Oktober 2001 - Seite 5 von 5 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Oktober 2001

Allgemein

Die Saurier von Sucre

Rund 5000 Dinospuren im bolivianischen Hochland rücken einige Vorurteile zurecht und helfen den Geologen bei der Rekonstruktion der Erdgeschichte.... mehr

Allgemein

Ewiges Leben im Universum?

Physik der Unsterblichkeit, ewige Wiederkehr und eine unendliche Zahl an Doppelgängern von jedem von uns: Kosmologen entwerfen kühne Theorien über fernste Räume und Zeiten.... mehr

Allgemein

Wer knackt die Weltformel?Urknall an der Elbe

Mit riesigen Teilchenschleudern, in denen Partikel mit enormer Wucht aufeinander-prallen und dabei Schwärme neuer Teilchen erzeugen, blicken die Physiker in den Mikrokosmos hinein. Um die Rätsel dort zu ergründen, müssen immer größere und teurere Maschinen gebaut... mehr

Allgemein

Mann lebt gefährlich

In der Evolution der Lebewesen gibt es nichts umsonst. Jede Anpassung und jede Weiterentwicklung hat ihre Tücken. Der amerikanische Evolutionsbiologe Michael S. Rose berichtet, wie gefährlich es für die Männer der Art Mensch ist, Hoden zu haben.... mehr

Allgemein

Die Alternative

Die Forschung mit Embryonalen Stammzellen ist umstritten. Adulte Stammzellen, die aus dem Patienten stammen, bieten sich als ethisch unbedenkliche Alternative an. Doch was können sie leisten? Wie weit ist die Forschung?... mehr

Allgemein

Teuer macht nicht gesund

Das Gesundheitswesen ist in den USA am teuersten. Weltweit nimmt Deutschland mit Gesamtausgaben von 4740 Mark pro Kopf und Jahr den dritten Rang ein. Allerdings sagen die Kosten nichts über die Effektivität: In einem Ranking der WHO aus dem Jahr 2000 belegt Frankreich die Top-Position. Die USA... mehr

Allgemein

Weihwasser: Heilig, aber ungesund

Ein 14jähriges irisches Mädchen bekam Hautausschlag, nachdem es sich mit dem Weihwasser der örtlichen Kirche an der Stirn bekreuzigt hatte. Sie glaubte nicht an ein Wunder, sondern beschloß, der Sache im Rahmen des Irish-Young-Scientist-Wettbewerbs auf den Grund zu gehen. Zusammen mit zwei... mehr

Allgemein

BRCA-Gene selten die Ursache

Die bekannten „Brustkrebs-Gene“ BRCA1 und 2 sind seltener die Ursache von Brust- und Eierstockkrebs als bisher vermutet. Das ist ein Ergebnis des seit 1996 in zwölf deutschen Unikliniken laufenden Forschungsprojekts zum erblichen Brustkrebs, das von der Deutschen Krebshilfe finanziert... mehr

Allgemein

Herz gerettet – Hirn geschädigt?

Herz-Patienten sind nach einer Bypassoperation geistig oft weniger leistungsfähig als vorher. Mediziner der Duke-Universität in Durham, North Carolina, haben 261 Patienten vor und nach der Operation untersucht. Bei mehr als 50 Prozent wurden direkt nach der Entlassung deutliche Einbußen bei... mehr

Allgemein

Stammzellen aus dem Bioreaktor

Biotechnologen des Forschungszentrums Jülich haben einen Reaktor entwickelt, in dem sich blutbildende Stammzellen aus Nabelschnurblut vermehren lassen. Diese Zellen können krebskranken Kindern übertragen werden, deren Immunsystem nach einer Chemo- oder Strahlentherapie wieder neu aufgebaut... mehr

Allgemein

Zecken nicht nur im Wald

Auch vor Zeckenbissen im eigenen Garten sollte man sich schützen, mahnt das Robert-Koch-Institut in Berlin. Eine Untersuchung des Instituts im Landkreis Oder-Spree hat ergeben: Der Aufenthalt im Garten birgt das bisher unterschätzte Risiko, sich mit den von den Blutsaugern übertragenen Borrelien... mehr

Allgemein

Kein Zuschuß für Terrassenbau

Für den Bau eines überdachten Sitzplatzes im Garten kann ein auf den Rollstuhl angewiesener Patient keinen Zuschuß von seiner Pflegeversicherung verlangen. Das Bundessozialgericht in Kassel lehnte damit den Antrag eines Alzheimer-Patienten ab, der sich für 2600 Mark einen überdachten Freisitz... mehr

Allgemein

Besserung durch Botulinum

Wissenschaftlicher und medizinischer Fortschritt sind nicht selten das Ergebnis von Zufällen – aber nur, wenn sich zu ihnen eine gute Beobachtungsgabe gesellt. So hatten Mediziner Mitte der neunziger Jahre staunend bemerkt, daß Patientinnen, die sich Gesichtsfalten durch eine Injektion von... mehr

Allgemein

„Da leistet ein Präp-Kurs gute Dienste"

Welchen Stellenwert gute anatomische Kenntnisse für Mediziner haben, erläutert Prof. Jörg Rüdiger Siewert, Direktor der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der TU München. Seit Juli ist er zudemPräsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie.... mehr

Allgemein

Der Anatomiekurs

Wenn Medizinstudenten Tote sezieren, betreten sie eine andere Welt. Sie überwinden den Ekel. Wehren Schuldgefühle ab. Und lassen sich vom Körper faszinieren.... mehr

Allgemein

Ameisen als Vampire

Eine auf Madagaskar entdeckte Ameisenspezies, Adetomyrma genannt, könnte das lang gesuchte evolutionäre Bindeglied zwischen Ameisen und den frühen Wespen sein, die schon zur Dinosaurierzeit lebten. Während bei anderen Ameisen Brust und Hinterteil durch zwei oder drei bewegliche Glieder... mehr

Allgemein

Protein hilft Metastasen

Heidelberger Wissenschaftler um Prof. Peter Altevogt haben auf Metastasen ein Oberflächen-Protein (CD24) identifiziert, das es den Krebszellen ermöglicht, mit Eiweißstoffen auf den Gefäßwänden zu interagieren. Erst durch diese Wechselwirkung des CD24 mit den sogenannten Selektinen auf den... mehr

Allgemein

Schönere Haut durch Nadelstiche

Horst Liebl versteht die Welt nicht mehr. Da hat der Stuttgarter Tüftler und Wahl-Elsässer eine Erfindung gemacht, die Millionen Menschen mit Hautproblemen helfen könnte – und keiner will sie haben. Seit Jahren zerbricht sich Liebl den Kopf darüber, wie man die Effizienz von kosmetischen... mehr

Allgemein

Älteste Mumien gefunden

Die Ägypter haben Leichname bereits 600 Jahre früher mumifiziert, als bisher angenommen. Das belegen Ausgrabungen auf einem Friedhof in Hierakonpolis, der ersten Hauptstadt Ägyptens. Bisher war man davon ausgegangen, daß die Mumifizierung erst um 3000 v.Chr. mit der Reichseinigung zwischen... mehr

Allgemein

Grasdach gegen Handy-Wellen

Viele Menschen fürchten sich vor elektromagnetischen Wellen, wie sie von Sendeanlagen für den Mobilfunk ausgehen. Eindeutig wissenschaftlich bewiesen ist zwar nicht, daß diese Strahlung gesundheitliche Schäden verursacht – die Diskussion darüber schlägt dennoch hohe Wellen. Prof. Gernot... mehr

Allgemein

Schwingender Stern

Astronomen haben Oszillationen eines anderen Sterns gemessen. Die Sternoberfläche von Alpha Centauri A schwingt mit einer Geschwindigkeit von 35 Zentimetern pro Sekunde um 40 Meter – eine Winzigkeit, verglichen mit dem Sternradius von 875 000 Kilometern. Daß sich die Oberflächen von Sternen... mehr

Allgemein

Kein Anschluß unter dieser Nummer

Das Umweltbundesamt (UBA) in Berlin hat dem Stand-by-Betrieb den Kampf angesagt. Der Grund: Der Stromverbrauch durch sogenannte Leerlaufverluste von Elektrogeräten im Bereitschaftsbetrieb kostet in Deutschland inzwischen rund 4,5 Milliarden Mark pro Jahr. Die größten Stromfresser sind dabei... mehr

Allgemein

Männerwege aus dem Labyrinth

Die Situation ist hinlänglich bekannt: Ein Ehepaar hat sich in einer fremden Stadt hoffnungslos verfahren, doch der Mann am Steuer weigert sich beharrlich, Passanten nach dem Weg zu fragen und findet dann schließlich doch das Ziel. Wissenschaftler der Universität Ulm liefern jetzt eine... mehr

Allgemein

Laser gegen Vögel

Vogelschwärme auf Flughäfen sind der Alptraum eines jeden Piloten. Geraten die Tiere beim Starten oder Landen in die Triebwerke, können diese zerstört werden, und das Flugzeug stürzt im schlimmsten Fall ab. In aufwendigen Aktionen schießen die Betreiber von Flughäfen deshalb die Vögel ab... mehr

Allgemein

Nachgefragt: Holger Köth

Bei rund drei Millionen Narkosen pro Jahr in Deutschland kommt es etwa 30000mal zu Komplikationen, 30 Patienten sterben. Intelligente Software der Technischen Universität Berlin soll jetzt Operationen sicherer machen. Wir befragten Holger Köth, den medizinischen Leiter des Projekts. Wodurch... mehr

Allgemein

Renaissance für Buran?

Die russische Raumfahrtfirma Energija plant, die ehemalige sowjetische Raumfähre Buran zu reaktivieren. Sie ist erst einmal gestartet: 1988, als sie in einem unbemannten Testflug zweimal die Erde umrundete, um danach wohlbehalten auf einer Landebahn in Baikonur aufzusetzen. Energija hat zwei... mehr

Allgemein

Gesundes Öl aus Baumwolle

Australische Wissenschaftler haben Baumwollpflanzen erstmals gentechnisch so verändert, daß sich aus ihren Samen gesundheitlich unbedenkliches Speiseöl herstellen läßt. Dazu schalteten sie gezielt diejenigen Gene der Samen aus, die für die Bildung von mehrfach ungesättigten Fettsäuren... mehr

Allgemein

Kurz & bündig

HAMBURGER IN WEIZENSCHACHTEL Amerikanische Chemiker haben ein neues umweltfreundliches Material für Schachteln entwickelt, in denen Fastfood verkauft wird. Es wird aus der Stärke von Weizenkörnern gewonnen und mit Fasern aus den Halmen des Getreides zusätzlich verstärkt. Die Weizenschachteln... mehr

Allgemein

Waldsterben – da war doch was?

„Gezwungenermaßen habe ich 1979 meine Warnung etwas kräftiger formuliert.“ So beurteilt Bernhard Ulrich rückblickend seinen Bericht zum Thema Waldsterben an das Umweltbundesamt, der damals mächtig Staub aufwirbelte. Heute jedoch zieht der 75jährige, bis 1991 Inhaber des Lehrstuhls für... mehr

Allgemein

Tabubruch in der Medizin: Wie weit dürfen Ärzte gehen?

Warnung Erschrecken Sie nicht, wenn Sie dieses Heft aufschlagen und mitten in der Reportage „Der Anatomiekurs“ landen. Einige Bilder sind auf den ersten Blick etwas für härtere Nerven, geben beim genaueren Betrachten aber sehr viel von der Stimmung wieder, die einen solchen Kurs umhüllt... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lun|gen|krank|heit  〈f. 20; Med.〉 Erkrankung der Lunge, (bes.) Lungentuberkulose

Ver|mes|sungs|tech|nik  〈f. 20〉 1 Technik der Landvermessung 2 zur Landvermessung benötigte technische Ausrüstung ... mehr

Schul|fei|er  〈f. 21〉 Feier in der Schule

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige