November 2005 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 2005

Technik+Digitales

Live-Übertragung von trocknenden Farbschichten

Wissenschaftler der Universität von Osaka in Japan haben ein optisches System zur Untersuchung der Dicke und Phase von Farbschichten entwickelt. Dabei wird die Schicht elektromagnetischen Wellen mit Frequenzen im Terahertzbereich des Spektrums ausgesetzt. Da feuchte und... mehr

Technik+Digitales

Kanalecken machen dem Wasser Beine

Eckige Kanälchen im Nanomaßstab trocknen überraschenderweise sehr viel schneller aus als runde. Diese kuriose Entdeckung haben niederländische Forscher um Jan Eijkel von der Universität von Twente in Enschede gemacht, als sie verschiedene, nur Millionstel Millimeter... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Vergeblicher Pieks in den Po

Größere Fettpolster am Gesäß können die Wirkung der „Spritze in den Po“ verringern. Zu diesem Ergebnis gelangen irische Forscher nach Untersuchungen an fünfzig Patienten, die unterschiedlich viel Fettgewebe im Bereich der Hüfte aufwiesen. Nachdem die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kaum Programmfehler beim Klonen

Geklonte Embryonen und ihre natürlich gezeugten Gegenstücke unterscheiden sich sehr viel weniger als bislang angenommen: Ein internationales Forscherteam hat beim Vergleich geklonter und durch künstliche Besamung gezeugter Rinderembryonen entdeckt, dass sich deren... mehr

Umwelt+Natur

Ausgemustert ohne Kuckuckskinder

Afrikanische Dorfwebervögel markieren ihre Eier mit individuellen Mustern, um sie von untergeschobenen Kuckuckseiern unterscheiden zu können. Diese Gewohnheit geben sie jedoch unerwartet rasch auf, wenn kein Kuckuck mehr in der Nachbarschaft lebt, hat nun der Biologe David... mehr

165

Selbstmord in Olympia

Bereits im voraus hatte der Kyniker Peregrinus Proteus auf den Olympischen Spielen angekündigt, daß er sich bei den nächsten Wettkämpfen im Jahr 165 dort öffentlich selbst verbrennen werde. Dem Kynismus hatte sich Peregrinus zugewandt, nachdem er sich mit der christlichen Gemeinde, in der er... mehr

25. Dezember 1000

Krönung Stephans von Ungarn

Die Ungarn waren das Schreckge?spenst des christlichen Abendlandes. Seit dem Ende des 9. Jahrhunderts waren sie immer wieder plündernd und brandschatzend im Reich eingefallen und bis nach Italien, Frankreich, Nordspanien und Dänemark vorgedrungen. Erst nach den beiden bedeutenden militärischen... mehr

11. Dezember 1930

„Im Westen nichts Neues“ verboten

Stinkbomben, Schlagstöcke und weiße Mäuse – das waren die „Requisiten“, mit denen die Berliner Nazis die ersten Vorstellungen des US-Films „Im Westen nichts Neues“ störten. Die „Frankfurter Zeitung“ berichtete am 7. Dezember 1930: „Rufe ,Nieder mit der Hungerregierung, die solch... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Fleiß schlägt Grips

Selbstbeherrschung und Selbstdisziplin sind für den schulischen Erfolg Heranwachsender wichtiger als der Intelligenzquotient. Zu diesem Schluss kommen zwei amerikanische Psychologen nach zwei Studien mit mehr als 300 Jugendlichen. Je weniger impulsiv die 13- bis... mehr

Umwelt+Natur

Faule Navigationskünstler

Fledermäuse werten für die Orientierung in einer bekannten Umgebung nicht alle Signale ihres Echolots aus, sondern verlassen sich auf charakteristische Landschaftsmerkmale. Deren Anordnung ist in Form einer dreidimensionalen, akustischen Karte im Kopf der fliegenden... mehr

Astronomie+Physik

Wann der Mond Geburtstag hat

Die Geburt von Erde und Mond fand 30 bis 50 Millionen Jahren nach der Entstehung des Sonnensystems statt, vor genau 4527 Millionen Jahren. Zu diesem Zeitpunkt stieß die Erde mit einem Himmelskörper von der Größe des Mars zusammen, wobei aus dem Einzel- ein Doppelplanet... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wenn schon fettig, dann richtig

Bestimmte Inhaltsstoffe im Olivenöl machen Blutgefäße nach einer fettreichen Mahlzeit dehnbarer, wodurch das Blut besser zirkulieren kann. Das konnten spanische Forscher erstmals direkt in einer Studie an 21 Freiwilligen nachweisen. Verantwortlich für diese Wirkung sind... mehr

Astronomie+Physik

Mysteriöser Mondstaub

Silbern und majestätisch leuchtet der Mond am Nachthimmel, doch von Nahem betrachtet ist seine Oberfläche grau und schmutzig. Winzige, elektrostatisch aufgeladene Staubkörnchen sind auf dem Trabanten allgegenwärtig. Wie künftige Astronauten mit dem lästigen Staub ... mehr

Technik+Digitales

Besser dämpfen mit Nanoschaum

Empfindliche Elektronik, Karosserien von Autos, erdbebensichere Hochhäuser: Eine gute Dämpfung gegen starke Stöße spielt bei vielen Konstruktionen eine zentrale Rolle. Schlucken bisher Luftpolster, Schaumstoffe und sogar metallische Schäume diese mechanische Energie... mehr

Bücher

DIE VERMESSUNG DER WELT

DER HISTORISCHE Roman zählt wissenschaftlich zu den eher wackeligen Gebilden. Für Pedanten und Chronisten ist dieses Buch deshalb völlig ungeeignet. Wer allerdings jenseits des dichtungs- und humorfreien…... mehr

Bücher

DAS BUCH DER VERRÜCKTEN EXPERIMENTE

EINE SAMMLUNG von mehr als 100 skurrilen Studien: Wer schon immer der Meinung war, dass Forscher bestenfalls harmlose Binsenweisheiten hervorbringen, im schlimmsten Fall aber auch über Leichen gehen, der…... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kein Zutritt für Unwichtiges

Das Kurzzeitgedächtnis für visuelle Sinneseindrücke funktioniert umso besser, je effektiver unwichtige Daten aus der ständigen Informationsflut herausgefiltert werden können. Die Größe des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes im Gehirn spielt hingegen für die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Cranberrys gegen Lochfraß

Saft aus den heidelbeerähnlichen Cranberrys kann Karies vorbeugen: Amerikanische Forscher haben entdeckt, dass die roten Beeren die Bildung der so genannten Plaque auf dem Zahnschmelz verhindern können. In diesem Zahnbelag, der viele Mikroorganismen enthält, bilden sich... mehr

Astronomie+Physik

Unerwartete Windung

Das Rätsel um einen der äußersten Saturnringe ist teilweise gelöst: Der so genannte F-Ring hat die Form einer einarmigen Spirale, die sich mindestens dreimal um den Planeten windet. Zu diesem Schluss gelangten französische und amerikanische Wissenschaftler bei der... mehr

Drews, Gerald/Werlitz, Jürgen

Die schönsten Klöster in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Kloster üben auf viele Menschen bis heute eine große Faszination aus. Vielleicht entspringt diese Faszination der Sehnsucht einer säkularisierten Welt nach Harmonie, Ruhe und Frieden – Begriffe, für die das Klosterleben steht. Bücher über Klöster widmen sich oft allein der Kunstgeschichte... mehr

Piesch, Gerd-Ulrich

Klöster und Stifte im Osnabrücker Land

Das am Übergang des Teutoburger Waldes in die norddeutsche Tiefebene gelegene Osnabrücker Land ist eine ausgesprochene Klosterlandschaft. Darunter finden sich Besonderheiten wie die alte Wallfahrtskirche von Kloster Oesede oder das Stift Börstel, aber auch imposante Bauten wie der romanische... mehr

Ambos, Claus/Hotz, Stephan/Schwedler, Gerald/ Weinfurter Stefan

Die Welt der Rituale – Von der Antike bis heute

Als Herzog Heinrich von Kärnten 1122 mit dem Erzbischof von Salzburg die Bedingungen aushandelte, unter denen er zur Unterwerfung bereit war, blieben ihm Demütigungen nicht erspart: Vor dem bewaffneten Heer seiner Feinde und unter deren erhobenen Feldzeichen mußte er barfuß und im Büßergewand... mehr

Walter, Marc/Donzel, Catherine

Legendäre Reisen in Italien

Über Jahrhunderte war Italien der Sehnsuchtsort für antikebegeisterte wie genußfreudige Reisende schlechthin. Den frühen Italienreisen ist der Bildband „Legendäre Reisen in Italien“ gewidmet, wobei der Tourismus seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts deutlich im Vordergrund... mehr

Dehs, Volker

Jules Verne – Biographie

In seiner Biographie über Jules Verne, die Volker Dehs als bedeutende Erweiterung seines Buchs von 1986 vorgelegt hat, geht es dem Autor um die Darstellung eines Schriftstellerlebens im Kontext einer sehr bewegten Epoche der französischen Geschichte. Verne (1828 –1905) erlebte bewußt das Ende... mehr

Garin-Michailowski, Nikolai G.

Koreas schlafender Vulkan – Die Reise zum Pektusan

Im Jahr 1898 fand eine große russische Korea-Expedition statt, deren Ziel es war, nach Verkehrswegen von der russischen Hafenstadt Wladiwo-stok, dem damaligen Endpunkt der im Bau befindlichen Transsibirischen Eisenbahn, nach Port Arthur und Dalian, den kolonialen Besitzungen des Zarenreiches in... mehr

Sabine Beneke (Hrsg.)

Die Hugenotten – Zuwanderungsland Deutschland

Immer wenn in Deutschland das Thema „Zuwanderung“ vor dem Hintergrund seiner historischen Dimension diskutiert wird, fällt das Stichwort „Hugenotten“. Die französischen Glaubensflüchtlinge, die in Brandenburg-Preußen mit Kusshand und Privilegien empfangen wurden, gelten als... mehr

Umwelt+Natur

Verkehrsregeln in der Nase

Ameisen hinterlassen nicht nur duftende Wegweiser für ihre Artgenossen, sondern auch Stoppschilder: Entdecken sie einen Pfad, der nicht zu einem lohnenswerten Ziel führt, markieren sie dessen Anfang mit einem speziellen Duftsignal, haben britische Forscher um Elva Robinson... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Fotogene Mikroben

Amerikanischen Forschern ist es gelungen, ein Schwarz-Weiß-Foto aus lebenden Bakterien herzustellen. Dazu ließen sie genetisch veränderte Darmbakterien auf einer Kulturplatte wachsen und projizierten das gewählte Motiv auf dieses bakterielle Fotopapier. Überall dort, wo... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Schlafhormon in neuer Rolle

Das Schlafhormon Melatonin könnte ein wertvolles Werkzeug bei der Bekämpfung verschiedener Krebserkrankungen sein. Zu diesem Schluss gelangt ein internationales Forscherteam bei der Auswertung von zehn Studien, die sich mit der Auswirkung hoher Hormongaben auf die... mehr

Reinhardt, Volker

Der unheimliche Papst – Alexander VI. Borgia 1431–1503

Alexander VI. (1492–1503), der zweite Papst aus der spanischen Familie Borja (italienisch Borgia), war schon bei den Zeitgenossen wegen seines skandalösen Lebensstils berüchtigt, und noch mehr, weil er sein durch Korruption erworbenes Amt skrupellos zur fürstlichen Ausstattung seiner Familie... mehr

Fernández Àlvarez, Manuel

Johanna die Wahnsinnige 1479–1555 – Königin und Gefangene

Interessant und gut lesbar, mit Anteilnahme und Verständnis für das Schicksal einer der populärsten spanischen Königinnen, so präsentiert sich das Buch von Manuel Fernández Álvarez über Johanna die Wahnsinnige, die Mutter Kaiser Karls V. Allerdings fällt auf, daß die 45 Jahre der... mehr

Blanning, T.C.W.

Das Alte Europa 1660–1789 – Kultur der Macht und Macht der Kultur

Kultur war für Jacob Burckhardt die unheimlichste der drei weltgeschichtlichen Potenzen: gefährlich destruktiv und erhaben konstruktiv zugleich. Der Geist wühlt, zersetzt, bringt zum Einsturz und errichtet neu, doch immer nur vorläufig. Einfügen und damit eingrenzen läßt sich Kultur... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Das dunkle Geheimnis von p53

Amerikanische Forscher haben einen Ansatz für die Entwicklung eines Anti-Aging-Medikaments gefunden: Fruchtfliegen lebten in ihren Experimenten deutlich länger und blieben auch gesund, wenn in ihren Nervenzellen die Aktivität eines bestimmten Anti-Krebs-Proteins ... mehr

Umwelt+Natur

Von Jungfrauen mit Ohren an den Beinen

Gefangene Grillen können genau wie manche Spinnentiere im Notfall ein Bein abwerfen, um zu entkommen. Wie bereitwillig die Insekten zu dieser drastischen Strategie greifen, hängt dabei von ihrem Familienstand ab, hat ein südafrikanisch-australisches Forscherpaar nun... mehr

Technik+Digitales

Chaostage in der Glasfaser

Ein Konsortium europäischer Wissenschaftler hat ein kommerzielles Glasfasernetz zur Datenübertragung mit Hilfe von chaotisch oszillierenden elektromagnetischen Wellen benutzt. Dabei konnten Nachrichten mit Geschwindigkeiten von bis zu 2,4 Gigabit pro Sekunde gesendet... mehr

Umwelt+Natur

Eigentor bei der Abwehr von Pollendieben

Pflanzen wie der Falsche Jasmin fahren schwere Geschütze gegen Diebe auf: Sie versetzen ihren Nektar mit bitteren oder sogar giftigen Substanzen, die nur von willkommenen Besuchern toleriert werden. Auf diese Weise wollen sie sicherstellen, dass ihr Pollen als Gegenleistung... mehr

Astronomie+Physik

Ein merkwürdiges Paar

Eine doppelte Sternenleiche gibt Astronomen Rätsel auf: Messungen des Röntgenteleskops Chandra scheinen zu belegen, dass es sich bei der leuchtenden Struktur mit dem Namen DEM L316 um Überreste von zwei Supernovae handelt. Doch wieso explodierten zwei völlig ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Zitterpartie für Ärzte

Menschen mit einem höheren Bildungsgrad und Ärzte erkranken häufiger an Parkinson. Zu diesem Ergebnis gelangen amerikanische Forscher bei der Auswertung von Krankendaten aus fast zwanzig Jahren. Nach Ansicht der Wissenschaftler sollten die Studienergebnisse aber mit einer... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Rätselhafte Etrusker

Die Etrusker waren die Träger der ersten Hochkultur auf der itali- schen Halbinsel. Vom 7. bis zum 1. Jahrhundert v. Chr. besiedelten sie weite Teile Mittelitaliens. Der Forschung gaben die Etrusker zahlreiche Rätsel auf. Archäologische Ausgrabungen brachten Licht in das... mehr

Kunst- und Kulturförderung im barocken Rom

Kunstvoll in Szene gesetzt

Ihren Aufstieg in die führenden Adelsfamilien demonstrierten die päpstlichen Verwandten im Rückgriff auf antike Traditionen. Malerei, Architektur und Wissenschaft sollten den Neureichen-Status legitimieren.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Musik für die Eloquenz

Eine frühe Musikerziehung kann Kindern helfen, gesprochene Sprache besser zu verstehen. Das schließt die amerikanische Forscherin Nadine Gaab vom Massachusetts Institute of Technology in Cambridge aus einem Vergleich der Sprachbegabung von Musikern und Nicht-Musikern... mehr

Günther, Linda-Marie

Herodes der Große

Der „Kindermord von Bethlehem“ ist eine reine Erfindung, und doch ist nur durch ihn die Erinnerung an Herodes, den langjährigen jüdischen König (40–4 v. Chr.), noch lebendig. Dieses Faktum macht ihn zu einer tragischen Gestalt: Ein König, der so erfolgreich war, so unermüdlich Zeit... mehr

Hesberg, Henner von

Römische Baukunst

Fast 20 Jahre nach dem Erscheinen von Wolfgang Müller-Wieners „Griechisches Bauwesen in der Antike“ liegt nun aus der Feder des Kölner Archäologen Henner von Hesberg, ausgewiesen durch eine Fülle von Veröffentlichungen zur römischen Urbanistik, zum Baudekor und zur Sepulkral-architektur... mehr

Dahlheim, Werner

Julius Caesar – Die Ehre des Kriegers und die Not des Staates

Jede neue Biographie über Julius Caesar hat ihre Existenz zu rechtfertigen, will sie in der Kompanie ihrer älteren Kameraden nicht im letzten Glied stehen. Werner Dahlheim unterschlägt nicht die Faszination, die Caesar offenbar schon auf die Zeitgenossen ausübte, doch den Marschbefehl für sein... mehr

Schulz, Raimund

Die Antike und das Meer

Wer maritime Geschichte schreibt, muß einen weiten Blick haben und das Ziel kühn ansteuern, ohne Scheu vor eingewurzelten Engführungen. Der Althistoriker Raimund Schulz hat über den Fachhorizont hinausgeblickt und sich von Forschungen zum Aufbruch über die Ozeane zu Beginn der Neuzeit... mehr

Sommer, Michael

Die Phönizier – Handelsherren zwischen Orient und Okzident

Die Phönizier/Kanaanäer an der Levanteküste und ihre „Kolonien“ an der westlichen Mittelmeerküste haben einen entscheidenden Beitrag zum Zusammenwachsen der antiken Mittelmeerwelt geleistet. Gleichwohl sind die schriftlichen Überlieferungen nahezu vollständig untergegangen; hier klafft... mehr

Niedergang und Konsolidierung der Papstherrschaft

Der Vatikan im Wandel

Im 17. Jahrhundert sei das Papsttum in der Bedeutungslosigkeit versunken, lautet eine geläufige Meinung. Ist die barocke Pracht, die sich die Päpste damals leisteten und die uns noch heute begeistert, also nur Kompensation? Die Frage nach dem Einfluß der Päpste erfordert... mehr

Gianlorenzo Bernini und der Bau des Petersdoms

Architekt mit Starallüren

Als „architetto di San Pietro“ war Gianlorenzo Bernini verantwortlich für die Gestaltung des Innenraums des neuen Petersdoms wie auch für die Gestaltung des Petersplatzes. Für beide Aufgaben fand Bernini geniale Lösungen. Doch im menschlichen Umgang war der... mehr

Die Karriere einer Adelsfamilie im päpstlichen Rom

Das Glück der Borghese

Zäher Fleiß, ein mit Augenmaß betriebener Nepotismus und der Aufbau einer weitgespannten Klientel waren die Basis für den Aufstieg der ursprünglich aus Siena stammenden Familie Borghese im päpstlichen Rom.... mehr

Kardinal Friedrich von Hessen-Darmstadt

Bonvivant, Malteserritter, Kardinal

Für die Aussicht auf Reichtum und Prestige im Dunstkreis des Papstes konvertierte Friedrich von Hessen-Darmstadt zum katholischen Glauben. Das verheißungsvolle Ämterwesen der römischen Kurie zog ihn zeitlebens in seinen Bann.... mehr

Das abenteuerliche Leben des Claude-Alexandre Comte de Bonneval

Der Souffleur des Sultans

Claude-Alexandre Comte de Bonneval war eine der schillerndsten unter den zahlreichen bizarren Gestalten des 18. Jahrhunderts. Der Adlige kämpfte für den französischen König und den Kaiser, konvertierte zum Islam und versuchte, als Ahmed Pascha, das Osmanische Reich zu... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Wasser in einer Dimension

Südkoreanische Forscher haben eine nur wenige Nanometer dicke Brücke aus Wassermolekülen zwischen einer Siliziumspitze und einer Oberfläche hergestellt. Wenn die Spitze bewegt wird, verändert sich die Spannkraft der Wasserbrücke in diskreten Sprüngen, da einzelne ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Herzschrittmacher ohne Batterie

Amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, einen biologischen Schrittmacher aus Körpergewebe herzustellen: Sie koppelten Herzmuskelzellen mit Bindegewebszellen, die dank einer genetischen Veränderung selbstständig elektrische Spannung in einem regelmäßigen... mehr

Umwelt+Natur

Auf alte Töpfe passen auch die unschönen Deckel

Bislang von Frauen verschmähte Männer können aufatmen: Mit zunehmendem Alter finden Frauen auch solche Männer attraktiv, die sie früher links liegen ließen – zumindest, wenn es sich um Schwertträgerfische handelt. Dies schließen amerikanische Forscher um die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Furchterregendes Gen

Ein bestimmtes Gen kontrolliert sowohl angeborene als auch erlernte Formen von Angst. Das entdeckten amerikanische Forscher bei Experimenten mit Mäusen, denen das Gen Stathmin fehlt. Im Vergleich zu normalen Mäusen verhielten sich die mutierten Tiere wie Draufgänger: Sie... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 81

„Wenn das ein Vergnügen heißt, wenn man von einem Fürsten los ist, der einen nicht bezahlt und zu Tode cuioniert, so ist es wahr, ich bin vergnügt. “ Unsere Frage: Wer war hier über seine Kündigung derart vergnügt? Lösung anzeigen... mehr

DAMALS 12/2005

Barockes Rom

Mehr sein als scheinen – diesen Grundsatz hätte im Zeitalter des Barock niemand verstanden. Große Bauten waren damals ebenso Demonstrationen der Macht wie aufwendige Feste oder das Engagement bedeutender Künstler. Um so wichtiger war dies für Mächte, deren reales Gewicht im Schwinden... mehr

Wedel, Carola

Nofretete und das Geheimnis von Amarna

Bis heute hat Nofretete, ein?flußreiche Gemahlin des Echnaton, nichts von ihrer faszinierenden Ausstrahlung eingebüßt. Anläßlich der Rückkehr ihrer berühmten Büste auf die Berliner Museumsinsel begab sich Carola Wedel auf die Spurensuche nach einer bislang im Schatten ihres Gatten Echnaton... mehr

Astronomie+Physik

Wie im All aus einer Im- eine Explosion wird

Wenn einem schweren Stern der nukleare Brennstoff ausgeht, kollabiert sein Kern und wird zu einem superdichten Neutronenstern. Die anschließende Supernova-Explosion könnte durch Schallwellen ausgelöst werden, berichtet jetzt das Wissenschaftsmagazin New Scientist.... mehr

Gesundheit+Medizin

Koffeinfrei und trotzdem ungesund

Entkoffeinierter Kaffee kann zu einer Erhöhung des Cholesterinspiegels beitragen. Diesen Schluss ziehen amerikanische Forscher aus den Ergebnissen einer Studie mit 187 Freiwilligen, in der sie die Wirkung von Kaffee auf den Stoffwechsel untersuchten. Während der tägliche Genuss von gewöhnlichem... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Hausgemachte Antibiotika im Knochen

Knochen wehren Angriffe von Krankheitserregern mit einer eigenen schnellen Eingreiftruppe ab: Die Knochenzellen können genau wie Hautzellen ein ganzes Arsenal antimikrobieller Eiweiße bilden, hat ein Team Kieler Wissenschaftler zusammen mit australischen Kollegen entdeckt... mehr

Umwelt+Natur

Warme Pflanze

Das japanische Aronstabgewächs Symplocarpus foetidus kann selbst bei Umgebungstemperaturen unterhalb des Gefrierpunkts ihre innere Temperatur konstant bei zwanzig Grad Celsius halten. Die Wärme wird in den Mitochondrien des zentralen Blütenstiels erzeugt, und der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Barrierefreiheit mit Ecstasy

Die Partydroge Ecstasy durchbricht den Schutzwall des Gehirns und macht es damit verwundbar etwa gegenüber Viren und anderen Erreger. Das hat ein Forscherteam um Bryan Yamamoto von der Boston University in einer Studie an Ratten nachgewiesen. Normalerweise verhindert eine... mehr

Umwelt+Natur

Navigationssystem im Flügel

Fledermäuse benötigen für Orientierung und Navigation nicht nur ihr ausgeklügeltes Echolotsystem, sondern auch ihre Flügel: Ein Netz aus Sinneszellen auf der Flügeloberfläche ermöglicht es den Tieren, selbst feinste Veränderungen von Luftströmungen wahrzunehmen und... mehr

Bücher

Die Wannsee-Konferenz – DVD (90 Minuten)

Der Film „Die Wannsee-Konferenz“ ist jetzt auch als DVD erhältlich. Selbst nach 20 Jahren hat die Produktion nichts von ihrer Eindringlichkeit verloren. Da sitzen Vertreter von Ministerien und Behörden unter dem Vorsitz von Reinhard Heydrich und seinem Adlatus Adolf Eichmann zusammen und... mehr

Umwelt+Natur

Die Hochsprache der Erdhörnchen

Erdhörnchen nutzen untereinander eine sehr viel ausgefeiltere Sprache als bislang angenommen. So besitzen die kanadischen Richardson-Ziesel beispielsweise ein großes Repertoire an Lautkombinationen, mit denen sie ihre Artgenossen warnen können. Die Tiere machen dabei... mehr

Astronomie+Physik

Kreißsaal im Kosmos

Der Sternenhaufen NGC 346 in der Kleinen Magellanschen Wolke ist eine der dynamischsten Sternengeburtsstätten des Kosmos. Die rötlich leuchtende Wolke ist voll junger Sterne, die kurz davor stehen, in ihrem Inneren ein thermonukleares Feuer zu entfachen. Das berichten... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kauen statt putzen

Ein neuer Kaugummi hält die Zähne sauber, auch wenn sie tagelang nicht geputzt werden. Die Wirkung beruht auf einem Protein, das sehr effektiv schädliche Bakterien im Mund abtötet. Diese sind für die Entstehung von Zahnstein verantwortlich, der in der Folge zu... mehr

Geschichte+Archäologie

Wo Bierbrauen Frauensache war

Nur ausgewählten edlen Frauen aus dem südamerikanischen Volk der Wari war vor über 1.000 Jahren die Herstellung von Bier erlaubt. Zu diesem Schluss gelangen amerikanische Archäologen durch ihre Forschungsarbeit in einer Ruinenstadt auf dem Tafelberg Cerro Baúl im... mehr

Besier, Gerhard/Piombo, Francesca

Der Heilige Stuhl und Hitler-Deutschland – Die Faszination des Totalitären

Die Freigabe wichtiger Quellenbestände des 20. Jahrhunderts durch den Vatikan bildete bereits die Grundlage von mehreren Studien zur Politik des Vatikans in dieser Zeit. Gerhard Besier und Francesca Piombo befassen sich speziell mit dem seit Rolf Hochhuths Theaterstück „Der Stellvertreter“... mehr

Leibetseder, Mathis

Die Kavalierstour – Adlige Erziehungsreisen im 17. und 18. Jahrhundert

Reisen galt dem adligen Mann in der frühen Neuzeit als wichtiger Bestandteil standesgemäßer Lebensführung. Besonders für den jungen Adligen aber spielte sich ein nicht unwesentlicher Teil seiner Erziehung auf Reisen ab, auf der Kavalierstour, die ihn an befreundete Höfe, an Universitäten im... mehr

Astronomie+Physik

Lunares Staubwischen

Mondstaub backt zu festen Klumpen zusammen, wenn er für lediglich 30 Sekunden bei 250 Watt in einen Mikrowellenofen gegeben wird. Diese Entdeckung des amerikanischen Wissenschaftlers Larry Taylor könnte das Leben für zukünftige Mondbewohner sehr viel einfacher machen:... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ungeborene mögen keinen Kaffee

Zu viel Kaffee während der Schwangerschaft kann das Ungeborene gefährden. Für diesen Verdacht haben dänische und amerikanische Forscher weitere Hinweise gefunden. Sie befragten 88.000 schwangere Frauen nach ihrem Kaffeekonsum und setzten diese Daten mit der Häufigkeit... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Elektrisch "totes" Wasser entdeckt

In dünnen Schichten verlieren Wassermoleküle ihre Dipoleigenschaften komplett weiter

Pferde erkennen unseren Tonfall

Huftiere können neben der Mimik auch die Stimme des Menschen deuten weiter

Einstein gilt auch auf großen Skalen

Bisher präzisester Test der Allgemeinen Relativitätstheorie im extragalaktischen Maßstab weiter

Ältestes Syphilis-Genom entdeckt

Forscher bergen erstmals Erbgut von Treponema-Bakterien aus der Kolonialzeit weiter

Wissenschaftslexikon

Kam|mer|or|ches|ter  〈[–ks–] n. 13; Mus.〉 kleines, häufig solistisch besetztes Orchester

Kie|fern|spin|ner  〈m. 3; Zool.〉 Spinner aus der Familie der Glucken, dessen Raupen im August schlüpfen, sie überwintern u. vernichten durch Fraß im Frühjahr den Kiefernaustrieb: Dendrolimus pini

Erd|wolf  〈m. 1u; Zool.〉 ein zu den Hyänen gehörendes Raubtier, das auch Merkmale der Schleichkatzen zeigt, 80 cm lang, mit 30 cm langem, buschigem Schwanz, lebt vornehmlich von Insekten: Proteles cristatus; Sy Zibethyäne ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige