Anzeige

Archiv November 2004

Technik|Digitales

Lippenstift mit Fotolinse

„Klein, aber fein“ ist die Devise eines neuen digitalen Camcorders von Philips. Der Key 019 hat nur eine Größe von 3 x 9,4 x 1,8 Zentimetern und ist damit etwa so groß wie ein Lippenstift. Mit der schlanken Mini-Kamera kann man kurze Videoclips oder digitale Schnappschüsse aufnehmen und ihn als MP3-Player einsetzen. Er hat einen 128... mehr

Technik|Digitales

Ein Tablett macht’s bequem

Notebooks erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nur mit der Bedienung hapert es, denn Touchpads und Trackpoints empfinden viele als sehr gewöhnungsbedürftig. Abhilfe soll der „PenPartner“ von Wacom schaffen. Er besteht aus einem Tablett, das etwas größer ist als eine Postkarte, und einem simplen Stift. Per Kabel werden Tablett... mehr

Gesellschaft|Psychologie Technik|Digitales

Musik aus der Wand

„Raumklang“ wörtlich genommen: sprechende Wände, musizierende Böden und klingende Decken. Was sich anhört wie eine Sammlung von Effekten aus einem Gruselfilm, soll bald angenehme Realität werden und sperrigen Lautsprecherboxen Konkurrenz machen. Gemeinsam mit Siemens und Bayer haben Ingenieure des Schaumstoff-Herstellers Puren aus... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Härchen für Haken

ECHSEN ALS VORBILDER für Wandhaken der Zukunft: Dass daran mehr sein könnte als pure Fantasterei, haben 2003 Stuttgarter Forscher um den Biologen Dr. Stanislav Gorb am Max-Planck-Institut für Metallforschung bewiesen. Durch Messungen und Simulationen fanden sie heraus, wie der Haftmechanismus bei Geckos funktioniert: Die kleinen Reptilien... mehr

Gesellschaft|Psychologie Technik|Digitales

Softe Lady für einsame Herzen

Geht es nach Artificial Life, einer Softwarefirma aus Hongkong, soll es für männliche Wesen bald eine Traumfrau geben – als virtuelle Freundin auf dem Handy. Voraussetzung ist ein UMTS-fähiges Mobiltelefon. Darauf kann man sich den „Virtual Girlfriend“ ordern und mit dem Software-Girl chatten oder ihm Grüße per SMS oder MMS zukommen... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Das Café für zu Hause

Ein Kaffeevollautomat, der dem Kaffee einen neuen Geschmack verleiht – so wirbt Siemens für den Surpresso S65. Und tatsächlich ist das Flaggschiff aus der neuen Surpresso-Serie eine Bereicherung für Kaffee-Fans. Das liegt vor allem an seiner trickreichen Technik, aber auch an seiner sehr einfachen Handhabung. Der Surpresso S65 kann mit... mehr

Allgemein

DAS ECHO BABELS

Der Linguistik-Professor Tore Janson erzählt die wechselvolle Geschichte von Entstehung, Entwicklung und Ausdifferenzierung verschiedener Sprachen und Sprachgruppen. Bemerkenswert: Die afrikanischen Sprachen haben zahlreiche Eigenheiten, die unseren vertrauten europäischen Sprachen fehlen. RV Tore Janson EINE KURZE GESCHICHTE DER SPRACHEN... mehr

Allgemein

WATEN IM SEICHTEN

Zweibeinig auf festem Boden zu watscheln, hätte für unsere Vorfahren nur Nachteile gebracht, vermutet Carsten Niemitz. Warum wir trotzdem zu Zweibeinern wurden? Weil es unseren Ahnen half, den Kopf über Wasser zu halten – denn, so glaubt der Anthropologe, sie lebten vor allem in ufernahem Flachwasser. THE Carsten Niemitz DAS GEHEIMNIS DES... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Brockhaus: Zum 200. die 21.

In einem Jahr sollen die ersten Bände einer neuen Brockhaus-Enzyklopädie erscheinen. Über Konzeption und Inhalt des Großlexikons, das genau 200 Jahre nach der Firmengründung erscheint, gibt Chefredakteurin Dr. Annette Zwahr Auskunft.... mehr

Astronomie|Physik

Würfelspiele

Wir fahren in den Urlaub, mit dem Auto. Unsere Kinder Christoph und Maria sitzen hinten in den Kindersitzen, schwitzen und lassen ihren Unmut am Vater aus, der auch noch Auto fahren muss. Alle Kassetten sind schon x-mal durchgenudelt. Die Süßigkeiten sind vernichtet, die Kühlbox ist warm. „Weißt du noch ’n Spiel?“, fragt Maria... mehr

Geschichte|Archäologie

Kleine Gefechtspause

Der ewige Krieg um Troja geht weiter. In diesem Buch wird allerdings etwas Feuer aus der Bataille genommen und der forscherische Standort bestimmt. 18 hauptsächlich „neutrale“ österreichische Autoren unterziehen die großen Streitpunkte der Tübinger Kolb-Korfmann-Kontroverse um die mythische Stadt einer Analyse. Der Troja-Ausgräber... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Trost durch Töne

Franz Josef Wetz führt auf einem kundigen Rundgang durch die Philosophiegeschichte, die Religionen und all die Versuche, sich dem menschlichen Leiden zu entwinden. Der Philosoph, Germanist und Theologe ist ein profunder Kenner der Musik – und als solcher sieht er sie als großen Trostspender. Dabei diskutiert er zunächst die Frage, was denn... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Rätsel über Küche und Gehirn

Kennen Sie das Gefühl, dass die Zeit umso schneller vergeht, je älter man wird? Und ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass manche Menschen auf Stechmücken anziehender wirken als andere? Oder dass Kaffee stets helle Flecken mit schwarzen Rändern hinterlässt? Garantiert verständliche Erklärungen für solche Alltagsrätsel liefert der... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Kein Respekt vor gar nichts

Ehrfurcht liegt ihm fern, Wagemut hingegen nicht: Bill Bryson beginnt seinen Bestseller mit dem Urknall – und dreht dann erst richtig auf. Er schwingt sich elegant von der Kosmologie hinunter zur Plattentektonik und hinauf zum Ozonloch, besucht die verborgenen Reiche der Viren und Bakterien, verfolgt behände die Evolution, plaudert amüsant und... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Das Jahrhundert-Genie

„Ich muss Ihnen offen sagen, dass ich mit Staunen gelesen habe, dass Sie 8 Stunden im Tage in einem Bureau sitzen müssen“, schrieb Jakob Laub 1908 an seinen Freund Albert Einstein – ein „ Treppenwitz in der Geschichte“. Einstein, der sich – wie er sagte – als „ehrwürdiger eidgenössischer Tintenscheißer“ seinen... mehr

Allgemein

INHALT

8 Wer waren die ersten Künstler? Knochendatierung ändert die Beweislage 10 Heißer Planet entdeckt TrES-1 im Sternbild Leier 10 Nachgefragt: Christine Kühn Wie schädlich ist das Phenol aus Computermonitoren? 11 Afrika wächst, Europa schrumpft Die Weltbevölkerung 2050 11 Einrad mit Balance Halt dich gerade, Embrio! 12 Reise ins Innere der... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Wetter per E-Mail

Wer wissen will, wie das Wetter wird, kann sich die neuesten Prognosen per E-Mail schicken lassen. Der deutsche Wetterdienst (DWD) bietet diesen Service seit Juli kostenlos an. Der Wetter-Newsletter informiert knapp und anschaulich über die aktuelle Großwetterlage und beschreibt die zu erwartende Wetterentwicklung der kommenden drei Tage in... mehr

Astronomie|Physik

Weitere Welten

Mit immer neuen Bestleistungen warten Planetenjäger auf. Jetzt fanden sie erstmals Neptun und Uranus ähnliche Gaswelten – die masseärmsten bekannten Trabanten bei anderen Sternen. Beim 50 Lichtjahre entfernten Stern µ Arae im Sternbild Altar spürten europäische Astronomen um Nuno Santos von der Universität Lissabon mit dem... mehr

Technik|Digitales

Tuning für Waschmaschinen

In Deutschland werden jedes Jahr vier Millionen Waschmaschinen ausgemustert und verschrottet. Würde man diese Geräte hintereinander aufstellen, ergäbe sich eine Kette, die von Dänemark bis Sizilien reichte. Obwohl ein Teil der gebrauchten Waschmaschinen recycelt wird, ist die Menge des anfallenden Schrotts enorm. Dabei sind viele Maschinen... mehr

Technik|Digitales

Mit Muskelkraft zur Unterwasserwelt

Die meisten Menschen kennen das Leben unter der Oberfläche der Ozeane nur aus dem Fernsehen. Denn Tauchgänge in speziellen, für Touristen geeigneten U-Booten sind bisher nur für mindestens 1000 bis 2000 Dollar zu haben. Und das Tauchen mit Neoprenanzug und Sauerstoffflasche wirkt auf viele Furcht einflößend. Eine Alternative soll künftig... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Bilder stillen Sehnsucht nach Gesellschaft

Nicht nur einsame Menschen blättern gern in Alben mit Fotos geliebter Personen – auch Schafe scheinen sich durch Bilder zu beruhigen. Das haben britische Forscher vom Babraham Institute in Cambridge in einer Studie an 40 walisischen Flachlandschafen der Rasse „Clun Forest“ herausgefunden. Das Team um Keith Kendrick hatte die geselligen... mehr

Astronomie|Physik

Heißer Planet entdeckt

Über 130 Planeten bei anderen Sonnen haben Astronomen bereits aufgespürt – doch jetzt haben sie erstmals einen entdeckt, weil er vor seinem Heimatstern im Sternbild Leier vorüberzog. Diese Transition – eine Mini-Sternfinsternis – beobachtete ein Forscherteam um David Charbonneau vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics mit billigen... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Persönlich

Siegreich in Amerika Die Freude an der Technik hat Uwe Treske von seinem Großvater geerbt. Mit ihm hat der heute 18-Jährige als Kind an defekten Fernsehern geschraubt. Seinen sensationellen Erfolg bei der Intel International Science and Engineering Fair (ISEF) – der weltweit größten Wissenschaftsmesse für Schüler, die von dem... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Nachgefragt Christine Kühn

Neue Computermonitore können die giftige Chemikalie Phenol freisetzen – teilweise mehr als das Doppelte des Grenzwertes von 100 Mikrogramm pro Stunde. Das hat eine Untersuchung der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) ergeben. Über die Ursachen, Gesundheitsgefahren und Schutzmöglichkeiten des Verbrauchers befragten wir die ökologische... mehr

Erde|Umwelt

Verhedderte Erreger

Neutrophile sind spezielle weiße Blutkörperchen, die in den Körper eingedrungene Bakterien mit ihrer Zellmembran „umfließen“, die Erreger in sich aufnehmen und sie schließlich vernichten. Jetzt haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie in Berlin einen zweiten Abwehrmechanismus der Neutrophilen entdeckt: Sie... mehr

Geschichte|Archäologie

Im Dienst der Vergangenheit

175 Jahre ist das Deutsche Archäologische Institut im Dienst der Vergangenheit tätig. Dies wird jetzt gefeiert: mit einem Kongress und einer Ausstellung, die die Geschichte und aktuellen Projekte des Instituts mit seinen über 250 Mitarbeitern in zehn Ländern beleuchten. Ein Highlight bilden die Funde von Kerameikos, dem antiken Friedhof in... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

High-Tech-Pool der Natur

Ob selbstreinigende Oberfläche à la Lotosblatt oder heizölsparende Wärme à la Eisbärenfell: die Bionik – die Synthese von Biologie und Technik – boomt. Die Tüftler holen sich Ideen aus der Natur. Wabenförmige Strukturen – von Bienen als Vorratskammer und Brutplatz genutzt – werden in der Leichtbauweise eingesetzt und... mehr

Geschichte|Archäologie

Byzanz in Bayern

324 wurde Konstantinopel gegründet, 1453 machten die einfallenden Osmanen der über tausendjährigen Geschichte des Oströmischen Reichs ein Ende. Jetzt glänzt die byzantinische Kultur mit über 950 Exponaten in der Archäologischen Staatssammlung München. Die bayrische Affinität hat lange Tradition: 1146 heiratete die staufische Gräfin... mehr

Erde|Umwelt

Haarige Pracht

Keine Zeit ist zu kostbar, kein Aufwand zu groß: Wer auffallen will, muss sich Mühe geben. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei seit jeher der haarigen Pracht. Im Alten Rom standen Blondinen und schwarzhaarige Damen hoch im Kurs. Die einen ließen sich ihre Haare mit einem Gemisch aus Ziegenfett und Birkenasche aufhellen, die anderen kolorierten... mehr

Technik|Digitales

Duell in den Wolken Sonderausstellung

60 Modelle von Hochhäusern und Türmen zeigen im Düsseldorfer NRW-Forum den Bausturm Richtung Himmel: vom Turm in Babylon bis zum derzeit höchsten Gebäude, dem Taipeh 101 in Taiwan. Der Wettlauf Richtung Himmel ist in vollem Gange. Immer höher sollen sie werden, immer moderner und immer sicherer – die Wolkenkratzer des 21. Jahrhunderts. Der... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Der Jungstar aus alter Zeit

TUTANCHAMUN Spricht man im Bekanntenkreis über das alte Ägypten, so fallen fast immer die Namen Ramses und Tutanchamun. Das ist bemerkenswert: Ramses I. regierte über 60 Jahre als wahrlich ägyptische Institution. Tutanchamun dagegen war nur 10 Jahre an der Macht, und schon mit 18 war es um ihn geschehen. Seine Bekanntheit bis in unser... mehr

Geschichte|Archäologie

Tutanchamun – der unterschätzte Kindkönig

Das altägyptische Staatsschiff kämpfte mit schwerem Wetter – und dann wurde auch noch ein Kind auf den Königsthron gesetzt: Tutanchamun. Er wurde hauptsächlich durch sein überaus prunkvolles Grab bekannt. Doch inzwischen schätzt ihn die Wissenschaft nicht mehr als Pharao „unter ferner liefen“ ein.... mehr

Allgemein

Kompakt

• Tutanchamun kam mit vermutlich acht Jahren auf den Pharaonenthron. • Er leitete nach der Echnaton-Revolution eine vorsichtige Kehrtwendung ein. • Dennoch wurde er aus den Königslisten gestrichen – und vergessen.... mehr

Allgemein

Kompakt

• Hatschepsut war die einzige Frau, die als Pharao über Altägypten regierte. • Prächtige Palast- und Tempelbauten prägten ihre Herrschaft. • In der Wissenschaft ist ihre Rolle heftig umstritten.... mehr

Geschichte|Archäologie

Tutanchamun, Echnaton, Hatschepsut Umbruch in Altägypten

Der Koloss erwachte. Im Neuen Reich öffnete sich Altägypten für Ideen und Innovationen aus fremden Ländern. Vieles schien möglich, was vorher nicht einmal denkbar gewesen war. Eine Reihe von Persönlichkeiten prägte das geistige Klima des Umbruchs – etwa Hatschepsut, die selbst ernannte Königin, und Echnaton, der religiöse Revolutionär... mehr

Allgemein

Kompakt

• Verkalkungen deuten zwar auf ein erhöhtes Herzinfarkt- risiko hin, aber die Ursache eines Infarkts sind außer Kontrolle geratene Fresszellen und „weiche“ Ablagerungen. • Die Gefahr lässt sich außer mit Medikamenten vor allem mit einfachen Verhaltensänderungen wesentlich senken.... mehr

Erde|Umwelt

Tiefe Einsichten

Durch den Erdmantel bahnt sich heißes Gestein einen Weg nach oben und frisst sich – wie unter Hawaii – als dünner Schlot bis zur Oberfläche. Jetzt ist es amerikanischen Geowissenschaftlern gelungen, solche Plumes genau zu beobachten und zu kartieren.... mehr

Allgemein

bdw plus: "Leben und Energie 2010"

Wie sieht die Energieversorgung im Haus von morgen aus? Antworten auf diese Frage liefert das Sonderheft „Leben und Energie 2010“, das dem Dezemberheft von bild der wissenschaft beiliegt: Brennstoffzellen werden in dieser Zukunft ebenso eine Rolle spielen wie Erdgas und regenerative Energien.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Studie: Mehr Todesfälle bei hohen Ozonwerten

Bei hohen Ozonwerten im Sommer steigt die Sterberate in den Städten an. Das zeigen die Ergebnisse eines internationalen Forscherteams, das in 23 europäischen Städten den Zusammenhang zwischen Ozonkonzentration in der Luft und der Zahl der Todesfälle untersucht hat. Dabei nahmen besonders durch Atemwegserkrankungen... mehr

Astronomie|Physik

Titan-Theorie ausgetrocknet

Der Saturnmond Titan ist wahrscheinlich genauso trocken wie alle anderen Himmelskörper im Sonnensystem ? außer der Erde. Das zeigen die Daten, die die Raumsonde Cassini nach ihrem ersten Vorbeiflug Ende Oktober zur Erde zurückgefunkt hat, berichtet das Wissenschaftsmagazin New Scientist.... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Warum Angst ansteckend ist

Wer in der Körperhaltung eines Menschen Angst erkennt, stellt sich unbewusst auf Flucht ein: Für die Motorik zuständige Hirnareale werden ebenso aktiviert wie Emotionszentren. Über ihre Untersuchungen der Gehirnaktivität von sieben Probanden berichten Beatrice de Gelder von der Harvard-Universität in Charlestown und... mehr

Technik|Digitales

Optischer Fingerabdruck entlarvt CD-Raubkopien

Ein neues Gerät soll raubkopierte CDs mit optischen Methoden entlarven. Es erkennt anhand charakteristischer Prägungen auf der CD, in welcher Presse diese gefertigt wurde. Mit einer Datenbank, die Produktionsgeräte der zugelassenen CD-Hersteller enthält, lassen sich so schwarze Schafe herausfiltern. Die irische Firma... mehr

Bücher

RAUSCH

Wissenschaftsbuch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung – Das Buch, das ein Thema am spannendsten darstellt.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Allergie-Impfung ist auf den Hund gekommen

Ein neuer Impfstoff soll bei Allergien gegen Erdnüsse, Milch und Weizen helfen. Bei Versuchen an Hunden konnte der Impfstoff allergische Reaktionen bis zu drei Monate lang reduzieren oder ganz unterbinden. Die Substanz besteht aus Erdnüssen, Milch oder Weizen und einem abgetöteten Bakterium, berichten Dale Umetsu von der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Tödliches Licht

Durch eine Bestrahlung mit Licht lassen sich Bakterien abtöten, die Parodontose verursachen. Das zeigen erste Laborversuche von Jenaer Forschern. Die Energie des Lichts löst in einer lichtempfindlichen Substanz Reaktionen aus, die schließlich die Bakterien abtöten. Die Forscher hoffen, mit dem Verfahren eine Alternative... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Entzündung des Gehirns typisch für Autismus

Entzündungen im Gehirn sind ein eindeutiges Merkmal von Autismus. Bestimmte Komponenten des Immunsystems, die Entzündungen begünstigen, sind bei Menschen mit Autismus ständig aktiv, fanden Diana Vargas von der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore und ihre Kollegen heraus. Ihre Ergebnisse unterstützen die Theorie... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Optische Supernase

Ein von Forschern des National Institute of Standards and Technology (NIST) in den Vereinigten Staaten entwickeltes Spektroskopieverfahren kann mit Hilfe eines Laserresonanzkörpers ein einzelnes Atom aus einem Hintergrund von mehr als 10 Billionen nachweisen. Das kompakte Gerät soll nach dem Willen des kommerziellen... mehr

Erde|Umwelt

Scharfe Einblicke

Leuchtende Farbstoffmoleküle helfen Molekularbiologen, Proteine und deren Funktion zu untersuchen. Deutsche Wissenschaftler gingen nun einen Schritt weiter und entwickelten ein neues Mikroskop, mit dem sie jedes einzelne Farbstoffmolekül – angedockt an einen DNS-Strang – beobachten können. Damit erreichten... mehr

Astronomie|Physik

Gute Nachrichten für Pluto

Die zahllosen Eisbrocken am Rande des Sonnensystems reflektieren wahrscheinlich mehr Licht als bislang angenommen. Das bedeutet, dass ihr Durchmesser kleiner sein dürfte als gedacht, berichten Forscher um John Stansberry von der University of Arizona. An die Größe des äußersten Planeten Pluto reicht bislang keines... mehr

Technik|Digitales

Schnellzüge auf Snowboards

Je weniger Reibung wirkt, desto schneller lässt es sich gleiten. So sind rasante Abfahrten von Skifahrern und Snowboardern erst mit den wässrigen Gleitschichten unter den Kufen möglich. Nach einem ähnlichen Prinzip könnten auch Schnellzüge von diesem Effekt profitieren und mit deutlich weniger Widerstand als bisher... mehr

Erde|Umwelt

Ein Zahn macht noch kein Säugetier

Um Verwandtschaftsbeziehungen zwischen ausgestorbenen Säugetier-Arten zu erforschen, verlassen sich Paläontologen häufig auf versteinerte Zähne ? schließlich sind sie nicht selten das einzige, was von einem Tier übrig bleibt. Ob sich Entwicklungsschritte anhand von Zähnen besonders gut nachvollziehen lassen, ist aber... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Eingeimpfte Unfruchtbarkeit

Statt der Pille für den Mann könnte es in Zukunft die empfängnisverhütende Impfung für den Mann geben: Einem amerikanisch-indischen Forscherteam ist es gelungen, sieben männliche Affen mithilfe einer solchen Impfung vorübergehend unfruchtbar zu machen. Die dabei entstehenden Antikörper verändern die Zusammensetzung... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Knoten in der Finsternis

Britische Forscher haben Knoten aus Finsternis geknüpft. Sie überlagerten dafür Laserlicht so, dass der Bereich völliger Auslöschung verschlungene Stränge und somit ein dreidimensionales Muster ergibt. Theoretisch war dieses nun experimentell bewiesene Phänomen bereits vorhergesagt worden. Über ihre Ergebnisse... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Braunbären waren schneller als das Eis

Braunbären haben sich schon viel früher auf dem nordamerikanischen Kontinent ausgebreitet als bislang angenommen: Der Fund eines 25.000 Jahre alten Schädelteils bei Edmonton in der kanadischen Provinz Alberta widerspricht der bisherigen Theorie, nach der Gletschermassen bis vor 12.000 bis 13.000 Jahren die Wanderung in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Zu Tode erschreckt

Druckwellen können gesundheitsschädliche Bakterien abtöten und damit helfen, Lebensmittel zu entkeimen. Das berichten Forscher aus Mexiko. Noch ist mit dem von ihnen entwickelten Verfahren der Prozentsatz der abgetöteten Mikroben für die Behandlung von Lebensmitteln zu gering. Die Wissenschaftler wollen die Technik nun... mehr

Astronomie|Physik

Sturmwarnung auf Uranus

Auf dem Planeten Uranus ist das Wetter oft stürmisch: Wirbelstürme halten sich zum Teil viele Monate lang. Das haben Bilder des Keck-Teleskops auf Hawaii gezeigt, die den bislang besten Einblick in das rätselhafte Wettergeschehen auf dem Nachbarplaneten des Saturn geben. Lawrence Sromovsky und Patrick Fry von der... mehr

Erde|Umwelt

Harte Strafen für Hochstapler

Bei Wespenweibchen zeigen Flecken im Gesicht an, wer sozial am höchsten steht. Werden diese Statussymbole von sozial niedriger stehenden Tieren jedoch nachgeahmt, hat das für sie unschöne Folgen: Sie werden von den ehrlicheren Wespen bestraft. Damit haben Elizabeth Tibbetts von der Universität von Arizona in Tucson und... mehr

Erde|Umwelt

Wie die Fledermäuse zum Fliegen kamen

Fledermäuse lernten von etwa 50 Millionen Jahren von heute auf morgen das Fliegen: Die Veränderung eines einzigen Gens ließ ihnen ungewöhnlich lange Finger wachsen, aus denen sich ihre Flügel entwickelten. Das hat die amerikanische Wissenschaftlerin Karen Sears von der Universität von Colorado in Denver entdeckt. Ein... mehr

497 v. Chr.

Einsetzung der Saturnalien

Vor 2500 Jahren wurden nach der Datierung des Livius mit der Gründung des Saturn-Tempels auch die Saturnalien, das wohl beliebteste Fest der Römer, erstmals gefeiert. Über Ursprung und Bedeutung des Festes, das wohl anfangs nach Abschluß der Winteraussaat gefeiert wurde, spekulierte man bereits in der Antike. Im Jahr 217, während des zweiten... mehr

4. Dezember 1154

Ein Engländer wird Papst

Daß ausgerechnet Nikolaus Breakspear einmal Papst werden würde, hätte aus seiner englischen Heimat wohl niemand gedacht. Als Sohn eines Priesters war er zwischen 1110 und 1120 in Abbot’s Langley in Hertfortshire geboren worden. Während ihm in England eine kirchliche Laufbahn versagt blieb, brachte Break-spear es nach Studienjahren in Arles... mehr

13. Dezember 1714

Edikt gegen Hexenprozesse

König Friedrich Wilhelm I. in Preußen ordnete im Dezember 1714 in einem Edikt an, daß alle Urteile in Hexenprozessen ihm bzw. dem königlichen Justiz-Collegium zur Prüfung vorzulegen seien. Damit un?ter?band der Monarch vor allem die Willkür der örtlichen Hexenrichter. Zu groß waren die Zweifel an der Richtigkeit von Folter und Todes-urteil... mehr

14. Dezember 1784

Mozart wird Freimaurer

„In diesen heil’gen Mauern, wo Mensch den Menschen liebt, kann kein Verräter lauern, weil man dem Feind vergibt. Wen solche Lehren nicht erfreun, verdienet nicht, ein Mensch zu sein“, singt Sarastro in Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“. Die Oper zählt nicht nur zu den bekanntesten Werken, die Mozart der Nachwelt hinterlassen... mehr

20. Dezember 1924

Einführung des „Alpendollar“

Nach dem Zusammenbruch der Donaumonarchie 1918 herrschte ein heilloses Währungschaos: Jeder der Nachfolgestaaten hatte seine Kronenscheine mit eigenen Aufdrucken zu nationalem Geld umgestempelt. Zudem hatten mehr als 1300 Städte und Gemeinden das Recht erhalten, „Notgeld“ zu drucken: Die Wirtschafts?krise hatte zu einer rasanten... mehr

7. Dezember 1949

„Kollektivscham“

„Mut zur Liebe“ – was wie der Titel einer Schnulze klingt, ist tatsächlich das Motto einer der bedeutendsten Reden von Theodor Heuss. Mit der „kurzen, im wesentlichen improvisierten Ansprache“ setzte der erste Bundespräsident noch nicht einmal drei Monate nach seinem Amtsantritt Akzente. Es ging um die Frage nach der Verantwortung der... mehr

Erde|Umwelt

Nicht nur groß, sondern auch viele

Der Niedergang der straußenähnlichen Moas auf Neuseeland hatte schon begonnen, als vor etwa 1.000 Jahren die ersten Menschen auf die Doppelinsel kamen: Der Bestand der flugunfähigen Riesenvögel hatte bei der Landung der ersten Maori bereits von drei bis zwölf Millionen Exemplaren auf etwa 160.000 abgenommen. Das... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Solarzelle mit eingebauter Batterie

Wissenschaftler der Universität von Toin in Yokohama haben eine Solarzelle hergestellt, die nicht nur mit Hilfe von Licht Strom erzeugen, sondern die elektrischen Ladungen auch wie eine Batterie speichern kann. Dies wird durch eine Schicht aus Aktivkohle zwischen den beiden Elektroden der Zelle ermöglicht, die die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hauptsache konsequent

Die konsequente Einnahme von Medikamenten hilft Patienten mit Herzinsuffizienz selbst dann, wenn es sich um wirkstofffreie Placebos handelt. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Wissenschaftler nach der Auswertung einer klinischen Studie mit knapp 7.600 Patienten, von denen die Hälfte den blutdrucksenkenden Wirkstoff... mehr

Astronomie|Physik

Kleiner Bruder für Sagittarius A*

Ein französisch-amerikanisches Forscherteam hat in der Milchstraße Hinweise auf ein zweites Schwarzes Loch entdeckt. Es ist zweitausendmal leichter als Sagittarius A*, das bisher bekannte erste Schwarze Loch, um das unsere Milchstraße kreist. Das Himmelsobjekt mit dem Namen IRS 13E ist offenbar das Zentrum einer Gruppe... mehr

Tristan, Flora

Meine Reise nach Peru – Fahrten einer Paria

Flora Tristan (1803–1844), Tochter eines Peruaners und einer Französin, Frauenrechtlerin und Frühsozialistin, war sicherlich eine der bemerkenswertesten Frauengestalten des frühen 19. Jahrhunderts. Ihr Eintreten für ein selbstbe?stimmtes Leben der Frau war nicht nur theoretisch: Mit 22 Jahren verließ sie ihren ungeliebten Mann, versuchte... mehr

Guérivière, Jean de la

Die Entdeckung Afrikas – Erforschung und Eroberung des schwarzen Kontinents

Das Buch „Die Entdeckung Afrikas“ von Jean de la Guérivière ist die deutsche Ausga?be eines für ein französisches Publikum geschriebenen Werkes. Die sechs Kapitel bringen Themen wie „Aus dem Meer tauchen weiße Menschen auf?“, „Die Magie der Ströme – Nil und Sambesi“ oder „Die Entdeckung der Kulturen“. Zahlreiche Abbildungen... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Dinosterben ließ Bienen kalt

Eine kleine tropische Bienenart hat den Meteoriteneinschlag und seine Folgen überlebt, die vor 65 Millionen Jahren zum Aussterben der Dinosaurier geführt haben. Aus dieser Tatsache schließt die amerikanische Paläontologin Jacqueline Kozisek, dass der Temperaturabfall nach dem Einschlag auf der mexikanischen Halbinsel... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Milch machte zuerst müde Nomaden munter

Die ersten Menschen, die auch als Erwachsene gut Milch vertragen konnten, lebten vor etwa 5000 Jahren im Ural: Vor 4800 bis 6600 Jahren trat dort bei nomadischen Hirten zum ersten Mal eine Genmutation auf, die es Erwachsenen ermöglichte, Milch zu verdauen. Das ergab die Untersuchung eines Forscherteams um Leena Peltonen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Fruchtbarer Oberarm

Niederländische Ärzte haben einer an Gebärmutterhalskrebs erkrankten Frau einen ihrer Eierstöcke in den Oberarm eingepflanzt. So blieb ihr Hormonhaushalt trotz einer Bestrahlung des Beckens funktionsfähig und auch ihre Fortpflanzungsfähigkeit konnte erhalten werden: Falls die Frau schwanger werden möchte, können ihr... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schizophrene Kommunikationsstörung

Die Kommunikation zwischen den Gehirnzellen ist bei Schizophrenen eingeschränkt. Amerikanische Forscher sind in einer Studie mit vierzig Teilnehmern erstmals auf bestimmte Unregelmäßigkeiten der Gehirnströme gestoßen, die auf diese Annahme hindeuten. Die Schizophreniekranken zeigten in einem bestimmten Frequenzbereich... mehr

Rösener, Werner

Die Geschichte der Jagd – Kultur, Gesellschaft und Jagdwesen im Wandel der Zeit

Die Jagd bildete über Jahrtausende hinweg eine der wichtigsten Formen des menschlichen Umgangs mit der Natur. Von der evolutio?nären Frühgeschichte der Spezies Mensch bis zu den Jäger-und-Sammler-Kulturen war sie zentral für den Nahrungserwerb. Ihre Bedeutung wurde erst durch Ackerbau und Viehzucht der nunmehr seßhaften Kulturen seit der... mehr

Schneider, Ute

Die Macht der Karten – Eine Geschichte der Kartographie

An Darstellungen der Geschichte der Kartographie mangelt es nicht, und meist handelt es sich um reichillustrierte Ausgaben. Letzteres gilt auch für den Band „Die Macht der Karten“ der Darmstädter Historikerin Ute Schneider. Das Besondere ist der dominante Aspekt, der sich im Titel verbirgt: Karten be?anspruchen bei aller Abstrak?tion, ein... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Rei|hen 1  〈m. 4; Mus.〉 = Reigen

Be|leuch|ter  〈m. 3〉 für Film, Fernsehen, Theater od. Veranstaltungsagenturen tätiger Elektrotechniker, der die Beleuchtungsanlagen instand hält u. bedient

Ar|beits|spei|cher  〈m. 3; IT〉 Hauptspeicher im Computer, der beim Ausschalten des PCs gelöscht wird, dient der Zwischenlagerung von Daten u. dem Bearbeiten von Programmen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]