Materialforschung

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann.

weiter
Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Vor allem in Polyester-Klamotten mieft man bei Sport und Hitze besonders intensiv, heißt es. Aber ist das denn wirklich so und wenn ja, warum? In unserer Rubrik "Nachgefragt" haben wir diesem Thema "nachgeschnüffelt".

weiter
Rutschiger Trick gegen Muschelbewuchs

Rutschiger Trick gegen Muschelbewuchs

Forscher haben eine Beschichtung entwickelt, die Muscheln und anderes Meeresgetier davon abhält, sich an Schiffsrümpfe zu heften. Das Geheiminis ihres Materials ist ein "schmieriger" Inhaltsstoff.

weiter

Kurz gemeldet: Spiegel zum Ein- und Ausschalten entwickelt

Einen Spiegel zum Ein- und Ausschalten haben Wissenschaftler der Universität Chicago und der Vrije-Universität Amsterdam entwickelt: Der transparente Film verwandelt sich in eine spiegelnde Oberfläche, wenn eine elektrische Spannung angelegt wird, berichten die Forscher um Thomas F. Rosenbaum in der Fachzeitschrift "Advanced Materials" (Ausg. 14, Nr. 3).

weiter

Wände aus Asche

Wissenschaftler des Nationallabors in Oak Ridge (USA) haben einen superleichten Baustoff aus Kohlenasche und Beton entwickelt. Die Blöcke wiegen weniger als ein Fünftel herkömmlichen Betons und sollen gute Wärmeeigenschaften haben.

weiter

Künstliche Intelligenz soll Entdeckung von Materialien beschleunigen

Amerikanische Chemie-Ingenieure haben eine Methode entwickelt, um schneller neue Materialien zu finden. Dazu verwenden sie künstliche Intelligenz und eine Technik, die Tausende von Mixturen gleichzeitig testen kann, berichten die Forscher von der Purdue University in einer Presseerklärung der Universität. Die Technik könnte helfen, die Prozeduren, mit denen Firmen neue Katalysatoren oder Werkstoffe entwickeln, deutlich zu beschleunigen.

weiter

Durchlöcherte Flugzeugflügel sparen Kerosin

Millionen kleiner Löcher in den Tragflächen lassen Flugzeuge sparsamer fliegen. Der Grund liegt in der besseren Aerodynamik. Britische Ingenieure testeten nun verschiedene Verfahren, um mit Lasern schnell, exakt und kostengünstig die Kanten von Flugzeugflügeln zu durchlöchern.

weiter
Mikroperlen aus Kunststoff leiten Lichtwellen

Mikroperlen aus Kunststoff leiten Lichtwellen

Chemiker vom Oak Ridge National Laboratory glauben, eine neue Materialklasse gefunden zu haben: Mikroperlen aus Kunststoff. Wie von Geisterhand bilden sich die Ketten und Netze aus winzigen Perlen beim Trocknen von Kunststofflösungen. Polymerstränge halten diese millionstel Meter kleinen Kugeln stabil zusammen. Die Forscher hoffen auf zahlreiche Anwendungen in der Optoelektronik oder für magnetische Speichermedien. Ihre Ergebnisse präsentieren die Forscher im Fachblatt "Physical Review Letters" (Phys. Rev. Lett. 88, 015508).

weiter

Mikrochips mit Raketenantrieb und Selbstzerstörungs-Mechanismus

Sandkorngroße Maschinen, die sich wie Raketen fortbewegen oder Computerchips mit einer geheimen Technik, die sich auf Knopfdruck selbst zerstören. Für diese futuristisch klingenden Ideen haben Forscher der Universität Kalifornien in San Diego jetzt die notwendige Technik entwickelt. Ihnen ist es gelungen, auf einem üblichen Computerchip mit Hilfe des Elements Gadolinium gezielt kleine Stichflammen und Explosionen zu erzeugen, berichten die Forscher in dem deutschen Fachblatt "Advanced Materials".

weiter

Brandschutz bei Kunststoffen wird umweltfreundlicher

Mit einer umweltfreundlichen Methode wollen Forscher am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP) Kunststoffe künftig vor Feuer schützen. Mit mikroskopisch kleinen Kügelchen aus Melaminharz umhüllen sie die giftigen Flammschutzmittel, die Kunststoffen bei der Herstellung zugesetzt werden. Die Mikrokapseln setzen ihren Inhalt erst im Brandfall frei. Der Kunststoff wird schwer entflammbar und selbstlöschend.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe