Anzeige

Archiv September 2002

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Nicht nur der Golfstrom bringt Wärme nach Europa

Der Golfstrom ist für hiesige Breitengrade unentbehrlich: Immerhin gilt diese warme Meeresströmung, die vom Golf von Mexiko ostwärts zieht, als ein Grund für das gemäßigte Klima in Europa. Klimaforscher entdeckten aber, dass sein Einfluss auf das hiesige Wetter geringer ist als bisher gedacht. Auch Winde sind für die... mehr

Technik|Digitales

Wasserstoff im Eiskäfig

Amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, Wasserstoffgas in Käfigen aus Eis dauerhaft „einzusperren“. Die Entdeckung kann die Entwicklung neuer Tanks zur Lagerung von Wasserstoff ermöglichen, schreiben die Forscher im Fachmagazin „Science“ (Bd. 297, S. 2247).... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Deutscher Nano-Star gefeuert

Die renommierten Bell-Labs in Murray Hill haben gestern den Nanoforscher Jan-Hendrik Schön wegen Datenfälschung gefeuert. Schön habe eine „rücksichtslose Missachtung der Unverletzlichkeit wissenschaftlicher Daten gezeigt“, heißt es in einem Bericht des Komitees, das im Mai dieses Jahres zur Beurteilung des... mehr

Erde|Umwelt

Gen verhindert Selbstmord von Nervenzellen

Amerikanische Forscher haben ein Gen ausfindig gemacht, das verletzte Nervenzellen vor dem Selbstmord rettet. Das Gen „Hsp27“ anzuschalten, könnte möglicherweise bei Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen die Neuronen vor dem Absterben schützen, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift... mehr

Erde|Umwelt

Pazifik-Seeschlange mit "Heimweh"

Eine im Pazifischen Ozean heimische Seeschlange bleibt ihrer Heimatinsel absolut treu. Diese Heimatliebe könnte sämtlichen Versuchen, die Tiere an Inseln anzusiedeln, auf denen sie schon ausgestorben sind, im Weg stehen. Das berichten Biologen aus Australien und Singapur in der Fachzeitschrift „Conservation... mehr

Holzweißig, Gunter

Die schärfste Waffe der Partei – Eine Mediengeschichte der DDR

Die Presse-, Hörfunk- und Fernsehgeschichte der ehemaligen DDR kann besondere Aufmerksamkeit beanspruchen, ist doch unübersehbar, wie stark die Instrumentalisierung der Medien durch den SED-Staat zu dessen Macherhalt beitrug. Dennoch fehlte es bisher an einem soliden Überblick, wie ihn jetzt Gunter Holzweißig in seinem Buch mit dem Titel... mehr

Richarz, Monika (Hrsg.)

Die Hamburger Kauffrau Glikl – Jüdische Existenz in der frühen Neuzeit

Kaum eine Autobiographie der Frühen Neuzeit ist bekannter als die der „Glückel von Hameln“, die eigentlich Glikl bas Juda Leib, also Glikl, Tochter des Juda Löw, hieß und 1646 in Hamburg geboren wurde. Ihren Beinamen „von Hameln“ erhielt sie von dem ersten Herausgeber ihrer Erinnerungen, da ihr Ehemann Chajim aus Hameln... mehr

Busch, Ralf (Hrsg.)

Hamburg Altstadt

Der durch die Zusammenarbeit mehrerer archäologischer Fachverbände mit dem Helms-Museum enstandene Führer zur Altstadt Hamburgs schließt eine seit langem bestehende Lücke. Eingebettet in die Geschichte Hamburgs, werden die Boden- und Baudenkmäler der Stadt vom Mittelalter bis in die Neuzeit vorgestellt. Gerade die wechselvollen Anfänge der... mehr

Keller, Hagen

Ottonische Königsherrschaft – Organisation und Legitimation königlicher Macht

Seit der letztjährigen großen Ausstellung zur Ottonenzeit in Magdeburg ist diese Epoche wieder stärker ins öffentliche Bewußtsein gerückt. Der Band „Ottonische Königsherrschaft“ von Hagen Keller vereint sieben bereits früher erschienene Aufsätze des Münsteraner Professors. In ihrer Gesamtheit vermitteln sie nicht nur ein... mehr

Coppens, Yves

Lucys Knie – Die prähistorische Schöne und die Geschichte der Paläontologie

Aus übriggebliebenen Knöchelchen die Menschheitsgeschichte zu rekonstruieren, das ist das Geschäft der Paläontologen. Wer etwas über die fast detektivische Arbeitsweise dieser Wissenschaftler und ihre spannenden Ergebnisse erfahren möchte, dem sei das humorvolle und anschauliche Buch von Yves Coppens empfohlen. „Lucys Knie“... mehr

Eaton, Ruth

Die ideale Stadt – Von der Antike bis zur Gegenwart

Mit den rund 300 farbigen Abbildungen vermag der schöne Bildband von Ruth Eaton wirklich zu beeindrucken. Er präsentiert Entwürfe zur idealen Stadt von der Antike bis zur Gegenwart – in faszinierender Vielfalt. Beginnend bei Platon, der einen idealen Stadtstaat dem angeblich dekadenten Athen entgegensetzte, über die irdischen Paradiese des... mehr

Kolb, Frank

Rom – Die Geschichte der Stadt in der Antike

„Alles das, was du siehst, Fremder, wo das gewaltige Rom sich erstreckt, das war vor der Ankunft des Aeneas Hügel und Rasen; wo für Apollon das heilige Palatium steht, da lagerten sich die heimatlosen Rinder des Euander… Die Kurie, die heute erhaben vor Senatoren glänzt, beherbergte die mit Fellen bekleideten Väter, schlichte... mehr

Afflerbach, Holger

Das entfesselte Meer – Die Geschichte des Atlantik

Es gibt Geschichten, die vermutlich in jeder Generation wenigstens einmal in Buchform zusammengefaßt werden müssen, um im kollektiven Gedächtnis der westlichen Zivilisation erhalten zu bleiben. Die Geschichte der Veränderungen des Weltbildes, der Entdeckungen und der Wandlungen weiträumiger Beziehungen und Verflechtungen gehören hierzu. Die... mehr

Schubert, Ernst

Alltag im Mittelalter – Natürliches Lebensumfeld und menschliches Miteinander

Ein flammendes Plädoyer für eine gerechtere Beurteilung des „finsteren Mittelalters“ In stets quellenbezogener, nirgends langweiliger Weise, überaus temperamentvoll und niemals die eigenen Überzeugungen verbergend, mögen sie auch noch so sehr vom „main stream“ abweichen, verknüpft Ernst Schubert in historischer... mehr

Geschichte|Archäologie

Den Menschen trennt mehr vom Affen als gedacht

Die Unterschiede zwischen der DNA von Menschen und Schimpansen sind größer als ursprünglich angenommen, haben amerikanische Forscher herausgefunden. Bisher nahmen Wissenschaftler an, dass der Unterschied bei etwa 1,5 Prozent liegt. Tatsächlich sind es jedoch fünf Prozent, schreiben Roy J. Britten und seine Kollegen in... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Männer sind stressanfälliger als Frauen

Männer leiden gesundheitlich mehr unter starkem Stress und emotionalen Schicksalsschlägen als Frauen. Das haben finnische Psychologen in einer Studie an 3.000 Freiwilligen herausgefunden. Männer erhalten offenbar weniger soziale Unterstützung, die bei einschneidenden Erlebnissen helfen kann, und leiden unter anderem... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schmerzmittel beugt Alzheimer vor

Ein Medikament aus der Hausapotheke beugt möglicherweise Alzheimer vor. Wie amerikanische Mediziner in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Neurology“ berichten, können so genannte „nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel“ (NSAIDs), zu denen auch Aspirin gehört, das... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Studie: Keine Krebsgefahr durch Handys

Wer mit dem Handy telefoniert, hat kein erhöhtes Risiko für einen Hirntumor oder andere Krebserkrankungen im Kopf. Zu diesem Ergebnis kommen zumindest zwei amerikanische Wissenschaftler, die im Auftrag der schwedischen Behörde für Strahlenschutz bisher veröffentlichte Studien zur Krebsgefahr durch Mobiltelefone... mehr

Astronomie|Physik

Film füllt Crab-Pulsar mit Leben

Ein gespenstisch flimmernder Ring aus Röntgen- und sichtbarem Licht umgibt den Neutronenstern im Zentrum des Crab-Nebels. Neue, zu einem Film kombinierte Aufnahmen der Weltraumteleskope Hubble und Chandra enthüllen erstmals die Bewegung heftiger Ausbrüche von Teilchen und Strahlung, die den Pulsar umgeben.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ersatzdroge für Kokain entwickelt

Amerikanische Mediziner haben ein Mittel gefunden, das es Kokainabhängigen erleichtern könnte, von ihrer Sucht loszukommen. Ähnlich wie Methadon Heroinsüchtigen hilft, kann die Ersatzdroge „Nocaine“ die Abhängigkeit von Kokain mildern, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift „Journal of... mehr

Geschichte|Archäologie

Antike Schatulle mit der "Skyline" Jerusalems entdeckt

Ein Kästchen aus dem ersten Jahrhundert nach Christus gibt neue Erkenntnisse über das antike Aussehen Jerusalems preis: Die Schnitzerei auf der Oberfläche zeigt ein Grab, auf dem drei Pyramiden angeordnet sind. Der Wissenschaftler Steven Fine machte die Entdeckung, als er das Ausstellungsstück im Museum für Kunst in... mehr

Astronomie|Physik

Ferrari-Rot soll zum roten Planeten reisen

Die Weltraumagentur ESA will ihrer Marssonde „Mars Express“ eine ganz besondere Fracht mit auf den Weg geben: eine Probe Ferrari-Rot. Bei einer formellen Zeremonie bei Interspace in Toulouse wurden die Farbe „Rosso Corsa“ und ihr Behältnis offiziell als weltraumtauglich erklärt, berichtet die ESA.... mehr

Frauen in den Heeren der frühen Neuzeit

Soldatenfrau, Marketenderin, Lagerdirne

Reine Männergesellschaften sind die Heere in Europa erst seit dem 19. Jahrhundert. Davor gehörten Frauen und oft auch Kinder selbstverständlich zum Troß dazu, den die Soldaten wie einen Schweif hinter sich herzogen.... mehr

Heldenjungfrauen im Krieg gegen Napoleon

„Den Pfad ächter Weiblichkeit verfehlt“

In größerer Zahl kleideten sich junge Frauen zwischen 1806 und 1815 als Männer und schlossen sich der preußischen Armee an. Wie ihre Brüder eilten sie als Freiwillige zu den Fahnen. Die Namen von 22 „Heldenjungfrauen“ sind überliefert. Wie viele andere unentdeckt blieben ist unbekannt.... mehr

Frauen im Amerikanischen Bürgerkrieg

„Camp follower“ und Kombattantin

Der Amerikanische Bürgerkrieg (1861–1865) führte nicht nur zur Abschaffung der Sklaverei, sondern veränderte auch die Beziehungen zwischen den Geschlechtern. Die oft mehrjährige Abwesenheit von über drei Millionen Männern prägte die Heimatfront der Süd- wie der Nordstaaten. Frauen übernahmen neue Aufgaben, waren... mehr

Florence Nightingale

Krankenpflege als Beruf

Die Namen der britischen Heerführer im Krimkrieg, der Lords Raglan, Lucan und Cardigan, sind nur noch dem Fachhistoriker vertraut. Ein Name aber bleibt unauflöslich mit diesem Krieg verbunden, der einer Frau: Florence Nightingale; und dies zu Recht.... mehr

Kaiser Friedrich III.

Ein verkannter Herrscher

Als des Heiligen Römischen Reiches Erzschlafmütze wurde Kaiser Friedrich III. verspottet. Doch der Habsburger, der über 50 Jahre lang regierte, entsprach diesem Bild keineswegs. Und wenn er ein Problem „aussaß“ – dann tat er dies mit Bedacht.... mehr

Caspar Peucer

Ein streitbarer Geist

„Schädlicher denn Calvin selbst“ – mit dieser Charakterisierung warnte Herzog Christoph von Württemberg 1592 den Landgrafen Wilhelm IV. von Hessen vor einem Mann, der als Arzt und Gelehrter berühmt war, aufgrund seiner theologischen Lehren aber gefürchtet und verfolgt wurde: Caspar Peucer.... mehr

Fürstliches Reisen in der frühen Neuzeit

Mit dem Hof unterwegs

Mittelalterliche Herrschaft war immer Reiseherrschaft. Im Vergleich reisten die Herrscher der Frühen Neuzeit weniger, denn sie regierten nun von festen Residenzen aus und mit Hilfe von Behörden. Aber sie inspizierten weiter ihre Amtleute, reisten zu Reichstagen usw. Das Reisen war nach wie vor ein Teil der... mehr

Creveld, Martin van

Frauen und Krieg

Von den barbrüstigen Germaninnen bei Tacitus über die Kriegerinnen des afrikanischen Königreichs von Dahome im 18./19. Jahrhundert bis zu den russischen „Flintenweibern“ des Zweiten Weltkriegs – Geschichten von Frauen als Kämpferinnen gibt es wie Sand am Meer, und in vielen Fällen sind sie begleitet von Ressentiments oder dienen... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Möbel und Macht

In Residenzschlössern stand kein einziges Möbelstück zufällig an seinem Ort – das Mobiliar war fest eingebunden in das höfische Zeremoniell und Ausdruck fürstlicher Macht.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Der Staatsmann

Vielen Ungarn gilt er bis heute als bedeutendster Politiker ihres Landes: István Graf Széchenyi (1791–1860). Zahlreiche wirtschaftliche und soziale Reformen gehen auf ihn zurück.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Flucht und Vertreibung

Lange, scheinbar endlose Trecks von Flüchtlingen, Züge mit Vertriebenen – diese Bilder stehen für Tausende von Schicksalen, sei es in Ostpreußen, Schlesien, Pommern, dem Sudetenland oder den donauschwäbischen Siedlungsgebieten in Südosteuropa. DAMALS zeigt, wie und auf welcher Grundlage es dazu gekommen ist, was die... mehr

Erde|Umwelt

Bäume "flüchteten" vor der Eiszeit nach Griechenland

Während der harschen Bedingungen der letzten Eiszeit suchten sich einige Baumarten ein Refugium im wärmeren Süden. Solche Zufluchtsorte mit relativ stabilen Klimabedingungen könnten einigen Arten das Überleben gesichert haben, andererseits aber auch zur Entstehung neuer Arten beigetragen haben, schreiben Forscher um... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Viagra gegen Lungenhochdruck

Viagra kann nicht nur die Leidenschaft erhalten, sondern künftig vielleicht auch die Lungenfunktion: Mediziner der Universität Gießen haben in einer Vorstudie herausgefunden, dass die blaue Pille vor Lungenhochdruck schützen kann, berichten sie im Fachblatt The Lancet (Ausgabe vom 14. September).... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Stillen schützt nicht vor Allergien

Stillen schützt nicht vor Allergien, Asthma und Heuschnupfen. Ehemals gestillte Kinder leiden als Jugendliche oder junge Erwachsene sogar häufiger unter diesen Krankheiten als Altersgenossen, die als Babys keine Muttermilch erhalten hatten. Das ergab eine umfangreiche kanadisch-neuseeländische Studie, über die Forscher... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Forscher bringen alten Eulen neue Tricks bei

Wer jemals im Erwachsenenalter einen Sprachkurs absolviert hat, weiß: Als Kind lernt man leichter als später als Erwachsener. Doch auch ein älteres Gehirn kann noch einiges dazu lernen ? die Lernschritte müssen nur klein genug sein. Das haben amerikanische Forscher bei Schleiereulen beobachtet, berichten sie in der... mehr

DAMALS 10/2002

Frauen im Krieg

Bis heute sind Kriege weitgehend eine Männerdomäne geblieben. Doch zu allen Zeiten gab es auf den Schlachtfeldern auch Frauen. Dabei sind die Marketenderinnen des Dreißigjährigen Krieges den meisten Geschichtsinteressierten wohl ebenso geläufig wie Florence Nightingale, die im Krimkrieg zum „Engel der Verwundeten“ wurde und als „erste... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 19

„Vor allem befehlen wir Dir, uns in Deiner Residenzstadt Wien zu erwarten, damit wir Dich köpfen können. “ Unsere Frage: Wer hat sich so geäußert? Lösung anzeigen... mehr

Technik|Digitales

Strom aus dem Holzofen

Strom aus dem Holzofen versprechen sich britische Forscher von neuen Thermoelementen, die aus Wärme elektrische Energie gewinnen können. Mit der Hitze eines gewöhnlichen Ofens können Mike Rowe von der Universität Cardiff und seine Kollegen genug Strom erzeugen, um ein paar Glühbirnen oder einen kleinen Fernseher zu... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Dinosaurier mit Hasenzähnen entdeckt

In China haben Wissenschaftler Knochen eines entfernten Verwandten der Raubsaurier Tyrannosaurus rex und Velociraptor entdeckt, der eher drollig als Furcht erregend wirkte: „Incisivosaurus gauthieri“ sah vor allem wegen seiner ausgeprägten Schneidezähne wie eine Mischung aus Echse und Hase aus.... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

CERN erzeugt 50.000 Antiwasserstoffatome

Ein internationales Forscherteam am Europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf kann innerhalb weniger Minuten 50.000 Antiwasserstoffatome erzeugen. Mit dieser großen Menge von Antimaterie soll die Standardtheorie der Teilchenphysik getestet werden. Das könnte die Frage klären, warum es in unserem Universum so gut... mehr

Bücher

Unser Essen

Das interessiert auch Erwachsene: Wie Fischstäbchen gemacht werden und wie viele Zuckerwürfel in einer Flasche Ketchup stecken. Der neue Band aus der Sachkinderbuch-Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ besticht…... mehr

Bücher

Lexikon der rätselhaften Körpervorgänge

Zugegeben: Einiges, was sich in diesem Buch findet, wäre genauso gut im „Handbuch des nutzlosen Wissens“ unterzubringen gewesen. Dazu zählt die Angabe, dass wir zum Atmen nicht beide Nasenlöcher gleichzeitig…... mehr

Capella Antiqua Bambergensis

Heinrich II. – Musik für Kaiser und Könige

Über die Musik, die er am Hof Heinrichs II. zu höhren bekam, war ein Besucher aus Italien alles andere denn begeistert – er empfand sie als „Barbarengedröhn“. Die Musik klinge, als ob ein „beladener Ochsenkarren den Berg hinunterpoltere“. Es fehle die „süße Innerlichkeit des Südens. Hauptsache... mehr

Erde|Umwelt

Fruchtfliegen passen ihre Schutzschicht dem Klima an

Erwachsene Fruchtfliegen haben auf ihrer Oberfläche eine individuelle Wachsschicht, die eine große Rolle bei der Partnersuche spielt und sie vor dem Austrocknen schützt. Manche dieser Insekten können diese Wachsschicht sogar dem Klima anpassen, haben französische Forscher nun herausgefunden. Das berichten Jean-Francois... mehr

Technik|Digitales

Boeing plant größtes Frachtflugzeug der Welt

Die streng geheimen Phantom Works Labors des US-Flugzeugriesen Boeing planen den Bau des größten Frachtflugzeuges der Welt. Dieses soll bis zu 1400 Tonnen Fracht über eine Strecke von 16.000 Kilometern ohne Auftanken befördern können. Ermöglicht wird die lange Flugzeit durch die Ausnutzung des Bodeneffekts über den... mehr

Astronomie|Physik

Hundertster Planet außerhalb des Sonnensystems entdeckt

Ein internationales Astronomenteam hat den hundertsten Planeten außerhalb des Sonnensystems entdeckt. Der neue Planet hat ungefähr die Masse des Jupiter und ist hundert Lichtjahre von der Erde entfernt. Das berichteten die Wissenschaftler um Hugh Jones von der Universität Liverpool am Dienstag auf einer Konferenz zum... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Him|mels|glo|bus  〈m.; –, –glo|ben; Astron.〉 Globus, mit Abbildung des Sternhimmels; Sy Sternglobus … mehr

The|a|ter|dich|ter  〈m. 3〉 Dichter von Theaterstücken, Bühnenschriftsteller

Am|pho|lyt  〈m. 1; Chem.〉 chem. Verbindung, die sich je nach der Versuchsbedingung entweder als Säure od. als Base verhalten kann [verkürzt <amphoter … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]