Energie

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter
Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Warum wird Blitz-Energie nicht genutzt?

Grelles Licht, Donnergrollen und brachiale Zerstörungskraft – warum wird die Energie von Blitzen nicht zur umweltfreundlichen Stromgewinnung genutzt? Ein Experte erklärt, warum sich das nicht lohnen würde.

weiter
Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

Solarzellen: Waschbar und dehnbar zugleich

In Zukunft könnten tragbare Sensoren ihren Strom aus unserer Kleidung bekommen: durch Solarzellen auf dem Stoff. Möglich wird dies, weil Forscher organische Solarzellen entwickelt haben, die dehnbar und wasserfest zugleich sind.

weiter

Windenergie für Antarktis-Stationen

Australische Antarktis-Stationen sollen zukünftig ihre Energie aus Wind gewinnen. Eine Pilotanlage des Bremer Unternehmens Enercon wird Ende 2002 auf der Station Mawson in Betrieb gehen, meldet bild der wissenschaft. Sie wird die erste große Windanlage in arktischen Regionen sein.

weiter

Mit Druckluft die Umwelt sauber halten

Auf die Drucklufterzeugung entfallen in der Europäischen Union jährlich etwa 10 Prozent des industriellen Stromverbrauchs. Das entspricht über 80 Milliarden Kilowattstunden pro Jahr. Trotz dieses hohen Wertes ist die Energieeffizienz vieler Druckluftanlagen ausgesprochen niedrig. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe haben am vergangenen Dienstag eine Studie vorgestellt, in der sie zeigen, dass durch geeignete Maßnahmen Energieeinsparungen von rund 25 Prozent möglich sind.

weiter

Chinaschilf ? Rohstoff- und Energielieferant der Zukunft?

Heizung, Häuserisolation, Papier - das aus Japan stammende Chinaschilf - Miscanthus - könnte in Zukunft zu einem bedeutenden nachwachsenden Rohstoff in Europa werden. Im Wissenschaftsjournal Biomass...

weiter

Solarenergie in Hamburg: Umweltbehörde zieht positive Bilanz

Eine positive Bilanz über die Nutzung der Solarenergie hat am Mittwoch die Umweltbehörde in Hamburg gezogen. Seit der Einführung 1990 des Förderprogramms für Solaranlagen des Hamburger Senats wurden mehr...

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe