Physik

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter
Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Die Phantasie ermöglicht sie – doch was lässt sich denn aus wissenschaftlicher Sicht zum Thema Zeitreisen sagen? Zwei Physiker erklären, warum Zeitreisen nicht mit den physikalischen Gesetzen vereinbar sind.

weiter
Die

Die "spannende" Kraft in der DNA gemessen

Was hält die DNA-Stränge in ihrer typischen Spiralform? Wissenschaftlern ist es erstmals gelungen, die sogenannte Stapelkraft zu messen. Dies könnte dabei helfen, molekulare Maschinen aus DNA zu konstruieren.

weiter
Eine Milliarde für die Quantentechnologie

Eine Milliarde für die Quantentechnologie

Erneut will die EU einen Fachbereich mit viel Geld nach vorne bringen. Sie erhofft sich neuartige Computer und eine abhörsichere Kommunikation. Dieses Mal gibt es keine Konkurrenz von anderen Projekten.

weiter
Laser dank Einstein

Laser dank Einstein

Am Rande seiner Allgemeinen Relativitätstheorie ging Albert Einstein ein "prächtiges Licht" auf. Er stieß auf das Prinzip des Lasers. Bis das vielseitige Lichtbündel allerdings aus der Taufe gehoben wurde, vergingen Jahrzehnte.

weiter
Himmelsgewalten im Fokus

Himmelsgewalten im Fokus

Sie bleiben geheimnisvoll: Als Zünder der Blitze haben Forscher Eiskristalle oder energiereiche Teilchen aus dem All im Verdacht. Für Blitze interessieren sich allerdings nicht nur Wissenschaftler, sondern auch das Militär.

weiter
Warum der Fußball flattern kann

Warum der Fußball flattern kann

Flatterbälle gehören zu den erstaunlichsten Schusstechniken im Fußball. Physiker haben nun eine Erklärung gefunden, unter welchen Umständen ein Ball abrupt seine Flugbahn verlässt.

weiter
Mikrolinse zeigt mikroskopisch Kleines

Mikrolinse zeigt mikroskopisch Kleines

US-Forscher haben eine Nanolinse entwickelt, die dünner ist als Papier, aber Licht mit Hilfe ihrer nanostrukturierten Oberfläche enorm fokussieren kann. Sogar Objekte kleiner als die Wellenlänge des Lichts werden damit sichtbar.

weiter
Van-der-Waals-Kräfte einzelner Atome gemessen

Van-der-Waals-Kräfte einzelner Atome gemessen

Aufsummiert halten sie beispielsweise den Gecko an der Wand. Nun haben Physiker erstmals die schwachen Van-der-Waals-Kräfte zwischen einzelnen Atomen erfasst.

weiter
Der Durchbruch zur Relativitätstheorie
Der Durchbruch zur Relativitätstheorie

Der Durchbruch zur Relativitätstheorie

Vor genau 100 Jahren reichte Albert Einstein einen kurzen Aufsatz "Die Feldgleichungen der Gravitation" bei den "Sitzungsberichten der Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin" ein. Einsteins Reaktion auf seinen Fund der Allgemeinen Relativitätstheorie: Herzrhythmusstörungen.

weiter
Neutrinos: Leicht, aber oho!

Neutrinos: Leicht, aber oho!

Neutrinos haben eine Masse. Für diese Entdeckung gab's den diesjährigen Physik-Nobelpreis. Was genau hinter den "Geisterteilchen" steckt und wie sie die Physik bisher auf den Kopf gestellt haben, lesen Sie in unserem Artikel-Medley "Neutrinos kompakt".

weiter
Physik-Nobelpreis für oszillierende Neutrinos

Physik-Nobelpreis für oszillierende Neutrinos

Den Physik-Nobelpreis 2015 erhalten Takaaki Kajita und Arthur McDonald für die Entdeckung der Neutrino-Oszillation – die Tatsache, dass die geheimnisvollen "Geisterteilchen" ihre Identität mitten im Flug ändern können.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe