Physik

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Sie bilden nun wieder die romantische Kulisse der Weihnachtsmärkte. Doch wie stark müssen Weihnachtsbäume im Außenbereich verankert werden, um Windböen standzuhalten? Ein Weihnachtsbaum im Windkanal hat dazu nun Daten geliefert.

weiter
Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter

Strömungsgesetze der Hydrodynamik versagen im Mikrometerbereich

Wenn eine Flüssigkeit durch ein Rohr strömt, bleiben die der Rohrwand benachbarten Flüssigkeitsmoleküle bewegungslos an dieser haften - so lautet eine Grundannahme der Hydrodynamik. Wissenschaftler aus Australien haben nun herausgefunden, dass diese Annahme bei extrem kleinen Flüssigkeitsvolumen, wie zum Beispiel dem menschlichen Blutgefäßsystem, ihre Gültigkeit verliert. Sie berichten über ihre Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe der Physical Review Letters.

weiter

Warum man dem klebenden Duschvorhang nicht entkommen kann

In weiser Voraussicht stellt man sich in die Mitte der Dusche ? möglichst weit vom Duschvorhang entfernt. Und trotzdem: Sobald das Wasser strömt, hat man den Vorhang irgendwo an sich kleben. Der Physiker David Schmidt hat jetzt in einer detaillierten Rechnung die Kräfte ermittelt, die auf den Vorhang wirken und ihn so anhänglich machen. Das teilt die Universität von Massachusetts in Amherst mit.

weiter

Physiker ändern die Drehrichtung von optischen Wirbelstürmen

Einem spanisch-amerikanischen Wissenschaftlerteam ist es gelungen, die Drehrichtung von optischen Wirbeln mittels eines einfachen Linsensystems zu ändern und diese Änderung genau zu analysieren. Sie berichten über ihre Ergebnisse in der aktuellen Ausgabe des Fachblattes Physical Review Letters.

weiter

Physikalische Sandkastenspiele für die Materialforschung

Ein Forscherteam in Marseille hat das Verhalten von granularer Materie am Beispiel von Sand untersucht und ist dabei zu überraschenden Erkenntnissen über deren Dynamik gekommen. Die Ergebnisse sind von elementarem Interesse für verschiedene Bereiche wie beispielsweise die Herstellung von hochbelastbaren Materialien oder die Lawinenforschung. Einen Bericht darüber haben die Forscher in der aktuellen Ausgabe der Physical Review Letters veröffentlicht.

weiter

Transistor schaltet mit nur einem einzigen Elektron

Nur ein einzelnes Elektron entscheidet zwischen "An" und "Aus" bei einem Nano-Transistor, den nun ein niederländisches Forschungsteam im Fachmagazin "Science" vorstellt. Das Bauteil besteht aus einer winzigen Röhre aus Kohlenstoffatomen ? einer sogenannten "Nanoröhre", die fünfhundert Mal kleiner ist als ein menschliches Haar.

weiter

Licht lässt neue Faser schrumpfen

Ein Material, das schrumpft, wenn ultraviolettes Licht darauf fällt, haben deutsche und britische Wissenschaftler entwickelt. Wird es dunkel, nimmt es seine alte Länge wieder an, meldet das Wissenschaftsmagazin "Science" in seiner Online-Ausgabe.

weiter

Chaos steigert den Verkehr im Quantentunnel

Bereits 1917 hatte Albert Einstein sich gefragt, wie sich das in der klassischen Physik allgegenwärtige Chaos in der Quantenwelt bemerkbar machen würde. Forscher der Universität von Texas in Austin berichten jetzt im Fachmagazin Science, dass sie die Auswirkungen der klassischen Chaostheorie auf ein quantenmechanisches System nachgewiesen haben.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe