Anzeige

Archiv August 2002

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Stretching schützt nicht vor Muskelkater

Dehnübungen vor oder nach dem Sport schützen nicht vor Muskelkater und Sportverletzungen, haben australische Forscher herausgefunden. Ihre Ergebnisse stehen somit im Gegensatz zu gängigen Trainingsmethoden, die Stretching empfehlen, berichten sie in dem medizinischen Fachblatt „British Medical Journal“ (Bd... mehr

Erde|Umwelt

Junge Schlangen haben eine dünne Haut

Die Haut frisch geschlüpfter Schlangen ist noch zu dünn, um die jungen Reptilien über längere Zeit vor Wasserverlust zu bewahren. Bis zu ihrer ersten Häutung müssen die Kleinen wohl wassersparend leben: Erst die neue, auf doppelte Dicke angewachsene Hautschicht halbiert den gefährlichen Flüssigkeitsverlust. Das... mehr

431 v. Chr.

Verhängnisvolle Mondfinsternis

Der athenische Feldherr Nikias wußte, daß die Schlacht verloren war. Sein Heer war bei der Belagerung der sizilischen Stadt Syrakus erfolglos gewesen, die sogenannte „Sizilische Expedition“ der Athener war gescheitert. Nun gab es eigentlich nur noch eine Möglichkeit: den Rückzug. Noch waren die Verluste gering, und vor allem die... mehr

September 47 v. Chr.

„Veni, vidi, vici“

Eigentlich war Julius Caesar gerade sehr in Eile. Obwohl er seine wichtigsten Gegner im Bürgerkrieg, allen voran Pompeius, gerade besiegt hatte, formierten sich schon wieder neue Parteien gegen ihn. In Rom wartete man täglich auf seine Ankunft. Dennoch hatte es Caesar sich nicht nehmen lassen, einige Monate in Ägypten bei Kleopatra zu... mehr

19. September 1597

Das „Wunder von Myongyang“

Korea erlebte in seiner Geschichte rund tausend Invasionskriege. Der japanische Feldzug von 1597/98 war einer der größten davon. Bereits einmal hatte der japanische Herrscher Toyotomi Hideyoshi versucht, auf der Halbinsel Fuß zu fassen, als er mit 150 000 Mann 1592 das Land besetzte. Nur mit Hilfe chinesischer Truppen wurden die Eindringlinge... mehr

22. September 1827

Mormonen-Offenbarung

Der Vorfall klingt unglaublich, doch für die „Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ handelt es sich um die grundlegende Offenbarung: In der Nacht des 22. September 1827 erschien dem 22jährigen Farmerburschen Joseph Smith aus Palmyra im US-Bundesstaat New York ein echter Engel. Das war an sich nichts Besonderes. Schon... mehr

23. September 1927

Deutschland und der Internationale Gerichtshof

Es war ein weiterer Baustein im großen Gebäude der „nationalen Realpolitik“ Stresemanns: Am 23. September 1927 unterzeichnete der Außenminister eine Urkunde, mit der das Deutsche Reich dem „Ständigen Internationalen Gerichtshof“ beitrat. Ein Jahr nach der Aufnahme in den Völkerbund war der ehemalige Kriegsverlierer... mehr

1. September 1972

Schachtriumph für USA

Dieser Triumph war nur vergleichbar mit der Mondlandung: Ein junger Bursche aus Brooklyn hatte das gesamte Establishment der Schachwelt vom Platz gefegt. Und weil dieses seit vielen Jahrzehnten ausschließlich aus Sowjets bestand, war der Sieg mehr als nur ein sportliches Ereignis. Er war ein Sieg im Kalten Krieg. Bobby Fischer war ein... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Stadtärzte nehmen sich mehr Zeit

Wer mit neuen Beschwerden zu seinem Hausarzt geht, wird ganze 51 Sekunden länger behandelt als Patienten mit bereits bekannten Problemen. Das gilt aber nicht für Deutschland: Hier erhalten Patienten deutlich weniger Sekunden für ein neues Leiden, berichten belgische Forscher im „British Medical Journal“ (Bd... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Halbseitig Gelähmte können wieder gehen

Japanische Wissenschaftler haben zwei halbseitig gelähmten Männern das Gehen wieder ermöglicht: Mit Sensoren im normal beweglichen Bein nahmen sie die für die Gehbewegung typischen Nervensignale auf und steuerten damit im gelähmten Bein eingepflanzte Elektroden an. Die beiden 47 und 64 Jahre alten Schlaganfallpatienten... mehr

Technik|Digitales

Wasserstoff aus Glukose

Pack den Zucker in den Tank: Amerikanische Forscher haben ein Verfahren entwickelt, aus Glukose Wasserstoff zu gewinnen. Damit könnte in Zukunft viel einfacher Ökokraftstoff aus Biomasse hergestellt werden, berichten die Wissenschaftler um Randy Cortright von der Universität in Madison im Fachmagazin „Nature“... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gen für Vergesslichkeit entdeckt

Wenn Opa oder Oma ein wenig vergesslich werden, könnte das an den Genen liegen. Menschen, die eine besondere Genvariante mit dem Namen „APOE e4“ tragen, haben im Alter unter stärkerem Verlust ihrer geistigen Leistungsfähigkeit zu leiden, berichten schottische Forscher in der Fachzeitschrift... mehr

Technik|Digitales

Wein oder Essig?

Manch alter Wein kommt für mehrere tausend Euro unter den Hammer ? auch wenn der Käufer nicht wissen kann, ob er Wein oder nur Essig ersteigert, weil der Korken nicht dicht gehalten hat. Doch mit Kernspintomographie, wie sie auch in der Medizin genutzt wird, können amerikanische Chemiker in die Flasche schauen und genau... mehr

Erde|Umwelt

Spermien mit "Ortsgedächtnis"

Menschliche Spermien haben eine Art Ortsgedächtnis, das sie den Weg zur Eizelle leichter finden lässt: Sie können sich an ihre Richtungswechsel „erinnern“. Wenden sich die Spermien zunächst nach links, biegen sie an der nächsten Kreuzung eher rechts ab. So bewegen sie sich nicht im Kreis und finden den... mehr

Technik|Digitales

Wasserstoff im Plastiktank

Zwei herkömmliche Kunststoffe können bis zu acht Prozent ihres Eigengewichts an Wasserstoff speichern. Die Kunststoffe könnten daher zur Herstellung von effizienten Plastiktanks für Wasserstoffautos eingesetzt werden und somit Reichweiten von mehreren hundert Kilometer ermöglichen. Darüber berichtete eine... mehr

Astronomie|Physik

Größter Ballon der Welt steigt auf fünfzig Kilometer Höhe

Die Nasa vermeldet einen neuen Weltrekord: Mit 1,7 Millionen Kubikmeter Inhalt hat die US-Weltraumbehörde den größten Ballon der Welt gestartet. Der unbemannte Gasballon trug ein 690 Kilogramm schweres Messgerät zur Beobachtung kosmischer Elektronen auf 49 Kilometer Höhe und damit bis an die Grenzen der Erdatmosphäre.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Leben ohne Medikamente nach Nierentransplantation

Nach einer Transplantation müssen Patienten normalerweise ihr Leben lang Medikamente einnehmen, die den Angriff ihres Immunsystems gegen das neue Organ unterdrücken. Amerikanische Forscher hoffen nun, zumindest bei Nierentransplantationen ohne diese Mittel auskommen zu können. In einer kleinen klinischen Studie mit vier... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Wie Geckos an Glasscheiben haften

In Sekunden rasen Geckos über glatte Glaswände. Mit nur einem Fuß können sie dabei ihr gesamtes Körpergewicht halten. US-Forscher lüfteten nun das Geheimnis der enormen Haftkraft: Millionen von winzigen Härchen binden sich an die Moleküle einer polierten Fläche über eine schwache elektrodynamische Wechselwirkung... mehr

Erde|Umwelt

Die Nase wird im Lauf des Lebens immer länger

Wie groß ist eine europäische Durchschnittsnase? Diese Frage stellten sich Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Genetik der Universität Zürich ? und nahmen Maß: Die Durchschnittsnase eines 30-jährigen Mannes ist 5,8 Zentimeter lang und erhebt sich um 2,6 Zentimeter aus dem Gesicht, die einer Frau erreicht... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Narkose gleicht dem Schlaf mehr als vermutet

Bisher hielten Ärzte die Narkose neben dem Schlaf und der Ohnmacht für einen eigenen Hirnzustand, bei dem das Bewusstsein weicht. Englische Forscher konnten nun aber zeigen, dass die Narkose dem Schlaf besonders nahe steht. Über ihre Studien berichtet sie in der Zeitschrift „Nature Neuroscience“ (DOI:... mehr

Gesundheit|Medizin

Koffeinlösung als Schutz vor Hautkrebs getestet

Koffein kann möglicherweise vor Hautkrebs schützen: Forscher der Universität New Jersey (USA) fanden heraus, dass eine auf die Haut aufgetragene Koffeinlösung Tumorwachstum verhindern kann. Das berichtet das Fachmagazin „Proceedings“ der Amerikanische Nationalen Akademie der Wissenschaften (Online-Vorabveröffentlichung).... mehr

Erde|Umwelt

Metallnanoteilchen als Marker für Biomoleküle

Die Bewegung biologisch aktiver Moleküle im Inneren von Zellen könnte schon bald mithilfe extrem kleiner Metallteilchen verfolgt werden. Wenn diese Teilchen mit einem Laser erwärmt werden, so ändert sich ihre Wechselwirkung mit Licht in charakteristischer Weise. Dieser Effekt ermöglicht die Beobachtung der Bewegung der... mehr

Technik|Digitales

Surfen am Südpol

Die National Science Foundation der Vereinigten Staaten von Amerika will den Südpol ans Internet anschließen. Dazu soll ein fast 2000 Kilometer langes Glasfaserkabel von einer französischen Forschungsstation auf der Antarktis bis zum geographischen Südpol verlegt werden. Das Projekt wird ersten Schätzungen zu Folge mit... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Klimaforscher: Die nächste Eiszeit fällt aus

Aus der vor dreißig Jahren von Wissenschaftlern vorhergesagten Eiszeit wird wohl nichts. Der vom Menschen verursachte Treibhauseffekt könnte das Weltklima so tiefgreifend verändern, dass der seit vielen hunderttausend Jahren stetig wiederkehrende Zyklus von Eis- und Warmzeiten gestört wird. Die Folge: Die derzeitige... mehr

Unger, Ann Helen/Unger, Walter

Yunnan – Chinas schönste Region

Gleich mehrere Besonderheiten zeichnen die chinesische Provinz Yunnan aus. Im äußersten Südwesten gelegen und an Laos, Burma und Vietnam angrenzend, ist die Landschaft dieser Region äußerst abwechslungsreich, die Flora und Fauna vielfältig und das Völkergemisch besonders ausgeprägt. 25 verschiedene Nationalitäten leben neben den... mehr

Roseman, Mark

In einem unbewachten Augenblick – Eine Frau überlebt im Untergrund

Zwei Themen dominieren die Erinnerungsliteratur an den Holocaust. Während die eine Gruppe der betroffenen Juden in bewegenden Berichten ihre Leiden in den Konzentrations- und Arbeitslagern der Nazis schildert, bringt eine andere Gruppe nicht minder beklemmende Erzählungen zu Papier. Sie handeln vom Überleben auf der Flucht, im Versteck, im... mehr

Keay, John

Expedition Great Arc – Die abenteuerliche Vermessung des indischen Subkontinents

Wer weiß schon, wie der höchste Berg der Welt seinen Namen bekam? Der britische Colonel George Everest ist der Namenspatron, selbst Teilnehmer und später Leiter der großen Vermessungsaktion, die Anfang des 19. Jahrhunderts unternommen, sichtbarer Ausdruck der neugewonnennen Macht der Briten auf dem indischen Subkontinent war. Der eigentliche... mehr

Bongertmann, Ulrich u. a. (Hrsg.)

Ora et labora – Klösterliches Leben im Mittelalter. CD-ROM

Was die CD-ROM „Ora et labora. Klösterliches Leben im Mittelalter“ von vielen vergleichbaren Angeboten unterscheidet, ist die Fülle der abrufbaren Quellen: die wichtigsten Ordensregeln, zwei umfangreiche Jahrbücher von Klöstern und rund 200 weitere Dokumente, die das Leben im Kloster von den Anfängen bis heute dokumentieren. Dazu... mehr

Casson, Lionel

Bibliotheken in der Antike

„Wer es (das Buch) wegnimmt, den mögen Adad und Shala hinwegraffen!“ So lautet eine unverhüllte Drohung in Assurbanipals Bibliothek, die dem Diebstahl vorbeugen sollte. Offenbar hatte der Assyrerkönig Probleme, die auch heute noch den Bibliothekaren graue Haare bescheren. Diese und andere interessante Details erfährt man in Lionel... mehr

Caumanns, Ute/Niendorf, Mathias (Hrsg.)

Verschwörungstheorien – Anthropologische Konstanten – historische Varianten

In den Medien scheinen sie allgegenwärtig: die geheimen Machenschaften mächtiger Drahtzieher, deren Einfluß ruinöse Ausmaße annimmt. Dies ist der Kern von Verschwörungstheorien, die trotz ihrer unbestreibaren Wirkung in den Geschichtswissenschaften bisher wenig Beachtung gefunden haben. Umso verdienstvoller ist der von Ute Caumanns und... mehr

Gerlach, Christian/Aly, Götz

Das letzte Kapitel – Der Mord an den ungarischen Juden

Nachdem im Frühjahr 1944 Ungarn von deutschen Truppen besetzt wurde, setzte auch dort der Judenmord ein. Bis Juli 1944 wurden die meisten der außerhalb von Budapest lebenden Juden nach Auschwitz deportiert, partiell zur Zwangsarbeit gezwungen, zu einem großen Teil aber sofort durch Gas ermordet. Im Herbst 1944 wurde dann von den Deutschen der... mehr

Erde|Umwelt

Blond bevorzugt? Nicht bei Löwinnen

Löwenmänner mit dunklen Mähnen beeindrucken die Löwinnen in der Serengeti mehr als blonde. Die Länge des Haupthaars scheint dagegen keine Rolle zu spielen. Das berichten amerikanische Zoologen im Fachmagazin „Science“ (Bd. 297, S. 1339).... mehr

Erde|Umwelt

Wie Grillen durch ihr eigenes Gezirpe nicht taub werden

Zirpende Grillen liefern die Geräuschkulisse für laue Sommerabende ? sie selber hören den eigenen Lärm allerdings kaum: Die Insekten können ihren Gehörsinn regelrecht abschalten, berichten Wissenschaftler der Universität Cambridge in „Nature“ (Ausgabe, Bd. 418, S. 873).... mehr

Erde|Umwelt

Delphine kommunizieren mit menschlichen Pfiffen

In Gefangenschaft lebende Delphine können menschliche Pfiffe in ihr Tonrepertoire übernehmen. Sie benutzen diese neuen Laute auch, um mit Artgenossen zu kommunizieren. Das haben Forscher des Ozeanografischen Instituts in Woods Hole (USA) erstmals beobachtet, berichtet das Fachblatt „Journal of the Acoustical Society... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Warum das Meer rauscht

Wissenschaftler des Scripps-Instituts für Ozeanographie bei San Diego haben die Ursache des Meeresrauschens entschlüsselt. Laborexperimente und Untersuchungen an natürlichen Ozeanwellen ergaben, dass kleine, im Meerwasser gelöste Luftblasen für das typische Geräusch sich brechender Wellen verantwortlich sind... mehr

Erde|Umwelt

Die eigene Familie riecht schlecht

Familienmitglieder erkennen sich gegenseitig am Körpergeruch. Allerdings empfinden Kinder und Eltern diesen Geruch als eher unangenehm und bevorzugen den Duft von Fremden, schreibt das Magazin „New Scientist“ (24. August, S. 20).... mehr

Wolfgang Meighörner (Hrsg.)

Luftschiffe, die nie gebaut wurden

Fast jede Entwicklung in der Geschichte oder Gegenwart muß(te) Projektstadien durchlaufen, die sich als nicht realisierbar oder zweckmäßig herausstellten. Träumereien und Utopien waren dabei keine Seltenheit. Oft konnten aber auch Projekte und Bauvorhaben nicht verwirklicht werden, weil es technische, wirtschaftliche oder militärische... mehr

Walther von der Vogelweide und die Politik

Die Freigebigkeit lohnt sich wie die Saat

Der Minnesänger Walther von der Vogelweide war zugleich der erste Dichter, von dem wir wissen, daß er auch politische Lyrik in deutscher Sprache verfaßt hat. Fraglich bleibt, ob er dies aus innerer Überzeugung oder materieller Notwendigkeit getan hat.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Umstrittene Krönung

In einer prachtvollen Zeremonie krönte sich Schah Mohammed Resa Pahlewi im Oktober 1967 selbst. Ein Jahr später knüpfte er bei einem Festakt direkt an die Herrschaft der antiken Großkönige an.... mehr

Olympische Spiele in München

Die Heiterkeit, der Anschlag, das Entsetzen

Alles deutete auf heitere Olympische Spiele hin, doch dann geschah am 5. September 1972 das Unvorstellbare: die Entführung der israelischen Mannschaft durch ein palästinensisches Kommando. Die Bluttat drängte das sportliche Geschehen in den Hintergrund: etwa die erste Olympiateilnahme einer DDR-Mannschaft.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Frauen im Krieg

Ob es die Amazonen (links Rubens’ „Amazonenschlacht“) wirklich gegeben hat, darüber läßt sich trefflich streiten, doch auch in der Realität – auf die wir uns in unserem nächsten Heft konzentrieren wollen – war der Krieg keine reine Männerdomäne. Dabei sind kämpfende Frauen keine Erfindung des 20... mehr

Kriminalität in London

Metropole der Welt – und des Verbrechens

Im Jahr 1800 veranschlagte eine Untersuchung die Zahl der Londoner, die von „kriminellen, illegalen oder unmoralischen Tätigkeiten“ lebten, auf zehn Prozent der Einwohner. Die Verunsicherung, die von der Zunahme der Kriminalität ausging, war groß, und der Staat mußte darauf reagieren.... mehr

Der Fall Tichborne

Einladung zum Betrug

Der Fall Tichborne war in vieler Hinsicht abenteuerlich und absurd, und doch: Er hatte auch eine politische Bedeutung. Die radikale Linke Englands erinnerte er daran, daß die Massen, die sie emanzipieren wollte, unberechenbar waren; der Rechten zeigte er, wie brüchig der soziale Zusammenhalt war, auf den sie baute.... mehr

Der Kampf um eine reformierte Frauenkleidung

Brustpanzer oder Reformkleid

Lebensreformer und Frauenrechtlerinnen waren die Wegbereiter einer neuen Frauenkleidung. Vor allem das Korsett, aber auch die unglaublich schwere Unterwäsche insgesamt, war ihnen ein steter Dorn im Auge.... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Klimaschutz im Reisfeld

Bessere Reissorten und ein effektiver Anbau des Getreides würde nicht nur mehr Menschen satt machen. Auch das Klima der Erde könnte davon profitieren, da aus den Reisfeldern dann weniger Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen. Das schreiben Forscher aus den Niederlanden, Deutschland und den Philippinen im Magazin... mehr

Astronomie|Physik

Hatten Photonen einmal eine Masse?

Unser Universum wird von Magnetfeldern durchzogen, für deren Entstehung es bislang keine befriedigende Erklärung gibt. Manche Forscher erklären die Existenz dieser Magnetfelder mit der Annahme, dass die heute masselosen Photonen während der frühen Expansionsphase des Universums eine Masse hatten. Tomislav Prokopec von... mehr

DAMALS 09/2002

Sherlock Holmes & Co. Verbrechen im viktorianischen England

Hat es Sherlock Holmes wirklich gegeben? Oder ist wenigstens das in diesen Erzählungen geschilderte Milieu treffend wiedergegeben? Natürlich werden auch diese Fragen auf den folgenden Seiten beantwortet. Doch neben der Fiktion interessiert DAMALS vor allem die Realität: das London des 19. Jahrhunderts, in dem Arthur Conan Doyle und andere ihre... mehr

Der Mythos Sherlock Holmes

Der große Einzelgänger

Im 19. Jahrhundert professionalisierte die Londoner Kriminalpolizei ihre Methoden immer mehr. Es ist daher kein Zufall, daß in eben dieser Zeit der berühmteste aller literarischen Detektive, Sherlock Holmes, von Sir Arthur Conan Doyle geschaffen wurde.... mehr

Jack the Ripper

Mord im East End

Die Opfer waren fünf Frauen. Bis auf die letzte waren sie in ihren Vierzigern und vom Leben hart gezeichnet. Der Tod des Ehemanns, Scheidung oder Trennung, in der Folge Armut und Alkohol hatten sie aus der Bahn geworfen. Die Morde sind bis heute ungeklärt.... mehr

Bücher

Philosophie in der Küche

Denken, Philosophieren und Schreiben hängen sprachlich so eng mit dem Akt des Essens – und Kochens – zusammen, dass man sich bisweilen verwundert die Augen reibt. Ein vergnügliches Buch, das so mancher…... mehr

Bücher

Die Zukunft des Lebens

Der Biologe Edward Wilson diskutiert eine Fülle von Auswegen, wie die drohende ökologische Katastrophe aufgehalten werden könnte.... mehr

Bücher

Der Schweif des Kometen

Funkeln Sterne? Pulsieren Pulsare? Scheint die Sonne, weil auf ihr Gas verbrennt? Ist der Mond die einzige Ursache der Gezeiten? Gibt es eine ewige Nachtseite des Mondes? Hat jeder Planet eine feste Oberfläche?…... mehr

Bücher

Begegnungen mit der Antike

Was hier unter einem drögen Titel daherkommt, ist ein Lese-, Lern- und Hinschau-Buch der seltenen Art. Antikes Lieben und Leiden, Kunst und Können, Hehres und Häusliches wird an Beispielen aus der Antikensammlung…... mehr

Bücher

Das Buch der Zahlen

Sie mag „glücklich“ sein, „vollkommen“ oder mit einer anderen „befreundet“: Zu jeder Zahl zwischen 1 und 100 hat Spencer etwas Bemerkenswertes gefunden. Wussten Sie zum Beispiel, dass Schnecken 12 Stunden…... mehr

Bücher

Vulkane – Im Reich der Feuerberge

Die Vulkan-Fotografien von Philippe Bourseiller sind ergreifend schön. Dazu mitreißende Reportagen des Vulkanforschers Jacques Durieux und von Autoren der Zeitschrift „Geo“ – ein einzigartiges Werk über…... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mandeln schützen das Herz

Mandel-Liebhaber haben gut lachen: Mandeln reduzieren im Blut die Menge an so genanntem „schlechten Cholesterin“, das die Blutgefäße belastet. Allerdings sollten sie nicht mit Fett oder Salz verarbeitet werden und nicht die tägliche Kalorienzufuhr erhöhen, schreiben kanadische Forscher im Fachmagazin... mehr

Astronomie|Physik

Klimawandel auf dem Planeten Pluto

Auch auf dem Planeten Pluto gibt es Klimaschwankungen: In den vergangenen 14 Jahren hat sich die Atmosphäre auf dem fernen Planeten um zehn bis dreißig Grad Celsius abgekühlt. Das belegen Messungen amerikanischer Astronomen.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Brokkoli-Pille gegen Brustkrebs

Eine kleine Tablette täglich könnte in Zukunft Brustkrebs vorbeugen: Amerikanische Forscher haben jetzt eine Pille vorgestellt, die die vor Krebs schützende Komponente von Brokkoli enthält. Sie konnten die natürliche Substanz des Gemüses sogar noch etwas verbessern, berichteten die Forscher auf einem Treffen der... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ma|gie  〈f. 19; unz.〉 1 Beschwörung von geheimnisvollen Kräften, Zauberkunst, Zauberei, Hexerei 2 übersinnlich wirkende Kraft, geheimnisvolle Anziehungskraft … mehr

Fi|gu|rant  〈m. 16; Theat.; Film; veraltet〉 1 stummer Darsteller 2 Chortänzer … mehr

Atom|macht  〈f. 7u〉 Staat, der im Besitz von Atomwaffen ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]