November 1999 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 1999

Geschichte+Archäologie

Tot oder berühmt

Was Forscher wagen, um ihre Thesen zu beweisen. In Medizin und Pharmazie sind zahlreiche Entdeckungen Menschen zu verdanken, die für ihre Überzeugungen bis zum Äußersten gingen: Todesverachtend experimentierten sie am eigenen Körper.... mehr

Technik+Digitales

Wissenschafts-Index

Die Kristallforschung spielt eine große Rolle in der Mineralogie, Geologie, Pharmazie und natürlich bei der Materialforschung. Neuerdiungs interessieren sich auch Biotechnologen für den kristallinen Aufbau biologischer Strukturen. Von elementarer Bedeutung ist die... mehr

Geschichte+Archäologie

Eine Legende entsteht

Inka – „Sohn der Sonne“ nannte sich der Gottkönig des expansiven Anden-Volkes, dem er den Namen gab. Die Inka schmiedeten das einzige indianische Imperium zusammen. Sie haben nichts schriftliches über sich hinterlassen. Umso prachtvoller erblühte der Mythos Inka nach... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Ahnen der Indios

Der Streit um die Besiedlung des Kontinents. Wissenschaftliche Eifersüchteleien oder schlampige Arbeit? Archäolgische Funde in Südamerika werden von US-Forschern nicht anerkannt – sie sind entschieden älter die nordamerikanischen.... mehr

Allgemein

Retter der Riffe

Wie Andrew Heyward Australiens Korallen neu belebt. Ein australischer Forscher sät Korallenbrut auf geschädigte Riffe. Gerade noch rechtzeitig? Nach neuen Studien droht die Korallenbleiche bis 2100 die meisten Riffe der Weltmeere zu vernichten. Küstenschutz, Fischerei und... mehr

Allgemein

6 000 000 000

Sechs Milliarden Menschen – wie geht es weiter? Die Statistiker der Vereinten Nationen haben errechnet: Am 12. Oktober 1999 wird der sechsmilliardste Mensch geboren. Wie viele Geschwister hat er – und vor allem: Wie viele Kinder wird er selbst haben? Der Kinderwunsch der... mehr

Allgemein

Dunkel war’s …

Der Tag, an dem die Sonne mittags unterging. Millionen hatten auf den 11. August hingefiebert. Wenn für die meisten die Schwarze Sonne auch hinter dichten Regenwolken verborgen blieb, waren sie doch fasziniert von der mittäglichen Finsternis.... mehr

Allgemein

Hat Öko-Strom jetzt noch Chancen?

Im liberalisierten Strommarkt funktioniert die bisherige Förderung von regenerativen Stromquellen nicht mehr. Prof. Walter Schulz vom Energiewirtschaftlichen Institut an der Universität Köln will deshalb mit Zertifikaten für Ökostrom gegensteuern.... mehr

Allgemein

Kosmisches Spektakel

Eines der großen Geheimnisse der Natur sind die vor 83 Jahren von Einstein vorausgesagten Gravitationswellen. Allen Anstrengungen zum Trotz konnte dieses theoretisch wohlbegründete Wispern des Weltalls bisher nicht direkt nachgewiesen werden. Jetzt blasen Gravitationsforscher zum Halali. Mit den... mehr

Allgemein

Nur Stickstoff, sonst nichts

Ein Molekül, das lediglich aus fünf Stickstoff-Atomen besteht, haben die Chemiker Karl O. Christie und William W. Wilson vom Air Force Research Laboratory in Edwards (Kalifornien/USA) erzeugt. Bislang gab es nur zwei Verbindungen, die ausschließlich Stickstoff enthalten: Distickstoff (N2)... mehr

Allgemein

Protein verhindert Brustwarzen

Ein und dasselbe Protein sorgt bei Mäusen dafür, daß sich die Milchdrüsen weiblicher und männlicher Embryonen verschieden entwickeln. Zu diesem Ergebnis kam Maureen Dunbar mit ihrer Arbeitsgruppe von der Yale University of Medicine. Bei allen Mäuse-Embryonen bilden sich in der frühesten... mehr

Allgemein

Laser erhellt Schadstoffe

Eine neue Lasertechnik könnte das Aufspüren von Altlasten in Böden und Gewässern vereinfachen. Grundlage des Verfahrens ist, daß organische Schadstoffe wie Mineralöle oder Herbizide fluoreszieren, wenn sie mit Laserlicht bestrahlt werden. Wellenlänge und Intensität der Fluoreszenz liefern... mehr

Allgemein

Kannibalische Sterne

Es muß noch viele unentdeckte Planeten im All geben, davon sind amerikanische Astronomen überzeugt. Dafür sprechen Beobachtungen an Roten Riesen. Zu diesen blähen sich Sterne auf, wenn ihr Kernbrennstoff zur Neige geht. Dann verschlucken sie alle Planeten, die in relativ engen Umlaufbahnen um... mehr

Allgemein

Der Biß der Untoten

Fast 15 Prozent der Bißopfer von Klapperschlangen wurden von Tieren angefallen, die man zuvor erschlagen, totgeschossen oder geköpft hatte. Zu diesem Ergebnis kamen Frank LoVecchio und Jeffrey Suchard vom Good Samaritan Regional Medical Center in Phoenix (Arizona), als sie 34 Bißopfer befragten... mehr

Allgemein

Kein Schwein steckt uns an

Von 160 Patienten, die in den letzten zwölf Jahren mit lebendem Gewebe von Schweinen behandelt wurden, zeigte keiner Anzeichen einer Infektion mit PERV, dem endogenen Retrovirus des Schweins. Zu diesem Ergebnis kommt die bisher größte Studie über die Sicherheit von Xenotransplantationen... mehr

Allgemein

Riesen-Einzeller lebten 100 Jahre

Die größten einzelligen Nummuliten – linsen- oder scheibenförmige Wurzelfüßer mit einer Kalkschale -, die versteinert im Kalk der ägyptischen Pyramiden und der Sphinx von Gizeh gefunden wurden, müssen bis zu 100 Jahre alt geworden sein. Das schließen Martin Brasier und Louise Purton... mehr

Allgemein

Rinderwahn schnell erkannt

Rascher und sicherer können jetzt BSE-infizierte Rinder erkannt werden. Experten der Europäischen Kommission haben festgestellt, daß die Krankheit innerhalb von 4 bis 24 Stunden mit Hilfe von drei Tests nachzuweisen ist, die in Frankreich, Irland und der Schweiz entwickelt wurden. Die Tests... mehr

Allgemein

Saubere Sache

Eine selektive Trennung von Kunststoffen mit Hilfe eines Lösungsverfahrens haben Wissenschaftler an der TU Berlin entwickelt. Dabei wird Kunststoffmüll in einem großen Kessel mit einem organischen Lösungsmittel versetzt und verflüssigt. Anschließend trennt, filtert und reinigt man die... mehr

Allgemein

Neue Uranusmonde

Zwei weitere Trabanten wollen amerikanische Astronomen bei Uranus entdeckt haben. Damit hätte der Gasplanet 20 Monde. Die neuen Satelliten sind etwa 20 Kilometer groß und haben irreguläre Umlaufbahnen, die nicht in der Äquatorebene von Uranus liegen. Rüdiger Vaas... mehr

Allgemein

Riskante Verbindung

Ehen, in denen einer der Partner geschiedene Eltern hat, gehen um rund 50 Prozent häufiger in die Brüche als Ehen mit Partnern aus nicht geschiedener Ehe. Haben beide Partner geschiedene Eltern, wird die Ehe der Kinder sogar zweieinhalbmal häufiger geschieden, erklärt eine Untersuchung der TU... mehr

Allgemein

Keine Angst vor Kortison!

Kortison ist ein unproblematisches Arzneimittel geworden. Als Grund nennt Hanns Kaiser, emeritierter Professor für Rheumatologie in München und Hormonexperte, Fortschritte in der Medikamentenzubereitung und vor allem das bessere Wissen über die Dosierung. Die früher gefürchteten Nebenwirkungen... mehr

Allgemein

Zwergdino mit riesigen Zähnen

Im Fränkischen Jura wurde jetzt das Fossil eines neuen zweibeinigen Raubdinosauriers, eines Theropoden, entdeckt. Bei Schamhaupten im Landkreis Eichstätt stießen zwei ehrenamtliche Mitarbeiter des Eichstätter Jura-Museums auf die Fossilplatte. Sie stammt aus der Schicht des obersten... mehr

Allgemein

Langfinger sind Melancholiker

Je länger die Finger eines Mannes relativ zu seiner Körpergröße sind, desto anfälliger ist er für die Erkrankung an einer Depression. Auf diesen kuriosen Zusammenhang sind John Manning und seine Mitarbeiter von der britischen Liverpool University bei einer Studie mit über 100 Personen... mehr

Allgemein

Chinesisch fördert Kurzzeitgedächtnis

Chinesen können sich aufgrund der Eigenarten ihrer Sprache sprachliche Informationen kurzfristig besser merken als Deutsche. Das ergab eine Studie von Gerd Lüer und Uta Lass (Universität Göttingen) sowie Forschern der Universitäten Peking und Shanghai. „Mit dem rascheren Aussprechen im... mehr

Allgemein

Halskrause kann schaden

Nach einem Schleudertrauma sollte die Halswirbelsäule nur dann mit einer Halskrause ruhiggestellt werden, wenn ihre Haltefunktion stark beeinträchtigt ist. Das raten Experten der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft auf Grund neuer Untersuchungen. So fanden norwegische Ärzte heraus... mehr

Allgemein

Kein Nachschlag für den Zahnarzt

Private Gebührenvereinbarungen, die Zahnärzte mit ihren Patienten während einer laufenden Behandlung treffen, sind unwirksam. Dies gilt besonders, wenn es dem Patienten unzumutbar ist, aus der Behandlung auszusteigen und den Zahnarzt zu wechseln. Geklagt hatte eine Patientin, deren Zahnarzt... mehr

Allgemein

medinfo Recht: Gemeinsam schuldig

Anästhesisten und Operateure müssen sich über die Vereinbarkeit von Narkose und Operationsmethode abstimmen. Sonst haften beide für einen Schaden, den ein Patient erleidet. In dem Rechtsstreit ging es um schwere Verbrennungen, die ein dreijähriges Kind bei einer Operation erlitt. Das Kind... mehr

Allgemein

Carisolv – ohne Bohrer gegen Karies

Seit wenigen Monaten steht deutschen Zahnärzten bei der Behandlung von Karies eine Alternative zum Bohren zur Verfügung: Carisolv. Das in Schweden entwickelte Mittel kann auch ohne narkotisierende Spritze eingesetzt werden. Es besteht aus zwei Komponenten: Einem roten Gel, das mit verschiedenen... mehr

Allgemein

Herzschwäche durch Darmbakterien?

An chronischer Herzschwäche leiden in Deutschland ein bis zwei Prozent der Bevölkerung. Über die Ursache weiß man bisher nur wenig. Beim Fortschreiten der Krankheit könnten aber die Darmbakterien der Patienten eine wichtige Rolle spielen. Prof. Stefan Anker von der Berliner Charité-Klinik... mehr

Allgemein

TV bringt Notarzt in Not

Im ungarischen Dorf Püspökladny bekam ein Notarzt Prügel, weil er einen Toten nicht mit einem Elektro-Schocker wiederbeleben wollte. Weil der Mann 15 Minuten zuvor gestorben war, hielt der Mediziner den Versuch für aussichtslos. Die Verwandten waren aber aus einschlägigen Fernsehserien ein... mehr

Allgemein

Labor der Visionen

„Star Trek ist ein Labor zeitgenössischen Denkens, in dem man ausprobiert, wohin die Visionen von heute führen können“, sagen Paul Martin Hahlbohm (24) und Jens Wellhöner (31) von der Christian-Albrechts-Universität in Kiel. Deshalb baten sie verschiedene Professoren, „Star... mehr

Allgemein

Das Recht auf Faulheit

Die Deutschen sind Tätigkeitsfanatiker, die erst lernen müssen, ihre Faulheit und ihren Zeitwohlstand zu genießen. Diese Überzeugung vertritt Prof. Ulrich Beck (55) von der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Der Soziologe macht sich Gedanken über unsere Vorstellungen von Arbeit... mehr

Allgemein

Singende Flammen

„Manches, was wissenschaftlich anfängt, kann schon mal musikalisch enden“, sagt Dr. Georg Müller. Eigentlich wollte der 33jährige Physiker in seiner Doktorarbeit über nichtlineare Dynamik Maschinen entwickeln, in denen Druckunterschiede nicht mehr durch Ventile, sondern mit Hilfe... mehr

Allgemein

Alles ist relativ: „E=mc2″ von Thomas Bührke

Kennen Sie den: Elf Flaschen im Keller sind relativ wenig, elf Flaschen in einer Fußballmannschaft sind relativ viel. Der Witz kursiert als Antwort auf die Frage, was es mit der Relativitätstheorie auf sich habe. Ist ein Verlag da nicht völlig übergeschnappt, wenn er einem... mehr

Allgemein

All-Ästhetik: „Full Moon“ von Michael Light

„Der Mond hat eine ganz eigene Schönheit“, sagte Neil Armstrong nach seinem ersten Spaziergang auf dem Erdtrabanten. Auch wenn es bislang nur zwölf Männern vergönnt war, diese Schönheit unmittelbar zu erleben, lassen die 32000 Aufnahmen, die während des Apollo-Projekts zwischen... mehr

Allgemein

Aktuelle Umfrage: Embryonen-Schutz

Den strikten Embryonen-Schutz in Deutschland möchte beinah die Hälfte der 1500 Teilnehmer der Umfrage lockern, wenn dies medizinisch geboten ist. Aber fast genauso viele wollen die bisherige Regelung beibehalten. Jeder zwölfte ist unentschlossen. Andreas Wawrzinek... mehr

Allgemein

Welcher Vogel ist das?

Die CD „Vogel Atlas 2.0“ bietet Beschreibungen, Bilder und Hörbeispiele von 358 europäischen Vogelarten. Besonders gelungen ist der Bestimmungsteil: Man muß sich zuerst zwischen drei groben Größen entscheiden, dann eine Silhouette auswählen und schließlich vorgegebene... mehr

Allgemein

Natur und Technik für Kinder

Welche Gegenstände werden von Magneten angezogen und warum passiert das überhaupt? Wie liest man eine Uhr? Antworten für Kinder im Grundschulalter gibt die CD „Löwenzahn 3 – Geschichten aus Natur, Umwelt und Technik“, die nach der gleichnamigen ZDF-Fernsehserie gestaltet... mehr

Allgemein

Flugzeuge hautnah

Einen virtuellen Ausstellungsbesuch ermöglicht die CD-ROM „Deutsches Museum – Flugwerft Schleißheim“. Mit der Maus navigiert man sich durch ein Rundum-Panorama, was einem das Gefühl gibt, man ginge tatsächlich vorbei an historischen Flugzeugen und Hubschraubern. Gezeigt werden... mehr

Allgemein

Bild des Monats: dünne Computerchips

Computerchips machen sich dünne: Hunderte von ihnen befinden sich auf dieser Siliziumscheibe, die nur 15 Mikrometer dick ist. Der Wafer – so heißen die Scheiben in der Computerindustrie – ist biegsam fast wie eine Folie. Herkömmliche Wafer sind dagegen mindestens 100 Mikrometer dick... mehr

Allgemein

Schlechte Menschen und gute Forschung

Zugegeben, ich bin nur mäßig historisch gebildet. Dennoch lese ich gern über Geschichte, da ich weiß, daß man nichts um uns herum ohne seine Geschichte verstehen kann – nicht das Weltall, nicht unsere Gesellschaft, nicht die Wissenschaft und keinen unserer Mitmenschen. Was man aus der... mehr

Allgemein

Das Preisrätsel für Denker

In zehn Minuten ist das Essen fertig. Meine Frau steckte den Kopf zur Wohnzimmertür herein. „Du kannst schon den Tisch decken“, sagte sie zu mir, „und Christina, du räumst Sarahs Bauklötze fort.“ Ich ging ins Eßzimmer und machte mich an die Arbeit. Als ich einige Minuten... mehr

Allgemein

Gekochte Partisanen

Kleinstlebewesen in den Poren des Flaschenkorks verpassen manch gutem Tropfen einen muffigen Ton. Jetzt winkt ihnen das verdiente Ende.... mehr

Allgemein

Intelligentes Werkzeug

Bremer Ingenieure bringen Schleifscheiben mit Hilfe von Mikrosystemen bei, auf Hitze, Schwingungen und zerstörerische Kräfte flexibel zu reagieren.... mehr

Allgemein

Neuer Schub für schwache Herzen

Ärzte entwickeln Alternativen zur Herztransplantation. Synchronisierte Stromstöße, ein Plastiknetz oder ein künstliches Organ helfen, wenn der Pumpmuskel ständig an Kraft verliert.... mehr

Allgemein

Pulsare – Leuchtfeuer im All

Auf der Jagd nach blinkenden Sternenleichen. Für die Astronomen liegt in den Pulsaren der Schlüssel zu vielen Geheimnissen des Alls, auch zu den Planeten um fremde Sterne.... mehr

Allgemein

Heißer Hauch

Geysire, kochende Quellen, brodelnder Schlamm – phantastische Jagdgründe für Urbakterien. Vulkangebiete sind das Eldorado für wärmeliebende Bakterien. Bei der abenteuerlichen Suche nach ihnen scheut der Regensburger Mikrobiologe Karl Otto Stetter keine Strapazen.... mehr

Allgemein

Der Mensch als Paßwort

Körpermerkmale sollen Chipkarte und Geheimnummer ersetzen. Eine Chipkarte kann man verlieren, eine Geheimnummer vergessen – Fingerabdruck und Gesicht hat man dagegen immer dabei. Biometrie heißt das Zauberwort, das mehr Sicherheit verspricht. Doch Datenschützer haben... mehr

Allgemein

Spray statt Spritze

Neue Ära der Pharmazie: Medikamente zum Einatmen. Ein innovativer Weg, Pharmawirkstoffe in den Körper zu schleusen, macht Furore: das Einatmen als Aerosolwolke. Zuckerkranke, die sich bislang bis zu viermal täglich Insulin injizieren müssen, sollen als erste von der... mehr

Allgemein

Laufrad am langen Arm

Mit geschickten Gewichtsverlagerungen ohne Antrieb aufwärts. Es sieht aus wie eine Kreuzung aus Riesen- und Mäuserad, doch es funktioniert anders als beide. Der mobile Aussichtsturm ist im Allgäu zu besichtigen.... mehr

Allgemein

Dik Powersafer – Die Stromspardose

und funktioniert’s? 14 Milliarden Kilowattstunden – drei Prozent des gesamten deutschen Elektrizitätsverbrauchs – verpulvern laut Umweltbundesamt Haushalte mit Elektrogeräten, die sich in Bereitschaftsstellung (Standby) befinden. Obwohl fast jeder weiß, daß der Stromzähler... mehr

Allgemein

Die Lüge vom Moloch

Mexico City: Die Einwohnerzahl stagniert seit 20 Jahren. Wirklich ein Moloch von Stadt, wo man nur noch mit Sauerstoffmaske auf die Straße kann? Ein deutscher Journalist berichtet aus seiner zweiten Heimat Mexico City – und macht Schluß mit einer Legende.... mehr

Allgemein

Wie lebendig ist die Erde?

Die neue Gaia-Hypothese. Zum erstenmal seit vier Millionen Jahren vermehren sich die Menschen langsamer. Weil die Umweltverhältnisse sie bremsen? Beginnt die Erde sich zu wehren? Die 30 Jahre alte Gaia-Debatte lebt wieder auf.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

Eche|ve|ria  〈[tve–] f.; –, –ri|en; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Dickblattgewächse: Crassulacea [nach dem mexikan. Pflanzenzeichner Echeverria, ... mehr

Art nou|veau  〈[ar nuvo] f.; – –; unz.; in England u. Frankreich Bez. für〉 Jugendstil [frz., ”neue Kunst“]

♦ Ni|tro|ge|ni|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: N〉 Stickstoff; oV Nitrogen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige