Anzeige

Archiv März 2005

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Insulin aus weißen Blutkörperchen

Ein internationales Forscherteam hat weiße Blutkörperchen dazu gebracht, Insulin zu produzieren. Mit diesem vielversprechenden Ansatz könnten einmal Patienten mit Diabetes vom Typ 1 behandelt werden. Die Zuckerkranken würden dabei Infusionen dieser Blutzellen erhalten. Da dazu das Eigenblut der Patienten verwendet... mehr

Erde|Umwelt

Warum die Evolution Mann und Frau erfand

Wer Sex hat, erhöht die Chance seiner Nachkommen, sich schneller und effektiver an stressige Lebensbedingungen anpassen zu können. Grund dafür ist die Neukombination des mütterlichen und väterlichen Erbguts und die daraus resultierende genetische Variabilität des Nachwuches. Das haben Matthew Goddard vom Imperial... mehr

Technik|Digitales

Luftige Klänge

Leidenschaftliche Luftgitarrespieler müssen sich künftig nicht mehr darauf beschränken, die Musik vom Band mit ihrer Darstellung zu begleiten. Dank einer neuen Spielekonsole können sie mit ihrem imaginären Instrument nun auch tatsächlich Musik machen. Ein in den USA entwickelter Infrarotsensor nimmt dabei die... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Forscher tricksen Brownsche Bewegung aus

Zellen, biologische Moleküle und vielleicht sogar Viren könnten sich schon bald viel einfacher als bisher mit Mikroskopen untersuchen lassen. Eine Forschergruppe der Stanford-Universität hat es nämlich geschafft, die bekannte Zitterbewegung derartig winziger Objekte in Wasser mittels eines eleganten Verfahrens... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Allergen plus Eiweiß als wirkungsvolles Doppel

Eine Verbindung aus Allergenen und einem bestimmten Eiweiß des menschlichen Immunsystems kann bei Katzenallergikern die überempfindlichen Reaktionen verhindern. Amerikanische Wissenschaftler haben diese Verbindung hergestellt und bereits erfolgreich an Mäusen getestet. Dieser Therapieansatz eignet sich auch für andere... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Dünn, aber gesund

Die Knochen von vegetarischen Rohköstlern sind deutlich leichter als die von Durchschnittsessern. Trotzdem bedeutet dies nicht automatisch ein höheres Risiko für Osteoporose oder Knochenbrüche, folgert der amerikanische Mediziner Luigi Fontana von der Washington-Universität in St. Louis aus einer Untersuchung. Eine... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gefährlicher Speckgürtel

US-Forscher haben eine Erklärung gefunden, warum Fettpolster um Taille und Bauch das Risiko für Arterienverkalkung und Herzkreislauferkrankungen erhöhen: Das Fett produziert Eiweißstoffe, die Entzündungen hervorrufen und damit eine entscheidende Rolle bei der Entstehung der Beschwerden spielen könnten, legen ihre... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Elektroakupunktur gegen Bluthochdruck

Amerikanische Forscher haben Bluthochdruck erfolgreich mit Akupunktur behandelt. Entscheidend war dabei ein schwacher elektrischer Strom, der durch die Nadeln geleitet wurde. John Longhurst von der Universität von Kalifornien in Irvine und seine Kollegen konnten mithilfe dieser so genannten Elektroakupunktur den... mehr

König, Wolfgang

Volkswagen, Volksempfänger, Volksgemeinschaft – „Volksprodukte“ im Dritten Reich. Vom Scheitern einer nationalsozialistischen Konsumgesellschaft

Noch lange nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs galten Volkswagen und Volksempfänger als Zeichen dafür, daß der Nationalsozialismus auch seine „guten Seiten“ gehabt habe. Zu den mit dem Zusatz „Volk“ versehenen Produkten zählen auch die Volkswohnungen, der Volkskühlschrank oder die KdF („Kraft durch Freude“)-Reisen, aber auch nie... mehr

Bitterli, Urs

Golo Mann – Instanz und Außenseiter

Alle Söhne Thomas Manns hatten mit der übermächtigen Vaterfigur zu kämpfen, auch der 1909 als drittes Kind geborene Angelus Gottfried, genannt Golo. Zu dieser schon schwierigen familiären Konstellation traten andere Belastungen hinzu: das Erlebnis des Untergangs der bürgerlichen Welt in den Wirren der Nazi-Zeit, die Erfahrung von... mehr

Borscheid, Peter

Das Tempo-Virus – Eine Kulturgeschichte der Beschleunigung

Umgeben von Hochgeschwindigkeitszügen, Computern und Handys, scheinen wir uns wie selbstverständlich an ein Leben im „High-Speed-Tempo“, an die Forderung, die Zeit optimal zu nutzen, gewöhnt zu haben. Der Frage, wie es zu dieser fast unbedingten Wertschätzung der Geschwindigkeit als Garant des Fortschritts, zu ihrer Verselbständigung und... mehr

Dülmen, Richard van/Rauschenbach, Sina (Hrsg.)

Macht des Wissens – Die Entstehung der modernen Wissensgesellschaft

„Wissen ist Macht“, so lautet ein vielzitierter Satz, der auch schon für frühere Zeiten Gültigkeit hat. Die Konzeption des Wissens, die Felder der Erkenntnis und die Wege der Erforschung aber fanden ihre grundlegende Neuprägung in der Renaissance. Es setzte ein Schub zur Verwissenschaftlichung ein, der keineswegs auf die... mehr

Vollrath, Hanna

Thomas Becket – Höfling und Heiliger

Umstritten war er schon zu Lebzeiten, und er ist es geblieben: An Thomas Becket (um 1120–1170), Kanzler des englischen Königs Heinrich II. und Erzbischof von Canterbury, scheiden sich die Geister. Als Sohn einer Londoner Kaufmannsfamilie normannischer Herkunft gelang dem talentierten Thomas eine steile Karriere in der höfischen Welt des... mehr

Zivie-Coche, Christiane

Sphinx – Das Rätsel des Kolosses von Gisa

Die Sphinx von Gisa ist länger, höher und schwerer als eine Boeing 747, über 4500 Jahre alt und trotz der Faszination, die sie ausübt, seltsam stumm in Quellen und Forschung geblieben. So verkörperte sie zwar Idee und Traum von Ägypten, wurde aber nicht gleichermaßen als Monument von Menschenhand erforscht. Dem möchte Christiane... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Schwarzes Loch ist "Superflüssigkeit"

Die alles verschlingenden Schwarzen Löcher im All gleichen in gewisser Weise einer Flüssigkeit mit verschwindend geringer Zähigkeit. Das ist das Ergebnis einer von Forschern der Universitäten von Washington und Santa Barbara verfassten Studie, die die Dynamik Schwarzer Löcher mit einem hydrodynamischen Modell... mehr

Technik|Digitales

Ausbrennen statt Explodieren

Britische Forscher haben ein Gerät zur Entschärfung von Landminen entwickelt, das sich durch eine besonders einfache Handhabung auszeichnet. Da das Gerät mit dem anschaulichen Namen „Dragon“ die Landminen eher ausbrennt statt explodieren lässt, ist außerdem das Risiko für den Nutzer und eine Vergiftung der... mehr

Erde|Umwelt

Schwarzgelbes Superhirn

Honigbienen haben ein außerordentlich gutes und anpassungsfähiges visuelles Kurzzeitgedächtnis. Das haben Biologen der Universität Würzburg gemeinsam mit australischen Kollegen bei den fleißigen Insekten beobachtet. Bienen scheinen demnach trotz ihres relativ kleinen Gehirns das Potenzial für deutlich komplexere... mehr

Technik|Digitales

Schlangenroboter überwindet fast jedes Hindernis

Ein neuartiger Roboter in Gestalt einer Schlange kommt auch auf unebenem Gelände voran und bewältigt mühelos kleine Hindernisse. Er kann sich nicht nur ohne Probleme über sandigen und steinigen Untergrund bewegen, sondern auch Stufen und kleine Gräben überwinden. Der OmniTread genannte Roboter soll riskante Einsätze... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Weichteile von Tyrannosaurus Rex entdeckt

Amerikanische Forscher haben aus einem Fossil von Tyrannosaurus Rex Überreste von Weichteilen isoliert. Als sie mineralische Ablagerungen am Oberschenkelknochen eines knapp 70 Millionen Jahre alten Fossils des Dinosauriers auflösten, kam elastisches Gewebe zum Vorschein. Über ihre Entdeckung berichten Mary Higby... mehr

Erde|Umwelt

Arm-Akrobatik am Meeresgrund

Bestimmte Oktopusarten können auf zwei Fangarmen laufen und fliehen auf diese Weise unerkannt vor ihren Feinden. Ihre restlichen sechs Arme können die Kraken dann nämlich verwenden, um sich zu tarnen. Der Gang auf zwei Gliedmaßen unterscheidet sich deutlich von ihrer üblichen Fortbewegungsweise: Sie krabbeln... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Friedrich Schiller

Friedrich Schiller gilt neben Johann Wolfgang von Goethe als zweiter deutscher Dichterfürst. Doch zugleich ist er für viele ein Vorkämpfer für Demokratie und Freiheit, ein Dorn im Auge der Mächtigen. Mit seinen „Räubern“ wurde er zum Gesellschaftskritiker, mit seinem „Tell“ schenkte er der Schweiz ihr... mehr

Das römische Trier

Kaiserliche Residenz und kirchliche Metropole

Die Porta Nigra ist das bekannteste, aber bei weitem nicht das einzige Zeugnis der großen Bedeutung Triers in der römischen Antike. Ihre größte Blütezeit erlebte die Stadt an der Mosel im 4. Jahrhundert, als Konstantin I. und seine Söhne hier residierten.... mehr

Die Klosterinsel Reichenau

„Augia dives“ im Bodensee

Im Westteil des Bodensees, unweit von Konstanz, liegt die Insel Reichenau. Doch nicht nur das angenehme Klima und die idyllische Lage ziehen zahllose Besucher an, sondern auch die drei Kirchen des einstigen Klosters, das im Mittelalter zu den Zentren benediktinischen Mönchtums gehörte.... mehr

Der Codex Egberti

Zierde der Bischöfe

Der Codex Egberti ist eine von zehn Reichenauer Handschriften, die in das UNESCO-Register „Memory of the World“ aufgenommen wurden. Hergestellt wurde dieses Perikopenbuchs für Erzbischof Egbert von Trier (977–993). Der Faksimile Verlag in Luzern hat die kostbare Handschrift jetzt faksimiliert; Stadtarchiv und... mehr

Die Gutenberg-Bibel

Lettern, die die Welt veränderten

Unter den sechs deutschen Einträgen im UNESCO-Register „Memory of the World“ kommt der 42zeiligen Gutenberg-Bibel ein besonderer Rang zu – denn die Erfindung, die diesen Druck erst möglich gemacht hat, war eine der folgenreichsten der Geschichte.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Von Aachen bis Wittenberg

In Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz hat die UNESCO insgesamt 45 Kultur-und Naturdenkmäler in ihre Welterbe-Listeaufgenommen – vom antiken Trier über das Weimar der Klassik bis hin zur Kulturlandschaft Wachau in Niederösterreich.... mehr

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz

Der Friedensfürst von Irenopolis

Seine Schöpfung – das Gartenreich Dessau-Wörlitz – ist von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt worden. Doch die Biographie des Fürsten Leopold III. Friedrich Franz ist es ebenso wert, hervorgehoben zu werden: Aufklärung, Bildung, Frieden, das waren die Maximen, an denen er sein Leben ausgerichtet hat.... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Wasserkraft im Miniformat

Wissenschaftler des Sandia Nationallaboratoriums in den USA glauben, einen wahrlich winzigen Weg zur Herstellung von Wasserstofftreibstoff gefunden zu haben. Dabei werden Wassermoleküle an der Oberfläche von nur wenigen Millionstel Millimeter dicken Röhren aus Porphyrin in Wasserstoff und Sauerstoff aufgespaltet... mehr

Technik|Digitales

Berechnendes Erbgut

Israelische Forscher haben einen leistungsfähigen Computer entwickelt, der ausschließlich aus der Erbsubstanz DNA und zwei Enzymen besteht. Der DNA-Rechner schafft etwa eine Million Rechenschritte gleichzeitig und ist damit mehr als 1000-mal schneller als die bisherigen Versionen solcher Biocomputer. Dabei arbeitet das... mehr

Technik|Digitales

Den Blutzuckerspiegel immer im Blick

Diabetiker können ihren Blutzuckerspiegel bald schmerzfrei bestimmen: Amerikanische Wissenschaftler haben Kontaktlinsen entwickelt, die ihrem Träger dessen ungefähren Blutzuckergehalt anzeigen. Dazu messen sie den Glukoseanteil der Tränenflüssigkeit ihres Besitzers, denn dieser spiegelt den Zuckergehalt des Blutes... mehr

Erde|Umwelt

Papageien mit Rüssel

Afrikanische Elefanten sind in der Lage, Geräusche zu imitieren. Diese Fähigkeit, die bislang nur von Fledermäusen, Vögeln, Meeressäugern und Primaten bekannt war, hat ein Team aus internationalen Wissenschaftlern jetzt auch bei zwei der grauen Riesen beobachtet. So hat etwa eine junge Elefantendame aus Kenia gelernt... mehr

Astronomie|Physik

Licht von einer fremden Welt

Zum ersten Mal ist es Astronomen gelungen, Licht von einem Planeten außerhalb des Sonnensystems aufzunehmen. Drake Deming vom NASA Goddard Space Flight Center berichtet zusammen mit Kollegen in der Zeitschrift Nature (Online-Ausgabe), dass der Planet HD 209458b, der sich bisher nur durch den Einfluss seiner Schwerkraft auf... mehr

DAMALS 04/2005

Diese Ausgabe ist bereits vergriffen

In einer großen Ausstellung in Trier steht in diesem Frühjahr der Codex Egberti im Mittelpunkt, eine von zehn Reichenauer Handschriften, die kürzlich in das UNESCO-Register „Gedächtnis der Menschheit“ (Memory of the World) aufgenommen wurden. Diese Ausstellung nimmt DAMALS zum Anlaß, dem „Welterbe“ und dem „Gedächtnis der... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 67

„Nit Kopp ab, löwer Fürst, nit Kopp ab! “ Unsere Frage: Wer wollte da wen beruhigen? Lösung anzeigen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Cholesterin schmiert das Gehirn

Was schlecht für den Körper ist, kann doch gut für den Geist sein: Wer von Natur aus einen höheren Cholesterinspiegel hat, besitzt eine bessere mentale Leistungsfähigkeit. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher, die eine umfangreiche Langzeitstudie statistisch ausgewertet haben. Ihre Arbeit präsentieren... mehr

Erde|Umwelt

Rank und schlank in den Frühling

Im Frühjahr sind alle Rentierweibchen gleich schlank, egal wie viel Winterspeck sie vorher angesetzt hatten. Das hat einen einfachen Grund: Tiere mit einer schlanken Figur sind beweglicher und können ihren Nachwuchs besser vor Feinden schützen. Die Fettreserven, die sich weibliche Rentiere für den Winter anfressen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bösartige Verpackung

Bei der Krebsentstehung spielt nicht nur der Inhalt, sondern auch die Verpackung des Erbmaterials DNA eine Rolle: Die DNA-Moleküle im Kern aggressiver Tumorzellen sind deutlich dichter gepackt als bei weniger gefährlichen Krebsarten oder gesunden Zellen, haben amerikanische Forscher entdeckt. Gesteuert wird die... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Ohne Luft spritzt Wasser nicht

Tropft Flüssigkeit im Vakuum auf eine feste Oberfläche, spritzt es nicht. Damit scheint Luft für das oft lästige und wie bislang angenommen unvermeidliche Verspritzen von Flüssigkeitströpfchen verantwortlich zu sein. Über diese Entdeckung berichteten der Physiker Lei Xu von der University of Chicago und seine... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Stoßwellen an die Kette gelegt

Um einen kräftigen Stoß abzudämpfen, ist unter Umständen nichts weiter nötig als eine Kette aus kleinen Kugeln. Ein Wissenschaftler der Nationaluniversität von Seoul in Südkorea hat herausgefunden, dass eine derartige Kette einen energiereichen Stoß für kurze Zeit speichern und dann in einer Folge von schwächeren... mehr

Gesundheit|Medizin

Koffein macht den Zuckerstoffwechsel träge

Koffein kann die Insulinresistenz fördern und damit die Entwicklung von Diabetes begünstigen. Diesen Effekt haben kanadische Mediziner bei insgesamt 23 Männern beobachtet. Darunter waren sowohl schlanke als auch übergewichtige Probanden und Versuchspersonen mit Diabetes. Über ihre Ergebnisse berichten Robert Ross von der Queens-Universität... mehr

Erde|Umwelt

Klimaerwärmung: Die Durchschnitts-Ameise wird immer kleiner

In einem wärmeren Klima sind Ameisen im Durchschnitt kleiner, während die Zahl der Tiere in einem Volk größer ist. Diesen Zusammenhang hat der amerikanische Zoologe Michael Kaspari entdeckt, als er Anzahl und Größe der Arbeiterinnen in 665 Ameisenkolonien aus verschiedenen Ökosystemen untersuchte. Er geht daher davon... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Gesichtserkennung ist kinderleicht

Babys können Affengesichter problemlos voneinander unterscheiden. Wird diese Fähigkeit zur Gesichtererkennung jedoch nicht schon sehr früh benötigt, geht sie schnell verloren ? bereits im Alter von neun Monaten. Das hat ein Team aus britischen und amerikanischen Psychologen bei Kleinkindern beobachtet. Die Gabe... mehr

Erde|Umwelt

Zerbrechliche Meeresriesen

Seekühe führen in den Flachgewässern vor Florida ein noch riskanteres Leben als bislang angenommen: Ihre Knochen sind so brüchig wie Porzellan, haben Forscher der Universität von Florida in Gainesville nun herausgefunden. In Kollisionen mit Schiffen brechen die Rippen der Meeressäuger daher sehr leicht. Nach den... mehr

Technik|Digitales

Einfühlsam dank Messer und Gabel

Wer bei der ersten romantischen Verabredung Probleme hat, die Gefühle einer neuen Eroberung einzuschätzen, bekommt jetzt Unterstützung von einem britischen Tüftler: Der Erfinder James Larson hat ein Essbesteck entwickelt, das messen kann, ob sich das Gegenüber entspannt oder eher gestresst fühlt. Die Elektroden in... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Die Geheimnisse der Silbergrube

Die runde, knapp zehn Kilometer im Radius messende Silverpit-Struktur in der Nordsee ist wahrscheinlich, wie schon bei ihrer Entdeckung vor drei Jahren vermutet, ein Meteoritenkrater. Das zeigen dreidimensionale seismische Daten, die Simon Stewart vom Erdölkonzern BP und Phil Allen von der Firma Production Geoscience im... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Ausgebremstes Licht

Wissenschaftler der Stanford-Universität in Kalifornien haben einen photonischen Kristall hergestellt, der die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Lichtpulsen um den Faktor Hundert herabsetzen kann. Dies könnte die Herstellung hochsensibler Sensoren oder energiearmer Laser beträchtlich erleichtern. Darüber berichten die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die zwei Gesichter des Kollagen VII

Ein Hautprotein namens Kollagen VII hält nicht nur gesunde Haut intakt, sondern spielt auch bei der Ausbreitung von Hautkrebs eine wichtige Rolle: Amerikanische Forscher haben entdeckt, dass so genannte Plattenepithelkarzinome nur dann Metastasen bilden, wenn das Protein auf eine ganz bestimmte Weise verändert ist. Die... mehr

Technik|Digitales

Vorbild Küchenschabe

Eine Forschergruppe der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore hat ein autonomes Roboterfahrzeug entwickelt, dass sich mit Hilfe von Tastfühlern in der Umgebung orientieren kann. Das Fahrzeug kann daher im Gegensatz zu anderen, von optischen oder akustischen Orientierungssignalen abhängigen Robotern auch im Dunkeln... mehr

Astronomie|Physik

Rekord im Kugelsternhaufen

Ein Teil der Sterne des Kugeslternhaufens Omega Centauri enthält mehr Helium als alle anderen bekannten Sterne. Das fanden Forscher um Giampaolo Piotto von der Universität Padua mit Hilfe des Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte heraus.... mehr

Erde|Umwelt

Nachwuchs macht Affenmänner treu

Männliche Weißbüscheläffchen ( Callithrix jacchus) zeigen weniger sexuelles Interesse an Weibchen, wenn sie Nachwuchs haben. Das haben Toni Ziegler von der Universität von Wisconsin in Madison und seine Kollegen herausgefunden. In ihrer Untersuchung stellten sie fest, dass männliche Weißbüscheläffchen allein durch... mehr

Astronomie|Physik

Eine Atmosphäre für Enceladus

Der Saturnmond Enceladus ist von einer Atmosphäre aus geladenen Wassermolekülen umgeben. Das schließt Michele Dougherty vom Imperial College in London aus Magnetfeldmessungen der Raumsonde Cassini, die zur Zeit um den Saturn kreist. Der Eismond Enceladus ist eigentlich mit seinem Durchmesser von 500 Kilometern zu klein... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Defizitwarnung im Gehirn

Ein Detektor im Gehirn schlägt Alarm, wenn die aufgenommene Nahrung einen Mangel aufweist: Innerhalb kürzester Zeit erkennt er, ob der letzten Mahlzeit bestimmte Aminosäuren gefehlt haben, die der Körper zum Leben unbedingt benötigt. Den genauen Mechanismus dieses Frühwarnsystems haben nun Dorothy Gietzen von der... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Flash-Speicher bekommen atomare Konkurrenz

Wissenschaftler der Philips Forschungslaboratorien in Eindhoven glauben, eine elegante Lösung für eines der größten Probleme der Mikroelektronik gefunden zu haben ? die Herstellung eines billigen, extrem kompakten nicht-flüchtigen Speicherelements. Ihr Speicherkonzept beruht auf einem durch eine elektrische Spannung... mehr

Technik|Digitales

Wie das Phantombild in den Computer kommt

Eine neue Software könnte Polizisten und Opfern in Zukunft das Erstellen von Phantombildern deutlich erleichtern: Die Programme, die einen so genannten genetischen Algorithmus nutzen, kommen zu deutlich exakteren Ergebnissen als herkömmliche Methoden und liefern das Ergebnis zudem in kürzester Zeit ? im Idealfall... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die Geheimnisse des X-Chromosoms

Ein internationales Forscherteam hat eine genaue Karte der Sequenz und der Gene des menschlichen X-Chromosoms erstellt. In ihrer umfassenden Analyse entdeckten die Wissenschaftler 1.098 Gene auf dem Geschlechtschromosom, von denen sie einen großen Teil bereits identifizieren konnten. Neben neuen Erkenntnissen zur... mehr

Erde|Umwelt

Rennende Flattermänner

Vampirfledermäuse können laufen und sogar rennen. Das haben Daniel Riskin und John Hermanson von der Cornell-Universität in Ithaca entdeckt. Sie haben einen leicht hüpfenden Laufstil und können sich vorwärts, rückwärts und zur Seite bewegen. Das unterscheidet sie von allen anderen bisher bekannten Fledermäusen... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Gemeinsam stark: Chrom-Atome im Supermolekül

Nahe dem absoluten Nullpunkt bei minus 273,15 Grad Celsius gelten für Atome neue Gesetze. So können sie sich zu so genannten Bose-Einstein-Kondensaten (BEK) zusammenballen, in denen Tausende von Atomen ein und denselben Quantenzustand einnehmen ? bei Raumtemperatur undenkbar. Nun schafften es Physiker von der Universität... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Was Muschelschalen mit Wikingersagen zu tun haben

In den Schalen von Muscheln und Schnecken sind die Temperaturschwankungen in Island während der letzten 2000 Jahre detailliert aufgezeichnet worden. Kanadische Forscher berichteten jetzt auf dem jährlichen International Arctic Workshop in Alberta, dass die alten isländischen Wikinger-Sagas den Verlauf des Klimas... mehr

Erde|Umwelt

Mit Nickel und Verwandten gegen Infektionen

Die hohen Schwermetallkonzentrationen in den Zellen mancher Pflanzen sind ein Ersatz für ihr defektes Abwehrsystem gegen Krankheiten. Das haben amerikanische Forscher entdeckt, als sie so genannte Metallhyperakkumulatoren mit anderen Pflanzen verglichen. Demnach hat irgendwann im Lauf der Evolution eine Mutation das... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Entschärfte Hamburger

Fast-Food-Fans können sich freuen: Hamburger, Pizzas und andere fetthaltige Lebensmittel könnten bald eine Substanz enthalten, die das Risiko für Diabetes Typ 2 verringern kann. Die Substanz verlangsamt die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung. Auf diese Weise schützt sie unter anderem die Bauchspeicheldrüse vor... mehr

Bücher

WELT IN ANGST

In seinem Bestseller Jurassic Park wurden die Dinosaurier wiederbelebt – jetzt hat Michael Crichton aus dem Klimawandel einen unglaublichen Thriller gemacht.... mehr

Bücher

ICH DENKE, ALSO BIN ICH TOT

Wie setzt das Gehirn aus Neuronen und elektrischen Impulsen unsere Identität zusammen, und wie geht das mysteriöse Konstrukt wieder entzwei, wenn das zerbrechliche Haus der Seele Schaden leidet? Mit seinen…... mehr

Bücher

PHYSIK FÜR POETEN

„Früher war alles besser“, so einfach lautet bei Ulf Danielsson der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. Danielsson lehrt Theoretische Physik an der Universität von Uppsala in Schweden – Fachgebiet: Stringtheorie….... mehr

Bücher

DÜFTE

Die Grossraumbüros einiger japanischer Unternehmen werden neuerdings mit Düften berieselt – nachdem Tests mit Stenotypistinnen gezeigt haben, dass ein Hauch von Zitrone und Zedernholz die Fehlerquote um…... mehr

Allgemein

INHALT

6 Impotente Tomaten Wie man Gentech-Pflanzen unter Kontrolle hält 7 DNA gegen Arznei-Piraten Fälschungssichere Medikamente 8 Flötentöne aus der Altsteinzeit 36 000 Jahre altes Meisterwerk entdeckt 8 Nachgefragt: Jürgen Mlynek Wie wird Deutschland attraktiver für Forscher? 9 Galaktischer Keim Massiges Schwarzes Loch im Quasar 10 Persönlich:... mehr

Allgemein

Schulunterricht nach wie vor mangelhaft

Der Deutsche Philologenverband hat davor gewarnt, dass Deutschland in die technologische Drittklassigkeit abrutscht. Die Berliner Organisation macht dafür vor allem Defizite im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht verantwortlich. Die Lehrpläne seien immer noch zu theorielastig, enthielten nur wenig neuere naturwissenschaftliche... mehr

Allgemein

Auslöser für Sternexplosion entdeckt

Am 11. November 1572 machte der berühmte dänische Astronom Tycho Brahe eine Aufsehen erregende Entdeckung. Der Forscher beobachtete einen scheinbar neuen Stern am Himmel. Er war so hell, dass man ihn zwei Wochen lang sogar am Taghimmel erkennen konnte und stand im Sternbild Cassiopeia. Brahe konnte damals natürlich nicht wissen, dass er in... mehr

Allgemein

Süße Träume im Büro

Dass ein Mittagsschlaf die Leistungsfähigkeit verbessert, ist inzwischen bewiesen. Nach einer Studie der amerikanischen Weltraumbehörde NASA an Piloten steigert bereits ein 30-minütiges Nickerchen die Konzentrationsfähigkeit um 35 Prozent. Daher bieten vor allem in den USA und in Japan immer mehr Unternehmen ihren Mitarbeitern an, eine... mehr

Allgemein

Element 111 getauft

Das chemische Element mit der Ordnungszahl 111 ist auf den Namen Roentgenium getauft worden. Es war 1994 von einem internationalen Wissenschaftlerteam um Sigurd Hoffmann bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt erzeugt worden. Dazu wurden im Teilchenbeschleuniger der GSI Nickel-Atome auf hohe Geschwindigkeit gebracht und... mehr

Allgemein

Spritzen helfen gegen Rheuma

Bei einer rheumatischen Arthritis greift das eigene Immunsystem den Körper an. Dabei werden vor allem die Gelenke attackiert, was schmerzhafte Entzündungen und Rheumaknoten zur Folge hat. Wissenschaftler der Universität Würzburg um Hans-Peter Tony haben jetzt eine neue Methode entwickelt, mit der Rheuma wirksam behandelt werden kann. Bei der... mehr

Allgemein

Keine Monologe

Die Furcht vieler Ärzte vor all- zu gesprächigen – und damit zeitraubenden – Patienten scheint unbegründet zu sein. Mediziner aus dem israelischen Haifa haben insgesamt 235 Gespräche aufgezeichnet, in denen Patienten den Ärzten ihre Krankengeschichte schilderten. Am ersten Tag durfte der Arzt die Kranken unterbrechen. Im Durchschnitt... mehr

Gesundheit|Medizin

Pickel-Genom entschlüsselt

Wissenschaftler aus Ulm und Göttingen haben das Genom des Akne-Erregers Propionibacterium Acnes entschlüsselt. Schon in vier bis fünf Jahren könnten sich dadurch wirksame Medikamente entwickeln lassen, hoffen die Forscher. Gegen die heute üblichen Antibiotika sind die meisten Stämme bereits resistent. Fast allen Jugendlichen spielt das... mehr

Allgemein

URANUS im Doppelpack

Wie gewaltig sich die Technik der erdgebundenen Astronomie entwickelt hat, beweisen diese Infrarot-Aufnahmen des Planeten Uranus. Sie stammen von den beiden 10-Meter-Keck-Teleskopen auf Hawaii und zeigen den Gasplaneten von zwei verschiedenen Seiten. Der Ring ist hier deutlich zu erkennen – bei seiner ersten Beobachtung 1977 während einer... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Deutschland ist vielen zu teuer

Einen Nationalatlas braucht das Land. Denn „mehr als 80 Länder dieser Erde leisten sich einen Nationalatlas, also ein Werk, in dem naturräumliche Grundlagen sowie Aussagen über Staat, Wirtschaft und Gesellschaft im Kartenüberblick vermittelt werden“ , erklärte Prof. Alois Mayr im bdw-Interview im Juni 1998. Gesagt, getan: 1999 kam der... mehr

Geschichte|Archäologie

Karasis – die Burg der Rätsel

Die antiken Wehrmauern stehen zum Teil noch 15 Meter hoch, andere Bauten sind in den letzten 2000 Jahren zu chaotischen Haufen aus gewaltigen Steinquadern zusammengestürzt. Erst 1994 wurde die Bergfestung im türkischen Taurusgebirge wieder entdeckt. Seitdem versuchen deutsche und türkische Archäologen, ihr Geheimnis zu... mehr

Technik|Digitales

Strom aus der Flasche

Hobbysegler müssen bislang mit einer schlechten Stromversorgung vorlieb nehmen. Brennstoffzellen, die sich mit Flüssiggas betreiben lassen, kommen da gerade recht.... mehr

Technik|Digitales

Ich schau dir in die Augen, Kleines

Etwa jeder vierte Unfall auf deutschen Autobahnen geht auf Müdigkeit zurück. Systeme, die frühzeitig erkennen, wenn die Aufmerksamkeit des Fahrers nachlässt, und ihn warnen, sollen künftig für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen.... mehr

Allgemein

kompakt

· • Handelsübliche Blumen duften nicht, weil die Duftmoleküle Blütenfarbe oder Haltbarkeit beeinträchtigen würden. • Die Genetik der Blütendüfte und -farben ist komplizierter, als die Forscher bislang dachten.... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

So|zio|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Lehre vom Zusammenleben von Menschen innerhalb einer Gemeinschaft bzw. Gesellschaft [<lat. socius … mehr

Ser|vi|tut  〈[–vi–] n. 11〉 1 〈veraltet〉 Dienstbarkeit 2 〈Rechtsw.〉 Nutzungsrecht an einer fremden Sache … mehr

Lu|pu|lin  〈n.; –s; unz.〉 aus Hopfen gewonnene Bierwürze, auch als Beruhigungsmittel verwendet [<nlat. lupulus … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]