September 2003 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv September 2003

Umwelt+Natur

Ozonloch erreicht Rekordgröße

Das Ozonloch über der Antarktis hat dieses Jahr wieder eine beachtliche Größe erreicht: Wie die amerikanische Raumfahrtagentur Nasa und die National Oceanographic and Atmospheric Administration (NOAA) berichten, war das Loch am 11. September 2003 28 Millionen Quadratkilometer ... mehr

Umwelt+Natur

Fische in der Nordsee werden immer kleiner

Die Fische in der Nordsee werden im Durchschnitt immer kleiner. Mögliche Gründe sind, dass kleine Tiere den Schleppnetzen der Fischereiflotten besser entkommen oder dass kleinere Arten den Umweltbedingungen in der sich erwärmenden Nordsee besser angepasst sind. Über... mehr

Astronomie+Physik

Hubble findet noch zwei Uranus-Monde

Mit dem Weltraumteleskop Hubble haben amerikanische Astronomen die bisher kleinsten Uranus-Monde entdeckt. Die beiden Trabanten haben Durchmesser von lediglich 12 und 16 Kilometern und gehören zu den so genannten inneren Monden des Planeten, teilt das Institut für Space... mehr

Umwelt+Natur

Die Meere werden sauer

Innerhalb der nächsten Jahrhunderte könnte der pH-Wert der Weltmeere stärker sinken als in den vergangenen 300 Millionen Jahren. Verursacht wird diese Absenkung durch die Aufnahme von Kohlendioxid aus der Luft, das schließlich zum Großteil von den Ozeanen absorbiert... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 37

„Die amerikanische Mode des 17. Jahrhunderts war am schlichten puritanischen Ideal orientiert. Moderner Markenkult mit Logos auf der Oberbekleidung war ihr unbekannt. Somit dürfte es sich bei dem Buchstaben A, der sich auf dem Kleid der Schauspielerin Lilian Gish aufgenäht findet, wohl kaum um... mehr

Bücher

KI–KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

GEIST AUS DEM RECHNER Wird die künstliche Intelligenz der natürlichen bald den Rang ablaufen? Der Augsburger Wissenschaftsphilosoph Klaus Mainzer beschreibt spannend und ohne Effekthascherei die…... mehr

Bücher

DAS GEHEIMNIS DER FARBEN

Reisen in die bunte Welt UNTER EINER KULTURGESCHICHTE der Farben kann man sich vieles vorstellen: einen gelehrten Traktat etwa oder einen bunten Katalog. Die Engländerin Victoria Finlay macht eine…... mehr

Bücher

DIE WIRRSTEN GRAFIKEN DER WELT

134 LACHNUMMERN Ohne Bilder geht heute gar nichts mehr. Welche visuellen Wunderlichkeiten der Zwang zum Anschaulichen erzeugt, zeigt taz-Mitarbeiter Gerhard Henschel mit schadenfrohem Augenzwinkern….... mehr

Bücher

MEYERS JUGENDLEXIKON

KLIPP UND KLAR Über 9000 Stichwörter mit Erklärungen, die Jugendliche gut verstehen können, zu allen Themen, die in den Schulklassen 5 bis 10 behandelt werden. Großes Plus beim Stichwort Drogen:…... mehr

Bücher

WAS HAB ICH BLOSS?

Krankheit als Mode DIE MANAGERKRANKHEIT Herzinfarkt ist unter Patienten keine angesehene Diagnose mehr, seit bekannt ist, dass nicht nur Stress, sondern auch ein Leben als Couch-Potato die…... mehr

Bücher

EINSTEINS UHREN, POINCARÉS KARTEN

Zeit zur Kontrolle 1905 DEFINIERTE Albert Einstein – ein bis dato unbekannter Angestellter des Berner Patentamts – den Zeitbegriff neu. Nicht zuletzt die Patentanträge zur Synchronisation von Uhren…... mehr

Bücher

WENN EIN LÖWE SPRECHEN KÖNNTE

Alle sind gleich klug SIND SCHIMPANSEN klüger als Hunde – und sind Hunde klüger als Schafe oder Tauben? Der amerikanische Wissenschaftsjournalist Stephen Budiansky hält diese Frage für falsch gestellt….... mehr

Bücher

EINSTEINS SCHLEIER

Anton Zeilinger, der Nestor der Quantenphysik, zieht in seinem Buch endlich den Schleier von dieser „Geheimwissenschaft“. Das Rätsel der Verschränkung DIE QUANTENPHYSIK BOOMT: Computerfachleute…... mehr

Bücher

BERTELSMANN KINDERTIERLEXIKON

TIERE FÜR KINDER Über 700 Tiere aus aller Welt, vorgestellt mit kenntnisreichen Texten, die auch Grundschulkindern verständich sind, und mit detailreichen Fotos und Grafiken. Man erfährt, wo die…... mehr

Bücher

50 KLASSIKER: ARCHÄOLOGIE

ARCHÄOLOGISCHE REISE IM FAUTEUIL Wer die archäologischen Glanzlichter der Welt nicht selbst besuchen kann, greife zu diesem Buch. Sorgfältig und verständlich hat Wissenschaftsjournalist Wolfgang…... mehr

Allgemein

Herztod nach Sex

Bei Paarungen im Tierreich geht es oft alles andere als liebevoll zu. Für manche Männchen endet die Begattung sogar tödlich. Bekannte Beispiele hierfür sind Spinnen und Gottesanbeterinnen, die ein Schäferstündchen mit einem guten Essen verbinden und ihren Partner nach dem ... mehr

Allgemein

Digi-Zaster auf dem Vormarsch

E-Cash, Geldkarte und Mobile Money – bargeldloses Bezahlen wird immer beliebter. Der Markt ist riesig und heiß umkämpft. Banken, Mobilfunk-Betreiber und Software-Unternehmen ringen um die zündende Idee für die Zukunft.... mehr

Allgemein

Startschuss im Äther

Das „Digital Radio Mondiale“ (DRM) ist on air. Seit Mitte Juni senden die ersten Rundfunkstationen ihre Programme auf dem neuen digitalen Standard, darunter die Deutsche Welle, das DeutschlandRadio, die BBC, Voice of America und Radio France. DRM soll das Kurz-, Mittel- und Langwellenradio... mehr

Allgemein

Das Spielfieber steigt

Immer mehr Internet-Nutzer in Europa vertreiben sich die Zeit mit Spielen. Laut einer Umfrage des US-Marktforschungsinstituts Nielsen/Netratings hat sich die Zahl der regelmäßigen Online-Spieler in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Italien, Schweden und den Niederlanden innerhalb... mehr

Allgemein

Das Gelbe im Auge des Sperbers

Hundert Milliarden Sonnen glimmen am Nachthimmel. Ich muss das Diascope hin und her schwenken, um die gesamte Fläche der Andromeda-Galaxie betrachten zu können. Es ist erstaunlich, was man mit nur 85 Millimeter Objektiv-Öffnung und einer ausgezeichneten Optik sehen kann.... mehr

Allgemein

Heimliche Horcher am Handy

Die Vorzüge von Mobiltelefonen wissen in Deutschland rund 50 Millionen Menschen zu schätzen: Sie sind immer und überall erreichbar – und der Anrufer hat keine Ahnung, wo sein Gesprächspartner gerade steckt. Genau dieser Umstand bereitet den Strafverfolgern Sorgen, wenn es darum geht, das... mehr

Allgemein

Käfer, Kekse… Kripo

Im Kampf gegen Kinderpornographie soll die Polizei künftig weit einfacher als bisher Telefonate abhören, E-Mails lesen und die Spuren von Internet-Surfern verfolgen können. Und im Internet ist es möglich, Spitzeln ein Schnippchen zu schlagen.... mehr

Allgemein

Geldfresser Handy

Immer mehr junge Menschen geraten in Deutschland in die Schuldenfalle – ein Grund ist der sorglose Umgang mit dem Mobiltelefon. Das ist das Ergebnis einer Studie der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) in Wiesbaden.... mehr

Allgemein

Schneller durchs Netz

Jedes Mobilfunknetz ist aus vielen einzelnen Zellen aufgebaut, die jeweils ein bestimmtes Gebiet abdecken und von einer eigenen Basisstation versorgt werden. Jede Zelle verfügt wiederum über eine bestimmte Zahl von Kommunikationskanälen. Damit sich die vielen Telefone in einer Funkzelle nicht... mehr

Allgemein

Die neue deutsche Welle

Mit reichlich Verspätung geht UMTS in Deutschland demnächst an den Start. In Österreich kann man schon seit dem Frühjahr mit dem neuen Mobilfunk-Standard telefonieren. Die Begeisterung für die neue Technologie hält sich jedoch überall in Grenzen.... mehr

Allgemein

Unser Pazifismus ist nicht mehr gefragt

Prof. Dr. Dirk Kaesler studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der London School of Economics. Nach einer Zeit als Gastprofessor an der University of Chicago arbeitete er von 1984 bis 1995 als Professor für Allgemeine Soziologie in Hamburg. Seit 1995... mehr

Allgemein

Getuschel im Quantencode

Mit Quantenkryptographie lassen sich geheime Nachrichten so verschlüsseln, dass niemand sie unbemerkt knacken kann. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Anwender die neue Technik nutzen.... mehr

Allgemein

Wirklichkeit und Information sind untrennbar

Anton Zeilinger geboren 1945, wurde durch das 1997 erstmals gelungene „Beamen“ von Lichtteilchen weltbekannt. Der Professor am Institut für Experimentalphysik der Universität Wien erforscht auch die theoretischen Grundlagen der Quantenphysik, erhielt zahlreiche ... mehr

Allgemein

Warum das Beamen von Menschen unmöglich ist

Laserstrahlen zucken durch die Luft, und die wütenden Schreie der Verfolger kommen immer näher. Gehetzt blicken Captain James Kirk und seine Mitstreiter um sich. Sie sind in eine Falle geraten! Die Felswände vor ihnen lassen sich nicht erklimmen, und an der mörderischen Absicht der Verfolger... mehr

Allgemein

Uhrenvergleich mit Spukenden Photonen

NASA-Wissenschaftler arbeiten daran, die Synchronisation von Uhren zu verbessern. Ein genauer Gleichtakt der Uhren an Bord der GPS-Satelliten ist beispielsweise die Voraussetzung für die exakten Positionsbestimmungen, die mithilfe des GPS-Systems möglich sind.... mehr

Allgemein

Beamen in der Wiener Kanalisation

Spukhafte Fernwirkungen der Quantenphysik ermöglichen das „Beamen“ von Photonen. Schon arbeiten Forscher an der Übertragung von Atomzuständen in Nullzeit. Das Ziel: Ungeahnte Rechengeschwindigkeiten und Codes, die niemand knacken kann.... mehr

Allgemein

Zurück zur Weltspitze

Prof. Wolfgang A. Herrmann ist seit 1995 Präsident der Technischen Universität München. Der gebürtige Kelheimer (Jahrgang 1948) studierte Chemie und wurde als 31-Jähriger Professor in Regensburg. Seit 1985 ist er Lehrstuhlinhaber für Anorganische Chemie an der TU... mehr

Allgemein

Dicken Ärzten traut man weniger

Übergewichtige Ärzte sind in den Augen ihrer Patienten weniger glaubwürdig. Forscher der Mercer-University im US-Bundesstaat Georgia haben insgesamt 226 Patienten von fünf verschiedenen Ärzten befragt. Zwei der Therapeuten waren mit 102 und 125 Kilogramm deutlich übergewichtig. Die anderen... mehr

Allgemein

Prostaglandine machen müde

Tübinger Forscher haben herausgefunden, dass die einzelligen Erreger der Schlafkrankheit – die Trypanosomen – Prostaglandine produzieren. Diese Substanzen sind eigentlich Hormone in höheren Organismen. Die Krankheitserreger nutzen sie wahrscheinlich, um im Körper ihrer Wirte – Mensch und... mehr

Allgemein

Schlapp aus dem All

Astronauten, die monatelang schwerelos im Weltall gelebt haben, leiden nach der Landung stets unter Kreislaufproblemen. Mediziner der Universitätsklinik Heidelberg haben jetzt nachgewiesen, dass der Blutdruckregulator Stickstoffmonoxid (NO) dabei eine Schlüsselrolle spielt. Das kleine Molekül... mehr

Allgemein

Koffeinfrei ist sinnlos

Mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von etwa 170 Liter jährlich ist Kaffee das Lieblingsgetränk der Deutschen. Doch wenn der Arzt einen zu hohen Blutdruck misst, dann lautet eine der häufigsten Empfehlungen: „Kaffee ist für Sie tabu – höchstens noch entkoffeiniert ist er... mehr

Allgemein

Rätselhafte Geschlechtskrankheit

Wissenschaftler versuchen zur Zeit einen Erreger zu identifizieren, der Paviane im ostafrikanischen Tansania bedroht. Er befällt die Geschlechtsorgane der männlichen Affen – mit schlimmen Konsequenzen, erklärt Elibariki Mtui von der African Wildlife Foundation: „Die Genitalien verfaulen und... mehr

Allgemein

Ähnliche Partner

Gegensätze ziehen sich bei der Wahl des Partners offenbar doch nicht an. Die amerikanischen Verhaltensforscher Stephen Emlen von der Cornell University und Peter Buston von der University of California in Santa Barbara haben in einer Studie an über 1000 Versuchspersonen im Alter zwischen 18 und... mehr

Allgemein

Kohlenstoff-Zwiebel im All

Ein Teil des kosmischen Staubs zwischen den Sternen besteht aus mehrschichtigen kugelförmigen Strukturen, die Kohlenstoff-Zwiebeln genannt werden. Ein internationales Forscherteam um Manish Chhowalla von der State University of New Jersey in Rutgers hat mit Hilfe eines... mehr

Allgemein

Hightech gegen Unkraut

Agrarwissenschaftler der Universität Bonn gehen neue Wege bei der Bekämpfung von Unkräutern auf Feldern und Äckern. Die Forscher um Roland Gerhards haben eine Hightech-Pflanzenschutzspritze entwickelt, die während der Fahrt übers Gelände verschiedene Unkräuter identifiziert und dann das... mehr

Allgemein

Zu viel Zähneputzen schadet

Je länger und fester, desto besser. Diese Faustregel haben Generationen von Müttern ihren Kindern beim Zähneputzen immer wieder eingeschärft. Dass dies aber gar nicht stimmt, haben jetzt britische Wissenschaftler der University Newcastle upon Tyne um Peter Heasman... mehr

Allgemein

Schwarzes Loch mit Ring

Erstmals ist es gelungen, die Größe eines Gürtels aus Gas und Staub um das zentrale supermassereiche Schwarze Loch einer fernen Galaxie zu messen. Das Kunststück glückte einem Team um Andrea Richichi von der Europäischen Südsternwarte (ESO) mit Hauptsitz in Garching bei München. Die... mehr

Allgemein

Lawinen schaffen Lebensraum

Wenn Lawinen ins Tal donnern, walzen die gewaltigen Schneemassen alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt. Doch eine Studie des Eidgenössischen Instituts für Schnee- und Lawinenforschung im schweizerischen Davos zeigt, dass die zerstörerische Kraft der Lawinen für die Natur auch nützlich... mehr

Allgemein

Heinz Bull

Immer mehr Bundesbürger erhoffen sich lang anhaltende Schönheit und Jugend durch operative Eingriffe. Es ist allerdings nicht sicher, dass der Arzt sein Fach wirklich versteht, nur weil „Schönheits-Chirurg“ auf dem Messingschild seiner Praxis steht. Worauf Patienten ... mehr

Allgemein

Erholung fällt schwer

Die meisten Menschen können nach einem Arbeitstag nicht einfach abschalten und sich erholen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Sporthochschule Köln an über 5000 Frauen und Männern in Deutschland. Danach schieben 74 Prozent der Frauen und 63 Prozent der Männer die benötigte Erholung immer... mehr

Allgemein

Flasche denkt mit

Britische Forscher der University of Salford haben einen Schraubverschluss für Medikamentenfläschchen entwickelt, der sich nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr öffnen lässt. Das Gewinde ist kein fester Bestandteil der Flasche, sondern durch biologisch abbaubares Material mit dem... mehr

Allgemein

Übung macht den Meister

Menschen, die sehr intelligent sind, erledigen ihre Arbeit nicht unbedingt besser als ihre weniger gescheiten Kollegen. Das haben die Hirnforscher Roland Grabner und Aljoscha C. Neubauer von der Universität Graz sowie die Kognitionspsychologin Elsbeth Stern vom... mehr

Allgemein

Pilz schützt Tee

Britische Wissenschaftler wollen mit einem Pilz gegen ein Unkraut vorgehen, das indische Teeplantagen bedroht. Das Kraut Mikania micrantha überwuchert die Teepflanzen so schnell, dass die Plantagenbesitzer oft ihre gesamte Ernte einbüßen. Der Rostpilz Puccinia spegazzinii ist ein natürlicher... mehr

Allgemein

Galaktische Kannibalen

Was Astronomen einst für eine intergalaktische Gaswolke hielten, ist eine Satellitengalaxie unserer Milchstraße: Complex H kreist relativ zur galaktischen Rotation „rückwärts“ in einer Distanz von 108000 Lichtjahren um das Zentrum der Milchstraße und durchstößt dabei die Spiralarme... mehr

Allgemein

Blinde nutzen Sehregion

Etwa 25 Prozent des menschlichen Gehirns dienen dazu, visuelle Reize zu verarbeiten. Bisher waren Forscher davon ausgegangen, dass bei Menschen, die von Geburt an blind sind (kongenitale Blindheit), die so genannte Sehrinde brach liegt. Diese Annahme wird jetzt von einer Studie israelischer... mehr

Allgemein

Gläserner Passagier

Das britische Unternehmen Qinetiq hat intelligente Flugzeugsitze entwickelt, die das Verhalten der Passagiere überwachen. Die Sitze sind mit druckempfindlichen Sensoren versehen, deren Signale an einen zentralen Computer weitergeleitet und von einer speziellen Software analysiert werden. Das... mehr

Allgemein

Neue Schädelfunde in Afrika

Ein internationales Forscherteam um Tim White von der University of California in Berkeley hat in Äthiopien die bisher ältesten Reste des anatomisch modernen Homo sapiens ausgegraben: die Schädel zweier Erwachsener und eines Kindes. Die Anthropologen schätzen das Alter der Knochen auf etwa... mehr

Allgemein

Die neuen Kutter und das Meer

Ernest Hemingway, der begeisterte Hochseeangler, holte zahlreiche Marline und Schwertfische aus den Gewässern vor Kuba, darunter meterlange Prachtexemplare. Heute müsste er die Angelei aufgeben, weil kaum noch ein Fisch anbeißen würde. Der Bestand an großen Raubfischen ist in den letzten 40... mehr

Allgemein

Höhlenzeichnungen gefunden

Archäologen haben erstmals in Großbritannien altsteinzeitliche Höhlenkunst entdeckt. In den Creswell Crags in Derbyshire fanden sie in die Felswände eingeritzte Bilder eines Steinbocks und zweier Vögel. Die Forscher schätzen, dass sie etwa 12000 Jahre alt sind. Es ist die bislang am weitesten... mehr

Allgemein

UPS mit Brennstoffzellen

DaimlerChrysler hat mit dem Paketzusteller UPS in den USA eine Kooperation vereinbart, um Fahrzeuge mit Brennstoffzellen-Antrieb in der Praxis zu testen. Dazu wird in diesem Jahr eine A-Klasse mit einer Ballard-Brennstoffzelle ausgeliefert, nächstes Jahr soll zusätzlich ein Dodge Sprinter im... mehr

Allgemein

Taube Muschi

Der Hörgeräte-Akustiker Hans-Rainer Kurz aus dem ostfriesischen Wiesmoor hat in Zusammenarbeit mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover ein Hörgerät für schwerhörige Katzen entwickelt. Es hat die Größe eines halben Ein-Cent-Stücks und wird – wie bei einem Piercing – hinter dem Ohr... mehr

Allgemein

Venenleiden weit verbreitet

Jeder sechste Mann und jede fünfte Frau zwischen 18 und 79 Jahren in Deutschland leidet unter chronischen Erkrankungen der Beinvenen, zum Beispiel Krampfadern. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Bonn. Im Vergleich zu einer Studie von 1981 zeigte sich, dass die Häufigkeit von... mehr

Allgemein

Rauchende Filmstars beeindrucken Jugendliche

Häufige Szenen mit Rauchern in Filmen sind ein wesentlicher Grund für Jugendliche, später selbst zur Zigarette zu greifen. Das belegt erstmals eine Studie amerikanischer Forscher um Madeline Dalton von der Dartmouth Medical School in Hanover im US-Bundesstaat New Hampshire. 1999 fragten sie 2600... mehr

Allgemein

Kampf gegen das Phantom

RUND 25000 MENSCHEN jährlich verlieren hierzulande einen Arm oder ein Bein. Bei fast allen fühlt es sich nach der Amputation so an, als sei der verlorene Körperteil noch an seinem Platz. Und mindestens 70 Prozent der Verstümmelten leiden an sehr schlecht behandelbaren... mehr

Allgemein

Provokantes vom Tellerrand

Erkenntnisse eines Soziologen Anlässlich der Ereignisse um den 11. September 2001 führte bild der wissenschaft ein weithin beachtetes Interview mit dem Soziologie-Professor Dirk Kaesler. Er vertrat darin die Auffassung, dass es sich bei den Terroristen „aus der Akteurperspektive um... mehr

Jetzt am Kiosk: Das neue Heft von bild der wissenschaft

Sie ist ein kompliziertes Meisterwerk aus 27 Knochen und 36 Gelenken. Ihre Steuerung braucht mehr Hirnmasse, als für jedes Greiforgan bei einem anderen lebewesen nötig ist: die Hand. Sie machte den Mensch zu dem, was er heute ist. bild der wissenschaft taucht in die Urzeit... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

Ra|dio|son|de  〈f. 19〉 Gerät zur meteorolog. Beobachtung, das aus einem Ballon, Messgeräten für Luftdruck, Temperatur u. Feuchtigkeit u. einem Sender besteht, der die ermittelten Werte zur Erde funkt

Du|ra Ma|ter  〈f.; – –; unz.; Anat.〉 = Dura [<lat. dura mater, ... mehr

Na|tur|pro|dukt  〈n. 11〉 = Naturerzeugnis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige