Millionär werden mit dem Euro

Mit einem simplen Trick können schlaue Rechner bei der Umstellung auf den Euro zum Millionär werden, hat der Aachener Mathematikprofessor Heinrich Hemme vorgerechnet. Sie könnten sich zunutze machen, dass bei der Umrechnung von Mark in Euro gerundet wird.
Da ein Euro genau 1,95583 Mark wert ist, wird bei der Umstellung jeder DM-Betrag durch 1,95583 geteilt. Heraus kommt ein krummer Wert, der dann auf ganze Cent, dem hundertsten Teil eines Euro, gerundet wird. Nach den gängigen Rundungsregeln wird abgerundet, wenn die Kommastelle zwischen 0 und 4 liegt. Bei 5 oder mehr wird aufgerundet.

Genau dies könnten kluge Finanzplaner nutzen, sagt Hemme: Ein Pfennig entspricht nach der gängigen Umrechnung 0,51129 Cent. Da auch dieser Wert aufgerundet wird, müsste die Bank beim Umtausch eines einzelnen Pfennigs einen ganzen Cent auszahlen.

Wer also einen Kredit von beispielsweise 2 Millionen Mark aufnimmt und dieses Geld dann Pfennig für Pfennig in Euro umtauscht, bekommt dafür 200 Millionen Cent ausbezahlt. Nach Rückzahlung des Kredits bleiben immerhin noch rund eine Million Euro übrig.

Leicht verdient ist das Geld allerdings nicht, dürfte doch der Umtausch von 200 Millionen einzelnen Pfennigen einige Zeit in Anspruch nehmen.

Ulrich Dewald


Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe