Anzeige

Archiv Februar 2001

Technik|Digitales

Schneller Augen-Test überprüft Arbeitsfähigkeit

Wie diese Woche in der Online-Ausgabe der Zeitschrift NewScientist berichtet wird, könnte bald ein neuer 90-Sekunden-Augen-Test von Firmen benutzt werden, um ihre Angestellten zu überprüfen. Laut Charles Phillips, Präsident von Eye Dynamics of Torrence, Kalifornien, der SafetyScope entwickelte, kann mit dem Augen-Test... mehr

Erde|Umwelt

Kröten lässt Kälteeinbruch kalt

Die in diesem Jahr früh auf Wanderschaft gegangenen Frösche und Kröten sind von den sinkenden Temperaturen in den nächsten Tagen voraussichtlich nicht bedroht. “Entweder graben sie sich wieder im Erdreich ein, schützen sich unter Baumwurzeln oder tauchen in untere Gewässerschichten ab und Überwintern dort weiter”, sagte die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gentests dürfen nicht zu Selektion führen

Der Gentest an Embryonen vor dem Einsetzen in die Gebärmutter darf nicht zur Geschlechtswahl missbraucht werden. Das forderte die Deutsche Gesellschaft für Anthropologie am Freitag in Berlin. Auch dürfen keine Embryonen “für therapeutische oder Forschungszwecke gezüchtet” werden, betonte Carsten Niemitz, Vorstandssprecher der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Legasthenie kann auch Balance und Motorik reduzieren

Obwohl als Lese- und Rechtschreibschwäche definiert kann Legasthenie auch die Wahrnehmung von bewegten Objekten beeinträchtigen. Das berichtete ein amerikanisches Forscherpaar am Donnerstagabend (Ortszeit) in San Francisco vor dem größten interdisziplinären Wissenschaftskongress der Welt. “Das geht zwar nicht so weit, dass die Kinder... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die Spirale macht nicht unfruchtbar

Frauen, die zur Empfängnisverhütung eine Spirale, genannt auch Intrauterinpessar (IUP), benutzen, brauchen keine Angst haben, unfruchtbar zu werden. Das Risiko, durch die Verwendung eine Unterleibsentzündung zu bekommen und anschließend keine Kinder mehr kriegen zu können, ist verschwindend gering. In einer in The Lancet publizierten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Rheuma durch Rauchen

Rauchen erhöht das Risiko, an rheumatoider Arthritis (RA) zu erkranken. Das ist das Ergebnis einer Studie des Universitätskrankenhauses Aintree in Liverpool (UK), die in den Annals of Rheumatic Diseases veröffentlicht wurde. Die Ärzte untersuchten 239 Patienten, die an rheumatoider Arthritis litten, und befragten sie zu ihren... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Erstes Medikament gegen Blutvergiftung

Ein gentechnisch hergestelltes Protein kann das Leben von Menschen retten, die an einer Blutvergiftung erkrankt sind. Bisher stirbt fast jeder zweite Patient mit einer Blutvergiftung an Organversagen. Das Mittel der Firma Eli Lilly steigert die Überlebensrate jedoch um zwanzig Prozent. Das berichtet das Magazin “New England Journal of... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gasherde belasten die Lunge

Lungen-Kranke, die mit Gas kochen, sollten die Küche gut lüften: Kleine Partikel, die von der Gasflamme in die Luft abgegeben werden, fördern in der Lunge entzündliche Prozesse. Über Ergebnisse entsprechender Untersuchungen berichten Forscher im Gesundheits-Magazin “Occupational and Environmental Medicine” (Bd. 58, S. 208). Die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Junge Vulkane unter arktischem Eis ausgebrochen

Vor zwei Jahren ist ein Vulkan unter dem ewigen Packeis am arktischen Meeresboden ausgebrochen. Das entdeckten amerikanische Wissenschaftler des SCICEX-Forschungsprogrammes zur Erforschung des Nordpolarmeeres. Die Fachzeitschrift Nature berichtet darüber in ihrer aktuellen Ausgabe. Das amerikanische Forscherteam benutzte das mit Sonar bestückte... mehr

Königliche Hochzeit in den Niederlanden

„Schlagt den Deutschen aufs Haupt“

Die Hochzeit der Kronprinzessin Beatrix mit dem deutschen Diplomaten Claus von Amsberg löste in den Niederlanden heftige Debatten aus. „Antideutsche Gefühle“, die auf den Zweiten Weltkrieg zurückgingen, vermischten sich dabei mit den anarchistischen Aktionen der „Provos“.... mehr

Museum für Kommunikation Berlin

Vom Postraub zum Datenklau

Eine „einzige Anstiftung zur Kommunikation“ möchte das Museum für Kommunikation in Berlin sein. Tatäschlich ist in dem historischen Bau ein lebendiges Museum entstanden, das die Geschichte der Kommunikation anschaulich darstellt und den Besucher aktiv mit einbezieht.... mehr

DAMALS 03/2001

Madame Pompadour

Frankreich und die Pompadour Als erste Bürgerliche schaffte es Madame de Pompadour, am Hof von Versailles in den höchsten Zirkel der Macht vorzustoßen. Doch ihre Position war stets bedroht. Nur mit äußerster Energie und Wachsamkeit gelang es ihr, sich auf dem Schlachtfeld der Hofintrigen zu behaupten. Ein Blick auf das Leben der berühmten... mehr

Astronomie|Physik

100. Weltraum-Ausstieg beendet – Mir stürzt später ab

Die beiden Shuttle-Astronauten Tom Jones und Robert Curbeam haben den 100. Weltraum-Ausstieg in der Geschichte erfolgreich beendet. In den knapp vier Stunden, die der Ausflug ins All dauerte, arbeiteten die Astronauten an der Außenhülle der Internationalen Raumstation ISS und probten die Rettung eines Verunglückten im Weltraum. Insgesamt... mehr

Erde|Umwelt

Pestizide Grund für weltweiten Amphibienschwund?

Pestizide sind möglicherweise stärker am weltweiten Amphibiensterben beteiligt, als bisher angenommen. Das legen zumindest Untersuchungen nahe, deren Ergebnisse die Biologen Rick Relyea und Nathan Mills im Magazin “Proceedings” der amerikanischen Akademie der Wissenschaften beschreiben. Demnach offenbaren die üblicherweise... mehr

Technik|Digitales

Helm auf zum Denken?

Die amerikanische Firma East3 in Richmond hat einen Computer-Helm entwickelt, der das Konzentrationsvermögen von Schülern trainieren soll, meldet das Magazin “bild der wissenschaft”. Während ein Kind am Rechner von einem Spiel gefordert wird, misst der Helm seine Gehirnströme. Zeigen die Meßwerte eine gute Konzentration, wird der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Essen wirkt wie eine Droge

Nach einer Studie von Wissenschaftlern am U.S. Department of Energy’s Brookhaven National Laboratory spielt Dopamin eine wichtige Rolle bei Übergewicht. So haben die Wissenschaftler um Gene-Jack Wang festgestellt, dass übergewichtige Menschen weniger Rezeptoren für Dopamin, einem Neurotransmitter, der das Empfinden von Vergnügen... mehr

Erde|Umwelt

Rückkehr der Rieseninsekten

Australische Forscher haben auf einem vulkanischen Felsen im australischen Ozean drei Exemplare der Lord-Howe-Island-Stabschrecke entdeckt. Das Besondere: Diese Insekten-Art lebte schon zu Zeiten der Dinosaurier und galt bereits seit achtzig Jahren als ausgestorben. Die flügellose Stabschrecke mit dem lateinischen Namen “Dryococelus... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Berufskrankheiten rückläufig

Nach einem Bericht der Bundesregierung ist die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten 1999 gegenüber 1998 um 6,4 Prozent gesunken. Auch gab es weniger Anzeigen bezüglich des Verdachts einer Berufskrankheit (um 2,4 Prozent zurückgegangen). Zu den häufigsten Berufskrankheiten gehörten mit 7.039 Erkrankungen die Lärmschwerhörigkeit, gefolgt... mehr

Frankreich im 18. Jahrhundert

Herrschaft ohne Hof?

Am Hof in Versailles wurde über Macht, Einfluß und sehr viel Geld entschieden. Zeitgenossen wie spätere Kritiker schufen daraus wahre Schauermärchen von Falschheit, Sittenverfall und Verschwendung. Vergessen wurde dabei aber die wichtige Funktion, die der Hof für die öffentliche Ordnung besaß.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Weltweite Vorbereitungen zum Klon-Menschen

Irgendwann in 2002 könnte das erste Klon-Baby das Licht der Welt erblicken, wenn die Raelians Recht behielten. Diese Ufo und Science Fiction gläubige Sekte mit Anhängern in aller Welt lässt derzeit die Eizellen einer jungen Frau entkernen und mit dem Erbgut eines gestorbenen Kindes füllen. Der Klon soll das Ebenbild eines zehn Monate alten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Kinobesucher sitzen lieber rechts

Kinobesucher sitzen lieber im rechten Teil des Saals als im linken. Insbesondere Rechtshänder gehen auf die vom Besucher aus gesehen rechte Seite, wie das britische Fachblatt “New Scientist” (Nr. 2278, S. 25) in seiner nächsten Ausgabe berichtet. George Karev von der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften in Sofia bat 870 Zuschauer... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Koboldartige Menschen ideal für langes Leben

Wenn der Mensch dafür geschaffen wäre, hundert Jahre und älter zu werden ohne Beschwerden und Krankheiten, dann hätte er die gedrungene, kurze Gestalt eines Kobolds. Dies behauptet zumindest S. Jay Olshansky von der Universität Illinois zusammen mit Kollegen in der März-Ausgabe des Magazins “Scientific American”. Im Vergleich zu... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Jeder Fünfte verliert seine Erdnuss-Allergie

Über 20 Prozent aller Betroffenen überwinden eine Erdnuss-Allergie, die in ihrer Kindheit das erste Mal aufgetreten ist. Insbesondere erwachsene Allergiker, die bereits eine Allergie gegen Milch oder Eier verloren haben, können hoffen, bald wieder erdnusshaltige Produkte wie Chips oder Kuchen zu vertragen. Das schreibt Robert Wood vom Johns... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mistel ohne Wirkung

Eine begleitende Behandlung von Krebspatienten mit einem Mistel-Lektin verbessert nicht die Heilungschancen, das ist das Ergebnis einer Studie der Technischen Universität in München. In der Untersuchung wurden Patienten, die an bestimmten bösartigen Tumoren litten, begleitend mit Mistelpräparaten behandelt. Während einer 60wöchigen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Aids-Risiko bei einmaligem Geschlechtsverkehr

Das Risiko einer Aidsübertragung bei einer einmaligen sexuellen Begegnung ist fast doppelt so hoch wie bislang vermutet. Der einmalige Sexualkontakt zwischen heterosexuellen Partnern kann in einem von 588 Fällen zu einer Infektion führen, wenn einer der Partner mit Aids infiziert ist. Bislang waren Wissenschaftler von einem Ansteckungsrisiko... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gluten im Weizenmehl kann Migräne auslösen

Gluten, ein Bestandteil von Weizenmehl, steht im Verdacht, für migräneartige, starke Kopfschmerzen verantwortlich zu sein. Das ist das Ergebnis einer Studie von Marios Hadjivassiliou vom Royal Hallamshire Hospital in Sheffield. Die zehn an der Untersuchung teilnehmenden Patienten mittleren Alters litten seit längerer Zeit an sich... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Der Verstand schwindet unbemerkt

Wenn unsere geistigen Fähigkeiten nachlassen, merken wir das nicht unbedingt. So lautet das Ergebnis einer Studie mit 15 älteren, gesunden Personen am Penn State College of Medicine. Neurologin Dr. Anna Barrett forderte neun Frauen und sechs Männer auf, vor einer Testreihe ihr Können einzuschätzen. Sie sollten unter anderem eine Landkarte... mehr

Erde|Umwelt

Wie Kohlenstoff in den Meeresboden kommt

Pflanzliches Plankton entnimmt den oberen Wasserschichten des Ozeans Kohlendioxid. Über die Nahrungskette erreicht der Kohlenstoff tiefere Ozeanschichten. Doch durch Verwesung wird der größte Teil des organischen Materials wieder “recycelt”. John Hedges von der Universität von Washington und seine Kollegen berichten in der... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Einsteins "spukhafte Fernwirkung" ist Realität

Einstein wollte nicht glauben, dass unsere Welt so sonderbar ist, wie es die Quantenmechanik vorhersagt. M.A. Rowe vom National Institute of Standards and Technology in Boulder, Colorado, hat jetzt zusammen mit seinen Kollegen eines der letzten Hintertürchen geschlossen, dass den Gegnern der Quantenmechanik noch offen stand. Im Gegensatz zu... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Holz ist nicht unhygienischer als Kunststoff

Schneidebretter aus Holz sind genau so hygienisch wie die aus Kunststoff, das geht aus einer im European Journal of Wood and Wood Products erschienen Studie hervor. In der Studie wurde untersucht, wie viele Bakterienkolonien auf Kunststoffbrettern oder auf Holzbrettern aus Ahorn, Buche und Eiche unter verschiedenen Versuchsbedingungen wuchsen. Die... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Angst vor dem Anrufbeantworter

Viele Menschen haben immer noch Angst vor der Kommunikation mit einem Anrufbeantworter. Zu diesem Ergebnis kommt der Sprachwissenschaftler Rainer Knirsch, der seine Untersuchung an der Universität Göttingen vorstellte. Knirsch untersuchte ca. 2.000 Gespräche mit Anrufbeantwortern. Die Leute fürchten, dass sie als... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Freilandversuch mit genetisch manipulierten Insekten

In diesem Sommer soll das erste Freilandexperiment mit genetisch veränderten Insekten in Amerika stattfinden, wie BBC-News Online diese Woche berichtete. Ziel dieses Experimentes ist die Ausrottung des Afroasiatischen Baumwollkapselwurms (Helicoverpa armigera). Diese Raupe einer Motte ist einer der schlimmsten Schädlinge des kommerziellen... mehr

Die Pompadour

Frankreichs heimliche Königin

Sie war die vielleicht umstrittenste Persönlichkeit ihrer Epoche. Gefeierte Schönheitskönigin für die einen, für die anderen Inkarnation falschen weiblichen Ehrgeizes und Sinnbild des Sittenverfalls am Hof Ludwigs XV. Ein Blick auf das Leben der Pompadour jenseits dieser Klischees ist überfällig.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hunde schleppen Pestizide ins Haus

Hundefreunde sollten Acht geben: Die Lieblinge holen womöglich nicht nur alte Knochen aus dem Garten, sondern bringen auch soeben versprühte Insektizide mit ins Haus. Das ergab eine Probe-Messung von Forschern der US-Umweltschutzbehörde EPA bei einer vierköpfigen Familie. Die Wohnung war bis um das Fünfzigfache stärker mit einem bestimmten... mehr

Technik|Digitales

Orgasmus auf Knopfdruck

Orgasmus ohne Sex? Ein implantierbares Gerät des Chirurgen Stuart Meloy aus Winston-Salem soll Frauen auf Knopfdruck sexuell befriedigen. Bereits in diesem Jahr will der Forscher die neuen Implantate in einer Versuchsreihe testen, berichtet das Wissenschaftsmagazin “New Scientist”. Das Gerät soll Frauen helfen, die aus psychischen... mehr

Astronomie|Physik

NEAR-Sonde auf Asteroid EROS gelandet

Zum ersten Mal in der Geschichte der Raumfahrt ist eine Sonde auf einem Asteroiden gelandet. Die Raumsonde NEAR beendete ihre fünfjährige Reise durch den Weltraum und setzte am Montag auf dem Gesteinsbrocken EROS auf, der zwischen Mars und Jupiter die Sonne umkreist. Die für ein solches Manöver nicht vorbereitete Sonde überstand den... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

GENOM-REPORT: Mensch ist mehr als seine Gene

Nach der Veröffentlichung der menschlichen Genkarten hat der Leiter des Human-Genom-Projektes, Francis Collins, vor überzogenen Erwartungen gewarnt. Die Medizin dürfe sich keine schnellen Fortschritte versprechen. “Wir können nicht morgen Krebs heilen, nur weil wir heute den ersten Überblick über das Genom bekommen haben”, sagte... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

GENOM-REPORT: Krank machen vor allem Gene für Enzyme

Mit dem Human-Genom-Projekt verbindet sich in erster Linie die Hoffnung, Aufklärung über Ursachen und neue Behandlungsmöglichkeiten für zahlreiche Krankheiten zu erhalten. David Valle und seine Mitarbeiter vom McKusick-Nathans Institute of Genetic Medicine in Baltimore haben in einer Bestandesaufnahme die inzwischen über 900 bekannten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

GENOM-REPORT: Gene in der Verhaltensforschung

Einzelne Gene sind selten für ein bestimmtes Verhaltensmuster zuständig. Andere Faktoren wie die Umgebung und Entwicklung eines Menschen spielen eine große Rolle. Vor allem durch die Zwillings- und Adoptionsforschung war den Verhaltensbiologen klar, dass die Grundlage menschlichen Verhaltens ein komplexes Zusammenspiel zwischen der Biologie des... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

GENOM-REPORT: Sind bereits alle Krebsgene bekannt?

Die jetzt veröffentlichte Arbeitsversion der Sequenz des Human-Genoms ist ein wichtiges Hilfsmittel für die Suche nach weiteren Genen, die an der Krebsentstehung beteiligt sind. Eine mögliche Methode, neue Krebsgene aufzuspüren, besteht darin, genetische Unterschiede zwischen normalen und entarteten Zellen im Genom zu lokalisieren. Dazu werden... mehr

Astronomie|Physik

Zweiter Ausstieg der Astronauten zur Installation von Destiny

Astronauten der amerikanischen Raumfähre Atlantis steigen heute (Montag) zum zweiten Mal aus. Ihre Aufgabe ist es, die “Feinarbeit” bei der Installation des Forschungslabors Destiny an der internationalen Raumstation Destiny fortzusetzen. Bei ihrem ersten Besuch in der Destiny haben sich Besatzungsmitglieder der ISS-Station und der... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Klimawandel bringt mehr Stürme und Flusshochwasser

Der globale Klimawandel bringt nach Ansicht von Experten vermehrt Stürme und Flusshochwasser. “Bei mehr Westwindlagen mit mehr Stürmen und Regen steigt auch die Überflutungsgefahr der Flüsse”, betonte der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max- Planck-Institut für Meteorologie in einem dpa-Gespräch. “Auf jeden Fall... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

118 Unterwasser-Vulkane vor Mallorca entdeckt

Spanische Wissenschaftler haben zwischen den Ferieninseln Mallorca und Ibiza 118 versunkene und seit Urzeiten erloschene Vulkane entdeckt. Die bis zu 500 Meter hohen Berge bestehen aus erstarrtem Magma und sind in einem Umkreis von 1.000 Quadratkilometern verteilt, berichtete die Zeitung “El Mundo” am Sonntag. “Die Vulkane sehen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gedächnisprobleme nach Bypass-Operation

Bypass-Patienten müssen um ihre geistigen Fähigkeiten fürchten: Jeder zweite Operierte hat nach der Entlassung aus dem Krankenhaus Gedächtnis- und Konzentrationsprobleme. Die meisten Betroffenen gewinnen im folgenden halben Jahr zwar einen Großteil ihrer Fähigkeit zurück. Doch fünf Jahre nach der Operation sind wieder mehr als vierzig... mehr

Technik|Digitales

Gesummt oder geklopft ? Software erkennt Musikstücke sofort

Wie hieß noch der letzte Sommerhit? Nur fünf Töne ? gesungen, gesummt oder geklopft – benötigt eine neue Software der norwegischen Firma “Fast Search and Transfer” um Musikstücke zu erkennen. Das Programm wandelt die Rhythmen und die Töne des Vortrags in digitale Informationen um. Aus einer Datenbank sucht der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gentech-Mäuse lassen noch im Alter Muskeln spielen

Ein italienisch-amerikanisches Forscherteam hat eine genetisch veränderte Maus erzeugt, deren Muskelmasse im Alter nicht abnimmt. Mithilfe dieses Modellsystems soll versucht werden, den Alterungsprozess beim Menschen zu erforschen und die Muskelschwunderkrankung (Muskeldystrophie) zu behandeln. Den Wissenschaftlern von der La... mehr

Astronomie|Physik

100 Tage im All: "Wie Bauarbeiter, die ein Haus errichten"

Die Mannschaft an Bord der internationalen Raumstation ISS hat am Freitag ihr erstes Dienstjubiläum gefeiert. 100 Tage hat die erste Langzeitbesatzung im All verbracht und dabei in ihrer Rolle als Monteure und Möbelpacker den Außenposten der Menschheit im All für die nächsten Jahre einsatzbereit gemacht. Die erste Bilanz fiel für die... mehr

Astronomie|Physik

Radioaktiver Staub auf russischer Raumstation

Auf einer außen angebrachten Instrumentenabdeckung der russischen Raumstation Mir haben Amerikaner radioaktive Uranspaltprodukte nachgewiesen. Es handelt sich um den ersten Nachweis einer Urankontamination im erdnahen Weltraum. Die Wissenschaftler von der California Polytechnic State University in Saint Luis Obispo unter Leitung von Roger... mehr

Astronomie|Physik

Am 11. Mai 1999 ging der Sonne die Puste aus

Aufgrund eines drastischen Abfalls der Sonnenwinddichte konnte am 11. Mai 1999 eine direkte Magnetfeldlinienverbindung zwischen der Sonne und dem Nordpol der Erde beobachtet werden. Der Nordpol wurde an diesem Tag mit energiereichen Elektronen bombardiert. Er beantwortete dieses Bombardement mit der Aussendung einer starken Röntgenstrahlung. Das... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Japanischer Vulkan Fujijama vor Ausbruch

Der japanische Vulkan Fujijama steht möglicherweise vor einem Ausbruch. Wie die amerikanische Zeitung “Chicago Tribune” berichtet, beobachteten Vulkanologen Veränderungen der Schwingung des Berges. Die Zunahme von Schwingungen und kleineren Erdbeben um den Fujijama deuten darauf hin, dass sich in Japans heiligem Berg flüssiges... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Frauen sterben schneller an Herzinfarkt

Frauen, die nach einem Herzinfarkt aus dem Krankenhaus entlassen werden, haben eine geringere Wahrscheinlichkeit zu überleben als gleichaltrige Männer. Dies ist das Ergebnis einer Studie der amerikanischen Emory Universität in Worcester an 8.277 Patienten. Auch im Krankenhaus sterben mehr Frauen als Männer an Herzinfarkt. Bei Frauen unter 50... mehr

Technik|Digitales

Internet-Mikrowelle vorgestellt

Eine Mikrowelle mit Internetanschluss hat die südkoreanische Firma LG Electronics auf einer Verbraucher-Messe in Chicago vorgestellt. Die Mikrowelle ist über ein Modem mit dem Internet verbunden und kann über einen berührungsempfindlichen Bildschirm bedient werden. Mit der Internet-Mikrowelle können kreative Köche nach Rezepten im Web... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Fischöl hilft bei Asthma

Bestandteile von Fischöl schützen nicht nur das Herz, sondern können auch entzündliche Reaktionen im Körper lindern, das berichten japanische Wissenschaftler von der Toyama Medical and Pharmaceutical Universität in den International Archives of Allergy and Immunology. Inhaltsstoffe wie die Docosahexaensäure (DHA) und dessen Abkömmlinge... mehr

Technik|Digitales

Comeback für die Standard-Diskette?

Die japanische Firma Panasonic wird Ende diesen Monats in Japan ein Disketten-Laufwerk auf den Markt bringen, das aus einer gewöhnlichen Diskette mehr als das zwanzigfache an Speicherkapazität herausholt. Das berichtet der Nachrichtensender CNN. Mittels Datenkomprimierung schafft es das Laufwerk mit dem Namen FD32MB, auf einer 1,44... mehr

Astronomie|Physik

NEAR-Landung wird live übertragen

Am 12. Februar will die NASA die Raumsonde NEAR Shoemaker auf dem Asteroiden Eros kontrolliert abstürzen lassen, wie bild der wissenschaft berichtete ( Meldung vom 06.02.2001). Die Landung und ihre Vor- und Nachbereitung lässt sich auf den Webseiten der NASA live mitverfolgen. Sie wird von der NASA außerdem über Satellit übertragen. Wegen der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Veranlagung zum Selbstmord entdeckt

Ein bestimmtes Gen kann bei Menschen die Neigung zum Selbstmord fördern. Das berichtet Joachim Kuznik von der Universität München an einer Forensik-Tagung in Essen. Dreimal häufiger entdeckte der Forscher das Gen bei Selbstmördern als bei einer Gruppe von Vergleichspersonen, schreibt die Ärztezeitung. Insgesamt 155 Selbstmörder und 135... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Impfung macht Kokain wirkungslos

Eine effektive Impfung gegen die psychischen Effekte von Kokain haben amerikanische Wissenschaftler erfolgreich an Ratten getestet. Der Impfstoff kann vielleicht auch Menschen beim Kokain-Entzug helfen, schreibt der Biologie Rocio Carrera zusammen mit Kollegen im Fachmagazin “Proceedings” der amerikanischen Akademie der Wissenschaften... mehr

Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|stro|phe  〈f. 19; Lit.〉 1 die von der zweiten Hälfte des antiken Chores gesungene Strophe; Sy Gegenstrophe … mehr

Bit|map  〈[–mæp] f. 10; IT〉 (ein von der amerikan. Firma Microsoft® entwickeltes) Datenformat, mit dessen Hilfe eine aus Pixeln bestehende Grafik direkt im Arbeitsspeicher des Computers od. der Grafikkarte abgebildet wird [<engl. bit … mehr

So|zi|al|me|di|zin  〈f. 20; unz.〉 Zweig der Medizin, der sich mit den Beziehungen zw. Häufigkeit u. Verlauf von Krankheiten u. den sozialen Verhältnissen der Betroffenen befasst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige