Anzeige

Archiv Dezember 1996

Technik|Digitales

Spritsparende Schwingen

Flugzeugbauer lernen vom Vogelflug – und reduzieren den Kerosinverbrauch. Tragflächen, die sich automatisch der Flugsituation anpassen, sollen den Treibstoffverbrauch künftiger Verkehrsflugzeuge verringern.... mehr

Astronomie|Physik

Wasser auf dem Mond

Die Raumsonde Clementine übermittelt neue Informationen über den Mond. Die Ergebnisse, die mit Hilfe der Untersuchungen gewonnen wurden, könnten weit bedeutender sein als angenommen. Was ürsprünglich als militärische Operation geplant war, sorgt jetzt für eine wissenschaftliche Sensation.... mehr

Geschichte|Archäologie

Die verbannte Göttin

Hatte Jahwe, der Gott Israels, eine Frau an seiner Seite? In Alt-Palästina zumindest gab es eine starke Göttin. Am Ende jedoch stand die Alleinherrschaft des „Einen Gottes“. Der Monotheismus fiel nicht vom Himmel, sondern war das Produkt einer langen Entwicklung. Die göttliche Partnerin zahlte den Preis.... mehr

Geschichte|Archäologie

Wie das Klima Vorgeschichte schrieb

Palästina – die erste multikulturelle Gesellschaft. Neben Krieg und Handel haben Klimaverschiebungen die Geschichte des Nahen Ostens seit der Steinzeit entscheidend geprägt. Der ständige Austausch von Menschen, Ideen und Kulten ermöglichte die ersten kulturellen Glanzleistungen.... mehr

Geschichte|Archäologie

Hazor – Die versunkene Weltstadt

Die Handelsmetropole der Bronzezeit gibt ihre Geheimnisse preis. Hazor handelte und korrespondierte über ein halbes Jahrtausend mit den Mächtigen der Welt. Sein Palastarchiv steht jetzt vor der Ausgrabung. Vier Texttafeln kamen dieses Jahr zum Vorschein.... mehr

Astronomie|Physik

Galaxien am Anfang der Welt

Neue Probleme mit dem zu jungen Universum. Kaum haben sich die Wogen über einer zu großen Hubble-Konstante etwas geglättet, taucht schon ein noch gravierenderes Problem auf: In der Nähe des Weltanfangs hat das Hubble-Teleskop Galaxien entdeckt, die für diese Jugendzeit des Universums viel zu alt aussehen.... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Die Ausreißer

Warum Neuseelands Gletscher wachsen. Weltweit schrumpfen die Gletscher – für immer mehr Forscher eine sichtbare Folge des Treibhauseffekts. Doch ein paar Eisriesen tanzen aus der Reihe: Sie wachsen seit über zehn Jahren.... mehr

Erde|Umwelt

Der neue Deutsche Wald

Renaissance der Laubbäume. Draußen sind die Blätter gefallen, an den Schreibtischen keimt Hoffnung: Forstwissenschaftler und Ökologen haben Konzepte entworfen, wie die Folgen von Luftverschmutzung und Treibhauseffekt aufgefangen werden könnten – mit der Natur, nicht gegen sie. Eichen und Buchen kehren zurück.... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

oph|thal|mo|lo|gisch  〈Adj.; Med.〉 die Augenheilkunde betreffend, zu ihr gehörig

Kron|wi|cke  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Schmetterlingsblütler, auf sonnigen Hügeln u. an Wiesenrändern vorkommende, niederliegende krautige Pflanze, deren weiße Blüten rosafarbene Fahnen u. einen an der Spitze dunkelpurpurnen Kiel haben: Coronilla varia

Acker|bo|den  〈m. 4u〉 nutzbarer, landwirtschaftlich bebaubarer Boden; Sy Ackerland … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]