Wendelstein 7-X lädt zum virtuellen Rundgang

Ein 360-Grad-Panorama, detailreiche Einsichten und integrierte Videos: Ein interaktives Angebot auf den Internet-Seiten des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP) führt Besucher nun ins Herz der Fusionsforschungsanlage Wendelstein 7-X.

Credit: Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik (IPP), http://www.ipp.mpg.de/panoramaw7x

Der beeindruckende Rundgang gewährt Einblicke in Bereiche, die sonst nur Experten zugänglich sind. Neben dem virtuellen Besuch in der Plasmakammer kann man auch durch die Experimenthalle streifen und die Anlagen besuchen, die das Plasma auf viele Millionen Grad aufheizen. Via PC, Tablet oder Smartphone kann man beim Rundgang einen Blick in alle Winkel werfen und sich interessante Bereiche bis ins Detail herbeizoomen. Einblendbare Infotafeln erläutern dabei wichtige Bauteile. Abgerundet wird die Präsentation von kurzen Videos, in denen IPP-Wissenschaftler ihre Arbeit erklären. Ziel der Forschung am IPP ist die Entwicklung eines Fusionskraftwerks, das - ähnlich wie unsere Sonne - Energie aus der Verschmelzung von leichten Atomkernen gewinnen kann.

Reload-Capcha neu laden Text der identifiziert werden soll

Bitte geben Sie zusätzlich noch den Sicherheitscode ein!

Rubriken

 


Harte Nuss
Rätsel: Berühmte Entdecker gesucht

 

Der Buchtipp

Was kommt dabei heraus, wenn sich Alice nicht ins Wunderland verirrt, sondern in eine Vorlesung über Quantenphysik? Eine Reise als intellektueller und ästhetischer Genuss.

Zu allen Buchtipps


Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Konradin Mediengruppe