Juli 1999 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Juli 1999

Astronomie+Physik Erde+Klima

Die Invasion der Afrikaner

Vor 19 Millionen Jahren hielten Heerscharen afrikanischer Tiere Einzug in Süddeutschland. Sie sorgten dafür, daß die meisten ihrer ansässigen Rivalen nach kurzer Zeit ausstarben. Findet zur Zeit ein ähnlicher Kampf statt?... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Portrait: Milton Erickson

Die moderne Hypnotherapie ist weltweit mit einem Namen verbunden: Milton Erickson. Der amerikanische Mediziner warf akademische Leitsätze über Bord und formte ein System auf dem Boden von Praxis und Menschenkenntnis. Seine eigene schwere Krankheit nutzte er als permanentes... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Taktvoll in Trance

Hypnotisieren mit Sprache und Musik. Ärzte und Therapeuten setzen heute vor allem auf Klangreize, um ihre Patienten zu hypnotisieren – nicht beherrschend, sondern begleitend. Dabei ist die Hypnose keine Therapie, sondern ein Hilfsmittel.... mehr

Allgemein

medinfo Recht: Teurer Heimflug

Wer im Urlaub krank wird und nach Hause fliegt, um sich ärztlich versorgen zu lassen, muß für den Rücktransport selbst zahlen. Die gesetzlichen Kassen brauchen die Kosten nicht zu übernehmen, entschied das Bundessozialgericht in Kassel. In dem Musterfall hatte eine Urlauberin geklagt, die sich... mehr

Allgemein

Licht am Ende des Tunnels

Eine Kamera mit einem Mikrochip, der mehr als eine Million Helligkeitsstufen unterscheiden kann, haben die Ingenieure Michael Schanz, Christian Nitta und Thomas Eckart vom Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) in Duisburg entwickelt. Sie erhalten dafür einen der... mehr

Allgemein

Altlasten sanieren mit Strom

Erstmals wurden Altlasten mit Hilfe eines elektrokinetischen Verfahrens gereinigt. Wissenschaftler der Universität Karlsruhe brachten Elektroden in den Untergrund ein und schlossen sie an eine Gleichstromquelle an. Dabei entstand ein elektrisches Feld, das eine Bewegung des Porenwassers und der... mehr

Allgemein

Gehirnpüree und BSE

Eine neue Studie mit Affen belegt die Infektionsanfälligkeit des Menschen für BSE. Frankokanadische Wissenschaftler, darunter der Nobelpreisträger Carlton Gajdusek, verfütterten BSE-infiziertes Rinderhirn an Kleine Mausmakis (Microcebus murinus). Fünf Monate später stellten die Experten im... mehr

Allgemein

Riesenbakterium fasziniert die Forscher

Auf die größten bisher bekannten Bakterien stieß eine Gruppe deutscher, spanischer und amerikanischer Forscher in Sedimentproben, die am Meeresboden vor der Küste Namibias entnommen wurden. Ihr maximaler Durchmesser beträgt 0,75 Millimeter, so daß man sie mit bloßem Auge erkennen kann. Sie... mehr

Allgemein

Tödliche Umwelt

Weltweit gehen 40 Prozent aller Todesfälle auf Umweltbelastungen zurück, ergab eine Studie der Cornell University (Ithaca/New York) über Umweltverschmutzung, Bevölkerungsentwicklung, Klimaveränderung und die Ausbreitung von Krankheiten. Die immer stärkere Konzentration von Menschen in... mehr

Allgemein

Lichthungrige Spinnen

Radnetzspinnen der Art Larinioides sclopetarius sind nachtaktiv, jedoch keineswegs lichtscheu. Das gilt zumindest für die Stadtbewohner unter ihnen. Wie Astrid Heiling von der Universität Wien feststellte, errichten sie ihre Netze bevorzugt an künstlich beleuchteten Stellen. Hier finden sie mehr... mehr

Allgemein

Kleinster PC

Ein nur streichholzschachtelgroßes PC-Modul, das die Firma Sorcus jetzt vorgestellt hat, ist der gegenwärtig kleinste Personal Computer der Welt. Die 58 Millimeter lange, 29 Millimeter breite und 10 Millimeter hohe Leiterplatte beherbergt sämtliche Systemkomponenten, die zum Bau eines PCs für... mehr

Allgemein

Kleiner Schnabel – große Stimme

Wenn ein nestjunger Kuckuck mit ohrenbetäubendem Geschrei um Futter bettelt, kompensiert er damit, daß sein aufgesperrter Schnabel die Zieheltern nicht besonders beeindruckt. Das fanden US-amerikanische Biologen bei der Untersuchung von Teichrohrsänger-Nestern heraus. Teichrohrsänger ziehen... mehr

Allgemein

Schadstoffe stark reduziert

Die Emissionen von Kohlendioxid (CO2), Schwefeldioxid (SO2) und Staub sind seit der deutschen Wiedervereinigung ständig zurückgegangen. Beim SO2 betrug der Ausstoß 1997 mit 1,47 Millionen Tonnen weniger als ein Drittel des Wertes von 1990 (5,31 Millionen Tonnen). Diese Entwicklung geht... mehr

Allgemein

Depression erhöht Krebsrisiko

Wer im Alter unter chronischer Depression leidet, für den verdoppelt sich nahezu das Risiko, an Krebs zu erkranken. Das ergab eine Auswertung der Daten von 4825 älteren Frauen und Männern in den USA. Unter den Studienteilnehmern waren auch 146 chronisch depressive Patienten zwischen 71 und 96... mehr

Allgemein

Sex im Kopf

Welche Hirnregionen feuern, wenn Männer Erotikfilme sehen, beobachteten Serge Stoleru und seine Mitarbeiter von der französischen Forschungsorganisation INSERM mit Hilfe der Positronen-Emissions-Tomographie. Die Hirn-Scans zeigten eine erhöhte Aktivität in beiden hinteren Schläfenlappen, der... mehr

Allgemein

Einsame Herzen

Bei Singles schwankt die Pulsfrequenz im Lauf des Tages viel weniger als bei Menschen, die mit einem Partner zusammenleben. Das fanden Myriam Horsten und ihre Mitarbeiter vom Karolinska Institut in Stockholm. Bekannt ist, daß ein besonders regelmäßiger Herzrhythmus häufig mit Herzerkrankungen... mehr

Allgemein

Grönlands Gletscher schwinden

Die Gletscher an Grönlands Südost-küste werden rapide dünner. Messungen eines Forscherteams der NASA um Bill Krabill zeigten Abnahmen der Eisdicke bis zu neun Metern in fünf Jahren. Das sei ein Ergebnis der wachsenden Geschwindigkeit, mit der die Gletscher ins Meer strömen, meinen die... mehr

Allgemein

Ältestes Säugetierskelett entdeckt

Eine Forschergruppe um den chinesischen Paläontologen Ji Qiang fand ein mindestens 120 Millionen Jahre altes, nahezu komplettes Skelett eines Säugers: eines rattengroßen Jeholodens jenkinsi. Es ist das älteste bisher entdeckte Skelett dieser Art. Aus der Frühzeit der Säuger kannten die... mehr

Allgemein

Sonnensystem entdeckt

Zwei neue Planeten bei Ypsilon Andromedae hat ein Team amerikanischer Astronomen entdeckt. Bei dem 54 Lichtjahre entfernten Stern ist bereits 1997 ein Planet aufgespürt worden. Damit ist Ypsilon Andromedae das erste bekannte Planetensystem bei einem anderen sonnenähnlichen Stern. Alle drei... mehr

Allgemein

Verlorener Sohn im Weltall

So vergeht der Ruhm der Welt: Nur eine kleine Zeitungsmeldung blieb, als dieser Tage eines der größten Projekte der europäischen Raumfahrt außer Dienst gestellt wurde. Spacelab ist nach Bremen zurückgekehrt, das Labor im Weltall, von den Europäern mit Milliarden-Aufwand für den... mehr

Allgemein

Das Preisrätsel für Denker

Jedesmal, wenn ich in Bielefeld bin, regnet es. Ich war bei strahlendem Sonnenschein zu Hause losgefahren, und in Bielefeld goß es in Strömen. Darum nahm ich mir ein Taxi. „Haben Sie hier eigentlich immer schlechtes Wetter“, fragte ich den Fahrer. „In Bielefeld regnet es, oder... mehr

Allgemein

Perfekter Spiegel

US-Wissenschaftler haben einen Superreflektor für infrarotes Licht gebaut. Mit seiner Hilfe könnten künftig Signale verlustfrei übermittelt und Räume kühl gehalten werden.... mehr

Allgemein

Verlorene Sterne

Kugelsternhaufen sind älter als die Milchstraße. Erstmals haben Astronomen jetzt beobachtet, daß einer der kosmischen Fossilien im Schwerkraftfeld unserer Galaxis zerrissen wurde.... mehr

Allgemein

Himmlische Arznei

Viele Malaria-Erreger sind gegen herkömmliche Medikamente resistent geworden. Jetzt ist es Forschern aus Heidelberg gelungen, im Space Shuttle ein Proteinkristall des Erregers zu züchten – die Voraussetzung, um neue Arzneien gegen das Wechselfieber zu entwickeln.... mehr

Allgemein

Dichtung und Wahrheit

Was ist dran an der Pannenserie der Bahn? Das „Unternehmen Zukunft“ kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus. Immer wieder melden die Medien Unfälle. bild der wissenschaft hat den Wahrheitsgehalt von drei Thesen zum Thema Bahnsicherheit untersucht.... mehr

Allgemein

Flaschenzüge

Was treibt den Kletteraffen in die Höhe? An dem nostalgischen Spielzeug hätte Aristoteles seine Freude gehabt, dem die Erfindung dieser Arbeitsmaschine häufig zugeschrieben wird.... mehr

Allgemein

Geliftete Schönheiten

Santorins Kulturerbe ist in Gefahr. Die Wandgemälde der Insel Santorin stellen die Fresken von Knossos in den Schatten. Sie sind vielfälter, vollständiger und über 3500 Jahre alt. Sie dokumentieren detailliert Leben und Umwelt in der Bronzezeit. Doch Bergung und... mehr

Allgemein

Kosmischer Zahlenpoker

Auf der Suche nach den Größen, die die Welt bestimmen. Erstmals in der Geschichte der modernen Kosmologie passen alle Fakten zusammen. Neue Messungen geben Auskunft über Ausdehnung, Alter und Zunkunft des Universums.... mehr

Allgemein

Der Spätberufene

Mit Glück und langem Atem an die Spitze. Erst als Mittvierziger konnte der Neuroinformatiker Christoph von der Malsburg zeigen, was in ihm steckt. Heute gehört der Bochumer Professor zu den Weltbesten, wenn es um automatisierte Gesichtserkennung geht.... mehr

Allgemein

Ein Wunderstoff … und was aus ihm wurde

Fullerene und Nanoröhren: erste Anwendungen vor der Tür. Der Jubel war groß, als Forscher mitten in fettig-schwarzem Ruß exotisch geformte Kohlenstoff-Moleküle entdeckten: winzige Röhren sowie „Fußbälle“ aus 60 und mehr C-Atomen. Dutzende von Einsatzchancen ... mehr

Allgemein

Scharfer Flachmann – der LCD-Monitor Iiyama ProLite 38a

Unter Ächzen hebe ich meinen bleiernen 20-Zoll-Monitor vom PC-Gehäuse, wo gleich der LCD-Flachbildschirm von Iiyama stehen soll. An das hohe Gewicht zuvor gewöhnt, reiße ich wie ein Gewichtheber an dem flachen, weißen Gerät in der Schachtel – und lasse es beinahe aus der Hand rutschen... mehr

Allgemein

Ein Medikament für mich allein

Maßgeschneiderte Arznei – das verspricht die Fusion von Gen- und Computertechnik, die Pharmacogenomic. Jedes Jahr sterben Tausende von Menschen, weil sie Standardmedikamente nicht vertragen. Ein neuer Diagnose-Automat könnte dies verhindern.... mehr

Allgemein

Embryonen sind nicht mehr tabu

Die biomedizinische Forschung eröffnet neue Möglichkeiten, Erbkrankheiten zu heilen – vorausgesetzt, man wirft Tabus über Bord. Der Theologe Prof. Trutz Rendtorff plädiert dafür, Gesetze zu ändern, die Forschung an Embryonen begrenzt freizugeben und Eingriffe in die... mehr

Allgemein

Seen sauber – Fischer sauer

20 Jahre Gewässerschutz – eine zwiespältige Bilanz. Anfang der achtziger Jahre waren viele Seen in Deutschland zu Algensuppe verkommen. Milliarden Mark teure Kläranlagen, phosphatfreie Waschmittel und Sauerstoff-Infusionen sollten die Umweltsünden korrigieren. Das... mehr

Allgemein

Das begrabene Forum

Stadtplanung im prähistorischen Mayaland. Vor 2500 Jahren überbauten die Herrscher in El Pilar ihr Stadtzentrum komplett mit einem Tempel – und türmten damit Rätsel auf. Der oberirdische Residenzort wird jetzt konsolidiert.... mehr

Allgemein

DNA aus USA

Gentechnisch veränderte Nutzpflanzen aus Amerika sind längst Alltag. Die Grundsatzdebatte über Gentechnik im Essen ist von der Realität überholt worden. Vorreiter im Anbau von gentechnisch verändertem Getreide und Gemüse ist mit Abstand die USA. Viele ökologische und... mehr

Allgemein

Zerrissene Hoffnungen

Rückschlag für die deutsche Polarforschung. Die Filchner-Forschungsstation mußte in einer Blitzaktion demontiert werden. Sie war auf einem abgebrochenen Eisberg ins antarktische Wedellmeer gedriftet.... mehr

Allgemein

Noch viele Finsternisse bis zum Ende der Welt

Einstein bewundere ich immer mehr, je länger ich Wissenschaftsjournalist bin. Weit entfernt davon, alles zu begreifen, was der gebürtige Ulmer ausgedacht hat, vermag ich doch mehr als früher zu beurteilen, mit welcher Weitsicht tief hinein ins Unvorstellbare der Mann zur Sache gekommen ist... mehr

Allgemein

Fit im Büro

Die CD-ROM „Fit For Work“ hilft, typische Gesundheitsprobleme am Büroarbeitsplatz zu beseitigen. Mit dem Programm kann man zunächst seine persönliche Schreibtischumgebung unter die Lupe nehmen und sich darüber informieren, wie der optimale Arbeitsplatz aus medizinischer Sicht... mehr

Allgemein

Firmen im Vergleich

Die CD-ROM „Wem gehört die Republik?“ portraitiert die 100 größten und bedeutendsten Unternehmen Deutschlands. Man erfährt die wichtigsten Firmendaten – wie Besitzverhältnisse, Mitarbeiterzahlen und Umsatz – und weniger geläufige Fakten, etwa die Höhe der Bezüge für... mehr

Allgemein

multimedia-news: Der Traum vom Fliegen

Die CD-ROM „Vom Storchenflug zum Jumbo“ schlägt einen Bogen von den ersten Flugversuchen bis zur modernen Flugtechnik, mit der das Fliegen inzwischen alltäglich geworden ist. So wird die Geschichte von Pionieren wie Otto Lilienthal oder den Gebrüdern Wright erzählt. Anhand von... mehr

Allgemein

17 Jahr, schon ein Star

Erst 17 Jahre alt und schon in allen Gazetten – das schaffen normalerweise nur Popsternchen. Um so verblüffender ist der Erfolg von Sarah Flannery. Die irische Schülerin hat einen Verschlüsselungscode für E-Mails entwickelt, der etwa 22mal schneller ist als der gängige RSA-Code (bild der... mehr

Allgemein

Bild des Monats

Tiefsee-Scheinwerfer: Die Saugnäpfe der Tintenfischart Stauroteuthis syrtensis taugen zwar nicht zum Festkrallen am Meeresboden, weil die entsprechenden Muskeln fehlen. Dafür locken sie mit ihrem blau-grünen Licht Beute – kleine Krebstiere – an. Außerdem ermöglichen sie es den... mehr

Allgemein

Biologie im Spagat: „Lexikon der Biologie“

Als eine Mischung zwischen Brehms Bilderbuch und einem Handbuch der Molekularbiologie präsentiert sich der erste Band des „weltweit größten Nachschlagewerks der Biowissenschaften“ (Verlagswerbung). Zwischen betulichen Bildtafeln der Alpentiere und den molekulargenetischen Details der... mehr

Allgemein

Voller Saft und Kraft: „Gut bei Leibe“ von Rudolf Schenda

Nein, Menschliches ist diesem Gelehrten ganz und gar nicht fremd: Lustvoll spürt er den Höhlengeheimnissen des Bauches nach, erweist der bitteren Galle seine Referenz und der melancholischen Milz. Gemächt und Geschlecht würdigt er ausführlich, aber auch Ohrenmirakel, Nasenwürmer und rollende... mehr

Allgemein

Hartbrandwichtel und Schrebergärten

Kleingartenanlagen gelten landläufig als spießig. Dabei hatte die Kleingartenbewegung anfänglich mit dem Bürgertum nichts zu tun, wie der Hamburger Historiker Dr. Hartwig Stein herausgefunden hat. „Man wollte einen Gegenpol zum tristen Grau der Mietskasernen und Fabriken schaffen“... mehr

Allgemein

Männer guter Hoffnung

Prof. Robert Winston, Direktor einer Klinik für Fortpflanzungsmedizin in London, hält es für medizinisch machbar, daß Männer Kinder bekommen. Man könne ihnen eine Gebärmutter samt Embryo einpflanzen und sie nach neun Monaten mit Kaiserschnitt entbinden. „Es ist allein die Plazenta, die... mehr

Allgemein

Verdächtiges Leuchten

Rund 40000 Menschen erkranken jährlich in Deutschland an Lungenkrebs, fünf Jahre nach der Diagnose leben nur noch 15 Prozent von ihnen. Denn oft wird der Krebs erst entdeckt, wenn es schon Tochtergeschwüre (Metastasen) gibt. An der Klinik für Pneumologie der Augusta-Krankenanstalt in Bochum... mehr

Allgemein

Rettender Schnitt ins vergrößerte Herz

Mit einer radikalen Verkleinerung ihres Herzens könnte vielen Menschen geholfen werden, die bislang vergeblich auf ein Spenderherz gewartet haben. Wenn ein Herz schlecht durchblutet oder durch eine Entzündung geschädigt ist, läßt die Pumpkraft nach. Um die Leistung zu kompensieren, dehnen sich... mehr

Allgemein

medinfo Recht: Rente für Kinder

Ein Kind hat unter Umständen Anspruch auf eine Rente vom Staat, urteilte das Bundessozialgericht. Es gab den Eltern eines neunjährigen Jungen Recht, die gegen das Versorgungsamt geklagt hatten. Ein Zehnjähriger hatte dem Jüngeren einen angezündeten Feuerwerkskörper in die Hosentasche... mehr

Allgemein

Jurassic Quark

Wissenschaftler sind Bösewichte, schüren Ängste und arbeiten mit unseriösen Methoden. Erfolgsautor Michael Crichton („Jurassic Park“) findet es ganz in Ordnung, daß Wissenschaftler in Hollywood-Filmen schlecht wegkommen. „Hollywood kann nicht anders“, erklärte Crichton... mehr

Allgemein

Zeckenbiß: Zwei neue Erreger entdeckt

Der blutsaugende Biß von Zecken wäre harmlos, wenn sie nicht gefährliche Parasiten übertragen könnten: Nicht nur das bekannte Virus für Hirnhaut-Entzündung (FSME) und das Borreliose-Bakterium, sondern auch, wie man erst vor kurzem entdeckte, Ehrlichien und Babesien, die sich in weiße und... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

Pan|pho|bie  〈f. 19; Med.; Psych.〉 Angst vor der Außenwelt, allgemeine Furchtstimmung [<grch. pan ... mehr

Schrau|ben|baum  〈m. 1u; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Schraubenbaumgewächse mit schraubig den Stamm umlaufenden Blättern u. vielen starken Luftwurzeln: Pandanus; Sy Schraubenpalme ... mehr

Ne|on  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Ne〉 Edelgas, chem. Element, Ordnungszahl 10 [<grch. neos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige