Stradivaris Geheimnis war ein Holzwurmmittel

Amerikanische Forscher haben das Geheimnis hinter den berühmtesten Geigen der Welt gelüftet: das Holzwurmmittel "Borax". Damit schützte der Geigenbauer Stradivari seine Instrumente während einer Holzwurm-Epidemie in Norditalien, berichtet der britische "Daily Telegraph". Nach Angaben von Forschungsleiter Joseph Nagyvary von der A&M Universität Texas kittet Borax die Holzmoleküle fester zusammen und verbessert so den Klang einer Geige.
Als Stradivari 1737 starb, war die Holzwurm-Epidemie vorüber und die Geigenbauer der Region verzichteten auf Borax. Sie glaubten, dass Stradivari das Geheimnis seiner Geigen ins Grab genommen hatte. Nagyvary vermutet dagegen, dass selbst Stradivari den Effekt von Borax auf die Akkustik nicht erkannt hatte.
Marcel Falk, ddp


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe