Anzeige

Archiv Mai 2003

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bei Herzstillstand schützt Kälte das Gehirn

Im US-amerikanischen Universitätskrankenhaus Pittsburgh senken Ärzte in der Notaufnahme bei Patienten mit plötzlichem Herzstillstand die Körpertemperatur um mehrere Grad ab. Tierversuche an der Universität hatten ergeben, dass dadurch möglicherweise Hirnschäden vermieden werden, berichteten die Mediziner auf einem... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Vater trotz HIV-Infektion

Auch mit HIV infizierte Männer können eigenen Nachwuchs zeugen, ohne die Partnerin und das Kind zu gefährden. Französische Wissenschaftler haben eine Technik zur künstlichen Befruchtung entwickelt, bei der eine Übertragung des Virus durch den Samen offenbar vollständig ausgeschlossen ist. Bei HIV-positiven Frauen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Antimaterie vom Arzt

Strahlentherapien gegen Krebs schädigen immer auch gesundes Gewebe. Im Juni wird im Europäischen Laboratorium für Teilchenphysik CERN bei Genf ein Experiment beginnen, dass die Wirkung von Antimaterie auf lebende Zellkulturen untersuchen soll. Die Forscher glauben, dass eine Bestrahlung mit Antimaterie gezielter als die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Große Städte sind riesige Regenmaschinen

Große Städte, insbesondere an der Küste, machen ihren eigenen Regen und werden vermutlich in der Zukunft immer wichtiger für das lokale Wettergeschehen und das Klima. Das belegt eine Studie von Marshall Shepherd vom Goddard Space Flight Center der Nasa und Steve Burian von der University of Arkansas, die jetzt im... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Erstes Maultier geklont

Amerikanische Wissenschaftler haben erfolgreich das erste Maultier geklont. Damit ist es erstmals gelungen, ein pferdeartiges Tier zu klonen. Ihre Technik stellen die Forscher um Gordon Woods von der Universität in Idaho im Fachmagazin „Science“ vor (Online-Vorabveröffentlichung vom 29. Mai... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Test offenbart Lust an Gewalt

Britische Forscher arbeiten an psychologischen Tests, die zwanghaft zum Mord neigende Menschen erkennen sollen, noch bevor jemand zu Schaden gekommen ist. Mit Hilfe von Assoziationstests konnten die Wissenschaftler in einer Versuchsreihe nach eigenen Angaben immerhin schon nicht zwanghaft handelnde Mörder oder... mehr

Astronomie|Physik

Astronomen entdecken neuen Galaxientyp

Ein internationales Astronomenteam hat einen neuen Typ sehr kleiner kompakter Galaxien entdeckt: die genannten ultrakompakten Galaxien. Wegen ihrer geringen Ausdehnung hatten die Astronomen sie bislang für Sterne der Milchstraße gehalten. Eine Entfernungsmessung verriet nun, dass sie sich außerhalb unseres... mehr

St. Petersburg im 18. Jahrhundert

Rußlands Fenster nach Europa

Peters Stadtgründung an der Newa war eines der aufregendsten Bauvorhaben der europäischen Frühaufklärung. Zurecht als „Venedig des Nordens“ gerühmt, entwickelte sich die Stadt, die im Mai 2003 ihren 300. Geburtstag feiert, schnell zur kosmopolitischen Hauptstadt des Zarenreiches und zu einer Brücke nach... mehr

Peter der Große

Ein Zar auf dem Weg nach Westen

Peter I., so sagt man, hat Rußland nach Europa geführt. Dieser Ruhm hat die Zeiten überdauert. Seine Reformen und sein schillernder Charakter, der Glanz seiner Stadtgründung St. Petersburg und seines Imperiums wurden – und werden bis heute – für die unterschiedlichsten Zwecke in Anspruch genommen.... mehr

Die ersten Stadtbeschreibungen St. Petersburgs

Ein Weltwunder, auf Menschenknochen gebaut?

Die Wißbegier des europäischen Publikums war groß: Wie sah die neue Hauptstadt aus, die das wachsende Machtbewußtsein Zar Peters spiegelte? Verläßliche Kunde erreichte den Westen aus deutschen Federn. Man rühmte das grandiose Projekt, erzählte aber auch von den zahllosen Opfern.... mehr

Das Bernsteinzimmer

Die Odyssee des achten Weltwunders

Rechtzeitig zum 300. Geburtstag von St. Petersburg haben russische Restauratoren das neue Bernsteinzimmer vollendet. Das ursprüngliche Kunstwerk dagegen, ein preußisches Geschenk an den Zaren, bleibt – allen Schatzsuchern zum Trotz – bis heute verschollen.... mehr

Der 17. Juni 1953 in Görlitz und Leipzig

„Spitzbart, Bauch und Brille sind nicht des Volkes Wille“

Nach Jahrzehnten einer gewissen Zurückhaltung beschäftigt man sich seit dem Ende der DDR wieder sehr viel intensiver mit den Protesten, die den ost-deutschen Staat 1953 erschütterten. Und debattiert bis heute: War es nun eine Volkserhebung oder ein Ar-beiteraufstand?... mehr

Die Küche der Kurie

580 Vögelchen

Mit ihren zerkochten und stark gewürzten Speisen genießt die Küche des Mittelalters keinen guten Ruf. Doch das Geschmacksempfinden ist historisch bedingt, und die Kochgewohnheiten begannen sich im 15. Jahrhundert zu verändern. Die „kulinarische Renaissance“ reduzierte die Gewürze, berücksichtigte den... mehr

Interview mit Dr. e.h. Achim Middelschulte, Mitglied des Vorstands der Ruhrgas AG

In Freundschaft zurückgegeben

Das Engagement der Ruhrgas AG für die Rekonstruktion des Bernsteinzimmers ist wohl einmalig. Wer hatte die Idee zu dieser großartigen Aktion? 1998 begann ich mit Überlegungen über ein passendes Sponsoring-Projekt aus Anlaß des 75jährigen Firmenjubiläums der Ruhrgas im Jahre 2001. Damals erinnerte ich mich an einen Artikel Elfie Siegls in... mehr

Astronomie|Physik

Warum ist die Sonnenatmosphäre so heiß?

Im Inneren der Sonne herrschen Temperaturen von bis zu 15 Millionen Grad Celsius. Bis zu ihrer sichtbaren Oberfläche hin, genannt Photosphäre, kühlt die Temperatur auf etwa 6.000 Grad Celsius ab. Beobachtungsdaten der beiden Satelliten Soho und Trace liefern jetzt eine Erklärung dafür, warum die Temperatur in der... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Otto von Habsburg

Am 4. Juli 1963 erklärte das österreichische Parlament Otto von Habsburg zur „unerwünschten Person“. Die Rückkehrbemühungen des Habsburgers erhielten durch die Entscheidung einen herben Dämpfer.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 33

„Es bleibt uns nichts anderes übrig. Was hast du mit mir vor? Ich werde dich pensionieren. Mich pensionieren? Der einzige Ausweg, den wir noch haben. Die Pensionierung ist wohl das Entsetzlichste, was mir zustoßen könnte. “ Unsere Frage: Welcher Dramatiker hat welchen Herrschern diese Worte in den Mund gelegt? Lösung anzeigen... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Die Welt der Klöster

Als „Vater des abendländischen Mönchtums“, ja sogar als einer der Gründerväter Europas wurde Benedikt von Nursia gefeiert – dabei ist über sein Leben erstaunlich wenig Konkretes bekannt. Um so mehr über das Alltagsleben der mittelalterlichen Mönche und Nonnen, ohne deren Wirken das abendländische Europa... mehr

DAMALS 06/2003

Peter der Große und seine Stadt: 300 Jahre St. Petersburg

Am 27. Mai feiert die von Peter dem Großen gegründete Stadt ihren 300. Geburtstag, am 31. Mai wird das rekonstruierte Bernsteinzimmer der Öffentlichkeit übergeben. Anlaß genug für Präsident Wladimir Putin, Könige, Staatsoberhäupter und Regierungschefs aus aller Welt an die Newa zu bitten. Auch DAMALS feiert mit: Unsere Hommage an das... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Virtuos durch Demenz

In manchen Fällen können Zerfallsprozesse im Gehirn offenbar verborgene Potenziale eines Menschen sichtbar machen. In der Fachzeitschrift „Neurology“ berichtet ein amerikanischer Neurologe über den Fall einer chinesisch-amerikanischen Künstlerin, die immer ausdrucksstärkere Bilder malte, während ihre... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Augenbrauen im Wandel der Zeit

Der höchste Punkt einer Augenbraue sollte bei Frauen nach dem heutigen Schönheitsideal etwa über dem äußeren Augenwinkel liegen. Diese Vorstellung hat sich seit den siebziger Jahren allerdings deutlich gewandelt: Damals befand sich der optimale Punkt für den Brauengipfel noch oberhalb des äußeren Randes der Iris... mehr

Astronomie|Physik

Kleine Galaxie umkreist die Milchstraße falsch herum

Die kleine Galaxie „Complex H“ umkreist die Milchstraße entgegen deren Drehrichtung in einer Bahn, die um 45 Grad zur Milchstraßenscheibe geneigt ist. Ein kometenschweifartiger Schwanz dieser Galaxie deutet darauf hin, dass die Milchstraße damit begonnen hat, ihren kleinen Nachbarn zu verspeisen. Jay Lockman... mehr

Technik|Digitales

Forscher stellen künstliches Perlmutt her

Amerikanische Wissenschaftler haben erstmals künstliches Perlmutt hergestellt. Mit der speziellen Schichttechnik könnten auch weitere biologische Verbundstoffe wie beispielsweise Knochen synthetisch hergestellt werden, schreiben Nicholas A. Kotov von der Staatsuniversität Oklahoma und seine Kollegen im Fachmagazin... mehr

Technik|Digitales

Chip trennt gute von schlechten Spermien

Amerikanische Forscher haben eine Methode entwickelt, mit der sie gesunde Spermien von untauglichen trennen können. Damit könnte Paaren geholfen werden, intakte Spermien für eine künstliche Befruchtung auszusortieren. Das berichtet das Fachmagazin Nature in seiner Online-Ausgabe.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wie Musiker sich neue Musikstücke einprägen

Musiker lernen ein neues Stück besser, wenn sie sich während des Spielens selbst hören können. Haben sie das Stück jedoch einmal gelernt, verbessert sich dadurch die Qualität ihres Vortrags nicht. Das haben Wissenschaftler der Staatsuniversität Ohio in Columbus in Experimenten mit Pianisten gezeigt. Ihre Ergebnisse... mehr

Astronomie|Physik

Schwarze Löcher setzen Gewichtslimit für Galaxien

Schwarze Löcher sind nicht die alles verschlingenden Monster, für die sie gehalten werden. Zwei Astronomenteams belegen jetzt mit Aufnahmen des Röntgenteleskops Chandra, dass supermassive Schwarze Löcher die Entstehung neuer Sterne anregen und in den Galaxien, die sie umgeben, für Ordnung sorgen.... mehr

Erde|Umwelt

Schmetterlinge können innere Uhr zur Navigation nutzen

Amerikanische Monarchfalter nutzen ihre interne Uhr für die Himmelsnavigation. Die Schmetterlinge reisen im Herbst zum Überwintern von Nordamerika nach Mexiko. Zwar verwenden sie für die Orientierung auf diesem langen Flug in erster Linie die Sonne, doch mithilfe der inneren Uhr gleichen sie ihren Kurs ab. Das berichten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Klimawandel zeigt sich auch in Fliegen-Genen

Die Globale Erwärmung zeigt sich auch in den Genen von Fruchtfliegen. Das sagt der Genetiker Max Levitan von der „Mount Sinai School of Medicine“ in New York. Der Anteil einer gegen Hitze besonders resistenten Fliegen-Typs hat sich in Nordamerika seit 1995 mehr als verdoppelt, berichtet Levitan in der... mehr

Astronomie|Physik

Planetarer Nebel sprüht wie ein Rasensprenger

Im Sternbild Sagittarius, dem Schützen, gibt ein planetarer Nebel Rätsel auf. Aus der 18.000 Lichtjahre entfernten Gaswolke Henize 3-1475 entweicht ein Teilchenstrahl, ein so genannter Jet, mit etwa tausend Kilometern pro Sekunde. Forscher um Angels Riera von der Universidad Politecnica de Catalunya in Barcelona haben den... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Verbreitet sich SARS über die Stratosphäre?

SARS könnte sich möglicherweise über die Stratosphäre verbreiten. Diese alternative Theorie über die Ausbreitung der tödlichen Lungenerkrankung haben britische Astrobiologen aufgestellt. Ihre Argumente stellen Chandra Wickramasinghe von der Universität Cardiff und seine Kollegen in der Fachzeitschrift „The... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Forscher: Atkins-Diät ist besser als ihr Ruf

Die so genannte Atkins-Diät ist besser als angenommen, sagen amerikanische Wissenschaftler. Nach einem Jahr bringt diese Diät, bei der viel Fett und wenig Kohlenhydrate auf dem Speiseplan stehen, einen höheren Gewichtsverlust und einen stärkeren Anstieg des guten Cholesterins (HDL) als ein auf der Ernährungspyramide... mehr

Technik|Digitales

Elektrische Busse: Stromversorgung an der Haltestelle

Ein amerikanischer Maschinenbauingenieur hat ein System entwickelt, mit dem Elektrobusse ohne Kabel und Stecker innerhalb kürzester Zeit ihre Batterien wieder aufladen können. Benötigt werden dafür nur zwei Metallplatten, eine am Fahrzeug ? in Kontakt mit der Batterie ? und eine knapp unter der Straßenoberfläche ... mehr

Astronomie|Physik

Neuer Nachbar des Sonnensystems entdeckt

Einen neuen Nachbarstern unseres Sonnensystems haben Astronomen vom Goddard-Zentrum der Nasa entdeckt. Sollten sich die ersten Berechnungen der Forscher bestätigen, ist der Stern nach dem Alpha-Centauri-System und dem Barnard-Stern der drittnächste leuchtende Himmelkörper neben unserer Sonne, teilt die Nasa mit.... mehr

Technik|Digitales

Weltgrößtes Windrad liefert Strom für 6000 Haushalte

Bis in über 180 Meter Höhe werden die Spitzen des größten Windrads der Welt reichen. Das Hamburger Unternehmen REPower Systems AG stellte diesen riesigen Stromproduzenten nun der Öffentlichkeit vor. Bis zum Frühjahr 2004 soll an der Unterelbe bei Brunsbüttel der erste Prototyp der 5MW-Anlage über die Landschaft... mehr

Erde|Umwelt

Energiegewinnung durch Bakterien: Wasserstoff aus Abwasser

Abwasser könnte bald als reichhaltige und kostengünstige Quelle für Wasserstoff und Methan dienen. Im Abwasser lassen sich bestimmte Bakterien ziehen, die ohne Sauerstoff in kürzester Zeit große Mengen der Gase produzieren. Diese Gase können dann zur Energiegewinnung eingesetzt werden. Über ihre Ergebnisse berichten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

HIV kam bereits 1968 in die USA

Der menschliche Stamm des Aids-Virus (HIV-1) gelangte bereits 1968 in die USA ? lange bevor in den 80er Jahren die ersten Aids-Fälle auftraten. Das hat ein internationales Forscherteam anhand von Gen-Sequenzen aus Blutproben der ersten Patienten gezeigt. Über ihre Ergebnisse berichten die Wissenschaftler um Kenneth E... mehr

Technik|Digitales

Pilze: Baumeister für geordnete Nanostrukturen

Je kleiner die Strukturen moderner Materialien werden, desto mehr Hilfe braucht der Mensch, um diese zusammenzusetzen. Amerikanische Forscher entdeckten nun die Welt der Pilze, um exakt geordnete Nanostrukturen aufbauen zu können. Ganze Geflechte dieser lebenden Bauarbeiter der Nanowelt dienen dabei quasi als... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Tee gegen Mundgeruch

Teetrinken stört offenbar das Wachstum von Bakterien, die für den lästigen Mundgeruch vieler Menschen verantwortlich sind. Durch einzelne Teebestandteile, die so genannten Polyphenole, konnten amerikanische Wissenschaftler das Wachstum der winzigen Plagegeister erfolgreich hemmen. Über ihre Ergebnisse berichteten... mehr

Bücher

KOREA

RÄTSELHAFTER ALS CHINA Die koreanische Halbinsel, geteilt und zum Teil verschlossen, steckt für Europäer bis heute voller Geheimnisse. Sie mit fundierten Texten und bildschönen Bildern zu lüften, ist Ziel…... mehr

Bücher

DIE SUCHE NACH DEM URSPRUNG DER ATOME

DAS ABC DER NATUR Der Physiker und Wissenschaftsjournalist Marcus Chown nimmt seine Leser mit auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Atome – vom Urknall bis zum Menschen. Das packend geschriebene…... mehr

Bücher

Palmyra

Ewiges Palmyra DOCH, ES GIBT IMMER NOCH etwas Neues über die grandiose Handelsoase in der syrischen Wüste zu berichten. Schon die Einführung des französischen Althistorikers Paul Veyne eröffnet neue Blickwinkel,…... mehr

Bücher

DER TÜRKE

Die Geschichte des ersten Schachautomaten und seiner abenteuerlichen Reise um die Welt... mehr

Jetzt am Kiosk: Das neue Heft von bild der wissenschaft

Leichen dienen Insekten als Kinderstube ? Kriminalisten schließen aus dem Entwicklungsstadium der Tiere auf Tatzeit und -ort. Ein heikles Thema ? in faszinierenden Bildern präsentiert. Außerdem: Warum DNA-Tests immer erfolgreicher werden. Und: Die neuen beweisstarken Lügen-Detektoren.... mehr

Geschichte|Archäologie

Scharf sehen ohne Taucherbrille

Die Kinder des auf den thailändischen Sunim-Inseln lebenden Volks der Moken sehen unter Wasser sehr viel schärfer als europäische Kinder. Das fand die schwedische Biologin Anna Gislén heraus, als sie die Sehschärfe von Kindern der Meeres-Nomaden mit der von sieben- bis vierzehnjährigen europäischen Urlaubern... mehr

Astronomie|Physik

Frühling auf Neptun

Auf der Südhalbkugel des zweitäußersten Planeten des Sonnensystems, Neptun, herrscht anscheinend gerade Frühling. Das belegen Messungen des Weltraumteleskops Hubble, berichten amerikanische Forscher in der Fachzeitschrift Icarus (Ausgabe Mai 2003).... mehr

Erde|Umwelt

Warum Vogelgesang so rein und klar erklingt

Der Gesang von Vögeln ist offenbar deshalb so rein und klar, weil die Tiere ? ähnlich wie die Menschen ? Frequenzen aus ihrer Stimme herausfiltern können. Das berichten amerikanische und niederländische Wissenschaftler in einer Vorabveröffentlichung der Fachzeitschrift „PNAS“ (doi 10.1073 pnas.1232227100).... mehr

Erde|Umwelt

Bienen mögen's warm

Die Temperatur im Bienenstock ist für ein erfolgreiches Leben von Honigbienen sehr wichtig. Bereits ein Grad zu wenig verlangsamt deutlich ihre Fähigkeit zur Kommunikation und ihr Lernvermögen. Das berichten deutsche Wissenschaftler in einer Vorabveröffentlichung der Fachzeitschrift „PNAS“ (doi 10.1073... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Kopfverletzungen erhöhen Parkinson-Risiko

Eine Kopfverletzung erhöht das individuelle Risiko, an Parkinson zu erkranken, um das Vierfache. Eine Gehirnerschütterung steigert die Wahrscheinlichkeit sogar um das Achtfache und eine sehr schwere Kopfverletzung um das Elffache, berichten amerikanische Mediziner im Magazin „Neurology“ (20. Mai).... mehr

Geschichte|Archäologie

Forscher: Schimpansen gehören zur Gattung Homo

Schimpansen sind evolutionäre Geschwister des Menschen und müssten ebenfalls zur Gattung Homo gezählt werden. Das fordern amerikanische Evolutionsforscher nach aufwändigen genetischen Untersuchungen. Zudem gehörten alle Menschenaffen wie Gorillas und Orang-Utans in die Familie der Hominiden, schreiben die Forscher im... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gegen Herpes ist ein Kraut gewachsen

Die bekannte Heilpflanze Gemeine Brunelle (Prunella vulgaris) enthält offenbar bestimmte Substanzen, die sehr effektiv gegen Herpesviren helfen. Diese so genannten Lignine konnten signifikant die Auswirkungen von Herpesinfektionen reduzieren. Kanadische Wissenschaftler berichteten über ihre Ergebnisse auf dem Allgemeinen... mehr

Erde|Umwelt

Chinesischer Sand auf dem Schnee der Alpen

Sand aus den Wüsten Chinas wandert mit dem Wind quer durch Asien, über den Nordpazifik, Nordamerika und über den Atlantik bis nach Europa. Das ergaben Bodenproben aus den französischen Alpen und ein Computermodell, das den Weg des Staubes mit Hilfe von Wetterdaten nachgerechnet hat. Über dessen 20.000 Kilometer weite... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Chemischer Hunger-Schalter entdeckt

Amerikanische Forscher haben im Gehirn von Mäusen einen chemischen Schalter für das Sättigungsgefühl ausfindig gemacht und konnten ihn auch betätigen. Nach einer entsprechenden Behandlung gaben sich die Tiere mit kleineren Mahlzeiten zufrieden und ihre Leber sonderte weniger körpereigenen Zucker in die Blutbahn ab.... mehr

Erde|Umwelt

Wasserstoff-Speicher mit Zukunftspotenzial gefunden

Bei der Suche nach einem sicheren Speicher für Wasserstoff haben Nathaniel Rosi von der University of Michigan in Ann Arbor und seine Kollegen Forschritte gemacht. Wie sie im Wissenschaftsmagazin Science (Bd. 300) berichten, könnten metallorganische Kristalle die Wasserstofftanks der Zukunft sein.... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fra|cking  〈[frækın] n. 15〉 Methode zur Förderung von Gas– und Ölvorkommen, die in Gesteinsschichten eingebunden sind, indem Wasser, Sand und chemische Zusätze unter hohem Druck in ein tiefes Bohrloch gepresst werden und das Gestein aufbrechen (ist wegen des hohen Wasserverbrauchs und einer möglichen Verseuchung des Grundwassers umstritten) [<engl. hydraulic fracturing … mehr

♦ mi|grie|ren  〈V.〉 I 〈V. i.; ist〉 abwandern, über–, umsiedeln II 〈V. t.; hat; IT〉 Daten ~ (in neue Strukturen) übertragen, überführen … mehr

Gösch  〈f. 20; Mar.〉 1 kleine Bugflagge 2 dem Flaggenstock zugewandtes, oberes Eck von Flaggen … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]