Internet

Verräterische Schattenprofile

Verräterische Schattenprofile

Wer sich in sozialen Netzwerken wie Facebook bewegt, gibt nicht nur persönliche Daten von sich selbst preis, sondern auch von anderen. Mithilfe der Nutzerangaben lassen sich aufschlussreiche Vorhersagen selbst über Nicht-Nutzer treffen.

weiter
Facebook: Jedem seine eigene News-Welt

Facebook: Jedem seine eigene News-Welt

Der berüchtigte Echokammer-Effekt der sozialen Netzwerke betrifft auch Newsmeldungen auf Facebook, zeigt eine Studie: Die Nutzer lesen, liken und teilen vornehmlich Meldungen von wenigen, ihnen genehmen Medien.

weiter
Nachhause telefonieren

Nachhause telefonieren

Schon seit längerer Zeit versuchen Unternehmen und Forscher den Verbrauchern das "intelligente Haus" schmackhaft zu machen - bisher ohne Erfolg. Die Gründe klingen banal, benötigen aber technische Raffinesse.

weiter

Wie gut informiert das Internet über Arzneimittel?

Welche Qualität hat die Information über Arzneimittel im Internet? Weniger als ein Viertel der Internetpräsentationen bieten ausreichende und zuverlässige Informationen, berichten Wissenschaftler von der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg im "American Journal of Medicine".

weiter

Ungesicherte Server liefern sichere Daten

Entwickler der Universität in Davis (USA) wollen den Zugriff auf Datenbanken im Internet sicherer machen: Das "Truthsayer" genannte System soll verhindern, dass von Hackern manipulierte Daten als vermeintlich authentische Informationen zu den Anwendern gelangen. Der Abruf sensibler Daten ? Börsenkurse, amtliche Informationen oder Preislisten ? soll damit wirkungsvoll gesichert werden

weiter

Ein Bit hilft Hacker-Attacken zurückzuverfolgen

Wenn der Server "tot" und die Webseite nicht mehr zu erreichen ist, dann könnte ein Überflutungsangriff von Hackern schuld sein. Die so genannten "Denial-of-Service"(DoS)-Attacken überschwemmen den Server mit so vielen Nachrichten und Anfragen, dass er blockiert oder sogar den Geist aufgibt. Jetzt entwickelte ein US-Forscher eine Methode, solch anonyme Massenattacken bis zum Urheber zurückzuverfolgen. Dazu müssen Nachrichten, die durch das Internet laufen, mit nur einem zusätzlichen Informationsbit ausgestattet werden. Laufen eine große Anzahl von Nachrichten den gleichen Pfad entlang, so kann dieses Bit den Pfad bis zum Ursprung identifizieren helfen.

weiter

Anzahl gebrochener Hyperlinks nimmt zu

Wie lange existiert durchschnittlich eine Internetseite hinter einem Hyperlink? Dieser Frage gingen zwei Wissenschaftler der Universität Nebraska nach, die verschiedene Internetseiten in ihre Lehre einbeziehen und dabei jedes Jahr auf neue so genannte gebrochene Links stoßen. Das Ergebnis ihrer Studie überrascht: Die Zahl der funktionierenden Links nimmt mit ihrem Alter ab. Das berichteten sie auf der Konferenz der Society for Experimental Biology am 10. April. Insgesamt berechneten die Forscher eine Halbwertszeit von 55 Monaten.

weiter

Linkstruktur verrät: Internet organisiert sich in Communities

Das World Wide Web, scheinbar unübersichtlich, organisiert sich selbst in einzelne Gemeinschaften. Über die Verknüpfungen auf den Webseiten, den so genannten Hyper-Links, sind sie eng miteinander verzahnt. Darüber hinaus lassen sich die Gemeinschaften klar identifizieren, haben US-Forscher herausgefunden. Dies könnte zu besseren Suchmaschinen und Inhaltsfiltern führen, ebenso wie die objektive Analyse der Webseiten unterstützen.

weiter

Digitales Wasserzeichen für Videos

Ein neues Verfahren, Videos mit digitalen Wasserzeichen vor illegaler Übertragung im Internet zu schützen, haben Wissenschaftler der Purdue-Universität in West Lafayette (USA) entwickelt. Dazu verwenden die Forscher typische technische Merkmale des Videos, die durch gewöhnliche Übertragungsfehler im Netz nicht beeinflusst werden ? wohl aber durch etwaige Manipulationen der Daten wie etwa beim illegalen Kopieren. Das Endgerät erkennt diese markanten Signale und schaltet das Video frei, schreiben Edward Delp und seine Kollegen in einer Pressemitteilung der Universität.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe