Seide heilt zerschmetterte Knochen

Filigrane Kokons von Seidenraupen bilden eine neue Grundlage für die Heilung von schweren Knochenbrüchen, bei denen einfaches Schienen und Gipsen nicht mehr ausreicht und Lücken gefüllt werden müssen. Einem Forscherteam an der Tufts University, Massachusetts, gelang es, Knochenzellen auf einer seidigen Grundlage zum Wachstum anzuregen. Bis sich neue Knochenzellen bildeten, könne ein Gerüst-Implantat aus Seidenfasern sogar der großen Belastung in zerborstenen Oberschenkelknochen standhalten, so die Forscher.
Ein ausreichend stabiles Gerüst zu finden war besonders schwierig, fasst der niederländische Experte Joost de Bruijn die Anforderungen für diese Knochenimplantate zusammen. "Keramiken sind zu spröde und zerbrechlich und Polymere sind nicht stark genug." Natürliche Seide hingegen ist sehr leicht und stabil. Um allerdings eine Immunabwehr des Körpers auf dieses unsterile Material zu verhindern, kochten die US-Forscher die Kokons eine Stunde in einer Seifenlösung. Nach einer Beschichtung mit speziellen Aminosäuren, siedelten die Wissenschaftler menschliche Knochenzellen auf der Seide an. Nach vier Wochen begannen diese Zellen mit einem erneuten Knochenaufbau.

Ein weiterer Vorteil ist die biologische Abbaubarkeit des Seidengerüsts im Körper. Bevor diese neue Anwendung von Seide jedoch in den medizinischen Alltag Eingang findet, müssen noch viele Versuche unternommen werden. Besonderes verheerend wäre etwa, wenn sich einzelne Molekülfragmente vom Gerüst freisetzten würden und eine Immunabwehr initiierten.
Jan Oliver Löfken


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe