Anzeige

Archiv Januar 1999

Allgemein

Schwarze Wurzeln

Eine Quelle der Pharaonenkultur liegt in Schwarzafrika. In Nubien, dem Gebiet des heutigen Sudan, fertigten die Menschen feinste Keramik als Ägypten noch vor dich hindämmerte. Der Süden hatte über Jahrhunderte eine eigenständige Kultur entwickelt und prägte Ägypten.... mehr

Allgemein

König Skorpion I. und die erste Schrift

Der Streit wird neu entfacht: Wurde die Schrift am Nil erfunden? In Abydos, dem Mekka des alten Ägypten, sind mehrer bislang unbekannte Pharaonen und Belege für die erste Schrift dingfest gemacht worden. Das Reich am Nil wird immer älter.... mehr

Allgemein

Attraktion im Delta

Kretische Künstler im Dienst des ägyptischen Pharao. Das Nildelta war über Jahrhunderte Dreh- und Angelpunkt des wirtschaftlichen und künstlerisch-kulturellen Austauschs im östlichen Mittelmeer. Im Nilschlamm ruhen sogar minoische Fresken.... mehr

Allgemein

Papier besser als Bildschirm

Wer Texte auf dem Papier statt am Bildschirm liest und korrigiert, übersieht weniger Fehler, kann sich länger konzentrieren und spart bis zehn Prozent Zeit. Zu diesem Ergebnis kam Martina Ziefle von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Die Psychologin untersuchte die Leistung und das Befinden gesunder junger Frauen und... mehr

Allgemein

Fühlende Ohren

Urtümliche Insekten konnten vermutlich viel besser hören als ihre modernen Artgenossen. Dies entdeckten die Zoologen Moira van Staaden und Heiner Römer von der Universität Graz bei einer sehr ursprünglichen Grashüpfer-Art namens Bullacris membracioides. Mit ihren einfach gebauten Hörorganen empfangen die Tiere noch Signale aus mehr als zwei... mehr

Allgemein

Nützliche Schleimhaut

Einen außergewöhnlichen Schutzfilm, der Lack abperlen läßt, hat die Firma 3M Deutschland GmbH in Neuss entwickelt. Der durchsichtige „Slime“ besteht überwiegend aus Wasser, Vinyl-Harz und Alkohol.Er kann einfach mit der Spritzpistole aufgetragen werden. Gewöhnlich müssen beim Lackieren beispielsweise von Autokarosserien alle... mehr

Allgemein

Bleichmittel aus Alkohol

Mit Hilfe eines natürlichen Katalysators aus dem Pilz Dactylium dendroides stellen Chemiker um Karl Wieghardt vom Max-Planck-Institut für Strahlenchemie in Mülheim (Ruhr) das umweltfreundliche Bleichmittel Wasserstoffperoxid aus einfachem Alkohol her. Der Katalysator Galactoseoxidase wandelt mit Hilfe von Kupferionen und Luftsauerstoff Alkohol... mehr

Allgemein

Risiko durch Resistenz-Gen

Gentechnisch veränderte Pflanzen bergen ein höheres ökologisches Risiko als bislang vermutet. Wie Joy Bergelson von der Universität von Chicago berichtet, wird das Gen Csr1-1, das Pflanzen gegen das häufig verwendete Herbizid Chlorsulfuron resistent macht, durch Pollen etwa 20mal häufiger auf unveränderte Pflanzen übertragen als ein... mehr

Allgemein

Glückauf Frau Buhlmahn, die Wissenschaft kann’s brauchen

Manchmal lebt es sich ganz gut im Schatten. Gefährlich wird es nur, wenn dann das grelle Licht kommt. So ergeht es manchem Politiker aus der zweiten Reihe in Bonn, der sich als Fachmann profiliert hatte und dann als politisches Talent Karriere machte – sobald er im Rampenlicht stand, blieb oft nicht viel übrig. Das Forschungsministerium... mehr

Allgemein

Das Preisrätsel für Denker

Es war noch ziemlich früh am Abend, als ich unsere Dorfkneipe betrat. Nur ein Tischler aus meiner Nachbarschaft saß an der Theke. „Hallo, Alfred“, sagte ich und setzte mich zu ihm. „Wie war dein Tag?“ Alfred machte eine wegwerfende Handbewegung. „Ich war heute bei der alten Frenswegen.“ Frau von Frenswegen war... mehr

Allgemein

Die Evolution der Canterbury Tales

Weil Fehler in Manuskripten ähnlich weitergegeben werden wie Mutationen im Erbgut, konnten Forscher jetzt die Verwandtschaft zwischen den Abschriften einer mittelalterlichen Geschichtensammlung ermitteln.... mehr

Allgemein

Staubige Ringe

Splitter von Kometen und Planetoiden bombardieren die Kleinmonde um Jupiter – und lassen so seine Ringe entstehen.... mehr

Allgemein

Ramses II. – der erste Großindustrielle

Werkstätten, Streitwagen, High-Tech am Nil: Pi-Ramesse taucht auf. Die Pharaonen-Hauptstadt im östlichen Delta liefert endlich Dinge über das Alltagsleben der alten Ägypter – und Belege für die industrielle Herstellung von Bronze und Glas. Jetzt taucht noch ein goldener Fußboden auf.... mehr

Allgemein

Telejet – Pfadfinder im Tarifdschungel

und funktioniert’s Call by Call, Preselection, CityCall, HolidayPlus – schöne neue Telekommunikationswelt. „Ich will doch nur telefonieren“, denke ich und greife beherzt zum Telejet. Der soll mir das Blättern in Tariftabellen und das Tippen von kryptischen Netzvorwahlen abnehmen. Telefonieren wie zu Monopolzeiten der... mehr

Allgemein

Der Preis des Präsidenten

Die Kandidaten des diesjährigen Zukunftspreises: Am 8. Dezember verleiht Bundespräsidetn Roman Herzog zum zweiten Mal den deutschen Zukunftspreis. Zur Wahl stehen vier Erfindungen, die ein riesiges Anwendungspotential haben.... mehr

Allgemein

Das Jahr der Sonne

Das Jahr 199 steht in Deutschland im Lichte eines Sterns: der Sonne. bild der wissenschaft macht es seinen Lesern möglich, die Faszination der Jahrhundert-Sonnenfinsternis mitzuerleben.... mehr

Allgemein

Chips im eigenen Saft

Alle Daten der Welt in einem Reagenzglas: Statt mit Bits und Bytes rechnen Computer in 20 Jahren mit Schnipseln aus DNA-Molekülen. Schon Realität: Lernfähige Chips, die sich selbst verdrahten.... mehr

Allgemein

Eine amerikanische Angelegenheit

Alle acht Nobelpreisträger für Medizin und Naturwissenschaft forschen in den USA. Kuriosum: Selten hatte ein Chemie-Nobelpreis so viel mit Physik und ein Medizin-Nobelpreis so viel mit Chemie zu tun.... mehr

Allgemein

Spielen statt Schielen

Computertherapie gegen Sehstörungen bei Kindern: Ausgerechnet Computerspiele sollen bei der Korrektur von Sehstörungen helfen. Sie könnten bald das Augenpflaster ersetzen, das bisher schielende Kiinder zwingt, das beidäugige Sehen zu trainieren.... mehr

Allgemein

Die Hexenküche

Unter den Eifelmaaren glüht die Erde: Die Idylle der malerischen Eifelseen trügt: Gewaltige Gasexplosionen sprengten bis vor 10 000 Jahren die Krater der Maare. Geophysiker fürchten, daß hier ein neuer Vulkanausbruch losschlagen könnte. Eine großangelegte seismische Studie und aufwendige Computersimulationen sollen... mehr

Allgemein

Länger leben trotz Aids

HIV: Sofort therapieren oder abwarten? Prof. Reinhard Kurth, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen und Direktor am Robert-Koch-Institut in Berlin über den richtigen Zeitpunkt der Aids-Therapie.... mehr

Allgemein

Müll – Ressource der Zukunft?

„Live-Schaltung zur Müllverwertuns-Anlage Aßlar: Ab in die Deponie oder zurück in den Kreislauf – was ist möglich und was ist sinnvoll? Das war einer der Problemkreise beim neuen „“Wissenschaft live““ im Deutschen Museum Bonn.“... mehr

Allgemein

Erbärmlich? Verständlich?

Am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, werden jedes Jahr die angesehensten Preise vergeben, die Wissenschaftler erhalten können. Nach drei Jahren Abstinenz – 1995 traf das Glück die Tübinger Biologin Christiane Nüsslein- Volhard – fällt ein Nobelpreis wieder mal an einen Deutschen: Horst Störmer erhält den Physikpreis... mehr

Allgemein

Mutig, aber nicht übermütig

Seinen finanziell gut gepolsterten Sessel bei Novartis gab Hermann Lübbert (42) zugunsten eines Klappstuhls in der Biotech-Branche auf. Freilich: Lübbert sitzt auch noch auf einem Lehrstuhl... mehr

Allgemein

PR-Manager für Astronomen

Wie man Wissenschaft und Öffentlichkeit unter einen Hut bringen kann, zeigt Dr. Jakob Staude (53) seit Jahren. Jetzt hob der Heidelberger Astronom eine Fernseh-Sendereihe mit aus der Taufe.... mehr

Allgemein

Bild des Monats

Warten auf das Neutrino-Gewitter: 9500 Photodetektoren am Rande eines Neutrino-Auffangbeckens lauern auf eintreffende Neutrinos, die Lichtblitze auslösen. Eine Kamera am Boden des Beckens hat die Szene fotografiert. Neutrinos sind ungeladene Teilchen, die aus dem Inneren der Sonne stammen. Forscher weltweit interessieren sich brennend für sie... mehr

Allgemein

Die Natur spielt Baseball: "Illusion Fortschritt" von Stephen Jay Gold

Am Anfang steht das Spiel: Der europäische Leser muß sich zunächst mit den Regeln des amerikanischen Nationalsports Baseball beschäftigen, bevor er das neue Buch von Stephen Jay Gould begreifen kann. Der Evolutionsbiologe entwickelt anhand von Beispielen, die er dem Schlagballspiel entlehnt, vergnüglich seine Sicht der Evolution. Bis heute... mehr

Allgemein

Was funktioniert, ist real: "Leben im Netz" von Sherry Turkle

Wie kommt es, daß Menschen sich einem Computertherapie-Programm namens „Depression 2.0“ anvertrauen? Warum konstruieren sich ungezählte Internetbesucher in Online-Rollenspielen anonyme Identitäten und erschaffen komplexe Räume und Welten, in denen sie sich treffen, virtuelle Hochzeiten feiern und virtuellen Sex haben? Für immer... mehr

Allgemein

Zwergenroman: "Mendels Zwerg" von Simon Mawer

Dr. Benedict Lambert ist „Mendels Zwerg“, der Held dieses Wissenschaftsromans. Der zwergwüchsige Molekularbiologe forscht nach den genetischen Ursachen seines Körperbaus. Sein Erfolg verführt ihn, und er mißbraucht seine Ergebnisse für private Zwecke. Der britische Zoologe und Schriftsteller Simon Mawer hat sich viel vorgenommen... mehr

Allgemein

Schwarze Biologie: "Cobra" von

Militärs haben Viren und Bakterien immer wieder in Kriege mit biologischen Waffen einbezogen, zuletzt in den Golfkrieg. Die Gentechnik macht diese Methode auch als Handwerkszeug für Attentäter denkbar. Zwei Romane inszenieren den Horror.... mehr

Allgemein

Persönliches Gesundheitsprogramm: CD-ROM "Fit for more"

Die CD-ROM „Fit for more“ bietet eine individuelle Gesundheitsberatung für Ernährung und Bewegung. Zunächst muß ein detaillierter Fragebogen ausgefüllt werden, der die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten sowie persönliche Daten wie Alter, Körpergröße und Gewicht erfaßt. Anschließend gibt das Programm individuelle und sehr... mehr

Allgemein

Alles über Wein: CD-ROM "Weinlexikon"

Wie schmecken eigentlich Weine, die Kenner als „artig“ oder „grasig“ bezeichnen? Antwort gibt das „Weinlexikon“ von Horst Dippel. Die Silberscheibe bietet ausschließlich Lesetexte. Sie enthält ein internationales Fachvokabular in acht Sprachen, Porträts der weltweiten Anbaugebiete und ein Verzeichnis der... mehr

Allgemein

Erfindern auf der Spur: CD-ROM "Große Erfinder"

Die beiden CD-ROM der Reihe „Große Erfinder“ lassen ein Stück Technikgeschichte lebendig werden. Jede stellt die Arbeiten dreier großer Erfinder vor, zum Beispiel von Thomas Alva Edison oder den Gebrüdern Wright. Bei einem virtuellen Rundgang durch die Werkstätten der einfallsreichen Männer kann man deren Arbeitsgeräte erkunden... mehr

Allgemein

Heiliger Hippokrates: Seelensurfer im Netz

In den USA bieten immer mehr Therapeuten an, Menschen mit seelischen Problemen im Internet zu behandeln. Auch Selbsthilfe-Gruppen organisieren sich inzwischen „online“. Als aber ein Mitglied einer solchen Gruppe im Internet eine Straftat gestand, griff der Staatsanwalt zu. Die Psychotherapeuten fordern deshalb neue... mehr

Allgemein

medinfo Nachrichten: Schnelle Hilfe bei Migräne

In Deutschland ist ein neues Migränemittel zugelassen worden. Es heißt Maxalt und enthält den Wirkstoff Rizatriptan. Chemisch verwandt ist es mit dem schon länger verordneten Sumatriptan, wirkt aber rascher. 2600 Migränepatienten haben Rizatriptan bei mehr als 40000 Kopfschmerzattacken erprobt. 42 Prozent der Behandelten waren innerhalb von... mehr

Allgemein

medinfo Nachrichten: Die "Pille danach" bei Infektionsrisiko mit HIV

Die beste Vorbeugung gegen eine HIV-Infektion beim Geschlechtsverkehr ist bekanntlich, ein Kondom zu verwenden. Wenn jedoch das Präservativ reißt oder vergessen wurde, empfiehlt das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin, einer Ansteckung mit Medikamenten vorzubeugen. Kamen Schleimhäute von Vagina, Penis oder Rektum in Kontakt mit Sperma, Blut... mehr

Allgemein

medinfo Schwerpunkt: Multiple Sklerose

„Das Vorurteil, gegen Multiple Sklerose könne man nichts machen, ist weit verbeitet. Es hat bei den Ärzten zu einem therapeutischen Nihilismus geführt, der nicht gerechtfertigt ist“, kritisiert Prof. Judith Haas, leitende Neurologin am Jüdischen Krankenhaus Berlin. Multiple Sklerose läßt sich zwar bislang mit Medikamenten nicht... mehr

Allgemein

medinfi Recht: Freiheit zum Wahn

Im Eilverfahren hatte ein Gericht einen seelisch kranken Mann für sechs Wochen in eine geschlossene Anstalt einweisen lassen. Das Bundesverfassungsgericht sah sein Grundrecht auf Freiheit durch die Entscheidung verletzt. Der 39jährige litt an der Wahnvorstellung, ihm seien in der Kindheit Abhörgeräte („Wanzen“) in beide Ohren... mehr

Allgemein

medinfo Recht: Streit um Leichenschau

Ein Toter darf erst begraben werden, wenn ein Arzt die Todesbescheinigung dem Bestatter übergeben hat. Das ist für manche Hinterbliebene ein Problem. Die Mediziner rechnen nämlich ihre Leistung privat ab. Eine Ärztin hatte die Bescheinigung erst aus der Hand geben wollen, wenn die Rechnung beglichen wäre. Dagegen klagte ein Bestatter –... mehr

Allgemein

Ein, zwei, drei Spiegel

Es muß nicht immer eine Dame sein, von der man nur den Kopf sieht. Bei der Vorbereitung einer von Kindern für Kinder gestalteten Ausstellung dachte ich ihre Rolle den Kindern zu, die monatelang mit Feuereifer über 1000 kleine, zerbrechliche Spielzeuge gebastelt hatten. Über 50000 Besucher drängten im Verlauf eines halben Jahres in die... mehr

Allgemein

HO – die Formel für das Väterspiel

Wie heute Spielzeuglokomotiven hergestellte werden: Computerspiele brachten die Modelleisenbahn in Bedrängnis, konnten sie aber nicht aufs Abstellgleis schieben. Denn auch die Miniaturbahn ist durch die Elektronik attraktiver geworden.... mehr

Allgemein

Mit Spinnen zum Doktorhut

3000 Spinnen beherbergt Dirk Weickmann (31) in seiner Wohnung. Das Faible für die Achtbeiner wird ihm zum Doktortitel verhelfen. Dabei hat der gebürtige Franke nicht einmal Abitur.... mehr

Allgemein

Schrumpfende Atmosphäre

Die Dicke der Ionosphäre nimmt alle fünf Jahre um einen Kilometer ab. Zu diesem Ergebnis gelangten Wissenschaftler des British Antarctic Survey nach der Auswertung von 600000 Meßwerten, die innerhalb der letzten 38 Jahre gewonnen wurden. Das Schrumpfen der äußeren Erdatmosphäre ist eine Folge ihrer Abkühlung. Verantwortlich sind... mehr

Allgemein

Umweltschutz – nein danke

Umweltschutz hat seinen zentralen Stellenwert bei Wirtschaftsstudenten verloren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Ulrike Fink-Heuberger und Brigitte Jahn-Zimmermann an der Universität Hohenheim in Stuttgart. Im Bundesdurchschnitt liegt das Thema Umweltschutz auf dem vierten Platz einer Wertskala, bei den befragten Hohenheimer... mehr

Allgemein

Ein Molekül aus Licht

Winzige Halbleiter können Photonen (Lichtteilchen) so in ihrem Inneren gefangenhalten, daß sie sich wie Elektronen in einem Atom verhalten. Manfred Bayer von der Universität Würzburg und seinen Kollegen ist es nun gelungen, zwei solcher „Photonen-Atome“ zu einem „Photonen-Molekül“ zu verbinden. Die ersten... mehr

Allgemein

Impfung ins Ohr

n Zukunft wird es Impfungen geben, die nicht mehr auf abgeschwächten Bakterien oder Viren beruhen, sondern auf Teilen des Erbguts der Krankheitserreger. Überraschend ist, daß die Wirkung einer solchen Impfung von der Injektionsstelle abhängt. Zu diesem Ergebnis kamen Volker Schirrmacher und seine Mitarbeiter vom Deutschen... mehr

Allgemein

Neue Fischart im Rhein

Im guten alten Rhein wurde eine neue Fischart aufgespürt: Den Biologen Jörg Freyhof und Ivar Steinmann vom Bonner Museum Koenig ging der 1930 entdeckte und bislang nur in Osteuropa bekannte Weißflossengründling ins Netz. Aus der großen Zahl der Fische und ihrer gleichmäßigen Verbreitung zwischen Bingen und Bonn schließen die Forscher, daß... mehr

Allgemein

Vergiftete Eskimos

Fast die Hälfte der kanadischen Inuit („Eskimos“) von Baffin Island nehmen gefährliche Umweltgifte mit der Nahrung auf, deren Konzentrationen die internationalen Grenzwerte übersteigen. Das ergab eine Studie des norwegischen Arctic Monitoring and Assessment Programms. Die Pestizide, Schwermetalle und PCB stammen größtenteils aus... mehr

Allgemein

Gene trotzen Vakuum

Erbsubstanz bleibt unter Weltraumbedingungen viele hunderttausend Jahre lang stabil. Dies beweisen Experimente von Evan Williams und seinen Kollegen von der University of California in Berkeley mit entwässerten DNA-Molekülen im Vakuum. Das Ergebnis paßt zu Spekulationen, die den Ursprung des Lebens im Weltall vermuten.... mehr

Allgemein

Nachtschwärmen ist angeboren

Ob jemand gerne früh aufsteht oder lieber lange im Bett liegen-bleibt, ist angeboren. Nun fand Emmanuel Mignot von der kalifornischen Stanford University, daß dieser biologische Rhythmus von einer einzigen Stelle im „Clock“-Gen abhängt, das die physiologische Uhr steuert. Nachteulen haben dort die Base Cytosin, Frühaufsteher... mehr

Allgemein

Wendiger Schreit-Roboter

Einen Roboter, der auf sechs Füßen läuft und dabei Hindernisse registriert und umgeht, haben Ingenieure am Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung in Magdeburg entwickelt. Die 21 Kilogramm schwere Maschine kann sich bis zu 400 Meter pro Stunde selbst in unwegsamem Gelände bewegen und dabei fünf Kilogramm Nutzlast... mehr

Allgemein

Uralter Weltraumstaub

Die bislang ältesten Mikrometeoriten haben Forscher im Satakunta-Sandstein im Südwesten Finnlands entdeckt. Sie sind 1,4 Milliarden Jahre alt und – im Gegensatz zu viel jüngerem Weltraumstaub – chemisch nahezu unversehrt. Der Fund gelang Wissenschaftlern der Universität Münster und des Geologischen Forschungsdienstes von... mehr

Allgemein

Weibliches macht Männer attraktiv

Feminine Gesichter wirken auf Männer und Frauen in der ganzen Welt deutlich attraktiver als maskuline Gesichter – egal, ob sie zu einem Mann oder einer Frau gehören. Das fanden Wissenschaftler aus Japan, Schottland und Südafrika heraus, indem sie Porträtfotos mit Hilfe eines Computers weiblicher oder männlicher machten. Dazu... mehr

Allgemein

Höchste Energien aus dem All

Der kosmischen Strahlung auf der Spur: Neue Detektoren haschen nach den energiereichsten Teilchen in der kosmischen Strahlung. In ihren Teilchenbeschleunigern erzeugen Physiker ähnlich geballte Energien. Könnten sie damit das Gleichgewicht der Materie im All stören.... mehr

Astronomie|Physik

Wenn der Große Bär zur Ente wird

Der Name Fixsterne trügt: Im Laufe der Zeit verändert sich der Himmel völlig. Durch die Messungen des Satelliten Hipparcos lassen sich die Bewegungen der Fixsterne genau berechnen. Das Bild vom Himmel wandelt sich: Viele Sternbilder werden sich in 100000 Jahren so verändert haben, daß sie selbst ein Astronom von heute... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Erd|strah|len  〈Pl.〉 Strahlen, die aus der Erde austreten

Rüb|sen  〈m. 4; unz.; Bot.〉 der Gattung Kohl angehörende, zur Ölgewinnung angebaute Kulturpflanze: Brassica rapa var. olifera; Sy Rübsame … mehr

Im|mer|grün  〈n. 11; Bot.〉 1 Angehöriges einer Gattung der Hundsgiftgewächse, kleine, immergrüne Staude mit blauen, einzelnstehenden Blüten: Vinca minor 2 = Efeu ( … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]