Technik

Nano-Roboter aus DNA sortieren Moleküle

Nano-Roboter aus DNA sortieren Moleküle

Forscher haben aus clever angeordneten Nukleotiden molekulare Maschinen hergestellt, die bestimmte Stoffe aufgreifen, transportieren und an einem Zielort abliefern können.

weiter
Blick in die Zukunft des Fliegens

Blick in die Zukunft des Fliegens

Luftfahrtingenieure tüfteln an den Flugobjekten von morgen. Was ist handfeste Forschung und was sind kühne Visionen? bild der wissenschaft checkt die Fakten.

weiter
Quantensignale kommen ans Tageslicht

Quantensignale kommen ans Tageslicht

Bisher störte das Tageslicht die Übertragung von Quanteninformationen durch die Luft oder aus dem Orbit. Doch jetzt haben Forscher ein System entwickelt, das diese Störeffekte überwindet.

weiter

Giftige Dioxine in die Röhre geschickt

Winzige Kohlenstoff-Nanoröhrchen, die Elektronikern, Medizinern und Energietechnikern unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten versprechen, eignen sich auch dazu, die Umwelt von Giften zu säubern. In Abgasfiltern etwa binden die Röhrchen aus Kohlenstoff deutlich mehr Dioxine an sich als die bisher verwendete Aktivkohle, berichten US-Forscher.

weiter

Papier aus Zuckerrohr

In einer indischen Papierfabrik wird Fotokopierpapier aus einem Abfallprodukt des Zuckerrohrs hergestellt. Das Papier, das von Chemikern der Firma Tamil Nadu Newsprint and Papers Ltd. entwickelt wurde, besteht zu 75% aus Bagasse und zu 25% aus Eukalyptusfasern. Bagasse ist ein nachwachsender Rohstoff, der bei der Herstellung von Zucker aus Zuckerrohr als Abfallprodukt entsteht.

weiter

Digitaler Assistent führt durch den Supermarkt

Navigationshilfen lenken nicht nur Autofahrer durch den Verkehr, sie sollen künftig auch gestressten Kunden die Orientierung im Supermarkt erleichtern: Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft haben einen elektronischen Einkaufsassistenten entwickelt, der den Kunden zum gesuchten Warenregal lotst.

weiter

Silizium-Leuchtdiode löst altes Problem der Computerindustrie

Britischen Wissenschaftlern ist es gelungen, Leuchtdioden (LED) aus Silizium herzustellen, die bei Raumtemperatur effizient Licht aussenden. Damit haben sie ein altes Problem behoben, das die Computerindustrie behinderte. Die Entdeckung könnte nun zur Herstellung schnellerer und kleinerer Mikrochips führen. Dies berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature.

weiter

Neuer Stoff fast so hart wie Diamant

Diamanten - die besten Freunde der Frauen - bekommen in Sachen Härte Konkurrenz aus dem Chemielabor. Einem Forscherteam aus der Ukraine, Frankreich und Deutschland gelang die Herstellung eines Materials, das beinah so hart ist wie synthetischer Diamant, aber einige seiner Nachteile nicht besitzt. Das so genannte kubische Bor-Carbon-Nitrid (cBC2N) stellen die Wissenschaftler in der Zeitschrift Applied Physics Letters vor.

weiter

Computer erkennt Gesichter

Ein spezielles Computersystem, das in der Lage ist, Gesichter zu erkennen, haben Forscher vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen auf der CeBIT 2001 in Hannover vorgestellt. Der so genannte virtuelle Spiegel soll die Vorraussetzung für Systeme liefern, die auf unsere Sprache, auf unseren Gesichts-Ausdruck oder auf unsere Stimmungen reagieren.

weiter

Sprechender Browser hilft Sehbehinderten beim Surfen

Ein sprechender Browser soll Sehbehinderten künftig den Umgang mit dem Internet erleichtert. Die New Yorker Firma WeMedia hat eine Software vorgestellt, die komplette Webseiten in Text umwandelt, der vom Computer vorgelesen wird.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Henning Beck hat eine lange Liste von Fehlern und Schwächen unseres Gehirns zusammengetragen. Dennoch verteidigt der Neurowissenschaftler unser Denkorgan: Gerade wegen seiner Fehler sei es flexibel und kreativ und jedem Computer überlegen.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe