Anzeige

Archiv Juli 2001

Technik|Digitales

Solarflugzeug stieg über 23.000 Meter hoch

Ein von der Sonne angetriebenes Experimental- Flugzeug ist bei seinem ersten Testflug 23 183 Meter hoch gestiegen. Nach Medienberichten vom Sonntag wurde der aus 75 Meter breiten und nur 2,40 Meter langen Tragflächen bestehende, unbemannte Apparat namens „Helios“ am Samstag von 14 Propellern angetrieben, deren... mehr

Technik|Digitales

Holz aus der Spritzgussform

Flüssigholz ist eine Mischung aus Pflanzenfasern, Harzen oder einem der Hauptbestandteile des Holzes, dem Lignin. A. Burkhardt-Karrenbrock und R. Burk von der Fachhochschule Kaiserslautern und S. Seegmüller von der Forstlichen Versuchsanstalt Rheinland-Pfalz erläutern die Bedeutung dieses neuen, aus nachwachsenden... mehr

Technik|Digitales

Forscher stellen Nanobohrer vor

Forscher der Harvard Universität haben ein Verfahren entwickelt, mit dem die kontrollierte Herstellung winziger elektronischer und biotechnologischer Komponenten möglich wird. Das von ihnen „ion-beam sculpting“ (deutsch: Ionenstrahlmodellierung) getaufte Verfahren ermöglicht nicht nur das Bohren winziger... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Nikotin senkt den Alkoholspiegel im Blut

Rauchen senkt den Alkoholspiegel im Blut. Das haben US-Forscher bei Ratten beobachtet. Grund dafür ist das Nikotin, das die Umsetzung des Alkohols im Blut zu so genanntem Acetaldehyd beschleunigt. Raucher müssen daher mehr trinken, um eine Wirkung des Alkohols zu spüren. Da Acetaldehyd ein Zellgift ist, das sich bei... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

DDT kann Frühgeburten auslösen

Der Kontakt mit DDE, einem Abbauprodukt des Insektenvernichtungsmittels DDT, kann bei Frauen eine Frühgeburt auslösen. Dies berichten US-Wissenschaftler nach der Auswertung von 40 Jahre alten Blutproben im Fachmagazin The Lancet (Volume 358, Number 9276, 14 July 2001).... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Meditation hilft Gefängnisinsassen

Eine indische Meditationstechnik kann das Wohlergehen und das Verhalten von Gefängnisinsassen erfolgreich verbessern. Dies konnten Studien in indischen, US-amerikanischen und neuseeländischen Haftanstalten nachweisen und auch ein Testlauf in einem Gefängnis im britischen Lancaster zeigte positive Ergebnisse, berichteten... mehr

Erde|Umwelt

Orchideen ohne Nektar sind im Vorteil

Biologen war es bisher ein Rätsel, warum viele Orchideen keinen Nektar produzieren, um bestäubende Insekten anzulocken. Jetzt haben Forscher der britischen Universität Exeter gezeigt, dass die Hummeln in den nektarlosen Blüten verzweifelt nach dem süßen Saft suchen und sich dabei dick mit den Pollen beladen. Das... mehr

Technik|Digitales

Kuhmist als Rohstoff

Aus Kuhmist lassen sich wertvolle Produkte zur Herstellung von Plastik, Kosmetik und oder Viehfutter gewinnen. Darauf haben Forscher der Staatsuniversität Washington und des National-Labors in Richland hingewiesen, meldet das Online-Magazin „abcnews.com“.... mehr

Astronomie|Physik

Magnetfelder weben Ringe um massive Sterne

Für die Entstehung von heißen Gasringen um manche Sterne sind starke Magnetfelder verantwortlich. Das fanden Myron Smith vom Space Telescope Science Institute in Baltimore und Detlef Groote von der Universität Hamburg heraus, indem sie das ultraviolette Licht von vier Sternen mit Ring analysierten. Wie die Forscher im... mehr

Astronomie|Physik

Wasserhaltiges Sonnensystem entdeckt

Wissenschaftler der Nasa haben mit Hilfe des Submillimetre Wave Astronomy Satelliten (SWAS) Wasservorkommen in einem 5 Lichtjahre entfernten Sonnensystem entdeckt. Dieser Zufallsfund gibt auch der Suche nach Leben außerhalb unseres Sonnensystems neuen Aufschwung.... mehr

Erde|Umwelt

Sonnenstrahlung zerstört organische Abfälle

Organische Substanzen lassen sich mit Sonnelicht katalytisch zerstören. Japanische Wissenschaftler vom des „Toyota Central Research Lab“ haben dazu das Weißpigment Titandioxid so verändert, dass ein weiter Bereich des Sonnenspektrums effektiv zur Säuberung von Gewässern und Abgasen genutzt werden kann... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Was Fußballer von Pianisten lernen können

Tausendfach ist es schon geschehen: Ein Fußballer schickt sich an, einen vor ihm rollenden Ball zu kicken. Die Gelegenheit wäre auch gerade günstig, da er sich im genau richtigen Winkel zum Tor befindet. Doch plötzlich stolpert er, will aber noch mit dem anderen Fuß den Treffer landen. Doch vergebens – der andere... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Riesige Schlote im Atlantik erforscht

Die vor kurzem im Atlantischen Ozean entdeckten bis zu 60 Meter hohen untermeerischen Schlote sind laut US-Forschern durch zirkulierende Wässer entstanden, deren Antrieb durch die Reaktion des Salzwassers mit dem Tiefengestein entsteht. Ganz anders stellt man sich dagegen die Zirkulation der Wässer bei bisherigen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gen vervierfacht Herz-Risiko bei Rauchern

Englische Forscher haben ein Gen entdeckt, das für Raucher das Risiko einer koronaren Herzerkrankung bis zu vervierfacht. Rund ein Viertel der Bevölkerung trägt eine oder mehrere Kopien des Apolipoprotein-E-Gens (APO-E) in sich. Von diesem Gen gibt es drei Variationen, nämlich E2, E3 und E4. Laut dem Team des University... mehr

Technik|Digitales

Neue Technik gegen Geschrei am Handy

Britische Forscher wollen Handys entwickeln, die dem Nutzer ein räumliches Hörgefühl vermitteln. Das könnte der Angewohnheit vieler Handynutzer entgegenwirken, beim Telefonieren zu schreien, berichtet der australische Online-Nachrichtendienst „Beyond 2000“.... mehr

Technik|Digitales

Luftschiffe als Alternative zu Handymasten

Das englische Technologieunternehmen Advanced Technologies Group will Handymasten und Satelliten durch unbemannte Luftschiffe ersetzen. Ein StratSat genanntes Luftschiff soll nach den Plänen der Entwickler ein 17.000 Quadratkilometer großes Gebiet abdecken und bis zu fünf Jahre ununterbrochen im Betrieb stehen. Ein... mehr

Erde|Umwelt

Gen macht Holz hart

Wissenschaftler der Technischen Universität in Michigan haben ein Gen entdeckt, dass den Harthölzern die Festigkeit gibt. Dieses Gen kommt nur in Harthölzern wie Eiche, Ahorn oder Pappel, aber nicht in Nadelbäumen mit ihrem weichen Holz vor, schreiben sie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „Plant... mehr

Technik|Digitales

Windturbine "mit Hülle" deutlich effektiver

Mit einem Trick haben kroatische Ingenieure die Effizienz von Windturbinen gesteigert: Sie umhüllten die Rotoren mit einer speziellen Verkleidung. Dadurch erzeugte ihr Prototyp dreieinhalb Mal so viel Elektrizität wie konventionelle Windkraftanlagen, weil dieser Wind sich in Richtung der Rotorblätter beschleunigt. Zudem... mehr

Erde|Umwelt

Fliegende Wühlmäuse sorgen unter Forschern für Verwirrung

Die Wissenschaftler der Universität Oxford trauten ihren Augen nicht: Die Wühlmäuse, die sie mit Hilfe von Peilsendern beobachteten, schienen plötzlich über Hecken und Bäume zu fliegen. Das zumindest zeigten die Messgeräte an. Ähnlich Mysteriöses nahmen Forscher von der Universität Bristol wahr, die Fledermäusen... mehr

Technik|Digitales

Jeans wie im Mittelalter färben

Britische Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, Blue Jeans auf mittelalterliche Art zu färben. Die tiefblaue Farbe stellen Phillip John von der Universität Reading und seine Kollegen aus der Pflanze Färberwaid mithilfe spezieller Bakterien her, berichtet das Wissenschaftsmagazin NewScientist in seiner... mehr

Astronomie|Physik

Ein Stückchen Sonne soll auf die Erde kommen

Die Raumsonde Genesis, die die US-Raumfahrtbehörde Nasa in zwei Wochen ins Weltall schießt, soll Materie von der Sonne zur Erde bringen. Dafür muss die Sonde sich allerdings nicht in die glühend heiße Nachbarschaft des Zentralgestirns begeben. Da die Sonne ständig unzählige winzige, geladene Partikel abstrahlt, muss... mehr

Astronomie|Physik

Astronauten trainieren im virtuellen All

Damit Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation ISS künftig nicht die Orientierung verlieren, können sie ihr Hirn bereits auf Erden auf die ungewohnte Umgebung vorbereiten. Helfen soll eine überdimensionale Brille namens „Virtual-Reality Orientation and Navigation Trainer“ (Foto), die dem Auge... mehr

Astronomie|Physik

Junger Kugelsternhaufen im Doppelpack

Eine neue Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble zeigt den Kugelsternhaufen NGC1850, eine der hellsten Sternenansammlungen in der Großen Magellanschen Wolke, die nächstgelegene Nachbargalaxie der Milchstraße. Junge Kugelsternhaufen wie NGC1850 gibt es in der Milchstraße nicht, alle dort bekannten kugelförmigen... mehr

Technik|Digitales

Nanotechnologie bewahrt Fresken vor dem Verfall

Italienische Forscher haben ein neues Konzept zur Erhaltung von Fresken des ausgehenden Mittelalters entwickelt und erfolgreich erprobt. Wie sie in der aktuellen Ausgabe des Fachblattes Langmuir berichten, verankern sie die Fresken mit Kalknanoteilchen an der darunter liegenden Wand.... mehr

Erde|Umwelt

Bedrohung der Großwale hält unvermindert an

Nur noch etwa 300 bis 350 Wale der Gattung Atlantischer Nordkaper gibt es auf der Erde. Zu diesem Ergebnis kommt der Walreport „Wanted Alive! Whales in the Wild“ des World Wide Fund, der anlässlich der bevorstehenden Tagung der Internationalen Walfang Kommission IWC veröffentlicht wurde.... mehr

Technik|Digitales

Mini-Webserver für das Handy

Belgische Diplomanden an der Fachhochschule Aalen haben einen Mini-Webserver zur Übertragung von technischen Daten über das Handy in Betrieb genommen. Dabei soll es sich um „einen der kleinsten java- und HTML-fähigen Webserver der Welt“ handeln, der mühelos in ein Brillenetui passt, erklärte Professor Uwe... mehr

Erde|Umwelt

Herbstfarben der Blätter könnten Fressinsekten abschrecken

Während sich die meisten Menschen an den herbstlichen Farben der Laubbäume erfreuen, könnte die bunte Pracht auf Fressfeinde wie Blattläuse eine ganz andere Wirkung haben. Wissenschaftler der University of Oxford stellen in der Fachzeitschrift Proceedings of the Royal Society die Theorie auf, dass die Farbenpracht vor... mehr

Geschichte|Archäologie

Plünderer rauben die Schätze Mesopotamiens

Seit dem Golfkrieg vor 10 Jahren hält sie nichts mehr zurück, die Plünderer, die die „Schatztruhe Mesopotamien“ leer räumen. Armut und die starke Nachfrage aus dem Westen nach gestohlenen Antiquitäten treiben die Plünderer an und machen den Archäologen das Leben schwer. Wenngleich man die Diebstähle... mehr

Erde|Umwelt

Dem Zelltod ein Schnippchen schlagen

Körperzellen, die an der Schwelle des Todes stehen, können unter bestimmten Umständen doch noch überleben. Eine gezielte Beeinflussung dieser Prozesse könnte neue Therapieoptionen bei Nervenkrankheiten, Schlaganfällen oder Krebs eröffnen.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Stress in der frühen Kindheit schadet dem Gehirn

Vernachlässigung und Missbrauch in der frühen Kindheit können für Gedächtnisverlust und schlechte kognitive Fähigkeiten im späteren Leben verantwortlich sein. Bei emotional gestressten Kindern bildet sich im Gehirn bevorzugt ein Hormon, das das Lernen und die Erinnerung beeinträchtigt. Das berichten Wissenschaftler... mehr

Erde|Umwelt

Seehunde finden ihre Beute mit den Barthaaren

Seehunde brauchen ihre Barthaare, um auch in dunklem, trübem Wasser ihre Beute anhand von Wasserströmungen über lange Entfernungen aufzuspüren. Das haben Wissenschaftler von der Universität Bonn und der Ruhr-Universität Bochum bei den Tieren beobachtet. Über ihre Forschungen berichten Guido Dehnhardt und seine... mehr

Erde|Umwelt

Forscher untersuchen Schadstoffabbau im Ackerboden

Dem Verbleib von Pflanzenschutzmitteln und Industriealtlasten im Boden spüren Jülicher Forscher nach. Mit Hilfe von so genannten Lysimetern (Edelstahlzylinder) wollen sie feststellen, unter welchen Bedingungen Schadstoffe zu harmlosen Verbindungen abgebaut werden oder aber ungefiltert ins Grundwasser gelangen.... mehr

Technik|Digitales

Simulationstechnik optimiert Schweißverfahren

Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts wollen eine Simulations- und Analysetechnik entwickeln, mit dem der gesamte Prozess des industriellen Schweißens berechnet werden kann. Das Verfahren soll sämtliche Einflussfaktoren vom Werkstoff über die Fertigung bis hin zur Funktionsabsicherung im Einsatz der jeweiligen... mehr

Astronomie|Physik

Sturm und Drang des jungen Sonnensystems

Die Jugendzeit des Sonnensystems war turbulent und gibt Forschern immer noch viele Rätsel auf. Durch die Beobachtung molekularer Wolken, die als Brutstätte neuer Sterne gelten, und so genannter junger stellarer Objekte haben Astronomen mittlerweile viel über die wilde Zeit unseres eigenen Sonnensystems gelernt, berichten... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Leis|tungs|schau  〈f. 18; Wirtsch.; Landw.〉 Ausstellung, Vorführung von bestimmten Leistungen od. Produkten

Moos|opal  〈m. 1; Min.〉 Opal mit dendritenhaften, moosförmigen Einschlüssen

Quan|ten|sprung  〈m. 1u〉 1 〈Phys.〉 sprunghafter Übergang eines Systems aus einem (stationären) Quantenzustand in einen anderen 2 〈fig.〉 plötzlicher Aufschwung, schneller, sprunghafter Fortschritt … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]