Juni 2000 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Juni 2000

Astronomie+Physik

Neuer Streit um die Weite des Alls

Wie schnell dehnt sich das Universum wirklich aus? Letztes Jahr schien ein langer Streit beigelegt. Doch nun bringen die „jungen Wilden“ alles wieder durcheinander. Die kosmische Entfernungsleiter, mit der Astronomen Distanzen im All vermessen, wackelt. Muß ihre... mehr

Allgemein

Von Schrauben und Muttern

Ein Alltagsartikel mit Pfiff und Tricks. Mal ist das Gewinde flach und hält die Schraube fest, mal ist es langgestreckt und kann dann sogar Wasser bergauf fließen lassen.... mehr

Allgemein

Augen auf und durch

Gentherapie nach dem ersten Todesfall. Mißerfolge, Fehleinschätzungen, Tote – warum funktioniert die Gentherapie nicht? Weshalb sind die Forscher trotzdem optimistisch und planen neue Behandlungsversuche?... mehr

Allgemein

Feuer & Flamme

„Brände – Zündeln für die Forschung. Feuerwehr, Versicherungen und Kripo versuchen zu ergründen, wie Feuer entsteht und wie man es schnell erkennen kann. Jeder Technik überlegen: ein Käfer, der Brände kilometerweit „riecht“.“... mehr

Allgemein

Euro-Ticker: Cleane Korken

Jährlich verunreinigen 500 Millionen Korken – etwa vier Prozent der Flaschenkorken in der EU – den Inhalt von Wein- und Sektflaschen. EU-Forscher entwickelten ein Mikrowellen-Verfahren: Durch Hitze werden Mikroorganismen im Kork und chemische Verunreinigungen zerstört (bild der wissenschaft... mehr

Allgemein

Euro-Ticker: Dubiose Dosen

Europäische Wissenschaftler nehmen derzeit den Lack in Konservendosen, der mit Makrele, Lachs oder Hering in Kontakt kommt, unter die Lupe. In einer EU-Studie zur Überwachung der Konzentration von BADGE – einer im Lack vorkommenden Verbindung – erforscht das Labor des Instituts für... mehr

Allgemein

Euro-Talk

Marc Cuypers, Direktor am EU-Forschungsinstitut für Systeme, Informatik und Sicherheit (ISIS) zum Projekt IDEA.... mehr

Allgemein

Physik im Kopf: „Gedankenexperimente“ von Henning Genz

Es wimmelt in der Geschichte der Naturwissenschaft nur so von Experimenten, die nie gemacht wurden, die sich nur in den Köpfen der Forscher abspielten. Das begann etwa 500 v. Chr., als der Philosoph Zenon den Athleten Achilles im 100-Meter-Lauf gegen eine Schildkröte antreten – und verlieren... mehr

Allgemein

Kalender-Politik: „Der Kalender“ von David Ewing Duncan

Zur Zeit des Julius Caesar hinkte der römische Mondkalender dem Sonnenjahr volle 80 Tage hinterher. Verantwortlich für dieses Chaos war das Priesterkollegium. Es nutzte sein Monopol über Schaltmonate immer wieder für seine machtpolitischen und ökonomischen Zwecke aus. Waren mißliebige Konsuln... mehr

Allgemein

Bild des Monats: Zellteilung

Eine Zelle teilt sich und gibt ihre Chromosomen den beiden Tochterzellen weiter. An jedem Zellende bildet sich ein Spindelpol (rosa). An ihm wachsen die Mikrotubuli (grün), die sich wie „Kabelstränge“ durch die Zelle ziehen. Die Chromosomen, die Träger der Erbinformation (blau), hängen... mehr

Allgemein

Das Preisrätsel für Denker

Meine Frau meinte, ich sei in den letzten Monaten zu dick geworden. „Ich habe gelesen, das Fitneßstudio ,Adonis‘ bietet Problemzonengymnastik für Männer an. Da wirst du heute Abend hingehen.“ Gehorsam machte ich mich auf den Weg. Lauter schlanke, muskulöse Menschen lagen, hingen oder... mehr

Allgemein

Der Trümmerstern

Entdeckungen bei Eta Carinae. Der Superstern am Südhimmel steht kurz vor einer Explosion. Abgesprengte Gas- und Staubmassen geben schon heute Zeugnis von ungeheuren Energieausbrüchen. Doch Astronomen rätseln noch, was genau sich hinter den Trümmerwolken verbirgt.... mehr

Allgemein

Berge im Eisgrab

Im antarktischen Eis steckt ein Gebirge so groß wie die Alpen. Ab Herbst wollen Europäer eine Eiskernbohrung in der Antarktis niederbringen. Die Daten sollen Rückschlüsse auf das Erdklima ermöglichen. Bei den Vorbereitungen entdeckten Forscher ein gewaltiges Gebirge.... mehr

Allgemein

Der Oscar der Bildungssoftware

„Zum fünften Mal hat bild der wissenschaft zusammen mit Partnern den deutschen Bildungssoftware-Preis „“digita““ verliehen – mittlerweile ein Klassiker in der Multimedia-Branche.“... mehr

Allgemein

Zum Mars im Billigcharter

Die US-Sonden Climate Orbiter und Polar Lander zerschellten im vergangenen Jahr auf dem Mars. Hauptursache für das Scheitern sind die überzogenen Sparmaßnahmen der NASA. Der Wissenschaftsjournalist Dr. Thomas Bührke hat die Belege zusammengetragen.... mehr

Allgemein

31 Planeten und Preisträger

Zur Erinnerung: Bis 1994 konnten Wissenschaftler und Öffentlichkeit trefflich darüber streiten, ob das Planetensystem der Sonne einzigartig ist oder nicht. 1995 hatte es damit ein Ende. Den Astronomen Michel Mayor und Didier Queloz vom Observatorium Genf gelang erstmals der Nachweis, daß auch... mehr

Allgemein

Der Seelenfänger

Ein Bamberger Psychologieprofessor erklärt Träume, Liebe und die Seele als 0-1-Abfolge. Auf Dietrich Dörner sind seine Psychologenkollegen nicht besonders gut zu sprechen. Zu sehr unterscheidet er sich in seiner mechanistischen Erklärung des menschlichen Denkens von den... mehr

Allgemein

Forsche Frauen forschen

„Um den erschreckend geringen Anteil der Frauen in der Forschung – und um erfreuliche Ausnahmen – ging es bei Wissenschaft live. Was kann man tun, um die „“Frauenquote““, besonders in höheren Etagen, anzuheben? Live zugeschaltet war die... mehr

Allgemein

Konkurrenz für den Kuli – C-Pen 600

und funktioniert’s? Ein Stift, der Texte zeilenweise einliest und auf den PC überträgt – das ist keine Sensation mehr. In Heft 3/1999 haben wir den Pocketreader von Siemens vorgestellt. Schon zu der Zeit trat das schwedische Unternehmen C-Technologies mit einem Konkurrenzprodukt namens... mehr

Allgemein

Profiler – Die Psychofahnder der Kripo

Das Schweigen der Lämmer machte es berühmt: das Profiling – die Wissenschaft, die aus den Taten eines Mörders Rückschlüsse auf seinen Charakter und sein Leben zieht. Nach Erfolgen in den USA wird sie jetzt in allen deutschen Bundesländern eingeführt.... mehr

Allgemein

Mit Strom gegen den Fluch

Bisher galt die Schuppenflechte als unheilbar. Jetzt haben Karlsruher Forscher erstmals eine erfolgversprechende Therapie gegen das erbliche Hautleiden entwickelt.... mehr

Allgemein

Torkelnde Erde

Geowissenschaftler kommen einem Phänomen auf die Spur: Unser Planet wankte in der Kreidezeit plötzlich zur Seite.... mehr

Allgemein

Aufklärer für Gift im Meer

Mit einem ferngesteuerten Mini-U-Boot lassen sich Fässer und andere verlorene Schiffsladungen auch in trüben Gewässern finden und ausgelaufene Chemikalien nachweisen.... mehr

Allgemein

Klonen als Therapie

Mit einer neuen Form des menschlichen Klonens wollen britische Forscher die Behandlung von Krankheiten wie Parkinson verbessern. Ein ethisch vertretbarer Weg?... mehr

Allgemein

Streit um den Erdkern

Zwei konkurrierende Forschergruppen haben erstmals das Erdmagnetfeld im Labor simuliert. Damit steht fest, daß Erdrotation und der äußere flüssige Erdkern ein stabiles Magnetfeld erzeugen. Jetzt geht es um die Entdeckerehre.... mehr

Allgemein

Der Feldherr und der Träumer

Ramses II. und Echnaton – zwei Pharaonen veränderten die Welt. Echnaton, von seinen Zeitgenossen als religiöser Träumer verabscheut, jagte das alte Ägypten in eine Kulturrevolution ohne Beispiel. Ausgerechnet Ramses, der erste Realpolitiker, vollendete sie. So begann ... mehr

Allgemein

Welten auf Wanderschaft

Der Werdegang der Exoten. Die Natur beschreitet viele Wege zur Planetenbildung. Doch die meisten dieser Himmelskörper haben bizarre Eigenschaften, stürzen sich zu Tode oder sind für erdähnliches Leben nicht geeignet. Ist unser Sonnensystem die große Ausnahme im Weltall?... mehr

Allgemein

Da draußen ist keiner!

Die Menschheit – allein in der Milchstraße. Wenn es außerirdische Zivilisationen gäbe, hätten wir wohl längst mit ihnen Kontakt geknüpft. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß wir die einzige intelligente Art in der Galaxis sind.... mehr

Allgemein

Gasriesen umkreisen fremde Sonnen

Fast drei Dutzend jupiterähnliche Planeten entdeckt. Die aufgeblähten Gasriesen kommen ihren Sternen gefährlich nahe und haben exotische Eigenschaften. Die Entdeckung lebensfreundlicher Welten ist nur noch eine Frage der Zeit.... mehr

Allgemein

Von Schrauben und Muttern

Ein Alltagsartikel mit Pfiff und Tricks. Mal ist das Gewinde flach und hält die Schraube fest, mal ist es langgestreckt und kann dann sogar Wasser bergauf fließen lassen.... mehr

Allgemein

Augen auf und durch

Gentherapie nach dem ersten Todesfall. Mißerfolge, Fehleinschätzungen, Tote – warum funktioniert die Gentherapie nicht? Weshalb sind die Forscher trotzdem optimistisch und planen neue Behandlungsversuche?... mehr

Allgemein

Feuer & Flamme

„Brände – Zündeln für die Forschung. Feuerwehr, Versicherungen und Kripo versuchen zu ergründen, wie Feuer entsteht und wie man es schnell erkennen kann. Jeder Technik überlegen: ein Käfer, der Brände kilometerweit „riecht“.“... mehr

Allgemein

Anregende Lektüre

Wie Wörter in einer Sprache gelesen und gesprochen werden, beeinflußt die Gewichtung der damit verbundenen Gehirnaktivitäten, wies Uta Frith vom University College London nach. Das Ergebnis eröffnet neue Möglichkeiten zu verstehen, wie Leseschwächen entstehen und wie Erfahrungen die... mehr

Allgemein

Geerbte Freude

Besucher von lauten Rockkonzerten oder Fußballfans, die Schlachtengesänge schmettern, verdanken ihre gute Laune den Fischen unter unseren Vorfahren. Das ergab eine Studie von Neil Todd und seinen Mitarbeitern an der Universität Manchester. Der Teil unseres Ohres, der das Vergnügen auslöst, ist... mehr

Allgemein

Frauen leben gefährlicher

Ein Gen für ein Protein, das das Wachstum von Lungenkrebs fördert, ist bei Frauen aktiver als bei Männern. An der University of Pittsburgh fand ein Forscherteam bei Frauen eine verstärkte Freisetzung des sogenannten GRPR-Gens (gastrin-releasing peptide receptor). Es löst Zellwucherungen aus... mehr

Allgemein

Sterbende Sterne

27 Trümmerwolken alternder Sterne in der Großen Magellanschen Wolke hat das im Dezember 1999 erfolgreich reparierte Hubble-Weltraumteleskop fotografiert. Was auf Bildern irdischer Teleskope bloß als kleine Punkte in unserer 170 000 Lichtjahre entfernten Nachbargalaxie erscheint, kann das... mehr

Allgemein

Weltraumtechnik in der Brust

Ein neues Kunstherz soll Herzpatienten das Leben retten. Es ist nur ein Zehntel so schwer wie die herkömmlichen Geräte von fast einem Kilogramm. Dieter Hammel und sein Team am Herzzentrum der Universität Münster haben es jetzt einem 40jährigen Patienten eingesetzt. Entwickelt wurde die... mehr

Allgemein

Duftende Transvestiten

Im Frühling verführen männliche Strumpfbandnattern ihre Konkurrenten, indem sie wie Weibchen duften. Rick Shine von der Universität Sydney und seine Kollegen können jetzt dieses bislang verwirrende Phänomen erklären. Frisch aus dem Winterschlaf erwachte Männchen sind noch zu träge für die... mehr

Allgemein

Untergang von New Orleans

Die amerikanische Jazz-Hochburg wird nach Ansicht von US-Geologen spätestens 2100 versinken. Gründe sind der Anstieg des Meeresspiegels und die Überflutung des Mississippi-Deltas. Die Inseln vor der Küste des Bundesstaates Louisiana werden wohl schon 2050 überschwemmt. Zwischen 1930 und 1990... mehr

Allgemein

Uralte Steinäxte in Asien

Große Steinwerkzeuge hat es vor 800000 Jahren bereits in China gegeben, nicht nur in Afrika und Europa, wie bislang belegt. Das ergaben Altersbestimmungen von Hou Yamei und seinem Team von der chinesischen Akademie der Wissenschaften in Peking. Die Handäxte sind bis zu 190 Zentimeter groß und... mehr

Allgemein

Pflanzlicher Ururenkel

Vor 800 Millionen Jahren spalteten sich die Pflanzen in zwei Großgruppen auf: die Streptophyten (hauptsächlich Landpflanzen) und die Cholorphyten (Grünalgen). Einen Nachfahren des gemeinsamen Ahnen entdeckten jetzt Claude Lemieux und seine Kollegen von der University of Laval in Quebec. Der... mehr

Allgemein

Extreme Auskühlung überlebt

Eine 29jährige Norwegerin hat sich von einer Auskühlung auf 13,7 Grad vollständig erholt. Normalerweise sind schon Temperaturen unter 28 Grad tödlich. Die beim Skifahren in einen Fluß gestürzte Frau, die 40 Minuten lang im Eiswasser lag, hatte Glück: Ihr Herz stand dreieinhalb Stunden still... mehr

Allgemein

Vergänglicher Diamant

Diamanten sind weniger beständig als die Fachleute bisher angenommen haben. Eine einfache Chemikalie – Butadien – ist imstande, die Oberfläche des Edelsteins anzugreifen, wie Forscher um die Chemikerin Stacey Bent von der Stanford University in Kalifornien herausgefunden haben. Bei der... mehr

Allgemein

Fossiles Innenohr

In der Nacht jagende Säugetiere brauchen ein feines Gehör – das war vor vielen Millionen Jahren nicht anders als heute. Jetzt hat ein Paläontologe erstmals die Relikte der Gehörschnecke eines ausgestorbenen Raubsäugers entdeckt. Die filigrane Struktur des Innenohrs fand Rainer Springhorn vom... mehr

Allgemein

Neutronen in der Magnetfalle

Erstmals ist es gelungen, einzelne Neutronen in einem magnetischen Käfig zu speichern. Eigentlich werden die Kernbausteine kaum von Magnetfeldern beeinflußt, weil sie elektrisch neutral sind. Nur ihre Eigendrehung erzeugt einen schwachen Diopol, an dem ein Magnetkäfig ansetzen kann. Physiker des... mehr

Allgemein

Die ältesten Hütten

Spuren menschlicher Behausungen haben japanische Archäologen in einer 500 000 Jahre alten Vulkanasche-Schicht bei Chichibu nördlich von Tokio entdeckt. Bei Bauarbeiten waren Arbeiter auf zehn Löcher für Pfosten gestoßen, die wahrscheinlich einst als Pfeiler für zwei primitive Hütten dienten... mehr

Allgemein

Schlechtes Klima

Pflanzen tragen keineswegs zu einer besseren Luft in Büros und Wohnungen bei. Sie haben allenfalls eine psychologische Wirkung. Eine Vielzahl von Molekülen in der Luft werden mit Symptomen wie Kopfweh, Müdigkeit und Übelkeit in Verbindung gebracht – Topfpflanzen gelten weithin als natürliche... mehr

Allgemein

Rasanter Temperaturanstieg

Die globale Erwärmung beschleunigt sich. Um zwei Grad pro Jahrhundert nahmen die Durchschnittstemperaturen in den letzten 25 Jahren zu, sagt Thomas R. Karl von der National Oceanic and Atmospheric Administration in Asheville, North Carolina. 1997 und 1998 gab es 16 Monate lang in Folge die... mehr

Allgemein

Promo-Viren

Abwesender Blick, dunkle Augenränder, fahrige Handbewegungen – die typischen Merkmale eines Doktoranden. Thomas Meuser (38) von der Ruhr-Universität Bochum hat die „chronische Doktoritis“ untersucht, die Menschen befällt, die jahrelang über ihrer Promotionsarbeit sitzen. Der Patient... mehr

Allgemein

Ein Herz für Kamele

„Wenn im Norden Kenias alles zu Staub zerfällt und Rinder nichts weiter sind als ein lederner Sack voller Knochen, kommt ein Kamel aus dem Busch, völlig gesund, und gibt Milch.“ Kamele sind für Mario Younan (41) ein Wunder der Wüste. Der Gastdozent vom Deutschen Akademischen... mehr

Allgemein

Verhaltensforscher im Physiklabor

„Vorsicht, Sherlock Holmes ist wieder unterwegs!“ Wenn Peter Galison (44) Mitte der neunziger Jahre durch die Hallen des Zentrums für Teilchenphysik CERN in Genf schlenderte, machten die Wissenschaftler einen großen Bogen um ihn – aus gutem Grund: Der junge Professor von der Harvard... mehr

Allgemein

medinfo Recht: Durstlöschen ist Privatvergnügen

Ein Musiker, der sich nach einer schweißtreibenden Probe eine Flasche Wasser kauft, ist auf dem Weg zum Kiosk nicht unfallversichert. Das entschied das Bundessozialgericht. Ein Solo-Cellist hatte die Rückfahrt von einer mehrstündigen Probe unterbrochen, um sich eine Flasche Mineralwasser zu... mehr

Allgemein

Versicherungen muß man nicht glauben

Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechte von Mitgliedern privater Krankenversicherungen gestärkt. Bisher konnten die Unternehmen Klagen gegen eine Beitragserhöhung sehr einfach abwehren, indem sie behaupteten, sie hätten ein berechtigtes Interesse, ihre Daten zur Berechnung der Prämien... mehr

Allgemein

Kritik hat gefruchtet

Vor etwa zehn Jahren verunsicherten Schlagzeilen wie „30000 Herztote durch Margarine“ die Verbraucher. Vor allem die trans-Fettsäuren gerieten in die Schußlinie. Doch mittlerweile geben die Ernährungswissenschaftler in Deutschland teilweise Entwarnung: Die Lebensmittelindustrie hat... mehr

Allgemein

Wirksame Finanzspritzen

Die US-Pharmaindustrie setzt bei der Vermarktung ihrer Produkte nicht nur auf ihren Außendienst, der die Ärzte regelmäßig besucht. Nach amerikanischen Schätzungen erhält jeder Arzt jährlich 8000 bis 13000 US-Dollar an Zuwendungen von Pharmafirmen in Form von gesponserten... mehr

Allgemein

Nanotechnik gegen Krebs

Ein neuartiges nanotechnisches Verfahren könnte schon bald Patienten helfen, die an bisher unheilbaren Hirntumoren – den Glioblastomen – leiden. Glioblastome wachsen sehr schnell und beginnen oft zu bluten. Die Arbeitsgruppe Biomedizinische Nanotechnologie an der Berliner Charité setzt gegen... mehr

Allgemein

Heiliger Hippokrates: Kein Wunder

Zwei Tage nach der Taufe geschah es: Auf der Stirn eines kleinen Mädchens zeichnete sich ein deutliches braunes Kreuz ab. Ärzte an der Hautklinik Ludwigshafen fanden eine weltliche Erklärung: Die Tauf-Pfarrerin hatte Reste von Bergamotte- und Limetten-Öl am Finger gehabt. Mit diesen Essenzen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Begehrte Sklaven

Als schattenhafte Existenzen agieren Viren hinter den Kulissen des Körpers. Gerade das macht sie interessant: Weil sie von Natur aus so geschickt in fremde Zellen eindringen, sollen sie künftig helfen, gezielt Krebstumore zu zerstören.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Die heimlichen Herrscher

Viren sind kleine Überlebenskünstler. Sie erobern und mißbrauchen uns und lernen nie aus. Und dabei sind winzigen Trittbrettfahrer so faul wie sie clever sind. „Viren haben genau die Ausstattung, die sie für ihre Vermehrung brauchen, und weiter nichts“, sagte... mehr

Astronomie+Physik

Neuer Streit um die Weite des Alls

Wie schnell dehnt sich das Universum wirklich aus? Letztes Jahr schien ein langer Streit beigelegt. Doch nun bringen die „jungen Wilden“ alles wieder durcheinander. Die kosmische Entfernungsleiter, mit der Astronomen Distanzen im All vermessen, wackelt. Muß ihre... mehr

Geschichte+Archäologie

Sarissa – die Heimat des Wettergottes

Erstmals lokalisierten Archäologen eine hethitische Provinzstadt. Vor 3.500 Jahren war das Hethiter-Reich die zweite Großmacht neben Ägypten. Es ging allerdings so komplett unter, dass es aus der Historie verschwand und erst vor 100 Jahren neu entdeckt wurde.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

he|te|ro|gen  〈Adj.〉 Sy inhomogen; Ggs homogen ... mehr

Blut|se|rum  〈n.; –s, –se|ren; Med.〉 bei der Blutgerinnung sich absondernde, klare Flüssigkeit aus Wasser, gelösten Eiweißstoffen u. Salzen; Sy Blutwasser ... mehr

Kon|trak|tur  〈f. 20; Med.〉 1 (dauernde) Verkürzung 2 durch Verkürzung von Muskeln, Sehnen od. Bändern hervorgerufene Gelenkversteifung ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige