Physik

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter
Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Sind Zeitreisen mit der Physik vereinbar?

Die Phantasie ermöglicht sie – doch was lässt sich denn aus wissenschaftlicher Sicht zum Thema Zeitreisen sagen? Zwei Physiker erklären, warum Zeitreisen nicht mit den physikalischen Gesetzen vereinbar sind.

weiter

Elektrischer Strom fließt in künstlichen Halbleiter-Quantenringen

Forscher stellen aus Galliumarsenid eine Ringstruktur mit einem Radius von hundert Nanometern her

weiter

Schwedische Forscher schlagen Experiment zum Nachweis von Licht-Licht Streuung vor

Schwedische Wissenschaftler wollen die gegenseitige Streuung einzelner Lichtteilchen aneinander nachweisen. Dazu sollen die Photonen in einen Hohlraumresonator eingeschlossen werden. Diese Licht-Licht-Streuung ist eine Vorhersage der Quantenelektrodynamik, konnte bisher allerdings nicht experimentell nachgewiesen werden. Die Forscher berichten über ihren Experimentvorschlag in dem Fachblatt Physical Review Letters.

weiter

Saubere Abgase: Plasmen zersetzen bei niedriger Temperatur sogar kleinste Rußpartikel

Schon bei Temperaturen unter 200° C können Niedertemperatur-Plasmen Abgase reinigen. Selbst kleinste Schadstoffteilchen werden im Plasma unschädlich gemacht. Wissenschaftler des Greifswalder Institutes für Niedertemperatur-Plasmaphysik (INP) machten sich diese Eigenschaften zu Nutze und entwickelten einen Plasmareaktor für die Reinigung von Dieselabgasen. Kern des Prinzips ist der Einsatz einer porösen Elektrode, die auch als Filter wirkt.

weiter

Medienfestival "BAPH - Bilder aus der Physik" in Göttingen

Täglich entstehen in Hochschulen und Forschungseinrichtungen interessante visuelle und audiovisuelle Medien. Die Öffentlichkeit erfährt meist wenig davon. Vom 9.-11. November 2001 präsentiert die IWF Wissen und Medien gGmbH unter der Schirmherrschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft der Öffentlichkeit und der Fachwelt das erste deutsche Medienfestival mit Bildern aus Forschung und Lehre der Physik.

weiter

Beschleunigtes Proton prallt gegen Geisterteilchen

Während ein stillstehender Beobachter sieht, wie ein beschleunigtes Proton spontan, also ohne äußere Ursache, zerfällt, sieht sich das Proton selbst mit einer Armada von "Geisterteilchen" konfrontiert und kollidiert schließlich mit einem von ihnen. Zwei brasilianische Physiker haben jetzt gezeigt, dass man ohne diese bizarre Sicht des Protonenzerfalls zu keiner widerspruchsfreien Aussage über die Lebensdauer des Protons gelangen kann. Das berichtet die Amerikanische Physikalische Gesellschaft.

weiter

Laserstrahlen können chaotisches Verhalten voraussagen

Ein Wissenschaftlerteam aus Wales ist der Frage der Vorhersagbarkeit von chaotischem Verhalten mittels eines Laserexperimentes nachgegangen. Durch Synchronisation zweier Laserstrahlen konnte das chaotische Verhalten eines Strahles durch die Untersuchung des anderen vorhergesagt werden. Darüber berichten die Wissenschaftler in dem Fachblatt Physical Review Letters. Eine mögliche Anwendung dieses überraschenden Effektes liegt in der Herstellung extrem schwankungsarmer Laserstrahlen.

weiter

Elektrisches Feld erzeugt Supraleiter

Einem Team internationaler Physiker ist es gelungen, einen Nichtleiter durch Anlegen eines elektrischen Feldes in den supraleitenden Zustand zu versetzen. Dazu benutzten sie eine einem Feldeffekt-Transistor ähnelnde Anordnung. Diese Kontrolle des Leitungszustandes einer chemischen Verbindung mittels elektrischen Feldern verspricht zahlreiche Anwendungen in der Technologie. Die Forscher berichten über ihr Experiment in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Science.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe