Januar 2005 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Januar 2005

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Grüntee-Doping

Japanische Forscher haben einen weiteren positiven Effekt von Grünem Tee entdeckt: Er verbessert ? zumindest bei Mäusen ? die körperliche Ausdauer. Wurden die Tiere zehn Wochen lang täglich mit einem Extrakt aus grünem Tee gefüttert, waren sie nach dieser Kur fast 25... mehr

Umwelt+Natur

Nachtaktive Spezies: Knochen

Knochen wachsen vorwiegend im Liegen, jedoch kaum im Stehen oder bei Bewegungen. Das haben amerikanische Wissenschaftler bei Beinlängenmessungen an jungen Schafen beobachtet. Der Druck, der im Stehen auf den Knorpelschichten der Knochen lastet, hemmt das Wachstum, vermuten... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Federleichter Halbleiter

Einer Gruppe von Wissenschaftlern der Wayne State University in Detroit ist es gelungen, winzige Halbleiterkristalle zu einem Gel zu verarbeiten. Die elektronischen und optischen Eigenschaften der Kristalle bleiben bei diesem Prozess erhalten, so dass das Gel unter ... mehr

Umwelt+Natur

Weltraum-Moose mit Drehwurm

Moos wächst in der Schwerelosigkeit des Alls speichen- oder spiralenförmig ? und nicht wie andere Pflanzen unregelmäßig in alle Richtungen. Die Spiralenform war wahrscheinlich die natürliche Wachstumsart der Moose, bevor sie für die Schwerkraft sensible Zellen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Die zwei Gesichter von "am"

Ein und dasselbe Wort kann je nach seiner Bedeutung in unterschiedlichen Gehirnbereichen verarbeitet werden. So hängt beispielsweise die Verarbeitung des Wortes „am“ davon ab, ob es sich um eine Zeitangabe wie „am Montag“ oder eine Ortsangabe wie „am... mehr

Technik+Digitales

Im Verkehr ist weniger mehr

Bei der Verkehrsplanung in Städten ist das Motto „viel hilft viel“ eher kontraproduktiv: Wenn zu viele Straßen ins Zentrum führen, ist der Verkehrsfluss schlechter als bei einer geringeren Anzahl von Verbindungen. Das haben britische Mathematiker mithilfe ... mehr

Technik+Digitales

Der Compact Disc neue Kleider

Wissenschaftler haben einen CD-Brenner entwickelt, der ein einfarbiges Label gleich mit auf die CD brennen kann. Die speziellen CDs müssen dazu nur umgedreht werden. Das neue Gerät namens „LightScribe“ samt CDs soll schon im Februar auf den Markt kommen, ... mehr

Umwelt+Natur

Spannungsgeladene Schnappfalle

Die besondere Wölbung ihrer Blätter lässt die fleischfressende Venusfliegenfalle blitzschnell zuschnappen ? und nicht wie bisher vermutet eine chemische Reaktion in den Blattzellen. Das Prinzip ähnelt einer weichen Kontaktlinse, die sich von der einen Seite auf die ... mehr

Umwelt+Natur

Krebse haben Fliegennasen neu erfunden

Der Geruchssinn von an Land lebenden Krebsen funktioniert nach dem selben Prinzip wie jener der Insekten. Wie die Insekten auch tragen Krebse ihr Riechorgan an ihren Antennen, und auch die von Duftstoffen ausgelösten elektrischen Impulse sind bei Landkrebsen und Fliegen... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Chip mit Ohr

Eine Gruppe von Wissenschaftlern der Universität von Michigan (USA) hat ein nur wenige Millimeter großes, von der Natur abgeschautes Innenohr auf einem Mikrochip entwickelt. Ebenso wie das natürliche Vorbild besteht der Chip aus einem von einer Membran eingeschlossenen ... mehr

Umwelt+Natur

Kochrezept für versteinertes Holz

Amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, innerhalb von wenigen Tagen Holz versteinern zu lassen. Bei diesem Prozess, der in der Natur Millionen von Jahren dauert, wird nach und nach das organische Material des Holzes durch Mineralien wie zum Beispiel kristallisierte... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kleine Geschwister, weniger MS

Der enge Kontakt mit jüngeren Geschwistern in den ersten sechs Lebensjahren senkt das Risiko, an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken. Die dabei immer wieder übertragenen Infektionskrankheiten wappnen das Immunsystem nicht nur gut gegen spätere Virenangriffe, sondern... mehr

Umwelt+Natur

Wie Wasser sein Fett weg kriegt

Reines Wasser kann Fettflecken und Ölspuren genauso gut beseitigen wie eine Seifenlauge. Einzige Voraussetzung: Die winzigen Spuren gelöster Gase, die Wasser normalerweise enthält, müssen entfernt werden. Das haben australische Forscher entdeckt, als sie mit Öl... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Kernfusion im Nagellackentferner

Es klingt einfach zu verrückt, als dass man es von Anfang an hätte ernst nehmen können: Während Wissenschaftler in aller Welt mit großem finanziellen Aufwand an der Verwirklichung eines Kernfusionsreaktors arbeiten, meldete der russischstämmige Physiker Rusi Taleyarkhan ... mehr

Astronomie+Physik

Gewogen und für zu schwer befunden

Um die Massen vieler Lichtjahre von uns entfernter Himmelskörper zu bestimmen, benutzen Forscher gewöhnlich eine Beziehung zwischen Helligkeit und Masse, die anhand von Beobachtungen einer Vielzahl von Sternen aufgestellt wurde. Ein internationales Forscherteam hat ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Super-Ohr dank Sehzentrum

Das Sehzentrum im Gehirn kann Blinden helfen, die Herkunft von Geräuschen exakt zu bestimmen. Das haben kanadische Forscher bei Tests mit sieben sehenden und zwölf blinden Freiwilligen entdeckt. Je besser die Probanden dabei die Lärmquelle lokalisieren konnten, desto mehr... mehr

Umwelt+Natur

Energie aus Wasserstoff: Bei Bakterien ein alter Hut

Einige hitzeliebende Bakterien aus heißen Quellen gewinnen ihre Energie nicht aus Licht, sondern aus Wasserstoff. Die Mikroben vom Typ Aquificales leben in über 70 Grad Celsius heißen Quellen, in denen Photosynthese, die Energiegewinnung aus Sonnenlicht, nicht stattfinden... mehr

Umwelt+Natur

Potente Herzen

Der Viagra-Wirkstoff Sildenafil kann einer gefährlichen Verdickung des Herzmuskels vorbeugen und sie sogar rückgängig machen. Das haben amerikanische Wissenschaftler bei einer Studie an Mäusen gezeigt. Die so genannte Herzhypertrophie kann durch einen länger andauernden... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Der kleine intelligente Unterschied

Die Gehirne von Männern und Frauen nutzen unterschiedliche Strategien, um eine gleich hohe Intelligenz zu erreichen. Das schließen amerikanische Forscher aus einer Magnetresonanztomographie-Studie, in der sie die Aktivitätszentren von Männern und Frauen mit gleichem... mehr

Umwelt+Natur

Interner Lichtschutzfaktor

Pflanzen haben einen Schutzmechanismus, der sie vor Schäden durch zu intensive Bestrahlung mit Licht bewahrt: Sie produzieren einen Farbstoff, der die überschüssige Lichtenergie aufnimmt und sie in Wärme umwandelt. Das hat ein amerikanisches Forscherteam mithilfe extrem... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Mauszeiger mit Köpfchen

Amerikanische Wissenschaftler aus St. Louis haben mit Hilfe einer Gruppe von Versuchspersonen demonstriert, dass sich ein Computercursor durch bloße Gedankensteuerung über den Bildschirm bewegen lässt. Dies gelang durch die Überwachung der elektrischen Gehirnströme der... mehr

Technik+Digitales

Wie der Strom auf den Mond kommt

Amerikanischen Forschern ist es gelungen, Komponenten von Solarzellen aus Mondstaub herzustellen. Damit ist ihre Vision näher gerückt, Solarzellen direkt auf dem Mond zu produzieren. Diese sollen die Energieversorgung einer dauerhaft bewohnten Mondstation sicherstellen. In... mehr

Umwelt+Natur

Löwen machen große Sprünge

Die Anzahl der Löwen in einem bestimmten Gebiet steigt bei gutem Nahrungsangebot nicht stetig, sondern sprunghaft an: Erst wenn ein Rudel eine bestimmte Größe erreicht und zusätzlich sehr viel Beute verfügbar ist, verlassen einige Löwinnen die Gruppe und gründen ein... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Angeschlagen, aber nicht k.o.

Eine Behandlung mit Antikörpern kann bei Alzheimer die Nervenzellschädigungen im Gehirn rückgängig machen. Das haben amerikanische Forscher bei genetisch veränderten Mäusen beobachtet. Nach dem Verabreichen der Antikörper und der dadurch verursachten Auflösung eines... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Krone und Schleier

Frauen, die von einer männlich dominierten Gesellschaft unterdrückt, als Hexen verfolgt oder hinter Klostermauern eingesperrt werden – dieses Bild haben viele Menschen von der Frau im Mittelalter. Doch weit gefehlt: Viele Frauen drängten in die Klöster, weil sie diese... mehr

Technik+Digitales

Kugelsichere Schneckenhäuser

Eine Gruppe von Wissenschaftlern der Universität von Kalifornien in San Diego will von der Natur lernen, wie brüchige Materialien dank einer cleveren räumlichen Anordnung zu festen Stoffen verarbeitet werden können. Ein gutes Beispiel dafür ist die Abalon-Wasserschnecke, ... mehr

Umwelt+Natur

Vaterfreuden in Frauenklamotten

Die ungewöhnliche Paarungsstrategie von Riesensepiamännchen ist nicht nur aufsehenerregend, sondern auch erfolgreich: Einige Männchen tarnen sich als Weibchen, um sich ihrer Auserwählten unbehelligt von deren Beschützer nähern zu können. Aus den meisten dieser ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Neue Grüße aus der Urzeit

Im Norden Äthiopiens haben amerikanische Wissenschaftler die fossilen Reste von mindestens neun urzeitlichen Vorfahren des modernen Menschen entdeckt. Die Forscher datierten das Alter der Funde auf 4,3 bis 4,5 Millionen Jahre und ordneten die Reste aufgrund von Zahn- und... mehr

Umwelt+Natur

Von Menschen und Mücken

Britische Wissenschaftler haben entdeckt, warum einige Menschen von Stechmücken umlagert werden und andere völlig unbehelligt bleiben: Die für die Insekten unattraktiven Menschen sondern Duftstoffe ab, die sie für die Plagegeister praktisch unsichtbar machen. Die ... mehr

König Ludwig II. von Bayern

Zwischen Traum und Wirklichkeit

Seine Schlösser sind das Ziel von Hunderttausenden Besuchern, über seinen Tod im Starnberger See wird bis heute spekuliert: Ludwig II. ist so sehr zum Mythos geworden, daß sein eigentlicher Lebensweg dahinter fast verschwunden ist. Wer war dieser Mann, der von den Helden... mehr

Richard Wagner und König Ludwig II. von Bayern

Der Retter der Nibelungen

Die Berufung Richard Wagners und die nahezu 20 Jahre währende Förderung seiner Person und seiner Kunst sind ein bleibendes Verdienst König Ludwigs II. von Bayern. Nur dank dieser Förderung konnten „Der Ring des Nibelungen“, die Bayreuther Festspielidee und das... mehr

Ludwig II. von Bayern und die Politik

Der einzig wahre König

Ein „Märchenkönig“, der fleißig Akten studiert, der genaue Vorstellungen von seinem Amt und seiner Politik hat? Dieses Bild scheint nicht zu Ludwig II. zu passen – und gehört doch genauso zu ihm wie seine Königsschlösser und sein mitunter bizarres Auftreten. ... mehr

Ludwig II. und die Technik

Der Visionär auf dem Königsthron

Ludwig II. gilt gemeinhin als rückwärtsgewandter Träumer, der sich der Realität durch Flucht in eine verklärte Märchenwelt zu entziehen suchte. Am technologischen Fortschritt nahm er jedoch regen Anteil und förderte den Einsatz modernster Technik, besonders wenn es... mehr

Ludwig II. als Bauherr

Begehbare Bühnenbilder

Der Hang Ludwigs II. zur Theatralik wird auch in seinen Bauten sichtbar, in denen er seine Träume wie in einer Bühneninszenierung verwirklichen konnte. An einem Publikum für diese Arrangements war der König nicht interessiert – die prachtvollen Schlösser sollten ihm... mehr

Der Film „Des Teufels General wird uraufgeführt“

Tragischer Held oder einer wie alle?

Am 23. Februar 1955 lief die Verfilmung von Carl Zuckmayers lebhaft diskutiertem Theatererfolg „Des Teufels General“ in den deutschen Kinos an. Die Hauptrolle spielte der damals 39jährige Curd Jürgens, Regie führte Helmut Käutner.... mehr

Modemuseum Schloß Ludwigsburg

„À la mode“ in drei Jahrhunderten

Mit gewaltigem Aufwand (fast 90 Millionen Euro) wurde die barocke Schloßanlage von Ludwigsburg in den vergangenen Jahren saniert. Dabei entstanden vier zusätzliche Museen, die noch mehr Besucher in das württembergische Versailles locken sollen. Jüngste Neueröffnung ist... mehr

Troßfrauen in deutschen Landsknechtsheeren

Mutter Courage und ihre Schwestern

Wenn die Landsknechte im 16. Jahrhundert ins Feld zogen, folgten ihnen auch zahlreiche Frauen: Marketenderinnen und Huren schlossen sich den Heeren an, aber auch Ehefrauen und Lebensgefährtinnen der Söldner. Daß dies die Kriegführung keines-wegs behinderte, zeigen die... mehr

Allgemein

Spiel(t)räume

Sonderausstellung Spiel(t)räume von der Aktualität des Spielens vom 21. Januar bis 31. Oktober in Dresden.... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Antimaterie in der Falle

Wissenschaftler der japanischen Forschungsagentur RIKEN und der Universität von Tokio haben in Zusammenarbeit mit Forschern aus Ungarn eine neue Methode zur Abbremsung schneller Antiprotonen entwickelt. Derartige Antimaterie wird durch den Zusammenprall hochenergetischer... mehr

Technik+Digitales

Apfelsinen-Plastik

Amerikanische Forscher haben einen hochwertigen Kunststoff aus Orangenschalen und dem Treibhausgas Kohlendioxid hergestellt. Als weitere Zutat verwendeten Geoffrey Coates von der Cornell-Universität in Ithaca und zwei seiner Studenten lediglich einen eigens entwickelten... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Pflanzliche Rauschunterdrückung

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, wie der pflanzliche Wirkstoff Ibogain Entzugserscheinungen bei Alkoholabhängigen mildert und das Verlangen nach dem Suchtmittel reduziert: Die Substanz bewirkt bei Ratten einen Anstieg des Nervenwachstumsfaktors GDNF im... mehr

Umwelt+Natur

Ungesunde Untreue

Hummelweibchen sollten sich lieber nicht mit mehreren Männchen gleichzeitig einlassen: Tragen sie nämlich Samenzellen verschiedener Drohnen in sich, haben sie eine deutlich geringere Lebenserwartung und sind weniger fit, als wenn sie sich nur mit einem Männchen abgeben... mehr

DAMALS 02/2005

Ludwig II. von Bayern. Der unverstandene Märchenkönig

Kaum ein anderer Monarch bewegt die Phantasie vieler Menschen so sehr wie Ludwig II. von Bayern. Doch wer war dieser Wittelsbacher wirklich? Ein Verrückter, der sich von seinem Volk abschottete, mehr im Mittelalter als in der Gegenwart lebte und Unsummen für kitschige Bauwerke ausgab? Oder ein... mehr

Allgemein

Fragwürdige Zusatzstoffe

Antioxidantien sollen den Körper angeblich vor gefährlichen Substanzen und damit vor Krebs und Herzinfarkt schützen. Doch in der Praxis versagten sie bislang kläglich oder bewirkten sogar das Gegenteil. Jetzt gibt es Anzeichen, dass die gesamte Theorie der antioxidativen... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Einfach grossartig

Nüchtern, langatmig und verschroben – kein Buch, das wir Ihnen auf den nächsten Seiten vorstellen, hat solchen Schimpf verdient. Die „Wissenschaftsbücher des Jahres“ sind allesamt ganz ausgezeichnet.... mehr

Technik+Digitales

Beistand von oben

Versuche, die Staus auf Deutschlands Straßen durch moderne Technik schrumpfen zu lassen, sind bisher gescheitert. Neue Ansätze zur Verkehrslenkung mit Hilfe von Flugzeugen und Satelliten sollen das ändern. Ein Beispiel: die Lkw-Maut.... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Die angehaltene Zeit

Mit 65 fängt für viele Menschen heute tatsächlich ein neues Leben an. Die jungen Alten sind um 10 Jahre jünger als ihre Altersgenossen vor 40 Jahren. Und selbst mit 80 gönnt sich die Rentnerin noch ein neues Kleid – es steigert das Selbstwertgefühl.... mehr

Gesundheit+Medizin Technik+Digitales

Ultraschall im Krankenwagen

Ein mobiles Ultraschallgerät, das nur fünf Kilogramm wiegt und so groß wie ein Laptop ist, hat das US-Unternehmen GE Healthcare entwickelt. Das „Vivid-i“ bietet dieselbe Leistung wie herkömmliche Standgeräte, die bis zu 200 Kilogramm wiegen. Das kleine tragbare Gerät erlaubt es... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Phosphor für das Leben

Der Einschlag von Eisenmeteoriten könnte eine notwendige Bedingung für die Entstehung des irdischen Lebens gewesen sein. Dafür argumentiert Matthew A. Pasek vom Lunar and Planetary Laboratory der University of Arizona in Tucson. Denn obwohl Phosphor das fünfthäufigste Element in Lebewesen ist... mehr

Umwelt+Natur

Persönlich

Feldarbeit in Afrika Wenn andere die Nase rümpfen, erwacht bei Eva Schlecht der Wissenstrieb. Die Agraringenieurin vom Institut für Tierproduktion in den Tropen und Subtropen der Universität Hohenheim beschäftigt sich mit Mist. Sie untersucht, wie die Bauern in der Sahelzone im afrikanischen... mehr

Allgemein

• Am 3. Januar 2005 soll die erste

• Am 3. Januar 2005 soll die erste Stufe der Lkw-Maut in Betrieb gehen. • Fahrzeuge mit eingebauten Sensoren und Funktechnik werden künftig als rollende Staumelder fungieren. • Auch ein künstlicher Vogel kann Verkehrshindernisse aufspüren.... mehr

Allgemein

COMMUNITY Internet

Informationen der ESA zu Galileo: www.esa.int/export/esana/galileo.html Homepage zur Lkw-Maut von Toll Collect: www.toll-collect.de Hintergrundinformationen und aktuelle News zum Floating-Car-Data-System: www.city-fcd.de Homepage der Mavionics GmbH, die für Bau und Vertrieb des fliegenden... mehr

Allgemein

• Wer gut vorbereitet ins Alter

• Wer gut vorbereitet ins Alter geht, hat heute alle Chancen, es zu genießen. • Bessere Bildung und eine effizientere Medizin halten die jungen Alten fit. • Der Rentner von heute ist nicht am Ende seines Lebens angelangt, sondern hat im Schnitt noch 20 Jahre vor sich.... mehr

Allgemein

COMMUNITY Fernsehen

In Kooperation mit bdw hat das TV-Wissenschaftsmagazin „nano“ einen Fernsehfilm über die „Jungen Alten“ produziert: Erstausstrahlung auf 3Sat ist am Donnerstag, 25. November, um 18.30 Uhr. Weitere Informationen unter: www.3sat.de/nano LESEN Ursula Lehr PSYCHOLOGIE DES... mehr

Allgemein

„40 Harmonia“ heißt ein 107 Kilometer

„40 Harmonia“ heißt ein 107 Kilometer großer Planetoid. Die Zahl vor seinem Namen bedeutet, dass er der 40. Kleinkörper ist, den Astronomen zwischen Mars und Jupiter aufgespürt haben. Er wurde 1856 entdeckt und nach einer mythologischen Tochter des Mars benannt.... mehr

Allgemein

Ein 40 Mikrometer kleines Teilchen

Ein 40 Mikrometer kleines Teilchen ist mit dem Auge gerade noch zu erkennen. Mehlkörner mit einer Größe von rund 25 Mikrometern und erst recht rote Blutkörperchen mit 8 Mikrometer Durchmesser sind dafür schon zu klein. Ein menschliches Haar ist im Schnitt etwa 70 Mikrometer dünn.... mehr

Allgemein

40 Jahre ist es her, dass einer

40 Jahre ist es her, dass einer Forschergruppe um Professor Helmut Zahn aus Aachen erstmals der komplette Nachbau des Hormons Insulin im Reagenzglas gelang – ein Synthese-Kunststück. Zur Diabetes-Therapie steht heute gentechnisch erzeugtes Humaninsulin zur Verfügung.... mehr

Allgemein

Vor 40 Jahren stach das erste

Vor 40 Jahren stach das erste und einzige deutsche Frachtschiff mit Atomantrieb in See: die „Otto Hahn“. Nach unfallfreier Fahrt wurde sie 1978 außer Dienst gestellt.... mehr

Allgemein

40 Grad ist die normale Körpertemperatur

40 Grad ist die normale Körpertemperatur vieler Vögel, beispielsweise von Huhn oder Pfeifente. Bei Eulen hingegen sinkt sie nur dann auf 40 Grad ab, wenn sie schlafen – am Tag. Kamele wiederum können ihre Körpertemperatur auf 40 Grad steigen lassen, um Energie und Wasser für die Kühlung zu... mehr

Allgemein

Laut Bibel dauerte die Sintflut

Laut Bibel dauerte die Sintflut 40 Tage und 40 Nächte. Moses wurde mit 40 auf den Berg Sinai berufen. Den Propheten Elia haben 40 Tage lang Raben ernährt. Die Stadt Ninive hatte 40 Tage, um ihre Sünden zu bereuen. Saul, David und Salomo regierten jeweils 40 Jahre lang. Die Kinder Israels... mehr

Allgemein

Vor 40 Jahren starb der ungarische

Vor 40 Jahren starb der ungarische Kernphysiker und Molekularbiologe Leo Szilard. Er wirkte im Manhattan-Projekt bei der Entwicklung der amerikanischen Atombomben mit und leistete Pionierarbeit für die Informationstheorie.... mehr

Allgemein

40 Sonnenmassen „schwere“ Sterne

40 Sonnenmassen „schwere“ Sterne existieren nur etwa eine Million Jahre lang im so genannten Hauptreihen-Stadium, bevor sie sich zum Roten Riesen aufblähen und bald darauf explodieren. Kleinere Sterne „leben“ bescheidener und deshalb auch viel länger: Wenn sie beispielsweise die... mehr

Allgemein

Vor dieser Imme müsste man sich

Vor dieser Imme müsste man sich denn doch fürchten. Wir hatten ihr im Beitrag „Wer kalt aufwächst, bleibt dumm“ im Juliheft 100 Millionen Gehirnzellen zugeschrieben. Aber ihre durchaus beachtlichen Leistungen vollbringt die Biene mit nur 1 Million grauen Zellen. Und damit keine... mehr

Allgemein

40 Lichtjahre entfernt ist der

40 Lichtjahre entfernt ist der Stern Beta Pictoris im Stern- bild Maler. Dort entdeckten Astronomen eine zirkumstellare Scheibe aus Gas und Staub – das Paradebeispiel für ein gerade entstehendes Planetensystem.... mehr

Allgemein

Vor frühestens 40 Jahrtausenden

Vor frühestens 40 Jahrtausenden wanderten die ersten anatomisch modernen Menschen – vermutlich aus dem Nahen Osten – in Europa ein, das zuvor von Neandertalern besiedelt wurde. 10 000 Jahre später waren die Einwanderer die alleinigen Herren des Subkontinents.... mehr

Allgemein

Der offizielle deutsche Hitzerekord

Der offizielle deutsche Hitzerekord steht bei 40,2 Grad Celsius – aufgestellt am 27. Juli 1983 in Gärmersdorf bei Amberg in der Oberpfalz und erneut gemessen im August 2003 in Karlsruhe und Freiburg im Breisgau. Ob im Hitzesommer des letzten Jahres anderswo in Deutschland noch höhere Werte... mehr

Allgemein

• Der Ruf von wissenschaftlichen

• Der Ruf von wissenschaftlichen Zeitschriften überträgt sich auf die Autoren. • Je häufiger eine Publikation von anderen Forschern zitiert wird, als desto bedeutender wird sie angesehen. • Mit Tricks versuchen Wissenschaftler immer wieder, ihr Zitations-Ranking zu steigern. • So... mehr

Allgemein

Nehmen wir an, eine Zeitschrift

Nehmen wir an, eine Zeitschrift hat 150 Originalpublikationen in den Jahren 2001 und 2002 abgedruckt. Und diese Publikationen wurden 2003 weltweit 300-mal zitiert. Dann hat die Zeitschrift im Jahr 2003 einen Impact-Faktor von 2,0 (300/150). Bei 450 Nennungen in anderen Zeitschriften hätte sie... mehr

Allgemein

COMMUNITY Internet

Unter folgenden Internet-Adressen finden Sie aktuelle Top-10-Ranglisten, die Auskunft geben, wie viele Arbeiten in welchen Ländern publiziert und zitiert werden: in-cites.com/research/ Wer sich trotz der problematischen Beurteilung durch Außenstehende über konkrete Rankings informieren will... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Rätsel der fehlenden Materie gelöst

Nachweis von heißem Gas in kosmischen Filamenten könnte fehlendes Drittel erklären weiter

T. rex war kein Zungenakrobat

Raubsaurier konnte seine Zunge nicht herausstrecken weiter

Mars: Staubsturm ist jetzt global

Erstmals seit 2007 erlebt der Rote Planet einen planetenumspannenden Sturm weiter

Blutige Altersbestimmung

Blutspuren am Tatort liefern Hinweise auf das Alter von Opfern und Verdächtigen weiter

Wissenschaftslexikon

Film|re|gis|seur  〈[–ısø:r] m. 1〉 Regisseur eines Films

Vo|kal|quar|tett  〈[vo–] n. 11; Mus.〉 Gesangsquartett, Quartett für Singstimmen

Bie|ne  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie der Stechwespen, Hautflügler, zuweilen staatenbildend (Honig~): Apidae ● emsig, fleißig wie eine ~ [<ahd. bini, bina, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige