Materialforschung

Geheimnisse tierischer Schlagkraft gelüftet

Geheimnisse tierischer Schlagkraft gelüftet

Mit voller Wucht zerschmettern sie Muschelschalen – bleiben dabei aber selbst unversehrt. Wie die Keulen der Fangschreckenkrebse diese Belastung aushalten, haben Wissenschaftler aufgeklärt. Ihre Erkenntnisse könnten zu neuen Schutzmaterialien inspirieren.

weiter
Zement nach dem Vorbild des Seeigelstachels

Zement nach dem Vorbild des Seeigelstachels

Erneut stand die Natur Pate: Die raffinierte Nano-Struktur der Stacheln von Seeigeln hat Forscher zur Entwicklung eines extrem bruchfesten Zements inspiriert.

weiter
Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann.

weiter

Mikrochips mit Raketenantrieb und Selbstzerstörungs-Mechanismus

Sandkorngroße Maschinen, die sich wie Raketen fortbewegen oder Computerchips mit einer geheimen Technik, die sich auf Knopfdruck selbst zerstören. Für diese futuristisch klingenden Ideen haben Forscher der Universität Kalifornien in San Diego jetzt die notwendige Technik entwickelt. Ihnen ist es gelungen, auf einem üblichen Computerchip mit Hilfe des Elements Gadolinium gezielt kleine Stichflammen und Explosionen zu erzeugen, berichten die Forscher in dem deutschen Fachblatt "Advanced Materials".

weiter

Brandschutz bei Kunststoffen wird umweltfreundlicher

Mit einer umweltfreundlichen Methode wollen Forscher am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung (IAP) Kunststoffe künftig vor Feuer schützen. Mit mikroskopisch kleinen Kügelchen aus Melaminharz umhüllen sie die giftigen Flammschutzmittel, die Kunststoffen bei der Herstellung zugesetzt werden. Die Mikrokapseln setzen ihren Inhalt erst im Brandfall frei. Der Kunststoff wird schwer entflammbar und selbstlöschend.

weiter

Neue Kontaktlinsen können über Nacht im Auge bleiben

Ein sehr gut sauerstoffdurchlässiges Material für Kontaktlinsen verspricht Fehlsichtigen besseren Tragekomfort und mehr Sicherheit: Die neuen Linsen, die formstabil und weich zugleich sind, reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Bakterieninfektionen besser als herkömmliche Produkte und können bis zu 30 Tage im Auge bleiben, schreiben amerikanische Augenärzte in der Fachzeitschrift Ophthalmology (Bd. 109, S. 27).

weiter

Kurz gemeldet: Forscher entwickeln Nanobausteine aus Silizium und Sauerstoff

Die kleinsten "Bausteine" der Welt sind nur einen Millionstel Millimeter groß: Amerikanische Wissenschaftler haben backsteinförmige Bauelemente aus Silizium- und Sauerstoffatomen entwickelt, aus denen winzige optische Systeme oder elektrische Schaltkreise zusammengesetzt werden können. Das berichtet das Wissenschaftsmagazin "Nature" in seiner Online-Ausgabe.

weiter

Salzfresser retten Mauerwerk

Salzfressende Bakterien können alte Mauern retten. Das fanden Wissenschaftler der Hochschule Wismar - unter anderem von der Universität Hamburg unterstützt - in einem einjährigen Forschungsprojekt heraus. Labortests beweisen: Spezielle Mikroorganismen verbannen Salz und Feuchtigkeit dauerhaft aus Gebäuden, ohne diese dabei zu beschädigen.

weiter
Dünne Magnetschichten ermöglichen bessere Datenspeicher

Dünne Magnetschichten ermöglichen bessere Datenspeicher

Eine bisher unbekannte Kristallschicht in magnetischen Materialien könnte zu leistungsfähigeren Computerspeichern führen. US-Physiker vom Stanford Synchrotron Radiation Laboratory in Kalifornien entdeckten diese nur wenige Atomlagen dünne Schicht in der Grenzschicht zwischen Kobalt und Nickeloxid. Diese Substanzen dienen zum Bau magnetischer Datenspeicher, ohne dass das physikalische Verhalten bisher im Detail geklärt werden konnte.

weiter
Organische Kristalle verdoppeln Lichtfrequenzen

Organische Kristalle verdoppeln Lichtfrequenzen

Exakt symmetrische Kristalle auf organischer Basis können rotes Licht in blaues umwandeln. Diese Eigenschaft erreichten Wissenschaftler der University of Minnesota durch die komplett fehlerfreie Anordnung dieser synthetischen Verbände zu polaren Kristallen. Normalerweise heben sich in einem Kristall die polaren Momente der einzelnen Atome in der Summe auf, wenn diese nicht genau in die gleiche Richtung zeigen.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe