Physik

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter
Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Die Phantasie ermöglicht sie – doch was lässt sich denn aus wissenschaftlicher Sicht zum Thema Zeitreisen sagen? Zwei Physiker erklären, warum Zeitreisen nicht mit den physikalischen Gesetzen vereinbar sind.

weiter

Neutrino-Forschung: Wieviele Geisterteilchen produziert die Sonne?

Auf dem Weg, die rätselhaften Neutrinos zu verstehen, sind Forscher der University of Washington einen Schritt weiter gekommen: Dem Team um Kurt Snover gelang es, die Rate der Elementarteilchen, die in der Sonne entstehen, genauer als jemals zuvor vorherzusagen.

weiter

Blau, rot und grün leuchtendes Silizium durch Nanotechnik

Wissenschaftler der Universität von Illinois in Urbana-Champaign haben eine neue Methode zur Herstellung von Siliziumnanokristallen entwickelt. Das auf einem elektrochemischen Ätzprozess beruhende Verfahren ermöglicht eine genaue Kontrolle über den Durchmesser und damit die Farbe des von den angeregten Kristallen emittierten Lichtes. Darüber berichten die Forscher in einer der kommenden Ausgaben der Applied Physics Letters.

weiter

Übertragung eines elektrischen Impulses bricht erstmals die Lichtgeschwindigkeit

Einem kanadischen Forscherteam ist es gelungen, einen elektrischen Impuls mit einer höheren Gruppengeschwindigkeit als die Lichtgeschwindigkeit über größere Distanzen zu übertragen. Dazu benutzten die Forscher eine spezielle, auf dem Prinzip der photonischen Kristalle beruhende Anordnung von Koaxialkabeln. In die einzelnen Frequenzkomponenten des Impulses codierte Informationen könnten so fast mit Lichtgeschwindigkeit gesendet werden ? Einstein Relativitästheorie wird dadurch nicht verletzt. Über ihre Ergebnisse berichten die Wissenschaftler in den Applied Physics Letters (Band 80, Seite 518).

weiter

In Hochtemperatursupraleitern existieren zwei Elektronenzustände nebeneinander

Während gewöhnliche Supraleiter elektrischen Strom erst bei Temperaturen um minus 270 Grad Celsius widerstandsfrei leiten, leiten Hochtemperatursupraleiter "schon" unterhalb von 150 Grad Celsius verlustfrei. Mit einem Rastertunnelmikroskop hat jetzt ein Forscherteam um Seamus J.C. Davis von der Universität von Kalifornien in Berkeley herausgefunden, dass die Elektronen in Hochtemperatursupraleitern nebeneinander in zwei Zuständen existieren, die sich nicht miteinander vermischen. Die Physiker stellen ihre Entdeckung im Fachmagazin Nature (Bd. 415, Nr. 6870, S. 412) vor.

weiter

Mathematik des Quantencomputers: Bellsche Ungleichung auf mehrere Dimensionen erweitert

Quantenmechanische Verschränkung wird in höheren Dimensionen weniger störungsanfallig

weiter

Spinmanipulation ermöglicht Informationsspeicherung in Atomkernen

Computer und andere elektronische Geräte verdanken ihre Fähigkeiten den ausgefeilten Möglichkeiten der Halbleitertechnik in der Manipulation bewegter Elektronen. Dem Nobelpreisträger Klaus von Klitzing vom Max-Planck-Institut für Festkörperforschung und seinen Kollegen ist es jetzt gelungen, zusätzlich die Spins von Elektronen und Atomkernen in Halbleitern gezielt zu manipulieren, wie die Physiker im Fachmagazin Nature (Bd. 415, Nr. 6869, S. 281) berichten.

weiter

Erstmals Quanteneffekte der Schwerkraft beobachtet

Physikern der Universität Heidelberg ist es zusammen mit russischen und französischen Kollegen erstmals gelungen, Quanteneffekte der Gravitation experimentell nachzuweisen. Sie stellen ihr Experiment in der Fachzeitschrift Nature (Bd. 415, Nr. 6869, S. 297) vor.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe