September 2004 - Seite 3 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv September 2004

Geschichte+Archäologie

Gesunde Kindheit, langes Leben

Die Lebenserwartung ist in den vergangenen Jahrzehnten so stark angestiegen, weil die Menschen in ihrer Kindheit seltener an Infektionskrankheiten leiden. Diese Theorie stellen zwei amerikanische Alternsforscher in der Fachzeitschrift Science vor (Bd. 305, S. 1736). Bisher... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Gitarrensaiten im Nanomaßstab

Wie die Saiten einer Gitarre konnten amerikanische Physiker gezielt einzelne Nanoröhrchen in Resonanzschwingungen versetzen. Mit Frequenzen zwischen 3 und 200 Megahertz ergeben sich zwar keine hörbaren Töne, aber solche Nanoresonatoren könnten wie ihre tausendfach ... mehr

Astronomie+Physik

Steckbrief eines Neutronensterns

US-Wissenschaftlern ist die bisher genaueste Berechnung der Daten eines Neutronensterns gelungen. Der untersuchte Neutronenstern, der sich 30.000 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Fliegender Fisch befindet und Teil des Doppelsternsystems EXO 0748-676 ist, hat mit... mehr

Umwelt+Natur

Vaterfreuden trotz Singleleben

Bei Grasfröschen können auch alleinstehende Männchen Nachwuchs zeugen: Die Singles verfolgen ihre Artgenossen beim Paarungsakt und warten, bis sich das Paar vom Ort der Eiablage entfernt hat. Dann besteigen die Gelege-Piraten den Laich und befruchten ihn erneut. Das... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Bewegte Töne

Die Bewegung einer Geräuschquelle wird von einer ganz speziellen Hirnregion wahrgenommen. Diese Region unterscheidet sich von dem Bereich im Gehirn, der zur Bestimmung der exakten Position der Klangquelle beiträgt. Das ergaben Untersuchungen einer Forschergruppe um... mehr

Umwelt+Natur

Gift in der Bakterienhülle

Durch eine ungewöhnliche Verpackung lässt sich möglicherweise der Verbrauch von Pflanzenschutzmitteln verringern: In leere Bakterienhüllen gefüllt zeigte das Fungizid Tebuconazol eine höhere Aktivität als in herkömmlichen Darreichungsformen, berichtet das britische ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Neugierig auf süße Tropfen

Menschen mit einer besonderen Vorliebe für Süßes und gleichzeitig einer ausgeprägten Neugier neigen verstärkt zur Alkoholsucht. Darauf deutet eine Studie amerikanischer Wissenschaftler hin, die Alkoholismus in Verbindung mit dem Auftreten bestimmter Charakterzüge ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Hibiskus gegen Herzinfarkt

Ein Extrakt aus Hibiskusblüten hat ähnliche gefäßschützende Eigenschaften wie Rotwein, Traubensaft oder Tee. Die im Hibiskus enthaltenen Antioxidantien haben einen positiven Einfluss auf die Cholesterinwerte und können damit Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

THC gegen Viren?

Die in Cannabis berauschend wirkende Substanz THC wirkt offenbar antiviral. In Zellkulturen unterdrückt sie die Reproduktion einer Gruppe von Herpesviren, die im Verdacht stehen, Krebs hervorzurufen. Dieser Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) genannte Wirkstoff greift... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Die Erde gibt Gas

Tief in der Erde könnte es bislang ungenutzte Vorkommen von Erdgas und anderen brennbaren Kohlenwasserstoffverbindungen geben. Diesen Schluss legen die Ergebnisse amerikanischer Forscher nahe, die im Labor Bedingungen simuliert haben, wie sie im so genannten äußeren ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Optimisten altern langsamer

Eine positive Einstellung kann das Auftreten körperlicher Gebrechen im Alter verlangsamen. Das haben amerikanische Wissenschaftler in einer Studie an 1.500 Senioren gezeigt. Probanden, die das Leben genossen und positiv in die Zukunft blicken, bauen demnach weniger schnell... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ein Molekül macht Druck

Amerikanische Mediziner haben einen neuen Ansatz zur Behandlung von Bluthochdruck gefunden. George Prell von der Mount Sinai School of Medicine in New York und seine Kollegen identifizierten einen Botenstoff, der bereits im Gehirn an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt... mehr

Technik+Digitales

Vom Zahn der Zeit zernagt

Wie korrosiv eine Umgebung ist, können dünne Plättchen aus Spezialglas in wenigen Wochen erfassen. Mit diesen Sensoren lässt sich im Freien Umwelt-Monitoring betreiben, und in Innenräumen könnten in Zukunft empfindliche Produktionsprozesse wie etwa die Chipherstellung... mehr

Umwelt+Natur

Leben aus dem Krater

Einschlagskrater von Meteoriten bieten gute Bedingungen für die Entstehung von Leben. Das vermutet Charles Cockell von der Universität in Cambridge und stützt sich dabei auf Gesteinsproben aus einem Meteoritenkrater in der kanadischen Arktis, die von Bakterien besiedelt... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Mathe ist Babykram

Bereits im Alter von neun Monaten verstehen Kinder mathematische Grundprinzipien wie Addieren oder Subtrahieren. Dieses Verständnis umfasst nicht nur die Zahlen eins und zwei, die sehr gut bildlich vorstellbar sind, sondern auch größere und damit abstraktere Zahlen wie... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Waschmaschine fürs Blut

Die landläufig als Blutvergiftung bekannte Sepsis verläuft in fast jedem zweiten Fall tödlich. Eine wirkungsvolle Blutreinigung könnte den Patienten jedoch helfen. Deutsche Forscher haben nun ein neues Verfahren entwickelt: Es fischt Giftstoffe gezielt und schnell aus... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

PMS ist nicht nur Frauensache

Männer leiden genauso unter dem so genannten prämenstruellen Syndrom (PMS) wie Frauen. Diesen Schluss zieht die britische Psychologin Aimee Aubeeluck aus den Ergebnissen einer Studie mit 50 Männern und 50 Frauen. Demnach haben Männer genauso häufig wie Frauen Symptome... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

In Trance planlos

Hypnose hat tatsächlich einen unmittelbaren Effekt auf das Gehirn. Die Trance beeinflusst die Fähigkeit, künftige Aktionen zu planen, hat ein britischer Forscher anhand von Gehirnscans belegt. Dies wirkt sich bei leicht hypnotisierbaren Menschen anders aus als bei... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Rechts die Stimmen, links die Musik

Rechtes und linkes Ohr reagieren bei Neugeborenen unterschiedlich auf Geräusche. Sprache nehmen die Babys besser auf dem rechten Ohr wahr, Töne und Musik auf dem linken. Das berichten amerikanische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Science (Bd. 305, S. 1581). Die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Futter für schlaffe Muskeln

Ein spezieller Cocktail aus Aminosäuren und Kohlenhydraten kann den Muskelabbau bei Bettlägerigen stoppen. Auch die Abnahme der Muskelkraft lässt sich mit dem Nährstoffdrink reduzieren. Über die Entwicklung, die auch bei Astronauten in der Schwerelosigkeit eingesetzt... mehr

Umwelt+Natur

Alkoholischer Fingerabdruck im Urin

Der Genuss verschiedener Sorten alkoholischer Getränke hinterlässt typische Spuren im Urin. Das haben Kölner Wissenschaftler bei einer Studie entdeckt, in der sie Freiwilligen Bier, Wein oder Wodka zu trinken gaben. Die Zusammensetzung einer bestimmten Gruppe von... mehr

Umwelt+Natur

Enge Bande bei Familie Dinosaurier

Dinosaurier waren fürsorgliche Eltern. Darauf weisen Ausgrabungen von Skeletten in China hin. Die bei Vögeln und Krokodilen weit verbreitete intensive Brutpflege könnte damit ihren Ursprung bei deren ausgestorbenen Vorfahren haben. Über ihre Entdeckung berichten Qingjin... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Feuerkraft und Kratergröße

Wissenschaftler des Southwest-Research-Instituts im texanischen San Antonio haben mithilfe groß angelegter Computersimulationen berechnet, ab welcher Größe der Schutt eines Asteroiden-Einschlagkraters den gesamten Globus in Brand setzen würde. Demnach verursacht ein 85... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Atemberaubendes Entlausungsmittel

Ein amerikanischer Hautarzt hat eine neue Methode zur Bekämpfung von Kopfläusen entwickelt. Die Lotion, die einfach auf dem Kopf eintrocknet, ist völlig frei von Nervengiften. Sie schneidet die lästigen Insekten lediglich von der Luft und damit vom lebensnotwendigen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Nur gemeinsam halten sie gesund

Diabetes bei Frauen lässt sich eher mit einer Diät vorbeugen als durch mehr Bewegung. Bei der Prävention Koronarer Herzkrankheiten ist es dagegen genau umgekehrt. Das ergaben zwei Studien amerikanischer Forschergruppen. Die Wissenschaftler berichten über ihre Ergebnisse... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Fest und gleichzeitig flüssig

Kristallines Helium geht bei Temperaturen in der Nähe des absoluten Nullpunkts in eine Supraflüssigkeit über. Das hat eine Gruppe von Wissenschaftlern der Staatsuniversität von Pennsylvania herausgefunden. Die neuen Experimente untermauern eine von der selben Gruppe... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kinderlähmung statt Erkältung

Ein häufig vorkommendes Erkältungsvirus kann im Labor unter bestimmten Bedingungen die Kinderlähmung Polio auslösen: Werden die mit den Polioviren eng verwandten Coxsackie-Viren Mäusen nicht wie üblich über die Nasenschleimhäute verabreicht, sondern direkt in einen... mehr

Umwelt+Natur

Zielerfassung bei Schützenfischen

Schützenfische erlegen ihre Beute außerhalb des Wassers, indem sie sie durch einen gezielten Wasserstrahl abschießen. Dabei können sie Größe und Position des potenziellen Futters erstaunlich präzise abschätzen, obwohl das Bild an der Wasseroberfläche extrem verzerrt... mehr

Umwelt+Natur

Vielsagender Zungenschlag

Auch bei Papageien sorgt die Zunge für den richtigen Ton: Die Vögel variieren ihre komplexen Laute durch kleinste Veränderungen der Zungenposition. Das haben Wissenschaftler um Gabriel Beckers von der Universität von Indiana in Bloomington entdeckt. Über ihre ... mehr

Astronomie+Physik

Hör mal, wer da funkt

An dieser Stelle sollte eine Meldung stehen, die teilweise auf einem Bericht des renommierten britischen Wissenschaftsmagazins „New Scientist“ basierte. Dieser hat sich jedoch inzwischen als fehlerhaft herausgestellt. Nachdem der „New Scientist“ als... mehr

Astronomie+Physik

Mikroben überstehen auch harte Landungen

Bakterien in Meteoriten können den Aufprall auf eine Planetenoberfläche überleben ? wenn auch nur knapp. Zu diesem Schluss kommen britische Wissenschaftler, nachdem sie mit kleinen Keramikstückchen den Einschlag eines Meteoriten simuliert haben. Einige Mikroben auf... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Pneumothorax in der Disko

Wummernde Bässe und laute Musik schaden nicht nur den Ohren, sondern können auch die Lunge kollabieren lassen. Ein britisch-belgisches Ärzteteam hat Hinweise auf einen solchen Zusammenhang bei vier jungen Männern gefunden, die einen so genannten Pneumothorax erlitten... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Tiefschlaf dank Schlaflied

Ein Schlaflied lässt Frühgeborene ruhiger schlafen. Das haben israelische Wissenschaftler in einer Studie an 15 Neugeborenen auf einer Intensivstation gezeigt. Die kleinen Patienten schliefen fester und hatten einen langsameren Puls, wenn ihnen vor dem Einschlafen ein Lied... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Kohlendioxid in Öl

Große Mengen des Treibhausgases Kohlendioxid können sicher in Öl führenden geologischen Formationen gespeichert werden. Das ist das Ergebnis eines vierjährigen Projektes in Weyburn im Westen Kanadas.... mehr

Umwelt+Natur

Wie Pflanzen Nickel und Co den Garaus machen

Antioxidantien schützen nicht nur Menschen und Tiere, sondern auch Pflanzen vor aggressiven freien Radikalen. So können bestimmte Pflanzen nur deswegen auf schwermetallreichen Böden wachsen, weil sie ungewöhnlich große Mengen der Schutzstoffe enthalten. Die ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Haarige Stammzelltherapie

Eine Therapie mit Stammzellen kann nackten Mäusen wieder zu einem Haarkleid verhelfen. Das haben amerikanische Wissenschaftler gezeigt. Die Forscher um Elain Fuchs von der Rockefeller-Universität in New York hatten Stammzellen aus der Haut von Mäusen isoliert und diese... mehr

Geschichte+Archäologie

Wahre Größe im Mittelalter

Im frühen Mittelalter sind die Menschen erstaunlich groß geworden. Mit einer Durchschnittsgröße von mehr als 1,73 Metern waren sie um einige Zentimeter größer als ihre Nachfahren im 17. Jahrhundert, hat der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler Richard Steckel ... mehr

Astronomie+Physik

Super-Erde bekommt Geschwister

Zu den 135 bekannten Planeten außerhalb des Sonnensystems sind zwei weitere hinzugekommen. Forscher um Paul Butler von der Carnegie Institution in Washington und Barbara McArthur vom McDonald Observatory an der University of Texas meldeten am Dienstag, dass sie bei zwei... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Legasthenie auf chinesisch

Chinesische Legastheniker haben andere Fehlfunktionen im Gehirn als im Westen lebende Menschen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche. Bei der Erkennung und Verarbeitung von Symbolen wie den chinesischen Schriftzeichen sind andere Areale des Gehirns beteiligt als beim Lesen von auf... mehr

Umwelt+Natur

Käuze ködern Mistkäfer mit Mist

Kaninchenkäuze locken Mistkäfer mit Ködern aus Säugetierkot an. Die bevorzugt am Boden lebenden Eulenvögel sammeln gezielt Ausscheidungen von Säugetieren und verteilen diese in der Nähe ihres Nests. So werden die Käfer zu einer leichten Beute für die auf beiden ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Mit Fischöl gegen das Vergessen

Eine Ernährung mit vielen Omega-3-Fettsäuren kann die Nervenzerstörung im Gehirn von Alzheimer-Patienten verlangsamen. Darauf deuten die Ergebnisse amerikanischer Forscher an genetisch veränderten Mäusen hin, die eine ähnliche Form von der Demenzerkrankung entwickeln... mehr

247 v. Chr.

Erster chinesischer Kaiser besteigt den Thron

„Er hat lediglich 460 Konfuzianer lebendig begraben, während wir 46000 Konfuzianer lebendig begraben haben. … Wir haben den Ersten Kaiser der Qin noch um ein Hundertfaches übertroffen!“, rühmte sich Mao Zedong 1958 und meinte den grausa?men Reichsgründer Qin Shi Huangdi. 247 v. Chr... mehr

September 1504

Michelangelos David

Eine Davidsfigur sollte er schaffen, so stand es in dem Vertrag, den Michelangelo 1501 mit der Republik Florenz geschlossen hatte. Eine Republik war Florenz zu diesem Zeitpunkt erst wenige Wochen – nach langen Auseinandersetzungen hatte sich das städtische Bürgertum gegen die Herrschaft der... mehr

25. September 1529

Die Türken vor Wien!

Die Türken, das war die „Volksnot“, der Schrecken an sich. Seit dem 13. Jahrhundert hatten die Osmanen nacheinander Kleinasien, Konstantinopel und den Balkan unterworfen. 1526 besiegten sie in der Schlacht bei Mohács ein böhmisch-ungarisches Heer und besetzten große Teile Ungarns. Nun... mehr

21. September 1799

Patent für die „Thermolampe“

Beißender Rauch und Gestank stiegen auf, doch Philippe Lebon d’Humbersin war zufrieden. Er hatte Sägespäne in ein Glasrohr gefüllt und dieses über eine Flamme gehalten. Das entweichende Gas, so stellte der französische Ingenieur fest, war ebenfalls brennbar. Das war der Durchbruch zu einer... mehr

12. September 1839

Erste Kamera im Verkauf

„Die Daguerreotype. Für keinen Apparat wird eine Garantie übernommen, wenn er nicht die Signaturen trägt von M. Daguerre und M. Giroux.“ Die kleine Messingplakette mit dieser Aufschrift zierte einen unscheinbaren Holzkasten, den Alphonse Giroux am 12. September 1839 in das Schaufenster... mehr

28. September 1919

Luxemburg bleibt Monarchie

Nicht viele Monarchien Europas überlebten den Ersten Weltkrieg – und es sah lange Zeit so aus, als würde das Großherzogtum Luxemburg da keine Ausnahme machen. Schon als die deutschen Truppen 1914 auch das kleine Großherzogtum überrannten, störte viele Luxemburger die demonstrative Nähe... mehr

Allgemein

Die Fantasie-Maschine

Seit 1999 organisiert die Initiative „Wissenschaft im Dialog“ den so genannten Wissenschaftssommer – dieses Jahr in Stuttgart. Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung und der Universität Stuttgart werden unter dem Motto „Mobilträume ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Lymphome hinterlassen Spuren im Blut

Krebserkrankungen des Lymphsystems könnten in Zukunft mit einem einfachen Bluttest diagnostiziert werden: Die Menge zweier bestimmter Proteine im Blut zeigt sowohl an, welche Art von Lymphom bei einem Patienten vorliegt, als auch, in welchem Stadium sich der Krebs befindet... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Gedämpfte Gefühle unter Druck

Erhöhter Blutdruck dämpft Gefühlsregungen. Das haben amerikanische Wissenschaftler entdeckt, als sie den Blutdruck von 65 Freiwilligen mit deren Reaktion auf emotionale Bilder verglichen. Demnach waren sowohl die positiven als auch die negativen Empfindungen bei den... mehr

Geschichte+Archäologie

Eine Mumie zeigt Gesicht

Ein italienisches Forscherteam hat mit moderner Computertomographie ein detailliertes dreidimensionales Modell vom Gesicht einer ägyptischen Mumie geschaffen. Sogar ein Leberfleck auf der linken Schläfe des Toten konnte mit der hochpräzisen Technik rekonstruiert werden... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vi|ro|sta|ti|kum  auch:  Vi|ros|ta|ti|kum  〈n.; –s, –ti|ka; Pharm.〉 = Viruzid ... mehr

Erd|bee|re  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Rosengewächse mit weißen Blüten u. saftigen roten Früchten: Fragaria 2 Frucht der Erdbeere ( ... mehr

Cut  〈[kt] m. 6; umg.; Film; Rundfunk; TV〉 1 Schnitt in Ton– u. Filmaufnahmen 2 Bearbeitung von Ton– u. Filmaufnahmen durch den Cutter u./od. den Regisseur; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige