Internet

Verräterische Schattenprofile

Verräterische Schattenprofile

Wer sich in sozialen Netzwerken wie Facebook bewegt, gibt nicht nur persönliche Daten von sich selbst preis, sondern auch von anderen. Mithilfe der Nutzerangaben lassen sich aufschlussreiche Vorhersagen selbst über Nicht-Nutzer treffen.

weiter
Facebook: Jedem seine eigene News-Welt

Facebook: Jedem seine eigene News-Welt

Der berüchtigte Echokammer-Effekt der sozialen Netzwerke betrifft auch Newsmeldungen auf Facebook, zeigt eine Studie: Die Nutzer lesen, liken und teilen vornehmlich Meldungen von wenigen, ihnen genehmen Medien.

weiter
Nachhause telefonieren

Nachhause telefonieren

Schon seit längerer Zeit versuchen Unternehmen und Forscher den Verbrauchern das "intelligente Haus" schmackhaft zu machen - bisher ohne Erfolg. Die Gründe klingen banal, benötigen aber technische Raffinesse.

weiter

Das Internet als Revier für Parasiten-Computer

Computer können das Internet nutzen, um mit unfreiwilliger Hilfe anderer Rechner eigene Aufgaben zu lösen, schreiben amerikanische Forscher im Magazin "Nature" (Bd. 412, S. 894). Dafür sei es nicht einmal nötig, die fremden Rechner mit Viren zu infizieren.

weiter

Stiftung Warentest vergibt kaum gute Noten für Internet-Suchmaschinen

Suchmaschinen finden laut Stiftung Warentest zu wenig sinnvolles. Nur die Suchmaschine Google erhält von der Stiftung die Note "gut", wie die Zeitschrift "Test" (September-Ausgabe) berichtet.

weiter

Selbst Analphabeten finden sich im Internet zurecht

Surfen im Internet ist so leicht, dass selbst Kinder, die Analphabeten sind und kein Englisch verstehen, es spontan im Laufe weniger Stunden erfassen können. Dies konnten indische Wissenschaftler jetzt in einem Experiment nachweisen, berichtet "BBC News".

weiter

Der Mensch ist nicht für die virtuelle Kommunikation geschaffen

Handy, SMS und E-Mail ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch eigentlich ist der Mensch für eine Kommunikation, bei der sich die Partner nicht gegenüberstehen, nicht geschaffen. Diese These vertritt ein amerikanischer Wissenschaftler, der sich mit elektronischer Zusammenarbeit beschäftigt.

weiter

Sind Islam und Internet miteinander vereinbar?

Seit einigen Wochen wird unter den Würdenträgern der islamischen Welt heftig darüber diskutiert, ob die modernen Komunikationstechnologien, vor allem Internet, E-Mail und SMS mit der islamischen Lehre vereinbar sind. Dies berichtet die französische Zeitung "Libération" in ihrer Ausgabe vom 31.07.01. Die zentrale Frage der Auseinandersetzung ist, ob ein Ehescheidungswille per SMS oder E-Mail gültig sein kann.

weiter

Surfen auf der Parkbank

In der englischen Stadt Bury St. Edmunds wird bald die fortschrittlichste Parkbank der Welt stehen, wie die Tageszeitung The Times berichtet. Der britische Microsoft-Ableger will die Bank, an die Laptops angeschlossen werden können, in den historischen Abbey-Gärten der Stadt aufstellen.

weiter

Jeder dritte US-Angestellte wird im Internet vom Boss überwacht

Amerikanische Firmen überwachen zunehmend die Internetaktivitäten ihrer Mitarbeiter. So werde inzwischen jeder dritte Angestellte systematisch kontrolliert, teilte die unabhängige Stiftung für Privatsphäre nach Presseberichten vom Dienstag mit. Eine der Hauptgründe für die zunehmende Kontrolle sei der geringe Preis der Überwachungssoftware, die nur noch etwa 10 Dollar (22,90 Mark/11,7 Euro) pro Mitarbeiter koste.

weiter

Elektronische Demokratie: Bundestag ermöglicht Einflussnahme zu Gesetzentwürfen über das Internet

Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag ein Pilotprojekt zur "elektronischen Demokratie" gestartet. Bei dem Projekt wird zum ersten Mal ein Gesetz nicht nur im Parlament beraten, sondern kann auch über das Internet mitentstehen. Initiator ist der Unterausschuss Neue Medien des Bundestages, der am Beispiel der laufenden Gesetzgebung zur Modernisierung des Informationsrechtes die Chancen der "e-Demokratie" ausloten will.

weiter

Internet-Radio ohne PC soll in wenigen Monaten auf den Markt kommen

Radiohören im Internet wird in Zukunft noch einfacher ohne PC möglich werden. Im dritten Quartal 2001 wird Philips mit dem " Internet-Radio FW-i1000" sein erstes System auf den US-Markt bringen. Für den europäischen Markt ist ein eigenes Produkt in Vorbereitung, dass im Laufe des kommenden Jahres angeboten werden soll. Aus Firmenkreisen ist zu hören, dass vor der Markteinführung in Europa noch eine Beta-Test-Reihe geplant ist.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe