Physik

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Sie bilden nun wieder die romantische Kulisse der Weihnachtsmärkte. Doch wie stark müssen Weihnachtsbäume im Außenbereich verankert werden, um Windböen standzuhalten? Ein Weihnachtsbaum im Windkanal hat dazu nun Daten geliefert.

weiter
Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter

Flüssigkristalle finden neue Anwendungen in der Optik

Einem Physikerteam der Universität Ljubljana ist es gelungen, stabile molekulare Brücken aus Flüssigkristallen herzustellen. Dies könnte wichtige Anwendungen in der Optik finden - oder überall dort, wo Submillimeter kleine Objekte regelmäßig angeordnet werden müssen, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin Physical Review Letters.

weiter

Einzelne organische Moleküle sollen bald als Schalter dienen

Einzelne organische Moleküle können als künftige digitale Schalter dienen, weil sie zwischen "Ein"- und "Aus"-Zuständen wechseln und dort jeweils stundenlang verharren. US-Forscher konnten jetzt erstmals nachweisen, wie und wann dies geschieht. Sie nutzten die Form speziell konstruierter Moleküle, die im freien Raum zwischen mehreren Zuständen hin und her wechseln können, und engten die Moleküle so weit ein, dass sie nur noch sehr selten "schalten" konnten. Das berichten sie im Wissenschaftsmagazin Science.

weiter

Rastertunnelmikroskop liest Spins in einzelnen Atomen

Bei Untersuchungen von Supraleitern ist es einem internationalen Physikerteam mit einem Rastertunnelmikroskop gelungen, quantenmechanische Spinzustände in einzelnen Atomen zu lesen. Die Forscher haben ihr Ergebnis im Fachmagazin Nature vorgestellt.

weiter

Kleinstes Hochleistungs-Spektrometer der Welt kommt aus Jena

Forscher aus Jena haben nach eigenen Angaben das kleinste Hochleistungs-Mikrospektrometer der Welt gebaut. Das Gerät zur Analyse der Farbzusammensetzung des Lichts ist so groß wie ein Apfel. Es solle am 4. Juli erstmals der Europäischen Raumfahrtagentur ESA im holländischen Noordwijk vorgestellt werden, sagte Rainer Riesenberg vom Institut für Physikalische Hochtechnologie am Mittwoch in Jena.

weiter

Wann, wo und warum ein Seil reißt

Segler und Bergsteiger haben eines gemeinsam: Sie müssen sich auf ihr Seil verlassen können, denn wenn es durchreißt, wird es gefährlich. Mithilfe von gut gekochten und in Olivenöl gewälzten Spaghetti haben Forscher nun herausgefunden, dass geknotete Seile fast immer kurz vor Beginn des Knotens reißen. Dort ist das Material am stärksten gebogen, berichtet das Team aus der Schweiz und aus Polen im Fachblatt "New Journal of Physics".

weiter

Bleibendes Computergedächtnis trotz Stromausfall: "Supermagnet" aus Chromdioxid soll "nicht-flüchtige" Speicher ermöglichen

Amerikanischen Forschern ist es gelungen, den halbmetallischen Ferromagneten Chromiumdioxid mit sehr großer Reinheit herzustellen. Durch ihn könnten Daten im Arbeitsspeicher von Computern nicht-flüchtig gespeichert werden und so selbst einen Stromausfall überstehen.

weiter

Schallwellen lassen flüssiges Helium kristallisieren

Forschern der Ecole Normale Superieure in Paris ist es gelungen, flüssiges Helium mit Hilfe von starken Ultraschallimpulsen in ein Kristall umzuwandeln. Abgedruckt ist ihre Arbeit, die wichtige Aufschlüsse über das Verhalten von Flüssigkeiten unter extremen Bedingungen liefert, in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Physical Review Letters.

weiter

Berliner Forscher erzeugen kürzesten Lichtimpuls

Den weltweit kürzesten Lichtimpuls mit einer Dauer von 3,8 Femtosekunden ? der milliardste Teil einer millionstel Sekunde - haben Forscher des Berliner Max-Born-Instituts für Nichtlineare Optik und Kurzzeitspektroskopie (MBI) erzeugt. Ihnen gelang dieser Weltrekord durch die Manipulation der Eigenschaften von Licht, dass durch schwingenden Gasmoleküle leuchtete. Zur Anregung nutzen sie einen Titan-Saphir-Laser.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe