Materialforschung

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann.

weiter
Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Vor allem in Polyester-Klamotten mieft man bei Sport und Hitze besonders intensiv, heißt es. Aber ist das denn wirklich so und wenn ja, warum? In unserer Rubrik "Nachgefragt" haben wir diesem Thema "nachgeschnüffelt".

weiter
Rutschiger Trick gegen Muschelbewuchs

Rutschiger Trick gegen Muschelbewuchs

Forscher haben eine Beschichtung entwickelt, die Muscheln und anderes Meeresgetier davon abhält, sich an Schiffsrümpfe zu heften. Das Geheiminis ihres Materials ist ein "schmieriger" Inhaltsstoff.

weiter

Plastikschaum mit Tonpartikeln ist fester und umweltfreundlicher

Einen neuen Plastikschaum, der winzige Tonpartikel enthält und fester und umweltfreundlicher sein soll als herkömmlicher Kunststoff, stellen amerikanische Wissenschaftler am Dienstag (2. April) beim Treffen der Gesellschaft für Materialforschung in San Francisco vor. Das neue Material könnte etwa schwere Kunststoffteile ersetzen, hofft der Chemiker L. James Lee von der Staatsuniversität Ohio.

weiter

Metallische Supraleitung bei noch höheren Temperaturen vorhergesagt

Lithiumborocarbid könnte schon bei einer Sprungtemperatur von 100 Kelvin supraleitend werden. Dies wäre ein mehr als doppelt so hoher Wert wie beim metallischen Supraleiter Magnesiumdiborid, dessen Entdeckung im vergangen Jahr für Aufsehen sorgte. Dies vermuten Wissenschaftler in der Zeitschrift Physical Review Letters(25. März 2002).

weiter

Schwarze Skier gleiten schneller

Mit schwarzen Gleitflächen unter den Skiern rasen Wintersportler schneller den Hang hinab als mit weißen. Der Grund hierfür soll nach der Theorie eines emeritierten US-Geophysik Professors an der besseren Fähigkeit liegen, Wärme zu speichern. Dadurch könne der Ski den Schnee effektiver zu einem glatten Flüssigkeitsfilm schmelzen. Skier rutschen darauf besser als auf verharschtem und festgefrorenem Untergrund.

weiter

Selbstreparierendes Plastik

Sprünge und Risse in Plastikscheiben können sich spurlos von selbst reparieren. US-Chemiker entwickelten einen durchsichtigen Kunststoff, "Automend" getauft, der sich bereits bei geringen Temperaturen von rund 120 Grad Celsius an den Bruchstellen wieder verbindet. Dabei behält das Material etwa 60 Prozent der Stabilität, berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Science.

weiter

Schallwellen prüfen Stahlträger auf Materialfehler

Selbst hochwertiger Stahl hält nicht ewig. Doch wann genau der Tragreifen bricht oder das Halteseil ermüdet, lässt sich kaum vorhersagen. Japanische Physiker haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem mit Schallwellen auf die verbleibende Lebenszeit eines Stahlträgers geschlossen werden kann. Ihren Messaufbau erläutern sich im Fachblatt "Journal of Applied Physics" (Vol. 91, S. 1849).

weiter

Kein Schwitzen in intelligenter Wintersportbekleidung

Bei der Abfahrt schwitzen, im Lift frieren ? dieses Ungemach soll Skifahrern demnächst erspart bleiben. Die Firmen Frisby Technologies in Winston-Salem (USA) und Outlast Technologies in Boulder (USA) wollen Wintersportbekleidung auf den Markt bringen, die bei körperlicher Anstrengung überschüssige Wärme aufnimmt und in Erholungsphasen, in denen der Körper abkühlt, wieder abgibt. Unter der Wäsche soll dadurch eine gleichbleibende Temperatur von angenehmen 32 Grad herrschen, meldet das Magazin "Technology Review".

weiter

Warum rostfreier Stahl korrodiert

Architekten von Wolkenkratzern, Hängebrücken und Staudämmen vertrauen auf die dauerhafte Stabilität von rostfreiem Stahl. Doch diese hochwertigen Legierungen aus Eisen und Chrom weisen häufig winzige narbenförmige Schwachstellen auf, an denen sich Rost ansetzen und darauf leicht ausbreiten kann. Britische Forscher vom Imperial College of Science und von der College University in London fanden nun den Grund in wenigen Nanometer kleinen Zonen, in denen die wichtige Chromkonzentration deutlich abfällt und so anfällig für Rost wird.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe