Technik & Kommunikation

Es wurde kein Web Content gefunden.
Titel Anzeigedatum Autor
Es wurde kein Web Content gefunden.
Zeige 0 Ergebnisse.

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann. weiter

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Vor allem in Polyester-Klamotten mieft man bei Sport und Hitze besonders intensiv, heißt es. Aber ist das denn wirklich so und wenn ja, warum? In unserer Rubrik "Nachgefragt" haben wir diesem Thema "nachgeschnüffelt".

weiter
Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter
Bakterien bauen goldene Sensoren

Bakterien bauen goldene Sensoren

Bei Druck geht ein Licht an - den für diesen Effekt nötigen Sensor haben Biotechnologen von Bakterien bauen lassen: Sie haben ihnen dazu ein genetisches Programm verpasst, das sie zu Konstrukteuren von Strukturen aus Goldnanopartikeln macht.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Häuserschluchten sollen Mobilfunksignal verbessern

Eng geknüpft ist das Netz von Mobilfunksendern vor allem in Großstädten. Nur so kann die schnurlose Kommunikation auch in den letzten Häuserwinkeln gewährleistet werden. Doch während die Signalstreuungen an Gebäuden bisher die fehlerfreie Datenübermittlung stören, könnten gerade diese "Streukörper" auch zur Verbesserung der Funkwellen-Übertragung und für zusätzliche Datenkanäle eingesetzt werden. Französische Physiker konnten nun die vorteilhafte Anwendung von Streuungen im Labor belegen und berichten darüber im Fachblatt Physical Review Letters (Vol. 90, Art. Nr. 014301).

weiter

Kurioser Vorschlag für flüsterleise Brennstoffzellenautos: Kerniges Motorengeräusch soll aus den Bordlautsprechern kommen

Die Fahrer von Brennstoffzellenautos müssen auf ein kerniges Motorengeräusch nicht verzichten ? meint zumindest Bob Lutz, Vize-Chef der Produktentwicklung des Autokonzerns General Motors: Lutz will die Autos der Zukunft mit einer Elektronik ausrüsten, die den Fahrgastraum über die Bordlautsprecher mit künstlichen Motorengeräuschen beschallt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Resilienz ist die Fähigkeit, trotz widriger Umstände ohne große Blessuren im Leben zu stehen. Aber ist sie eine Charaktereigenschaft oder wird sie bei einem Prozess erworben? Jenseits der vielfältigen Ratgeberliteratur ein kundiges Werk zum Thema.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe