April 2004 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv April 2004

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Der Doktor in der Zelle

Milliarden winziger DNA-Computern schwirren im Innern von Körperzellen umher, auf der Suche nach biomolekularen Veränderungen, die der Bildung von Krebs vorangehen. Werden sie fündig, reagieren sie direkt mit der Freisetzung eines Wirkstoffs, der die ersten Krebszellen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Vom Knochenmark ins Hirn

Stammzellen aus dem Knochenmark Erwachsener können in Hirnstammzellen umgewandelt werden. Das legen die Ergebnisse zweier unabhängig voneinander veröffentlichten Studien nahe. Damit könnten sich in Zukunft möglicherweise neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson oder... mehr

Astronomie+Physik

Pulsar bringt Partner zum Strahlen

Das merkwürdige Verhalten des ersten bekannten Systems aus zwei Pulsaren haben Frederick Jenet vom Jet Propulsion Laboratory in Pasadena und Scott Ransom von der McGill University in Montreal jetzt erklärt. Wie die beiden Forscher im Magazin Nature (Bd. 428, S. 900 u. 919)... mehr

Astronomie+Physik

Leben (wie) auf Wolken

Der deutsche Geologe Dirk Schulze-Makuch, der ein Forscherteam an der Universität von Texas in El Paso leitet, vertritt die Theorie, Mikroben hätten sich in die Wolken der Venus geflüchtet, nachdem deren Oberfläche unerträglich heiß geworden war. Jetzt fügt er seiner... mehr

Geschichte+Archäologie

Urahn vom heimischen Herd

Der frühe Mensch hat das Feuer bereits vor etwa 790.000 Jahren kontrolliert genutzt. Das legen Überreste von verbranntem Samen, Holz und Feuerstein an einer Fundstelle namens Gesher Benot Ya?aqov in Israel nahe. Die gehäufte Ansammlung der Materialien deutet darauf hin... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Landgänge bei warmem feuchten Wetter

Schlangenkopffische können dabei helfen, Klimaveränderungen in der Vergangenheit aufzuspüren. Die Münchner Paläontologin Madelaine Böhme hat die Wanderungen der urzeitlich aussehenden Tiere während der vergangenen 20 Millionen Jahre verfolgt und entdeckt, dass es zwei ... mehr

Jürgs, Michael

Der kleine Frieden im Großen Krieg

Einem ganz entgegengesetzten Phänomen des ersten Kriegsjahrs hat der Journalist Michael Jürgs ein locker geschriebenes Buch gewidmet, nämlich dem „kleinen Frieden im Großen Krieg“. Unglaub-lich, aber wahr: In den Schützengräben an der Westfront ruhten für zwei Tage die Waffen, weil... mehr

Horne, John/Kramer, Alan

Deutsche Kriegsgreuel 1914 – Die umstrittene Wahrheit

In der Nacht zum 4. August 1914 marschierten deutsche Truppen in das neutrale Belgien ein. Zeitgleich drangen deutsche Soldaten auf französisches Gebiet vor. Schon wenige Tage später gingen Gerüchte über deutsche „Greuel“ an der Zivilbevölkerung um und wurden alsbald von der britischen... mehr

Berghahn, Volker

Der Erste Weltkrieg

Einen sehr knappen, aber instruktiven Überblick legt Volker Berghahn, Professor an der Columbia University in New York, in der Reihe „Beck Wissen“ vor. Er berücksichtigt neben dem Kriegsgeschehen auch die Kriegserfahrungen der Soldaten sowie die so?zialen Verhältnisse und das alltägliche... mehr

Hering, Rainer

Konstruierte Nation – Der Alldeutsche Verband 1890 bis 1939

Immer wieder beschäftigt die Historiographie zum Ersten Weltkrieg die Frage nach der ideengeschichtlichen Konti?-nu?ität von Kaiserreich und Nationalsozialismus. In diesem Zusammenhang muß auch dem „Alldeutschen Verband“, 1890/91 als Reaktion auf den Helgoland-Sansibar-Vertrag gegründet... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Spinat im Auge

Spinat könnte in Zukunft Blinden einen Teil ihres Sehvermögens zurückgeben: Amerikanische Wissenschaftler wollen lichtempfindliche Pigmente aus Spinatpflanzen in die Nervenzellen der Netzhaut im Auge einbauen und so den Sehnerv stimulieren. Damit könnten Menschen, deren... mehr

Umwelt+Natur

Landkarte im Kopf

Meeresschildkröten haben eine magnetische Landkarte im Kopf: Sie können minimale Unterschiede in der Stärke des Erdmagnetfelds erkennen und daraus ihre Position bestimmten. So orientieren sich die Tiere auf ihren oft Tausende von Kilometern langen Wanderungen zu ihren... mehr

Neitzel, Sönke

Blut und Eisen – Deutschland im Ersten Weltkrieg

Im Mittelpunkt der Studie „Blut und Eisen. Deutschland im Ersten Weltkrieg“ von Sönke Neitzel steht das mili?tärische Geschehen, von den Feldzügen des Jahres 1914 und dem Übergang zum Stellungskrieg bis zu den deutschen Frühjahrsoffensiven im Jahr 1918. In weiteren Kapiteln werden die... mehr

Strachan, Hew

Der Erste Weltkrieg – Eine neue illustrierte Geschichte

Eine zehnteilige Serie des britischen Fernsehens basierte auf einer Studie des Historikers Hew Strachan. Dieses „Buch zum Film“ ist nun auch auf deutsch erschienen. Der ansprechend geschriebene Band befaßt sich vor allem mit der politischen und militärischen Geschichte des Zeitraums und... mehr

Hirschfeld, Gerhard/Krumeich, Gerd/Renz, Irina (Hrsg.)

Enzyklopädie Erster Weltkrieg

Ein neues Werk ist auf dem Markt, zu dem jeder greifen sollte, der sich für den Ersten Weltkrieg interessiert: Es ist die „Enzyklopädie Erster Weltkrieg“, die Gerhard Hirschfeld, Gerd Krumeich und Irina Renz herausgegeben haben. Im ersten Teil charakterisieren essayistische... mehr

Umwelt+Natur

Bei Gefahr: Schnabel halten!

Vogeleltern warnen ihren Nachwuchs mit einem speziellen Warnruf vor Raubtieren. Ertönt der Ruf, verstummen die üblichen Bettelrufe sofort. Die Eltern können damit verhindern, dass das Geschrei der Kleinen das Versteck verrät. Sind die Eltern jedoch in unmittelbarer ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Viel Blutfett, viel Hunger

Warum vielen Übergewichtigen das Abnehmen so schwer fällt, haben amerikanische Forscher in einer Studie an Mäusen entdeckt: Zu viel Fett im Blut verhindert, dass das Hormon Leptin ins Gehirn gelangt und dort das Hungergefühl abstellt. Wird dagegen der Blutfettgehalt der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Senioren sprechen beidseitig

Mit zunehmendem Alter verteilt sich das Sprachzentrum im Gehirn immer gleichmäßiger auf beide Gehirnhälften. Das haben Wissenschaftler der Universität Cincinnati in Tests mit Freiwilligen im Alter zwischen 5 und 67 Jahren herausgefunden. Die Entdeckung eröffnet neue... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Frauen heiraten ihre Väter

Frauen suchen sich Ehemänner, die ihren Vätern ähneln. Diesen verbreiteten Volksglauben hat ein Team amerikanischer und ungarischer Wissenschaftler jetzt in einer Studie bestätigt. Je inniger dabei das Verhältnis von Vater zu Tochter in deren Kindheit gewesen war, desto... mehr

Astronomie+Physik

Wandel durch Weltraum-Verwitterung

Auf Himmelskörpern ohne Atmosphäre wird das Gestein an der Oberfläche durch Einschläge mikroskopisch kleiner Teilchen langsam zu Staub zermahlen. Wenn jedoch Gestein verdampft, entstehen auch neue Mineralien, berichten Forscher um Mahes Anand von der University of... mehr

Technik+Digitales

Pappkamerad: Neue DVD ist aus Papier

Der Unterhaltungsriese Sony hat zusammen mit der Firma Toppan Printing ein optisches Speichermedium vorgestellt, das zu 51 Prozent aus Papier besteht. Die neue Disk im Blu-Ray-Format kann 25 Gigabyte Daten oder bis zu 2 Stunden hochauflösendes Video speichern, berichteten... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Sonderkommando gegen Krebs: E. coli

Mithilfe von Bakterien könnten Krebsmedikamente in Zukunft viel präziser wirken und gesundes Gewebe unbeschädigt lassen. Britische Wissenschaftler haben E. coli-Bakterien gentechnisch so verändert, dass sie in die Tumorzellen von Mäusen eindringen können und die Zellen... mehr

Umwelt+Natur

Der Duft der Ruhe

Spezielle Duftstoffe können beruhigend auf Hunde im Tierheim wirken. Diese so genannten Pheromone dienen sonst der Kommunikation zwischen den Tieren. Mit einem Duftstoff, der normalerweise von weiblichen Hunden nach einem Wurf abgegeben wird, um die Welpen zu beruhigen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ungebetene Dauergäste

Das Erkältungsvirus RSV kann nach akuten Infektionen offenbar zum versteckten Dauergast in der Lunge werden: Ein Team deutscher und britischer Forscher hat noch Monate nach der eigentlichen Infektion das Erbgut des Erregers im Lungengewebe von Mäusen entdeckt. Bislang... mehr

Kardinal Bernardino Spada

Kirchenfürst und schöngeistiger Mäzen

Bis heute gehört die Galleria Spada zu den großen Gemäldesammlungen Roms. Ihr Name ist verbunden mit einer der schillerndsten Figuren der daran wahrlich nicht armen Kirchengeschichte des Barock: Bernardino Spada.... mehr

Kriegsinvaliden – Symbol der deutschen Niederlage

Dorn im Auge der Verlierer

Drei Millionen deutsche Soldaten kehrten körperlich und seelisch verkrüppelt aus dem Ersten Weltkrieg zurück. Galten die Kriegsversehrten bis 1918 noch als Helden der Nation, so wendete sich danach das Blatt. Ihre Verletzungen zeugten von einer Realität, die das deutsche... mehr

Die deutsche Heeresleitung im letzten Kriegsjahr

Büffelstrategie und Vogel-Strauß-Politik

Nach der Frühjahrsoffensive von 1918 schwankte die deutsche militärische Führung zwischen einer Konzentration aller Kräfte und einer merkwürdigen Apathie. Eines aber gelang ihr weiterhin: die Politik von Entscheidungen auszuschließen. Erst den Abschluß des ... mehr

Kriegserfahrungen 1914–1918

Friedenssehnsucht im Schützengraben

Die Euphorie, mit der die meisten deutschen Soldaten im August 1914 in den Krieg gezogen waren, verflog schnell. Die tägliche Bedrohung, zum Teil demütigende Erfahrungen innerhalb des Militärapparats und die Einsicht, daß es in diesem Krieg nicht allein um die Verteidigung ... mehr

Die Juli-Krise 1914

Wochen der Entscheidung

Eine Spirale internationaler Krisen hatte die Atmosphäre in Europa vergiftet, und doch war der Krieg, der 1914 ausbrach, kein unvermeidliches Schicksal. Die Forschung interessiert sich daher neuerdings wieder verstärkt für die teilweise geradezu absurden ... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Ramses – der ewige Pharao

Als Ramses II. 1213 v. Chr. im Alter von rund 90 Jahren starb, gab es kaum einen Ägypter, der sich daran erinnern konnte, jemals von einem anderen Pharao regiert worden zu sein. Als „gigantische Figur“ der ägyptischen Geschichte wurde Ramses bezeichnet, als glänzender... mehr

Meutereien im französischen Heer

1917 – Das „Jahr der Wirren“

Das vorletzte Kriegsjahr ist für die Geschichte des Ersten Weltkriegs ein sperriges Jahr. Der Elan, die Hoffnungen und Siegesgewißheiten der Anfangszeit waren längst verflogen. Die grausamen Materialschlachten führten zu Unruhe und sogar zu Meutereien. Dann aber... mehr

Chronologie

Der Erste Weltkrieg 1914–1918

Von der Ermordung des österreichischen Thronfolgers Franz Ferdinand bis zur Unterzeichnung des Waffenstillstands – der Erste Weltkrieg im Überblick.... mehr

Österreich-Ungarn 1914–1918

Der Krieg führte zum Zerfall

Die 1914 in Österreich-Ungarn gehegte Hoffnung, daß der Krieg zu einem Befreiungsschlag und mit ihm die Probleme des Vielvölkerstaats gelöst werden könnten, erfüllte sich nicht. Im Gegenteil: Am Ende stand der Untergang des Habsburger-Reichs.... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Tempolimit für Festplatten

Eine internationale Forschergruppe hat mit extrem kurzen Magnetfeldpulsen untersucht, wie schnell magnetische Speichermedien prinzipiell mit Daten beschrieben werden können. Dabei haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass die Zugriffszeit nicht beliebig klein sein... mehr

Umwelt+Natur

"Baumgrenze" liegt bei 130 Metern

Bäume wachsen nicht unendlich in den Himmel. Diese Alltagsweisheit haben nun amerikanische Botaniker auf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt: Auch bei den größten Bäumen ist bei einer Länge von 130 Metern Schluss. Das entspricht in etwa der Höhe des Hamburger ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Uralter Lochfraß

Mikroben haben sich vor fast 3,5 Milliarden Jahren auf dem Meeresboden in abkühlende Lava hineingefressen. Die Bohrlöcher dieser Mikroorganismen entdeckten norwegische Wissenschaftler nun in Südafrika. Bislang waren solche Lebensspuren nur aus späteren Epochen der... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Grenzfläche macht Wasser dicht

Auch bei Temperaturen weit unter dem eigentlichen Gefrierpunkt liegt nicht alles Wasser als festes Eis vor: Schon bei minus 17 Grad kann sich an Kontaktflächen zwischen Eis und bestimmten Mineralien ein extrem dünner Film aus flüssigem Wasser bilden. Das Wasser in dieser... mehr

Astronomie+Physik

Vorne pfui, hinten hui

Der Saturnmond Iapetus ist auf einer Seite pechschwarz, auf der anderen schneeweiß. Eine Erklärung für diesen Helligkeitsunterschied haben nun amerikanische Astronomen gefunden: Iapetus hat bei seiner Reise durch den Weltraum den Schmutz aufgesammelt, der in seiner... mehr

DAMALS 05/2004

Der Erste Weltkrieg. Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts

Eine von Granattrichtern zerpflügte Landschaft, in der kein Baum und kein Strauch mehr wächst – dieses Bild des Ersten Weltkriegs hat sich tief in das Gedächtnis der Völker eingeprägt. Statt des erhofften schnellen Sieges mündeten die Kämpfe in einen blutigen Stellungskrieg, der Millionen... mehr

„Liber precum“ – ein Gebetbuch aus dem späten Mittelalter

Christus. Die Quelle allen Heils

Mit seinen 41 ganzseitigen Miniaturen zum Leben Christi zählt der „Liber precum“ zu den schönsten Gebetbüchern des späten Mittelalters. Die Akademische Druck- und Verlagsanstalt Graz hat das bisher nur in Fachkreisen bekannte Meisterwerk jetzt faksimiliert.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 49

„Sein sechstägiges Erscheinen kostet mich täglich 150000 Ecus. Das nenne ich einen Narren teuer bezahlen. Niemals hat der Narr eines großen Herrn ähnliche Gagen erhalten. “ Unsere Frage: Wer beschwert sich hier über die Kostspieligkeit seines „Narren“? Und wer ist dieser Narr? Lösung... mehr

Technik+Digitales

Ein Schloss, zwei Schlüssel

Dem Hausmeister, Handwerkern oder Nachbarn seinen Hausschlüssel anzuvertrauen, ist manchmal mit einem unguten Gefühl verbunden. Doch ein britisches Patent könnte in Zukunft Abhilfe schaffen. Das von Malachi McKenna aus London entwickelte Schloss hat zwei... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Raketenhafte Abfahrt

Ein ursprünglich für die Rosetta-Kometenmission der europäischen Raumfahrtbehörde ESA entwickeltes piezoelektrisches Vibrationsdämpfungsystem wird bei den diesjährigen Ski-Hochgeschwindigkeits-Weltmeisterschaften in Les Arcs die Pisten hinunterrasen. Die Entwickler... mehr

Technik+Digitales

Kreditkarte hört aufs Wort

Eine neu entwickelte Kreditkarte ist in der Lage, ihren Besitzer anhand seiner Stimme zu identifizieren. Ingenieuren der Firma „Beepcard“ in Santa Monica (USA) ist es gelungen, Lautsprecher, Mikrofon, Batterie und einen Spracherkennungs-Chip auf einer herkömmliche ... mehr

Astronomie+Physik

Erster Gruß von Phobos?

Ein faustgroßer Meteorit, der 1980 in einer russischen Militärbasis im Jemen einschlug, könnte eine erste Probe vom Mars-Mond Phobos sein. Zu diesem Schluss kommt der russische Forscher Andrej Iwanow vom Wernadski-Institut in Moskau, der den Meteoriten in den letzten... mehr

Astronomie+Physik

Klimawandel auf Jupiter

Auch auf dem Planeten Jupiter gibt es einen globalen Klimawandel: Einige der gigantischen Wirbelstürme werden in den kommenden zehn Jahren verschwinden. Das sagt der Physiker Philip Marcus von der Universität in Berkeley aufgrund von Modellen voraus. Das als Großer Roter... mehr

Umwelt+Natur

Kabuyas ungewöhnliche Eltern

Japanische Wissenschaftler haben eine Maus erzeugt, die keinen Vater hat. Das Tier namens „Kabuya“ ist jedoch nicht geklont, sondern entstand durch die Verschmelzung von zwei Eizellen, in denen die Forscher bestimmte Schlüsselgene verändert hatten. Bislang... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Pflaster gegen Alkoholabhängigkeit

Ein Pflaster soll in Zukunft Alkoholikern helfen, mit dem Trinken aufzuhören. Genau wie Nikotinpflaster Rauchern die Lust auf Zigaretten nehmen, dämpft das neue Pflaster bei Trinkern im Gehirn das Verlangen nach Alkohol. Der Wirkstoff, den die amerikanischen Entwickler des... mehr

Astronomie+Physik

Drachenkopf und Hund unter Titanischem Dunst

Helle Eiskontinente und dunkle Kohlenwasserstoff-Ozeane bedecken vermutlich die Oberfläche des Saturn-Mondes Titan. Das zeigen Aufnahmen des Very Large Telescope (VLT) in Chile, die Forscher um Markus Hartung von der Europäischen Südsternwarte Eso demnächst in der... mehr

Umwelt+Natur

Die süßesten Früchte sind blau

Deutsche Forscher haben entdeckt, welche Bedeutung die verschiedenen Farben von Früchten haben: Früchte in Rot oder Schwarz heben sich besonders gut von der Umgebung ab und fallen daher Vögeln, die für die Verbreitung der Samen sorgen, sehr schnell ins Auge. Bei anderen... mehr

Umwelt+Natur

Männer im besten Alter bevorzugt

Weibliche Dornspeckkäfer legen bei der Partnersuche wenig Wert auf die Erfahrung des Alters, sondern bevorzugen vielmehr Männchen mittleren Alters. Mit diesen ist die Paarung auch am ehesten von Erfolg gekrönt. Das haben australische Zoologen bei den aasfressenden... mehr

Bücher

KEINE ZUKUNFT FÜR ADAM

Der verfluchte Adam Der britische Genetiker Brian Sykes nimmt den Leser mit auf die Fährtensuche nach seinen männlichen Vorfahren. Ein spannendes Buch über Erkenntnisse der Molekulargenetik. Sie als…... mehr

Bücher

DER SPINOZA-EFFEKT

GEFÜHLE UND GEHIRN Emotionen, Bewusstsein und Hirnforschung – aus der Sicht des Philosophen Baruch de Spinoza. Er hat Damasios zentrale These vor über 300 Jahren vorweggenommen: Unsere Vernunft ist auf…... mehr

Allgemein

Ehrgeiziges Projekt

Die Unternehmen Shell Solar und Geosol bauen südlich von Leipzig das größte Solarstrom-Kraftwerk der Welt. Ab Juli sollen dort 33500 Solarmodule Strom herstellen. Die Gesamtleistung der Freiflächenanlage wird 5 Megawatt betragen, damit lässt sich der Strombedarf von etwa 1800 Haushalten... mehr

Allgemein

Schmerzmittel tötet Geier

Seit Jahren rätseln Biologen und Umweltschützer über die Ursache des mysteriösen Geiersterbens in Indien. Die Bestände der Raubvögel auf dem Subkontinent sind seit Anfang der neunziger Jahre um 95 Prozent zurückgegangen. Untersuchungen der verendeten Tiere hatten keine Hinweise auf... mehr

Allgemein

Lindernde Nadelstiche

Lange war die Anwendung der Akupunktur gegen Schmerzen umstritten – jetzt haben Forscher der Universität Jena erstmals unter strengen naturwissenschaftlichen Kriterien die Wirksamkeit dieser Jahrtausende alten chinesischen Heilmethode nachgewiesen. Ein Team aus Psychologen und Ärzten um den... mehr

Allgemein

Die Folgen des sexuellen Missbrauchs

In der Internatszeit des britischen Evolutionsbiologen Richard Dawkins steckte ein Lehrer seine Hand in die Hose des Jungen. Wie Dawkins einer Reporterin der „New York Times“ erzählte, fand er es „peinlich, unangenehm, aber nicht grausam, und es hat sicher nicht im entferntesten... mehr

Allgemein

Anzügliche Untersuchung

Als Beitrag zur „eloquenzbasierten Medizin“ untersuchten australische Ärzte, wie stark das Äußere eines Arztes seine Glaubwürdigkeit beeinflusst. Zwölf Mediziner wechselten monatlich ihren Sprechstunden-Dress: Zuerst verschwand der weiße Kittel und die Krawatte. Danach kamen Jeans... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Elektrisch "totes" Wasser entdeckt

In dünnen Schichten verlieren Wassermoleküle ihre Dipoleigenschaften komplett weiter

Pferde erkennen unseren Tonfall

Huftiere können neben der Mimik auch die Stimme des Menschen deuten weiter

Einstein gilt auch auf großen Skalen

Bisher präzisester Test der Allgemeinen Relativitätstheorie im extragalaktischen Maßstab weiter

Ältestes Syphilis-Genom entdeckt

Forscher bergen erstmals Erbgut von Treponema-Bakterien aus der Kolonialzeit weiter

Wissenschaftslexikon

Rhe|xis  〈f.; –; unz.〉 Zerreißen (eines Gefäßes) [grch.]

Li|ter|maß  〈n. 11〉 Messgerät für Flüssigkeiten ab 1 Liter

v  1 〈Abk. für lat.〉 1.1 verte!  1.2 vide! ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige