Oktober 1997 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Oktober 1997

Allgemein

Mut, Können und bdw-Sonderleistungen

Wie soll die deutsche Wissenschaft mit Betrug in ihren Reihen umgehen? Das fragte Prof. Albin Eser in einem Beitrag für die Zeitschrift der Max-Planck-Gesellschaft“ MPG-Spiegel 5/96″. Darin forderte Strafrechtler Eser, die bisherige Praxis zu ändern und Betrügereien nicht einfach... mehr

Allgemein

Virtueller Eingriff

Ein „virtuelles Endoskop“ soll Ärzten die Planung minimal-invasiver chirurgischer Eingriffe erleichtern. Wissenschaftler am Forschungszentrum der Firma Siemens in Princeton, USA, entwickeln derzeit ein System, mit dem sich ein „echter“ Eingriff zunächst am Rechner bis ins... mehr

Allgemein

Sandwich gegen Speicherhunger

171 Terabyte – der Inhalt von 80000 Festplatten: Soviel Daten soll ein neuartiger Speicher schlucken, den die norwegische Firma Opticom kürzlich in Oslo vorstellte. Der Chip vom Format einer Scheckkarte könnte den wachsenden Speicherhunger moderner PC-Software ein für allemal stillen. Herz... mehr

Allgemein

Mit Musik auf Zack

Musik aus dem Autoradio verkürzt die Reaktionszeit von Autofahrern, etwa bei einem plötzlich auftauchenden Hindernis, bis zu einer Zehntel Sekunde. Sie kann daher helfen, Unfälle zu vermeiden. Dies fanden Psychologen der Universität von Sydney in Australien heraus. Wird der Regler auf volle... mehr

Allgemein

Wo bitte geht es zur Katastrophe?

Unter uns Journalisten gibt es schon seltsame Zeitgenossen. Da haben einige Kollegen jahrelang jede Warnung von Forschern kritiklos genutzt, um in den Bereichen Umwelt und Gesundheit Katastrophen-Szenarios zusammenzuschreiben: die Klimakatastrophe, das Ozonloch, die Risiken von Mobiltelefonen, Aids... mehr

Allgemein

Das Preisrätsel für Denker

Vor einigen Tagen besuchte mich abends mein Nachbar Sigi Schubert. Sigi kommt nur selten ohne einen besonderen Grund, so auch an diesem Abend. Doch ich merkte, daß er nicht so recht wußte, wie er es mir sagen sollte. „Na los, heraus damit!“ forderte ich ihn auf. Sigi gab sich einen... mehr

Allgemein

Blitzende Blasen

Schall bringt Luftblasen zum Leuchten – ein physikalisches Phänomen, das auch die Pharmaindustrie interessiert... mehr

Allgemein

Gletscher am Äquator

Gesteinsformationen in Südafrika und Australien erhärten die Vermutung, daß die Erde in ihrer Frühzeit mehrmals vollständig mit Eis bedeckt war.... mehr

Allgemein

Bild des Monats

Dem Bienenstachel den Schrecken nehmen – das wollen eidgenössische Wissenschaftler von der Universität Lausanne. Denn für etwa drei Prozent der Bevölkerung ist der Schmerz, wenn sich seine Widerhaken in der Haut festsetzen, erst des Leidens Anfang: Bienengift löst manchmal... mehr

Allgemein

Hoffnung durch Operation im Gehirn

Der Anfall trifft viele Epileptiker wie ein Blitz: Plötzlich verlieren die Kranken das Bewußtsein, stürzen zu Boden, erleiden Krämpfe und Muskelzuckungen. Nach ein bis zwei Minuten ist alles vorbei.Wer unvorbereitet Zeuge eines Anfalles wird, reagiert häufig mit Angst und distanziert sich vom... mehr

Allgemein

Organkauf verstößt gegen gute Sitten

Wer sich im Ausland ein Organ kauft und einpflanzen läßt, muß die Kosten selbst tragen. Das hat das Bundessozialgericht in Kassel entschieden (1 RK 25/95). Die Richter wiesen damit die Revision eines nierenkranken Mannes zurück, der zwei Jahre nach Beginn einer Dialyse-Therapie nach Indien... mehr

Allgemein

Auf eigene Rechnung

Kranken ist es zuzumuten, Fahrten zur ambulanten ärztlichen Versorgung selbst zu bezahlen. Dieser Meinung ist das Bundessozialgericht in Kassel (1 RK 16/96). Dies gilt auch, wenn regelmäßige Kosten anfallen. Nur wenn die finanziellen Belastungen zu hoch werden, können sich die Betroffenen über... mehr

Allgemein

Auf den Stil kommt es an

Was aus einer Beziehung wird, ist von den Umgangsformen abhängig, die in der Partnerschaft gepflegt werden, sagt der Psychologe Prof. Hans-Werner Bierhoff, 49, von der Universität Bochum.... mehr

Allgemein

Das Teebeutel-Prinzip

Hoffnung für Diabetiker verspricht ein Verfahren zur Einkapselung von Insulin-produzierenden Zellen. Tierzellen ließen sich ohne Komplikationen in Menschen verpflanzen.... mehr

Allgemein

Kühlschrank im Kleiekleid

Maschinenbau und Ökologie – auf den ersten Blick scheinen beide Fachgebiete kaum zusammenzupassen. Der Maschinenbauingenieur Prof. Klaus Nendel, 46, sieht das anders: Er hat Verpackungsmaterial aus Getreidekleie entwickelt, das Kunststoffverpackungen ersetzen könnte.... mehr

Allgemein

Vorbild Känguruh

Frühchen geht es besser, wenn sie soviel Zeit wie möglich auf der nackten Brust ihrer Mutter oder ihres Vaters verbringen. Dr. Waltraud Stening, 33, konnte zeigen, daß bei dieser „Känguruh-Methode“ keine körperlichen Schäden für das vor der Zeit geborene Kind... mehr

Allgemein

Wegweiser Sonne

Bis zu 4000 Kilometer weit reist der amerikanische Monarchfalter jedes Jahr auf dem Weg von seinen Fortpflanzungsgebieten in Kanada und den USA zu seinem Überwinterungsgebiet in Mexiko. Sandra Perez von der Universität Tucson in Arizona und ihre Kollegen konnten nun zeigen, daß der Schmetterling... mehr

Allgemein

Neue Kraft für schwache Glieder?

Rund elf Prozent aller erwachsenen Männer in Europa leiden unter Erektionsschwierigkeiten. Viele Betroffenen behandeln sich durch Einspritzen eines gefäßerweiternden Wirkstoffs in die Schwellkörper. Ein neuartiges Präparat, das sich in Tablettenform einnehmen läßt, sorgt derweil auf... mehr

Allgemein

Der Trick mit den Kugeln

Ein neuartiges festes Schmiermittel, das die Leistung und Lebensdauer von Maschinen deutlich erhöhen könnte, haben Forscher am Weizmann-Institut im israelischen Rehovot entwickelt. Gegenüber den besten herkömmlichen Schmierstoffen verringert es die Reibung zwischen bewegten Metallteilen auf die... mehr

Allgemein

Labor im Pool

Ein europaweit einzigartiges Unterwassertechnikum wurde vor kurzem von der Universität Hannover im niedersächsischen Garbsen eröffnet. Es bietet den Forschern völlig neue Möglichkeiten, um Techniken zum Prüfen, Schneiden und Schweißen von Unterwasserbauwerken – wie Bohrplattformen... mehr

Allgemein

Bessere Kontrolle

Für eine besondere Art der Aufklärung werden Computer am Forschungszentrum Jülich trainiert. Anhand von Aufnahmen ziviler Satelliten sollen sie eine veränderte Landnutzung auf der Erde automatisch erkennen. Die an dem Projekt beteiligten Forscher arbeiten unter anderem mit der Internationalen... mehr

Allgemein

Schleimige Beute

Nach den Plänen britischer Ingenieure von der Universität Bristol könnten bald Robotertrupps auf Getreide- und Gemüsefeldern patrouillieren und „Jagd“ auf Schnecken machen. Die aufgelesenen Schnecken landen in einem Bioreaktor und erzeugen durch ihre Verwesung Biogas, aus dem... mehr

Allgemein

Nordpol im Giftregen

Auf die Gebiete rund um den Nordpol regnet jeweils im Frühjahr giftiges Quecksilber herab, wie kanadische Umweltforscher festgestellt haben. Auslöser des Giftregens sind vermutlich chemische Reaktionen mit Chlor- und Brom-Atomen. Durch sie wird Quecksilberdampf in feste Partikel umgewandelt, die... mehr

Allgemein

Grüne Mäuse

Wissenschaftler der Universität Osaka in Japan haben Mäusen ein Gen eingepflanzt, das für das grüne Leuchten einer biolumineszierenden Quallenart verantwortlich ist. Als Resultat bevölkern nun Mäuse das Labor, die grün leuchten, wenn sie mit blauem Licht bestrahlt werden... mehr

Allgemein

Frostiger Nebel als Kältepol im All

Den kältesten bisher bekannten Ort im Universum haben schwedische und US-amerikanische Astronomen aufgespürt. Er befindet sich in dem rund 5000 Lichtjahre von der Erde entfernten Bumerang-Nebel. Dessen Gase besitzen eine Temperatur von weniger als minus 270 Grad Celsius – drei Grad über... mehr

Allgemein

US-Forscher vorne

Gemessen an der Zahl der Veröffentlichungen sind die Wissenschaftler aus den USA die Nummer eins in der Forschungswelt. Allerdings gibt es in Amerika im Vergleich auch besonders viele Forscher. Zwischen 1992 und 1996 brachten sie es auf insgesamt über 1,2 Millionen Publikationen in Fachjournalen... mehr

Allgemein

Unschuldig an Leukämie

Die bisher umfassendste Studie zum Thema „Elektrosmog“ konnte keinen Zusammenhang mit der Entstehung von Leukämie nachweisen. Sie widerspricht damit früheren Untersuchungen, die Indizien zeigten, daß niederfrequente elektromagnetische Felder – etwa durch Hochspannungsleitungen... mehr

Allgemein

Das Internet wird erwachsen

Immer mehr Berufstätige tummeln sich im Internet. Das ist eines der Ergebnisse der letzten W3B-Befragung unter den Online-Nutzern www.w3b.de. Seit Herbst 1995 ermittelt die Umfrage halbjährlich die Meinung und soziodemographische Zusammensetzung der Surfer speziell im deutschsprachigen Raum. Zum... mehr

Allgemein

„Entspannt und in die Barbarei“ von Jutta Ditfurth

Jedes dritte Buch, das heute verkauft wird, kommt aus der Esoterik-Kiste. Universitäten laden esoterische Auraträger und New-Age-Propheten zu Vorträgen ein. Volkshochschulen, einst angetreten im Dienst von Rationalität und Aufklärung, machen Kasse mit Meditation und Nabelschau. Sind wir also... mehr

Allgemein

„Das Rätsel von Leib und Seele“ von Reinhard Breuer

„Der Geist fiel nicht vom Himmel“, behauptete vor jetzt 20 Jahren der Hirnforscher und Publizist Hoimar von Ditfurth – aber woher er denn kommt, das konnte er auch nicht sagen. Inzwischen hat die Wissenschaft das „Jahrzehnt des Gehirns“ ausgerufen und versucht immer... mehr

Allgemein

„Die Kunst zu bewahren“

Ein Buch, mit dem die „Wacker Chemie“ für sich werben will – dennoch gibt es keinen Grund, nicht darüber zu reden. Denn was sich schlicht „Dokumentation“ nennt, ist in Wahrheit ein Stück Kulturgeschichte, durch die man mit staunenden Augen wandert. Der Konzern... mehr

Allgemein

Pille gegen Amors Leiden

Ganz und gar unromantisch behaupten amerikanische Forscher, der Funke der Leidenschaft könne nur überspringen, wenn bestimmte chemische Botenstoffe die Nervenzellen im Gehirn aktivieren. Diese Boten wollen sie mit Arzneien stoppen, wenn „Nebenwirkungen“ wie Liebeskummer... mehr

Allgemein

„Trojanisches Pferd“ schleust Medikament ein

Tumore des Gehirns lassen sich wegen ihrer ungünstigen Lage oft nicht operativ entfernen. Auch Medikamente, die entartete Zellen zerstören sollen (Zytostatika), richten gegen Hirntumore nur wenig aus: Die Substanzen können die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden. Dieser natürliche... mehr

Allgemein

Körpereigener Knorpel heilt verletztes Knie

Stauchungen oder Verdrehungen des Beines führen häufig zur Absprengung von Knorpelstücken im Knie – oft Ausgangspunkt für eine Arthrose. Sportmediziner der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt/Main behandeln die Arthrose mit einem neuen Verfahren: Sie nutzen körpereigene... mehr

Allgemein

Sony Minidisc-Recorder MZ-R30 – Nah an der CD

Nach einigen erfolglosen Jahren will die Unterhaltungselektronik-Industrie in Deutschland ihre 1992 entwickelte Minidisc (MD) endlich populär machen. In Japan ist sie längst ein Hit. Auch bei uns soll sie die vor 24 Jahren entwickelte Tonbandkassette ablösen, deren Verkauf nur noch schleppend... mehr

Allgemein

Die Last mit der Fracht

Probleme und Trends im Güterverkehr. Frachtaufkommen und Kostendruck auf die Spediteure wachsen miteinander um die Wette. Als Ausweg sehen die Transportunternehmen vor allem eines: mehr Automatisierung.... mehr

Allgemein

Ärger mit den Assistenten

Warum das „intelligente“ Auto nicht immer spurt. Mehr Sicherheit und mehr Komfort beim Autofahren – das sollen neue elektronische Hilfen dem Fahrzeuglenker bringen: automatisch bremsen, die Spur halten, das Schlingen verhindern. Doch der unberechenbare menschliche... mehr

Allgemein

Probefahrt im Cyber-Car

Virtual Reality, das Lieblingsspielzeug der Autobauer. Was als Verrücktheit verspielter Informatiker begann, mausert sich mittlerweile zum Wettbewerbsvorteil für Fahrzeughersteller. Virtual Reality hält Einzug – vom Aufspüren versteckter Designfehler bis zum attraktiven ... mehr

Allgemein

Die Schönen von Thera

Die phantastischen Gemälde auf Santorin als Wegweiser in die Bronzezeit. Vor über 3500 Jahren ging die Mittelmeerinsel unter. Die Restaurierung ihrer Wandbilder beleuchtet den Austausch von Waren und Wissen zwischen Morgen- und Abendland.... mehr

Allgemein

Riesen im Hintergrund

Eine neue Klasse von Galaxien füllt das Weltall. Rund die Hälfte aller Sternsysteme haben die Astronomen bislang übersehen – sie leuchten so schwach, daß sie sich kaum vom Himmelshintergrund abheben. Versteckt sich hier vielleicht die Dunkle Materie?... mehr

Allgemein

Rätsel wird es immer geben

Über Spekulationen und gesichertes Wissen: In keinem anderen Wissensgebiet gibt es zwischen Forscher und Objekt eine so riesige Kluft wie in der Astronomie. Und doch haben die Astronomen in den letzten Jahren ein Weltbild entworfen, das den Anschein von gesichertem Wissen... mehr

Allgemein

Das Geheimnis der Dunklen Materie

Seit etlichen Jahren zeichnet sich immer deutlicher ein massives Dilemma der Astronomen ab: Bei ihrem forschenden Blick hinaus in die Tiefen des Alls haben sie bislang kaum die Spitze des Eisbergs gesehen. 90 Prozent des Stoffs, aus dem das Universum besteht, blieb ihnen verborgen. Am Anfang waren... mehr

Allgemein

Gammablitze aus den Tiefen des Alls

Gleichmäßig über den Himmel verteilt leuchten sie auf, die Gamma-Strahler, doch immer nur für kurze Zeit. Kürzlich entdeckten die Astronomen Röntgenstrahlung gleichzeitig mit einem Gammablitz. Stoßen hier vielleicht zwei Neutronensterne zusammen?... mehr

Allgemein

Das schwarze Loch im Herz der Galaxien

„Herum geht unser Tanz der Fragen im Kreis, und in der Mitte sitzt das Geheimnis, das alles weiß.“ Auf diesen Vers des amerikanischen Dichters Robert Frost können Astrophysiker ein Lied singen. Ihre Fragen tanzen noch immer um die einfachste und zugleich gewichtigste Sache der Welt:... mehr

Allgemein

Neutrinos – Teilchen mit Tarnkappe

Ein Rätsel nicht in den Tiefen des Alls, sondern vor unserer Haustür: Was passiert im Inneren der Sonne? Die Boten, die direkt aus dem Sonnenkern zu uns kommen, die Neutrinos, passen nicht recht ins Bild der Theoretiker. Haben diese Geisterteilchen eine Masse – und... mehr

Allgemein

Roland Mertelsmann – Drang zur Weltspitze

Der Freiburger Genforscher stellt die Weichen für neue Krebstherapien. Gentherapeut, Krebsarzt, Firmengründer – Roland Mertelsmann hat viele Talente. Obwohl er Bahnbrechendes geleistet hat, sieht sich Mertelsmann selbst nicht als Pionier.... mehr

Allgemein

Das Ozonloch – Irrtümer, Fakten und Prognosen

Dünner Schutzschirm, mehr UV-B-Strahlen: Was Forscher über die Folgen wissen. Schön weit weg war einst das Ozonloch, „unten“ in der Antarktis. Da ließ sich sogar trefflich über Pinguine mit Sonnenbrand witzeln. Doch der Ozonabbau hat auch Europa erreicht. Mehr... mehr

Allgemein

Die Querdenkerin

Polly Matzinger kämpft gegen ein Dogma der Medizin. Das alte Freund-Feind-Bild ist überholt: Die Immunabwehr des Körpers kämpft nicht automatisch gegen alles Fremde, sondern nur gegen solche Zellen, die Schaden anrichten. Wenn die amerikanische Immunologin nicht irrt... mehr

Allgemein

Lukrativer Ring

Für ihre Uni machen US-Absolventen einiges locker. INFOS IM INTERNET: MIT-Ehemalige: Harvard-Ehemalige: www.haa.harvard.edu/ Stanford-Ehemalige: UC Berkeley-Ehemalige: ... mehr

Allgemein

Fernster Kundschafter im Kosmos

Pioneer 10 – ein Satellit revolutioniert die Planetenforschung. Die Raumsonde hatte den Astronomen den Weg zu den äußeren Planeten gebahnt. Inzwischen ist der Veteran der Raumfahrt über zehn Milliarden Kilometer von uns entfernt – und sendet immer noch. INFOS IM... mehr

Allgemein

Mars im Mittelpunkt

Am 4. Juli landete die amerikanische Sonde Pathfinder auf dem Mars. Im Freudentaumel verdrängten viele, daß die „neuen“ Erkenntnisse meist alte Hüte sind und der Rechtfertigung der Mission dienen. INFOS IM INTERNET: Liste mit Links zu Pathfinder ... mehr

Allgemein

Schweif der Venus

Ein langer Schweif aus Staub und geladenen Teilchen ist das typische Merkmal von Kometen. Daß auch Planeten einen Schweif besitzen können, wenn auch einen sehr viel dünneren und für das Auge unsichtbaren, haben jetzt Wissenschaftler um Heiner Grünwaldt vom Max-Planck-Institut für Aeronomie in... mehr

Allgemein

Wettlauf mit dem Regen

Wer wird nasser: der Spaziergänger oder der Sportler? Bei welcher Laufgeschwindigkeit man wie viele Regentropfen aufsammelt, läßt sich recht genau berechnen. Ein wichtiges Ergebnis vorweg: Wer schneller läuft, wird weniger naß.... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Die sanften Bestien

Große Raubsaurier – der erste Fund in Europa. Tyrannosaurus rex und seine Verwandten sind als reißende Bestien verschrien. Doch jüngste Forschungen beweisen: Die Echsen waren besser als ihr Ruf.... mehr

Geschichte+Archäologie Gesellschaft+Psychologie

Goldene Theorien

Ohne die Ideen von Nobelpreisträgern gäbe es weder Computer noch Bluttests. Strikten Anwendungsbezug fordern viele von der Forschung. Wie dumm eine so einspurige Ausrichtung sein kann, zeigt ein Blick auf scheinbar weltfremde Grundlagenforschung. Selbst die Quantenmechanik... mehr

Technik+Digitales

Schritt ins Licht

Mikrosystemtechnik in Deutschland: die ersten Erfolge. „Schlüsseltechnologie für das 21. Jahrhundert“ – dieses Etikett schmückt die noch junge Disziplin Mikrosystemtechnik. Wissenschaftlich liegen die Deutschen hier seit Jahren mit an der Weltspitze. Und ... mehr

Astronomie+Physik

Gefährliche Fracht

Droht durch die Saturn-Sonde eine Plutonium-Verseuchung? Im Oktober soll Cassini zum Saturn starten. An Bord der Raumsonde: 32,8 Kilogramm Plutonium – die größte Menge, die jemals ins All geschossen wurde. Eine Gefahr für die Menschheit, sagen Gegner der Mission... mehr

Astronomie+Physik

Der neue Kandidat

Nach der Mars-Mission: Suche nach Leben auf dem Saturnmond Titan. Das Raumschiff Cassini und seine Tochtersonde Huygens sollen dem rätselhaften Saturn und seinem wolkenverhangenen Begleiter Titan einen Besuch abstatten.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

Wand|ma|le|rei  〈f. 18〉 Malerei unmittelbar auf die Wand, Decke od. das Gewölbe, entweder auf den noch feuchten (al fresco) od. auf den trockenen Putz (al secco)

Er|kennt|nis|leh|re  〈f. 19; unz.; Philos.〉 die Wissenschaft von der Erkenntnis, d. h. vom Wesen, Umfang, von den Grenzen der Erkenntnis; Sy Erkenntnistheorie ... mehr

nicht|li|ne|ar  auch:  nicht li|ne|ar  〈Adj.〉 Ggs linear ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige