Technik & Kommunikation

Es wurde kein Web Content gefunden.
Titel Anzeigedatum Autor
Es wurde kein Web Content gefunden.
Zeige 0 Ergebnisse.

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann. weiter

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Vor allem in Polyester-Klamotten mieft man bei Sport und Hitze besonders intensiv, heißt es. Aber ist das denn wirklich so und wenn ja, warum? In unserer Rubrik "Nachgefragt" haben wir diesem Thema "nachgeschnüffelt".

weiter
Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter
Bakterien bauen goldene Sensoren

Bakterien bauen goldene Sensoren

Bei Druck geht ein Licht an - den für diesen Effekt nötigen Sensor haben Biotechnologen von Bakterien bauen lassen: Sie haben ihnen dazu ein genetisches Programm verpasst, das sie zu Konstrukteuren von Strukturen aus Goldnanopartikeln macht.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Forscher demonstrieren elektrisch induzierte Phosphoreszenz in
Kunststoff-Leuchtdioden

Forscher demonstrieren elektrisch induzierte Phosphoreszenz in Kunststoff-Leuchtdioden

Ein deutsch-österreichisches Forscherteam hat eine neuartige Methode entdeckt, um elektrischen Strom mit Hilfe konjugierter Polymere in Licht zu verwandeln. Leuchtdioden aus Kunststoff, die Strom in Licht verwandeln können, werden schon seit über einem Jahrzehnt intensiv erforscht. Dabei hat sich herausgestellt, dass über die Hälfte der elektrisch generierten Anregungen in dunklen Zuständen verschwinden, die kein Licht ausstrahlen können und statt dessen Wärme generieren. Dies führt im allgemeinen zu einer Reduktion der Lebensdauer solcher Bauelemente sowie zu einer Beschränkung des Wirkungsgrades. Die Wissenschaftler um John Lupton haben nun entdeckt, dass eine kleine Zahl chemisch gebundener Metallatome ausreicht, diese dunklen Zustände zum Strahlen zu bringen. Das berichten sie im Fachblatt "Physical Review Letters" (Ausgabe vom 14. Oktober).

weiter

Rechnen mit Plastik: Magnetischer Kunststoff beflügelt Spintroniker

Magnetisch und flexibel: Diese Eigenschaften vereint ein neuer Kunststoff, den US-Forscher als Grundlage für einen zukünftigen Spintronik-Computer nutzen wollen. Statt mit Elektronen selbst - wie in heutigen Silizium-Chips - könnte künftig die magnetische Ausrichtung von Elektronen, der Spin, für die Kodierung von digitalen Nullen und Einsen genutzt werden. Ihre Ergebnisse präsentieren sie im Fachblatt "Advanced Materials" (Vol. 14, S. 1230).

weiter

Nasa-Forscher bauen die genaueste Atomuhr der Welt

Wissenschaftler vom Jet Propulsion Laboratory der amerikanischen Raumfahrtbehörde Nasa in Pasadena haben die genaueste Atomuhr der Welt gebaut. Schätzungen zu Folge weist die Uhr nur eine Ungenauigkeit von einer Minute in 10 Milliarden Jahren auf. Sie ist damit um das Zwanzigfache genauer als die bisher besten Modelle. Die Uhr soll unter anderem zur Synchronisation der Satelliten des GPS-Navigationssystems eingesetzt werden.

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe