Physik

Satellitenmisssion bestätigt Einstein

Satellitenmisssion bestätigt Einstein

Einstein hat noch immer recht: Eine Satellitenmission hat das Äquivalenzprinzip von Albert Einstein so klar wie nie zuvor bestätigt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Gravitation auf Objekte verschiedener Masse gleich wirkt.

weiter
Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Sie bilden nun wieder die romantische Kulisse der Weihnachtsmärkte. Doch wie stark müssen Weihnachtsbäume im Außenbereich verankert werden, um Windböen standzuhalten? Ein Weihnachtsbaum im Windkanal hat dazu nun Daten geliefert.

weiter
Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter

Forscher verlangsamen Licht mit nur zehn Atomen

Einem japanisch-amerikanischen Forscherteam ist es gelungen, einen Lichtstrahl durch die Wechselwirkung mit nur zehn Atomen abzubremsen. Die Atome befinden sich dabei in einem mikroskopisch kleinen Resonanzkörper, in dem der Lichtstrahl viele Male reflektiert und auf diese Weise mit den Atomen wechselwirkt. Diese Technik könnte unter anderem bei der Erforschung quantenoptischer Phänomene oder bei der Herstellung von Quantencomputern eingesetzt werden, berichten die Forscher im Fachmagazin Physical Review Letters.

weiter

Fortschritte auf dem Weg zum Quantencomputer

Forscher berechnen mit den Quantenzuständen eines gefangenen Calcium-Ions den so genannten Deutsch-Josza-Algorithmus

weiter

Nanoröhren schärfen Blick von Elektronenmikroskopen

Fein gebündelte Strahlen aus Elektronen ermöglichen eine detaillierte Analyse vieler Werkstoffe oder Nanoproben. So spielt eine zuverlässige Elektronenquelle mit starker Fokussierung eine große Rolle in genauer Elektronen-Spektroskopie, für eine gut aufgelöste Elektronen-Holografie und nicht zuletzt für den scharfen Blick von Elektronenmikroskopen. Winzige Nanoröhrchen aus Kohlenstoff könnten diese Schlüsseleigenschaften von Elektronen-Strahl-Experimenten nun deutlich verbessern, berichten niederländische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Nature (Vol. 420, S. 393).

weiter

Plutoniumverbindung leitet Strom ohne Widerstand

Auf Basis des giftigen und radioaktiven Elements Plutonium haben Forscher einen so genannten Hochtemperatursupraleiter entwickelt. Er leitet Strom ohne Widerstand bei einer Temperatur von 18,5 Kelvin, berichten die Wissenschaftler vom amerikanischen Nationallabor in Los Alamos im Fachmagazin Nature (Ausg. 420, Nr. 6913).

weiter

Physiker erklären Wellenform an der Oberfläche von Eiszapfen

Jede einzelne Schneeflocke unterscheidet sich in ihrer Kristallstruktur von den anderen. Eiszapfen dagegen wachsen unabhängig von Temperatur, Feuchtigkeit oder Dicke immer mit einer ähnlichen Wellenstruktur auf ihrer Oberfläche. Japanische Physiker haben nun ein theoretisches Modell entwickelt, das diese Ähnlichkeit schlüssig erklärt und berichten darüber im Fachblatt Physical Review E.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe