Technik & Kommunikation

Es wurde kein Web Content gefunden.
Titel Anzeigedatum Autor
Es wurde kein Web Content gefunden.
Zeige 0 Ergebnisse.

Geheimnisse tierischer Schlagkraft gelüftet

Mit voller Wucht zerschmettern sie Muschelschalen – bleiben dabei aber selbst unversehrt. Wie die Keulen der Fangschreckenkrebse diese Belastung aushalten, haben Wissenschaftler aufgeklärt. Ihre Erkenntnisse könnten zu neuen Schutzmaterialien inspirieren. weiter

Schluckbare Sonde erkundet den Darm

Schluckbare Sonde erkundet den Darm

Sie wandert durch den ganzen Verdauungstrakt und sammelt dabei Informationen: Forscher haben eine kleine schluckbare Sonde erfolgreich getestet, die revolutionieren könnte, wie Darmerkrankungen verhindert und diagnostiziert werden.

weiter
Strom nach dem Aal-Prinzip

Strom nach dem Aal-Prinzip

Der Zitteraal nutzt ein geniales Patent der Natur, um seine Beute mit Stromstößen zu lähmen. Jetzt haben Forscher diesen biologischen Stromgenerator nachgebaut – nur aus Salz, Wasser und einem raffiniert gefalteten Hydrogel.

weiter
Verändert der Klimawandel die Winderträge?

Verändert der Klimawandel die Winderträge?

Mit dem Klimawandel verändern sich auch die Windverhältnisse in vielen Regionen der Erde. Welche Folgen dies für die Windkraft-Erträge haben könnte, haben jetzt US-Forscher ermittelt – mit teilweise überraschenden Ergebnissen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Häuserschluchten sollen Mobilfunksignal verbessern

Eng geknüpft ist das Netz von Mobilfunksendern vor allem in Großstädten. Nur so kann die schnurlose Kommunikation auch in den letzten Häuserwinkeln gewährleistet werden. Doch während die Signalstreuungen an Gebäuden bisher die fehlerfreie Datenübermittlung stören, könnten gerade diese "Streukörper" auch zur Verbesserung der Funkwellen-Übertragung und für zusätzliche Datenkanäle eingesetzt werden. Französische Physiker konnten nun die vorteilhafte Anwendung von Streuungen im Labor belegen und berichten darüber im Fachblatt Physical Review Letters (Vol. 90, Art. Nr. 014301).

weiter

Kurioser Vorschlag für flüsterleise Brennstoffzellenautos: Kerniges Motorengeräusch soll aus den Bordlautsprechern kommen

Die Fahrer von Brennstoffzellenautos müssen auf ein kerniges Motorengeräusch nicht verzichten ? meint zumindest Bob Lutz, Vize-Chef der Produktentwicklung des Autokonzerns General Motors: Lutz will die Autos der Zukunft mit einer Elektronik ausrüsten, die den Fahrgastraum über die Bordlautsprecher mit künstlichen Motorengeräuschen beschallt.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Ein bisschen mehr Fett auf den Rippen macht widerstandsfähig. Und eine Mischkost ist die gesündeste Ernährung. Einfache Wahrheiten, die der Professor für Ernährungswissenschaft Hans Konrad Biesalski in seinem Buch überzeugend vertritt.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe