Technik

Nano-Roboter aus DNA sortieren Moleküle

Nano-Roboter aus DNA sortieren Moleküle

Forscher haben aus clever angeordneten Nukleotiden molekulare Maschinen hergestellt, die bestimmte Stoffe aufgreifen, transportieren und an einem Zielort abliefern können.

weiter
Blick in die Zukunft des Fliegens

Blick in die Zukunft des Fliegens

Luftfahrtingenieure tüfteln an den Flugobjekten von morgen. Was ist handfeste Forschung und was sind kühne Visionen? bild der wissenschaft checkt die Fakten.

weiter
Quantensignale kommen ans Tageslicht

Quantensignale kommen ans Tageslicht

Bisher störte das Tageslicht die Übertragung von Quanteninformationen durch die Luft oder aus dem Orbit. Doch jetzt haben Forscher ein System entwickelt, das diese Störeffekte überwindet.

weiter
Von wegen anonym

Von wegen anonym

Wenn Sie mit der Kreditkarte bezahlen, verrät das mehr über Sie, als sie denken. Warum das so ist, lesen sie jetzt im aktuellem Heft von bild der wissenschaft.

weiter
Alles vernetzt

Alles vernetzt

Die Stadt der Zukunft soll nach dem Willen vieler Experten vollständig vernetzt sein. Doch ist das auch sinnvoll und welche Gefahren birgt eine solche Technologie?

weiter
Mit der Kraft der Verdunstung

Mit der Kraft der Verdunstung

Forscher haben Maschinen konstruiert, die von verdunstendem Wasser angetrieben werden. Darunter sind ein Motor für ein Miniauto und ein Stromgenerator für LEDs.

weiter
Roboteranzug greift Arbeitern unter die Arme

Roboteranzug greift Arbeitern unter die Arme

Das EU-Projekt „Robo-Mate" hat den ersten Prototypen eines Exoskeletts für Industriearbeiter präsentiert. Der Roboteranzug soll vor Überbelastungen schützen.

weiter
HIV-Diagnose per Smartphone

HIV-Diagnose per Smartphone

Forscher haben ein Minilabor fürs Smartphone entwickelt, das mit einem Bluttropfen Krankheiten wie HIV und Syphilis erkennen kann – und das genau so gut wie teure Labortests.

weiter
Hoch hinaus

Hoch hinaus

Eine Magnetschwebebahn als Aufzug in Hochhäusern klingt nach Science-Fiction. Ist es aber nicht, wie bild der wissenschaft in seinem Februarheft erklärt.

weiter
Smartphone als chemische Nase

Smartphone als chemische Nase

´Ein ganz normales Smartphone könnte künftig dabei helfen, Chemikalien in der Umwelt nachzuweisen. Schlüssel dazu sind RFID-Chips, die Forscher auf simple Weise zu Chemosensoren umfunktioniert haben.

weiter
Datentransfer mit Korkenzieher-Licht

Datentransfer mit Korkenzieher-Licht

Forscher haben erstmals Daten mit Hilfe von Laserlicht quer durch den Himmel über Wien übertragen. Das Besondere daran: Kodiert wurden die Daten über eine korkenzieherartige Verdrehung der Lichtwelle.

weiter
Gene steuern - per Gedanken

Gene steuern - per Gedanken

´Forscher haben die Gedankensteuerung noch einen Schritt weiter gebracht: Sie konstruierten ein System, bei dem Probanden durch ihre Hirnströme die Aktivität von Genen kontrollieren können.

weiter
Mit Kling und Klang

Mit Kling und Klang

Wie muss ein Produkt klingen? Darum kümmern sich sogenannte Sounddesigner, deren Arbeit bild der wissenschaft in seiner Novemberausgabe ausführlich beschreibt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe