März 2002 - Seite 4 von 4 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv März 2002

Allgemein

Überleben nach dem Koma

Ärzte in Magdeburg haben von über 100 Koma-Patienten Kernspintomogramme aufgenommen. Sie stellten fest: Die Chancen sind gut, wenn der Hirnstamm nicht geschädigt ist.... mehr

Allgemein

Westeuropa vor den USA

In der Statistik über die beim Europäischen Patentamt eingereichten Patentanmeldungen liegt Westeuropa vor den USA, gefolgt von Japan. Ganz anders sieht die Verteilung im Verhältnis zur Einwohnerzahl der Nationen aus: Mit 488 eingereichten Patentanmeldungen pro Million Einwohner führt die... mehr

Allgemein

Probleme beim Hyperschall

Bei der Entwicklung neuer Antriebssysteme für die Hyperschallflugzeuge von morgen haben die Wissenschaftler noch Schwierigkeiten. Zwei Prototypen eines amerikanischen und australischen Teams stürzten vergangenes Jahr ab, bevor das neue Triebwerk zündete. „Wir sind natürlich enttäuscht. Aber... mehr

Allgemein

Rauchen mit Chipkarte

Es gibt kaum einen Japaner, der nicht raucht. Zu diesem Eindruck kommt man, wenn man eine der verqualmten Karaoke-Bars besucht. Obwohl das Rauchen in Japan erst ab 20 Jahren erlaubt ist, finden es besonders Minderjährige schick, sich einen Glimmstängel in den Mundwinkel zu klemmen, um Idolen wie... mehr

Allgemein

Iris Gerlach – Archäologin mit Stil

Sie ist eigentlich eine ganz normale Frau: 34 Jahre jung, berufstätig und Mutter. Ihr Job allerdings brachte sie im vergangenen Jahr gleich mehrfach in die Schlagzeilen. Denn als Mitarbeiterin des Deutschen Archäologischen Instituts Berlin (DAI) leitet Iris Gerlach seit gut einem Jahr die... mehr

Allgemein

Werkzeug in der Steinzeit

Der Mensch hat offenbar schon viel früher als bisher angenommen Werkzeuge hergestellt. Ein Archäologenteam um Christopher Henshilwood hat in der südafrikanischen Blombos-Höhle 28 Knochenwerkzeuge ausgegraben, die vor 70 000 Jahren hergestellt wurden. Entsprechende Funde in Europa sind nur 35000... mehr

Allgemein

Dummes Männer-Chromosom

Immer mehr Frauen sind selbstbewusst – viele Männer dagegen sind so von ihrem Intellekt eingenommen, dass sie sich unbeirrt als die Krone der Schöpfung betrachten. Um so eindrucksvoller ist eine Studie von Wissenschaftlern der Universität Ulm um Horst Hameister: Der Humangenetiker fand heraus... mehr

Allgemein

UV-Licht als Wegweiser

Dass Vögel im Gegensatz zum Menschen auch ultraviolettes Licht sehen können, ist bekannt. Biologen um Douglas Altshuler an der Purdue-Universität in West Lafayette, Indiana, haben jetzt nachgewiesen, wie praktisch diese Fähigkeit für die Tiere ist: Die Vögel können dadurch erkennen, ob eine... mehr

Allgemein

Aufs Maul geschaut

Immer kleiner, immer feiner. Die Miniaturisierung elektronischer Bauteile ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die Miniteile bequem von einer Wespe mit ihren Fresswerkzeugen transportiert werden können. Vor kurzem galten noch die 0,6 mal 0,3 Millimeter großen 0201-Komponenten als das Maß... mehr

Allgemein

Ferne Welt mit Natrium

Erstmals ist Astronomen eine chemische Analyse der Atmosphäre eines Planeten bei einem anderen Stern geglückt. David Charbonneau vom California Institute of Technology und seine Kollegen richteten den Spektrografen des Hubble- Weltraumteleskops auf den sonnenähnlichen Stern HD 209548, als dessen... mehr

Allgemein

Heiße Nase im Weltraum

Das geplante Rettungsfahrzeug X-38 der Internationalen Raumstation ISS hat eine „Nase“ bekommen. Bis zu 1750 Grad Celsius heiß wird sie beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre werden. Vor so extremen Temperaturen kann nur ein keramisches Material schützen. Die Nasenkappe wurde im Rahmen... mehr

Allgemein

Nachgefragt: Björn Stark

Mit der künstlichen Nachbildung von menschlichem Gewebe befasste sich Ende letzten Jahres der Weltkongress zum Tissue Engineering in Freiburg. Wir haben Prof. Björn Stark vom Universitätsklinikum Freiburg nach dem aktuellen Wissensstand gefragt.... mehr

Allgemein

Bombensichere Mülltonne

Die U-Bahnhöfe in London haben ein Müllproblem. Der Grund: 1991 detonierte bei einem Terroranschlag in der Victoria Station eine Bombe in einer Mülltonne. Ein Mensch wurde getötet, 40 Reisende erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Darauf ordnete die britische Regierung an, sämtliche... mehr

Allgemein

Es werde Licht

Unfallforscher schätzen, dass das Unfallrisiko für Fahrradfahrer zu verunglücken, bei Dunkelheit viermal höher ist als am Tage. Ingenieure der Universität Florida in Gainesville haben jetzt unter Leitung von Christopher Niezrecki ein Fahrrad entwickelt, das bei Nacht selbstständig leuchtet... mehr

Allgemein

Schlamperei im Netz

Mit den persönlichen Daten von Patienten wird im Internet – sei es aus Versehen oder ganz einfach aus Schlamperei – immer mehr Schindluder getrieben. Bereits vor einem Jahr geriet das Pharmaunternehmen Eli Lilly in die Schlagzeilen. Der Produzent des Antidepressivums Prozac hatte in einer... mehr

Allgemein

Tantal im Herzen

Bei der Therapie von erkrankten Herzgefäßen implantieren Mediziner heute Gefäßstützen aus Edelstahl. Diese so genannten Stents müssen besonderen Anforderungen an Stabilität und Dehnbarkeit gerecht werden. Ein Problem: Medizinischer Edelstahl leitet elektrischen Strom und ist deshalb auf... mehr

Allgemein

Mehr als eine Frage der Bildung

Jung, intelligent, männlich und aus dem Westen – das ist laut einer Emnid-Umfrage der typische Deutsche, der in den Tiefen des Alls unbekannte Zivilisationen wähnt. Im Auftrag von bild der wissenschaft befragte das Institut über 1000 Bundesbürger nach ihrer Meinung zu der Frage: Glauben Sie... mehr

Allgemein

Ob aus dem Glauben jemals Wissen wird?

Fremde Intelligenzen Seit wann sind Außerirdische eigentlich grün? Das Patent darauf hält wohl Tarzan-Erfinder Edgar Rice Burroughs. Er beschrieb 1911 in seinem Roman „A Princess of Mars“ ein 15 Fuß großes Lebewesen, „ein prächtiges Exemplar seiner Rasse“, dessen grüne Haut... mehr

Allgemein

Die versunkene Stadt

Archäologen haben vor der Küste Indiens bei Gujarat in einer überschwemmten Siedlung Holzschnitzereien, Töpferwaren und menschliche Zähne entdeckt. Die Untersuchung eines der Fundstücke ergab ein Alter von 9500 Jahren. Die Siedlung wäre dann die älteste bekannte „Stadt“. Bisher ging... mehr

Allgemein

Fast nichts drin

Extreme Unterschiede entdeckten Forscher, als sie die Menge des Wirkstoffs Alkylamid in verschiedenen Echinacea-Präparaten untersuchten. Bei manchen fanden sie den Wirkstoff kaum, bei anderen gab es große Schwankungen zwischen den Abfüllungen. Ulrich Fricke... mehr

Allgemein

Spaßhandy mit Sparausstattung

Fünf Spiele, überlange SMS, eine komplette Tastatur, ein MP3-Player und ein UKW-Radio – mit dem 5510 verspricht der finnische Marktführer Nokia eine Spaßpackung für Handy-Freaks. Auf den ersten Eindruck wirkt das etwas klobige Handy allerdings recht billig verarbeitet: Die Schale besteht aus... mehr

Allgemein

High-Tech-Mülltrennung macht Probleme

Seit seiner Einführung sorgt das duale System in Deutschland unter Experten, Politikern und Bürgern für leidenschaftliche Diskussionen über Sinn oder Unsinn der Mülltrennung. Für frischen Wind in den Segeln der Sortierungsgegner dürften die Erfahrungen mit der vollautomatischen... mehr

Allgemein

Mit Raumfahrttechnik aufs Siegertreppchen

Ein neuer solar getriebener Flitzer sorgt für Rekorde. „Nuna“ haben die acht niederländischen Studenten der Universität Delft und Amsterdam ihr von Sonnenenergie angetriebenes Gefährt getauft. Gesponsert von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA konnte modernste Technik in den Wagen... mehr

Allgemein

Gut und preiswert gegen innovativ

Deutsche Unternehmen legen im Vergleich zu US-amerikanischen mehr Wert auf innovative und kundenorientierte Produkte und stehen modernen Produktionsmethoden aufgeschlossener gegenüber. Die Firmen jenseits des Großen Teichs sehen ihre Schwerpunkte dagegen in kostengünstigen und qualitativ... mehr

Allgemein

Von Bauernregeln zur Wetterkunde

Das Klima war stets starken Schwankungen unterworfen. Unregelmäßigkeiten der Sonnenaktivität, Störungen der Erdumlaufbahn und Vulkanausbrüche sorgten für häufig wechselnde Wärme- und Kälteperioden. In der „kleinen Eiszeit“ von 1350 bis 1850 verursachten eisige Winter und nasse... mehr

Allgemein

Gewalt der Natur

Erdbeben, Stürme, Überschwemmungen und Dürre – die meisten Menschen hier zu Lande kennen die Bilder solcher Naturkatastrophen nur aus den Medien. Doch auch Deutschland ist kein Hort der Ruhe: In der Weihnachtszeit des Jahres 1999 tobte der Orkan Lothar mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240... mehr

Allgemein

Klassiker auf CD-ROM

Seit langem ist der jährlich erscheinende astronomische Kalender „Kosmos Himmelsjahr“ den Sternfreunden in der gedruckten Version ein treuer Begleiter. Auch die CD-ROM-Version für 2002 bietet die vertrauten und umfangreichen Informationen. Hans-Ulrich Keller versteht es, sowohl Anfänger... mehr

Allgemein

Bausteine des Lebens

Die Zelle ist der kleinste Baustein allen irdischen Lebens – und Forscher streiten bis heute, wie dieses komplexe Gebilde unter den lebensfeindlichen Bedingungen der Uratmosphäre entstehen konnte. Aus 100 Billionen einzelnen Zellen besteht der menschliche Körper, und sein kompletter Bauplan ist... mehr

Allgemein

Wohnzimmer statt Hörsaal

Mit dem Studiengang Medieninformatik wird an den Fachhochschulen Lübeck, Brandenburg, Braunschweig/Wolfenbüttel, Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven sowie an der Hochschule Bremerhaven seit Oktober 2001 erstmals in Deutschland ein reines Online-Studium angeboten. Als Abschluss des Studiengangs... mehr

Allgemein

„Ohne Menschen wird es auch in Zukunft nicht gehen“

bild der wissenschaft: Wie sehen Sie das momentane Bildungsangebot im Netz? Sommer Zurzeit klingt die anfängliche Euphorie über die neuen Methoden etwas ab. Die Erwartungen waren zu hoch angesetzt, und viele kleinere Anbieter sind verschwunden. Wir sind aber auf einem guten Weg, die Akzeptanz... mehr

Allgemein

Bildung@Internet.de

Das Netz wird mehr und mehr zur beruflichen und privaten Weiterbildung genutzt. Obwohl auch der Markt für E-Learning unter der momentanen Krise der IT-Branche leidet, wird dem Lernen via Web von Experten eine glänzende Zukunft vorausgesagt.... mehr

Allgemein

BreZel statt Akku

Wo Batterie und Akku schwächeln – beim Betrieb von Geräten ab 10 Watt aufwärts –, winken einer neuen Energiequelle große Marktchancen: der Direkt-Methanol-Brennstoffzelle.... mehr

Allgemein

Totgesagte fliegen länger

Sie hebt wieder ab, seit dem 7. November 2001 – die Concorde, deren Ruf nach der Katastrophe beim Pariser Flughafen Charles de Gaulle am 25. Juli 2000 stark beschädigt war. 113 Menschen kamen damals ums Leben. Es war der erste Unfall eines Flugzeugs, das bis dahin als das sicherste der Welt... mehr

Allgemein

Schatten über der Sonnenstadt

Freiburg lässt sich gerne als deutsche Hauptstadt der Solarenergie feiern. Doch eine Reihe von Prestige-Objekten sind in den letzten Jahren gescheitert. Der Anteil des Solarstroms an der erzeugten Energie ist auch in der Schwarzwald-Metropole verschwindend gering.... mehr

Allgemein

Hethiter – die vergessene Weltmacht

Sie boten dem großen Ägypter Ramses II. Paroli, schufen den ersten Friedensvertrag, gaben politisch Verfolgten Asyl und beherrschten den halben Orient. Und: Die kulturellen Innovationen der Hethiter sind verblüffend modern.... mehr

Allgemein

Verräterische Linien

Verräterische Linien Aus ihrer Hand, vor allem aus Ihren Handlinien kann man Ihren Charakter, Ihre Vergangenheit und Ihre Zukunft lesen. Jedenfalls gibt es Menschen, die das behaupten. Kaum zu glauben – und vielleicht sind auch Sie der Meinung, dass das Hokuspokus ist. Ich will viel weniger von... mehr

Allgemein

Die Suche nach Signalen

Mit den größten Teleskopen, hoch empfindlichen Empfängern und raffinierten Computerprogrammen durchmustern Astronomen die Milchstraße nach Botschaften von außerirdischen Zivilisationen – und jeder kann sich daran beteiligen.... mehr

Allgemein

Als Imperator öfters mal zum Ohrenarzt

„Caesar! Nimm vor des Märzen Idus dich in Acht!“, warnt in Shakespeares Drama ein Wahrsager den Imperator. Aber in dem Stimmengewirr vor dem Senatsgebäude dringt der Hinweis auf den geplanten Mordanschlag nicht an das Ohr des Adressaten. Der Ohrenarzt Dr. Dieter Leithäuser aus Warburg... mehr

Allgemein

Fette Cola-Kids

Zu dick wegen zu viel zuckerhaltiger Limonade sind viele Kinder in der westlichen Welt, sagen Forscher der Harvard-Universität in Boston, USA. In den USA trinken Jugendliche inzwischen im Durchschnitt mehr als einen halben Liter Cola & Co pro Tag. Und: Der Anteil der übergewichtigen Kinder... mehr

Allgemein

Blutplättchen aktiver als gedacht

Blutplättchen (Thrombozyten) galten bisher vor allem als Füllmaterial für die Blutgerinnung. Sie enthalten keinen Zellkern und damit keine DNA mit Bauplänen für Proteine. Forscher der Universität Utah haben jetzt entdeckt, dass die Thrombozyten bei ihrer Entstehung einen Vorrat an Abschriften... mehr

Allgemein

Schutz vor Gefäßkrankheiten fraglich

Die Hormonexperten der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) bezweifeln, dass eine Hormonersatztherapie für Frauen nach den Wechseljahren vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt. Hormonpillen oder -pflaster sollen den sinkenden Östrogenspiegel ausgleichen und damit nicht nur... mehr

Allgemein

Weniger Strahlen, mehr Wirkung

Mit einer Kombination aus Medikamenten und minimaler Bestrahlung können Leukämiekranke schonender behandelt werden als bisher. Beim derzeitigen Standardverfahren wird das vom Krebs befallene Immunsystem durch Hochdosis-Bestrahlung vollständig zerstört und dann durch eine Knochenmarkspende neu... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Neuer HIV-Impfstoff zeigt Wirkung

Ein von der Firma Merck entwickelter Immunschutz gegen den Erreger der Immunschwächekrankheit AIDS wirkt anscheinend. Dies meldete das Pharmaunternehmen auf einer Fachkonferenz in Seattle. Erste Versuche zeigten, dass die HIV-Gene, die den freiwilligen Versuchspersonen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Antidepressiva-Studien in der Kritik

Antidepressiva gehören zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten. Einziger Schönheitsfehler: Die meisten Patienten, die Antidepressiva schlucken, dürften bei entsprechenden klinischen Studien nicht teilnehmen. Mark Zimmerman vom Rhode Island Hospital kritisiert in... mehr

Technik+Digitales

Meerwasser filtert Kohlendioxid aus Atemluft

Atmen in hermetisch geschlossenen Räumen wie in U-Booten steigert den Anteil an Kohlendioxid. Anteile von fünf Prozent mindern die Konzentration stark, ab zehn Prozent folgen Ohnmacht und danach Erstickung. US-Forscher fanden nun einen raffinierten und einfachen Weg, ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Geklonte Mäuse haben Übergewicht

Geklonte Mäuse neigen zu Fettleibigkeit. Das berichten amerikanische Forscher im Fachmagazin „Nature Medicine“ (Ausg. 8, Nr. 2). Nach den Berichten über die deutlich verkürzte Lebenserwartung geklonter Mäuse und die Arthritis des Klon-Schafs Dolly ist dies die ... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dampf  〈m. 1u〉 1 〈Phys.〉 Zustand eines Stoffes beim Übergang vom flüssigen in den gasförmigen Zustand 2 feinstverteiltes Wasser, feuchte Luft, Dunst ... mehr

Forst|recht  〈n. 11; unz.〉 alle Vorschriften u. Gesetze für das Forstwesen

Bom|bar|de  〈f. 19; Mus.〉 1 tiefes Orgelregister 2 = Pommer ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige