November 2000 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 2000

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Weniger Allergien bei Wurmbefall

Ein starker Wurmbefall kann die Anfälligkeit für Allergien bei Menschen deutlich bremsen. Dies haben Forschungsgruppen des Universitätsklinikums Tübingen und der holländischen Universität Leiden bei Untersuchungen am Albert-Schweitzer-Hospital im afrikanischen Lambarene herausgefunden. Die... mehr

Umwelt+Natur

Kanadische Erdhörnchen regeln aktiv Populationsdichte

Laut kanadischen Zoologen regeln manche Tierarten eigenständig ihr Populationswachstum. Ab einem bestimmten Grenzwert, der von den Nahrungsangebot und der Umwelt abhängt, reduzieren die Weibchen ihre Vermehrungsrate. Rudy Boonstra und Tim Karels von der University of Toronto beschreiben in Nature... mehr

Umwelt+Natur

Fasern beliebiger Länge aus Trillionen von Nanoröhren

Französischen Wissenschaftlern um Philippe Poulin vom Paul Pascal Research Centre der Universität Bordeaux haben ein Verfahren entwickelt, mit dem man Fasern beliebiger Länge aus Kohlenstoff-Nanoröhren herstellen kann. Nanoröhren sind winzige Röhren aus Kohlenstoffatomen, die in einer sehr... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Schlaf nagelt Gelerntes fest

Lehrer und Eltern haben Recht: Man sollte nicht alle Aufgaben bis zum letzten Tag aufschieben und dann unter Verzicht auf den Nachtschlaf durchlernen. Schlaf ist wichtig, um das Gelernte behalten zu können. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Forschern der Harvard Medical School. Für ihre... mehr

Umwelt+Natur

Glattwale im Nordpazifik sind eigene Spezies

DNA-Analysen von Howard Rosenbaum und Forscherkollegen haben gezeigt, dass Glattwale im Nordpazifik eine eigene Art darstellen. Die Wissenschaftler von der Wildlife Conservation Society und dem American Museum of Natural History fertigten Genanalysen von 380 Glattwalen an. Die in der... mehr

Umwelt+Natur

Je schöner der Gesang, desto intelligenter der Vogel

Weibliche Vögel wählen sich den Partner, der am schönsten singt. Dabei ist der Balzgesang der Männchen keine reine Prahlerei, auf die das Weibchen hereinfällt. Neurobiologen der Cornell University konnten nachweisen: Je kunstvoller der Vogelgesang, desto größer ist die Gehirnregion, die für... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Riesenwellen im Atlantik erwartet

Deutsche Klimaforscher warnen vor künftigen Riesenwellen, die die Küsten Nordeuropas bedrohen könnten. Sie haben einen Zusammenhang zwischen der zunehmenden „rauhen See“ im Atlantik und der globalen Erwärmung entdeckt. Ingo Grevemeyer und sein Team von der Universität Bremen... mehr

Technik+Digitales

Bestehen Autos der Zukunft aus Magnesium?

Im Fahrzeugbau werden leichte Baumaterialien immer wichtiger, denn je leichter ein Fahrzeug ist, desto weniger Sprit verbraucht es. Da Magnesium sogar leichter als Aluminium ist, gilt es unter Ingenieuren als eines der Spitzenkandidaten unter den Metallen für den Fahrzeugbau der Zukunft. Doch... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Affengehirn kontrolliert Roboter

Eine in Nature veröffentlichte Studie berichtet über die Fortschritte der Forschungen über Gehirn-gesteuerte Maschinen. Diese Maschinen würden gelähmten Menschen erlauben, ihre leblosen Gliedmassen oder sogar Prothesen mental zu steuern. Wissenschaftler der Duke Universität in Durham, North... mehr

Astronomie+Physik

US-Satellit nach Start in Russland verloren

Der US-Forschungssatellit Quick Bird ist am Dienstag nach dem Start in Russland auf dem Weg zu seiner Umlaufbahn verloren gegangen. Die Bodenkontrolle der russischen Raketenstreitkräfte, die den Satelliten von Plessezk in Nordrussland abgefeuert hatten, suchte ihn im Himmel und auf der Erde. Nach... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Aggressivität durch Kopfverletzung

Anomalien im orbital-frontalen Cortex (ein Bereich des Gehirns direkt über den Augen) können für Wutanfalle und unverhältnismäßige Gewaltausbrüche bei betroffenen Personen verantwortlich sein- wir berichteten. Dr Faraneh Vargha-Khadem vom University College in London erläuterte auf der... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Wie kam der Sauerstoff in die Atmosphäre?

Seit mindestens 2.700 Millionen Jahren gibt es auf der Erde Bakterien, die Sauerstoff produzieren. Doch der Sauerstoffgehalt der Atmosphäre erreichte erst vor 2.400 Millionen Jahren erwähnenswerte Konzentrationen. Auf einem Kongress der Amerikanischen Geologischen Gesellschaft in Reno, Nevada... mehr

Astronomie+Physik

Europäische Raumfahrt plant zweiten Mars Express

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) will nach ihrem für das Jahr 2003 angekündigten Mars Express schon 2005 einen zweiten Vorstoß zum Roten Planeten unternehmen. Die europäische Raumfahrt wird dazu die für das Projekt Mars Express 1 bereitgestellten Reserveeinheiten nutzen. Die... mehr

Technik+Digitales

Die Praxis des Dr. med. Net

Immer mehr Menschen suchen medizinischen Rat im Internet. bild der wissenschaft hat sich einige Gesundheitsportale genauer angesehen – eine Beurteilung finden Sie in der Dezemberausgabe. Wenn Sie wissen möchten, wie man seriöse Angebote erkennen kann, was Cyberdocs... mehr

Umwelt+Natur

Kampffliege im Einsatz gegen Feuerameisen-Plage in USA

Eine aus Brasilien stammende Killerfliege soll im Süden der USA bei der Bekämpfung der aggressiven Feuerameisen helfen. Die kleine Fliege wurde bereits in Florida erfolgreich testweise eingesetzt und soll im kommenden Frühjahr als Ameisenkiller zu Zehntausenden in zahlreichen Bundesstaaten... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Verdauung beginnt schon vor dem Essen

Allein das Riechen und Sehen von Nahrung aktiviert Verdauungsprozesse in der Leber weiter

Wissenschaftslexikon

Orant  〈m. 16; bildende Kunst〉 betende Gestalt [<lat. orans, ... mehr

♦ In|spek|ti|on  〈f. 20〉 1 prüfende Besichtigung 2 Aufsicht, Überwachung ... mehr

Am|pere  〈[ampr] n.; – od. –s, –; El.; Zeichen: A〉 Maßeinheit der elektr. Stromstärke [nach dem frz. Mathematiker u. Physiker André Marie Ampère, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige