Technik & Kommunikation

Es wurde kein Web Content gefunden.
Titel Anzeigedatum Autor
Es wurde kein Web Content gefunden.
Zeige 0 Ergebnisse.

Wie windschnittig ist ein Weihnachtsbaum?

Sie bilden nun wieder die romantische Kulisse der Weihnachtsmärkte. Doch wie stark müssen Weihnachtsbäume im Außenbereich verankert werden, um Windböen standzuhalten? Ein Weihnachtsbaum im Windkanal hat dazu nun Daten geliefert. weiter

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Kombitextil wärmt und kühlt zugleich

Wenn es um Kleidung geht, müssen wir uns bisher entscheiden: Soll sie uns warmhalten oder eher für luftige Kühle sorgen? Jetzt haben Forscher ein Funktionsmaterial entwickelt, das beides kann.

weiter
Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Warum fördern Kunstfasern Schweißgeruch?

Vor allem in Polyester-Klamotten mieft man bei Sport und Hitze besonders intensiv, heißt es. Aber ist das denn wirklich so und wenn ja, warum? In unserer Rubrik "Nachgefragt" haben wir diesem Thema "nachgeschnüffelt".

weiter
Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Die experimenta zapft Energie aus der Tiefe

Ab 2019 soll sie in neuem Glanz erstrahlen: Die experimenta in Heilbronn wird gerade zum größten Science Center Deutschlands ausgebaut. Dazu gehört auch eine Bohrung: Geothermie soll die Lern- und Erlebniswelt je nach Bedarf wärmen oder kühlen.

weiter

Liken und keine News mehr verpassen!

Strahlende Folien als flächige Lichtquellen

Leuchtende Folien könnten Leuchtstoffröhren und Glühbirnen bald Konkurrenz machen. Nur einen Millimeter dick, geben die sehr energie-effizienten Kunststoffbahnen über die ganze Fläche ein helles monochromes, fürs Auge angenehmes Kaltlicht ab, melden die bayrischen Entwickler. Die Helligkeit ist stufenlos regelbar, auch lassen sich einzelne Bereiche gezielt ansteuern. Der Werbung eröffnen sich damit ganz neue Möglichkeiten. Doch auch als flächige Deckenbeleuchtung oder leuchtende Tapeten bieten sich die Folien an, die sich angeblich leicht verarbeiten lassen.

weiter

Baumaterial für Ökohäuser stammt künftig vom Acker

Ob Dämmmaterial oder Estrich: Baumaterial aus Chinaschilf könnte schon bald den ökologischen Hausbau bereichern. Aus der schnellwachsenden Pflanze aus Fernost lassen sich fast sämtliche Bauteile eines Hauses herstellen. Das zeigen Untersuchungen am Institut für Pflanzenbau der Universität Bonn. Demnach besitzt Chinaschilf (Miscanthus) hervorragende baustatische, bauphysikalische und bauakustische Eigenschaften, was zahlreiche Labor- und Praxistests bestätigen. Einsatzmöglichkeiten bieten sich im Bereich des nachhaltigen und ökologischen Bauens, wie beispielsweise im Fertighaus- und Holzrahmenbau.

weiter

Spintronik: Forscher erlangen Kontrolle über den Elektronenspin in Metallen

Einem niederländischen Forscherteam der Universität von Groningen ist es gelungen, den Elektronenspin freier Leitungselektronen in Metallen für elektronische Anwendungen nutzbar zu machen. In ihrem Experiment schicken die Wissenschaftler Elektronen mit genau ausgerichtetem Spin durch einen Leiter zu einem Detektor, dessen Ausgangsspannung von der Ausrichtung der Elektronenspins abhängt. Das berichtet das Team im britischen Fachmagazin Nature (Band 416 Seite 713).

weiter

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Der italienische Ökologe und Insektenforscher Gianumberto Accinelli erklärt Dominoeffekte in der Natur kindgerecht und mit einer Prise Humor. Sein Sachbuch ist Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe