Physik

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Sie bilden nun wieder die romantische Kulisse der Weihnachtsmärkte. Doch wie stark müssen Weihnachtsbäume im Außenbereich verankert werden, um Windböen standzuhalten? Ein Weihnachtsbaum im Windkanal hat dazu nun Daten geliefert.

weiter
Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Physik-Nobelpreis für Gravitationswellen

Zwei Jahre nach dem ersten Nachweis von Gravitationswellen gibt es nun den Nobelpreis dafür: Das Nobelpreiskomitee hat drei Physiker ausgezeichnet, die als die Gründerväter und Geburtshelfer der LIGO-Detektoren gelten: Rainer Weiss, Kip Thorne und Barry Barish.

weiter
Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Wie kann Wasser ein Brandbeschleuniger sein?

Warum versagt die altbewährte Löschkraft des Wassers im Fall von brennendem Öl oder Fett und verkehrt sich ins Gegenteil? Ein Experte erklärt den gefährlichen Stichflammen-Effekt, vor dem immer wieder gewarnt wird.

weiter

Die hohen Türme des World Trade Centers verstärkten die zerstörerische Energie der Anschläge

Beim Zusammensturz der beiden Türme des World Trade Centers wurde mehr zerstörerische Energie frei als beim Aufprall der beiden Flugzeuge und der Explosion des Kerosins in ihren Tanks. Das berechnete der Physik-Professor Frank Moscatelli von der Swarthmore University in Pennsylvania.

weiter

Licht streut Elektronen

Teilchen oder Welle? Nach den Gesetzen der Quantenmechanik können sich alle Teilchen wie Wellen und Wellen wie Teilchen verhalten. Ein eindrucksvoller weiterer Beweis dieses Naturgesetzes gelang nun Physikern der University of Nebraska in Lincoln. So beobachteten sie erstmals, wie Masse tragende Elektronen durch Licht wie Wellen gestreut wurden.

weiter

Chaosforschung erklärt Zaubertrick der magischen Knoten

Durch bloßes Schütteln eines Seiles einen Knoten erzeugen - dieser beliebte Zaubertrick professioneller Magier wird in der aktuellen Ausgabe der Physical Review Letters mit Hilfe der Chaosforschung erklärt. Ein Physikerteam aus Pennsylvania in den Vereinigten Staaten hat dazu systematische Experimente mit Metallketten durchgeführt. Gewisse chaotische Bewegungsformen führen in der Tat zur Entstehung von Knoten.

weiter

Englischen Physikern gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zu Quantencomputern

Physiker der Universität Oxford in England haben erstmals ein effektives Verfahren zur Erzeugung quantenmechanisch verschränkter Photonen entwickelt. Diese speziellen Photonen stellen eine wichtige Grundlage für Quantencomputer sowie Quantenteleportationsexperimente dar. Die Wissenschaftler berichten darüber im Fachblatt Nature.

weiter

Magnet ist nicht magnetisch

Physikalisch ist eine Verbindung aus den Metallen Samarium und Aluminium eindeutig ein Magnet. Doch verbirgt dieses Material bei exakt minus 203 Grad Celsius diese Eigenschaft so gut, dass kein äußeres Magnetfeld zu messen ist. Japanische Physiker wiesen diesen eigenartigen Effekt am Hochenergie-Beschleuniger Zentrum in Tsukuba mit polarisierten Röntgenstrahlen nach. Die Ergebnisse präsentieren die Forscher in einer kommenden Ausgabe der Fachzeitschrift Physical Review Letters.

weiter

Atomspaltung gibt Aufschlüsse über die Wechselwirkung einzelner Quarks

Physiker des Jefferson Laboratoriums in Virginia in den Vereinigten Staaten haben erstmals den Einfluss von Quarks auf den Ablauf von Kernreaktionen untersucht. Dies gelang durch die kontrollierte Spaltung von Deuterium-Atomkernen. Ihre Arbeit wurde in der aktuellen Ausgabe des Physical Review Letters veröffentlicht.

weiter

Rätsel um interstellare Wasserstoff-Ionen gelöst

Ein physikalischer Effekt, den viele Forscher für vernachlässigbar hielten, ist offenbar daran schuld, dass Theoretiker und Praktiker sich nicht über die Zerfallsrate von interstellaren Wasserstoff-Ionen einig werden konnten. Das berichten Physiker der Universität von Colorado in Boulder im Fachmagazin Nature.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe