Anzeige

Archiv Januar 2006

Warnke, Martin

Velázquez – Form und Reform

Leben und Schaffen des Diego Rodríguez de Silva y Velázquez fallen in eine krisenhafte Zeit der spanischen Geschichte. Es entwickelte sich ein Reformbewußtsein, das von den Ersten Ministern jener Jahre wie dem Herzog von Lerma und dem Grafen Olivares in praktische Politik umgesetzt werden sollte. Diesem Reformklima, das Sparsamkeit mit einer... mehr

Holzner, Johann/Walde, Elisabeth (Hrsg.)

Brüche und Brücken – Kulturtransfer im Alpenraum von der Gegenwart bis zur Steinzeit

Unter dem Titel „Brüche und Brücken“ wird in diesem neuen Buch die spannende Frage nach dem Kulturtransfer im Alpenraum verfolgt. Die Publikation geht auf eine Ringvorlesung der Universität Innsbruck zurück, die nicht nur im akademischen Raum, sondern auch beim Innsbrucker Stadtpublikum auf lebhaftes Interesse stieß, so daß man sich... mehr

Thane, Pat (Hrsg.)

Das Alter – Eine Kulturgeschichte

Alte Menschen waren in allen historischen Epochen ein Teil der symbolischen Weltordnung wie auch ein realer Teil der Gesellschaft. Damit ist eines der Ziele Pat Thanes benannt: Es geht um Vorstellungen und Diskurse über das Alter und den Lebenslauf von der griechisch-römischen Antike bis zur Gegenwart, zugleich aber auch um die... mehr

Großkopff, Rudolf

Unsere 50er Jahre – Wie wir wurden, was wir sind

Lange Zeit galten sie eher als spießig und langweilig, die 50er Jahre. Dabei wurde übersehen, daß in diesem Jahrzehnt zahlreiche Weichenstellungen stattfanden, die bis heute nachwirken – man denke nur an die Integration der Millionen von Flüchtlingen und Vertriebenen. Rudolf Großkopff hat zur ARD-Serie, die im November gesendet wurde, ein... mehr

Mierzejewski, Alfred C.

Ludwig Erhard – Der Wegbereiter der Sozialen Marktwirtschaft. Eine Biographie

In Zeiten, da die Soziale Marktwirtschaft auf dem Prüfstand steht und eine neue wirtschaftspolitische Orientierung gesucht wird, hat Ludwig Erhard wieder Konjunktur. Seine Konzeptionen einer liberalen Wirtschaftsordnung seien jedenfalls nach wie vor aktuell, schließt der amerikanische Historiker Alfred C. Mierzejewski sein Werk über Erhard. In... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Der gute Kern im BSE-Bösewicht

Prion-Proteine helfen blutbildenden adulten Stammzellen, in Stresssituationen zu überleben. Mit dieser Entdeckung ist es einem amerikanischen Forscherteam wohl erstmals gelungen, der eigentlichen Funktionen des körpereigenen Prion-Proteins PrP auf die Spur zu kommen. Diese Variante kommt im Gegensatz zur falsch gefalteten... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Kugelblitze, hausgemacht

Die nötigen Zutaten für einen Kugelblitz sind Materialien wie Glas, Germanium oder Aluminium und Mikrowellen. Vladimir Dikhtyar und Eli Jerby von der Tel Aviv University gelang es mit diesen Ingredienzien zumindest, einen leuchtenden Plasmaball mit Eigenschaften herzustellen, wie Augenzeugen sie den rätselhaften... mehr

Erde|Umwelt

Mikrobe im Zwei-Schicht-Betrieb

Das Bakterium Synechococcus passt seinen Stoffwechsel der Tageszeit an: Tagsüber betreibt der in heißen Quellen lebende Einzeller Photosynthese, produziert also mithilfe von Sonnenlicht aus Kohlendioxid Zucker und Sauerstoff. Nachts hingegen fixiert er Stickstoff, das heißt, er wandelt gasförmigen Stickstoff aus der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Durst verstärkt Schmerz

Wer Durst hat, empfindet Schmerzen intensiver. Das hat ein australisch-amerikanisches Forscherteam in einer Studie mit zehn Freiwilligen entdeckt. Verantwortlich dafür ist eine Prioritätenliste im Gehirn, zeigte die genauere Analyse: Treten zwei potenziell gefährliche Erfahrungen gleichzeitig auf, entscheiden zwei... mehr

Goschler, Constantin

Schuld und Schulden – Die Politik der Wiedergutmachung für NS-Verfolgte seit 1945

Mit seiner Geschichte der deutschen Wiedergutmachung seit 1945 hat Constantin Goschler eine Art Fortsetzung seiner 1992 erschienenen und vielbeachteten Dissertation verfaßt. Es geht Goschler nicht nur um eine Zusammenstellung der Etappen dieses jahrzehntelangen Prozesses, der schon wegen der laufenden Rentenzahlungen an Opfer des NS-Regimes auch... mehr

Leide, Henry

NS-Verbrecher und Staatssicherheit – Die geheime Vergangenheitspolitik der DDR

Wenige Wochen nach Kriegsende folgte eine kleine Gruppe linientreuer Kommunisten im kriegszerstörten Berlin einem geheimen Auftrag: Sie sollten Akten der NSDAP, der Gestapo, der Gerichte und anderer NS-Einrichtungen sicherstellen und nicht zuletzt dem Zugriff der Westmächte entziehen. Bald begann die Auswertung der stetig wachsenden... mehr

Lachauer, Ulla/Borodziej, Wlodzimierz

Als die Deutschen weg waren

Die Geschichte von Flucht und Vertreibung ist schon oft beschrieben worden, heißt es in einem der Beiträge des Bandes „Als die Deutschen weg waren“, den ein Team aus deutschen, polnischen und russischen Autoren um Ulla Lachauer und Wlodzimierz Borodziej verfaßt hat. Diese Feststellung ist richtig und falsch zugleich. Richtig, weil über die... mehr

Hartnagel, Thomas (Hrsg.)

Damit wir uns nicht verlieren – Briefwechsel 1937–1943

„Du bringst mich in einen großen Konflikt, wenn Du mich nach dem Sinn des ganzen Blutvergießens fragst. Vor zwei Jahren hätte ich Dir vielleicht eine Antwort darauf geben können, wo ich glaubte ausgereift zu sein … Aber heute komme ich mir vor wie ein kleiner Junge, der am Anfang seiner Entwicklung steht. Daran bist zum großen Teil Du... mehr

Marose, Monika

Unter der Tarnkappe – Eine Biographie

Wäre er nicht in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in Berlin spurlos verschollen, würde er heute zu den bekanntesten deutschen Literaten der Nachkriegszeit zählen: der Schriftsteller und Historiker Felix Hartlaub (1913–1945). Eine vor drei Jahren erschienene, revidierte Edition seiner Kriegsaufzeichnungen, Briefe und literarischen... mehr

Erde|Umwelt

Der Evolution ins Gesicht geschaut

Seit dem Mittelalter hat sich die Form menschlicher Gesichter bereits deutlich verändert. Zu diesem Schluss kommen britische Forscher nach der Analyse von insgesamt 115 Schädeln aus dem 14., dem 16. und dem 20. Jahrhundert. Demnach sind die Gesichtszüge heute lebender Menschen sehr viel weniger ausgeprägt als in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ansteckende Dickmacher

Ein Virus namens Ad-37 verursacht bei Hühnern Fettleibigkeit, haben amerikanische Mediziner entdeckt. Schon seit längerem war bekannt, dass Ad-36, ein Erreger aus der gleichen Familie der Adenoviren, Fettsucht bei Hühnern, Mäusen und Affen und eventuell auch beim Menschen hervorrufen kann. Ob Infektionen mit Viren für... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Auf der Spur der Extra-Dimensionen

Das geplante Neutrino-Teleskop „Ice Cube“ am Südpol könnte helfen, die Voraussagen der String-Theorie zu überprüfen. Das schreiben Forscher um Luis Anchordoqui von der Northeastern University und seine Kollegen im Fachblatt „Physical Review Letters“. Falls weniger Neutrinos von unten im Teleskop... mehr

Astronomie|Physik

Flüchtiges Sternenduo

Beim Durchmustern der Milchstraße sind amerikanische Wissenschaftler auf zwei weitere Ausreißersterne gestoßen. Diese sind mit Geschwindigkeiten von rund zwei Millionen Kilometern pro Stunde so schnell, dass sie unsere Galaxie auf Nimmerwiedersehen verlassen werden, haben die Astronomen um Warren Brown vom... mehr

Technik|Digitales

Frieren für die Stabilität

Amerikanische Wissenschaftler haben sehr widerstandsfähige und leichte Keramiken hergestellt, die dem natürlichen Material Perlmutt nachempfunden sind. Dazu entwickelten sie ein Verfahren, bei dem Mischungen aus Keramikpulver und Wasser kontrolliert eingefroren werden. Die Keramik bildet dabei ein festes Gerüst, aus dem... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Gewässer unterm Eis

In der Nähe des riesigen Wostoksees haben amerikanische Forscher zwei weitere große Gewässer unter dem antarktischen Eispanzer entdeckt. Wie die Geophysiker Robin Bell and Michael Studinger in der Zeitschrift Geophysical Research Letters berichten, haben die beiden Seen eine Fläche von 2000 und 1600 Quadratkilometern... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Der Winkel-Instinkt von Ballack und Co.

Der ideale Winkel für besonders weite Einwürfe beim Fußball liegt bei 30 bis 35 Grad. In diesem Winkelbereich kann der menschliche Körper das runde Leder am kraftvollsten fortschleudern ? auch wenn der optimale Wurfwinkel in der klassischen Mechanik bei 45 Grad liegt. Das haben britische Sportwissenschaftler um Nicholas... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Lokale Brustkrebstherapie ist sanfter

Ein neuer Ansatz amerikanischer Mediziner könnte helfen, die Behandlung von Brustkrebs schonender zu machen. Die Wirkstoffe für eine Chemotherapie werden dabei nicht in den Blutkreislauf gespritzt, sondern direkt in die Milchgänge der Brust ? also genau dorthin, wo die meisten Brustkrebstumoren entstehen. Erste Studien... mehr

Neitzel, Sönke

Abgehört – Deutsche Generäle in britische Kriegsgefangenschaft 1942–1945

Zwischen Spätsommer 1942 und Herbst 1945 führte der britische Militärnachrichtendienst den Lauschangriff auf die in seinem Gewahrsam befindlichen deutschen Generäle und Admiräle sowie ausgewählte Obristen durch. Hierfür wurden die Zielpersonen in einem heimeligen Anwesen in Trent Park, nördlich von London, zusammengefaßt. Aus den lange... mehr

Piper, Ernst

Alfred Rosenberg – Hitlers Chefideologe

Alfred Rosenberg, 1893 im estnischen Reval geboren und 1946 in Nürnberg hingerichtet, war der wichtigste Publizist des Nationalsozialismus. Um so erstaunlicher ist es, daß über ihn bislang keine wissenschaftliche Biographie vorlag. Ernst Piper hat diese Lücke mit seiner Studie nunmehr geschlossen. Rosenberg verfaßte zentrale Werke zur... mehr

Schöllgen, Gregor

Jenseits von Hitler – Die Deutschen in der Weltpolitik von Bismarck bis heute

Die Geschichte der deutschen Weltpolitik wird häufig unmittelbar mit der nationalsozialistischen Aggression verbunden. Der Erlanger Historiker Gregor Schöllgen stellt in seinem neuesten Werk, „Jenseits von Hitler“, diese veren?gende Betrachtungsweise in Frage und erörtert die komplexe Entwicklung der Rolle Deutschlands in der... mehr

Hauschild, Stephanie

Die sinnlichen Gärten des Albertus Magnus

Ein Tag Anfang Januar des Jahres 1249. König Wilhelm II., Graf von Holland, ist zu Gast im Kölner Dominikanerkloster bei dem berühmten Theologen Albertus Magnus. Daß Albertus den hohen Besuch zu einem Festessen in seinen schneebedeckten Garten geladen habe, daß sich plötzlich die Luft erwärmte, die Blumen blühten, die Bäume Frucht trugen... mehr

Cohen, Mark R.

Unter Kreuz und Halbmond – Die Juden im Mittelalter

Wer hinter dem vergleichsweise biederen Titel des Werks „Unter Kreuz und Halbmond“ nur eine weitere, kompakte Ereignisgeschichte des jüdischen Volkes im Mittelalter vermutet, irrt gewaltig. Vielmehr ist dem amerikanischen Historiker Mark R. Cohen auf bemerkenswert engem Raum eine ebenso scharfsinnige wie lebendige Betrachtung der Strukturen... mehr

Astronomie|Physik

Kleiner kalter Exoplanet

Im Zentrum der Milchstraße hat ein internationales Forscherteam den bisher erdähnlichsten bekannten Exoplaneten entdeckt. Er trägt den Namen OGLE-2005-BLG-390Lb und ist 5,5-mal so schwer wie die Erde, schreiben Jean-Philippe Beaulieu vom Institut d’Astrophysique de Paris und seine Kollegen in der Zeitschrift... mehr

Technik|Digitales

Das richtige Lied zur richtigen Zeit

Statt stur ihr Programm abzuspielen, sollen die MP3- und Media-Player der Zukunft auf die Gefühle ihrer Besitzer Rücksicht nehmen: Die Walt-Disney-Company hat einen digitalen Player zum Patent angemeldet, der die Stimmung seines Nutzers erkennt und Musik, Bilder und Filme passend dazu auswählt. Seine empathischen... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Angenehme Lampenfiebertherapie

Der britische Psychologe Stuart Brody hat ein ungewöhnliches Mittel gegen Lampenfieber entdeckt: Sex. Nach den Ergebnissen einer Studie des Wissenschaftlers schnellt der Blutdruck bei öffentlichen Auftritten weniger stark in die Höhe, wenn der Vortragende zuvor Geschlechtsverkehr hatte. Allerdings funktioniert diese Art... mehr

Astronomie|Physik

Was die Blutgerinnung mit Raumschiffen zu tun hat

Ein Zweikomponentenkleber soll Raumschiffen in Zukunft zu einer längeren Lebensdauer verhelfen. Das hoffen Forscher von der europäischen Raumfahrtbehörde Esa und der Universität Bristol, die mit Epoxidharz gefüllte Glasfasern zu einer selbst heilenden Raumschiff-Haut verarbeiten.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mit Beschallung gegen Verstopfung

Winzige Ultraschallsender können helfen, Thrombosen einfacher und sicherer zu behandeln. Die Geräte sind so klein, dass sie direkt in den betroffenen Venen arbeiten und mithilfe der Ultraschallwellen gleich vor Ort das Blutgerinnsel auflockern können. Da auf diese Weise Medikamente besser ins Innere des Pfropfs gelangen... mehr

Erde|Umwelt

Der Pilz, der ein Termiten-Ei sein wollte

Der Pilz Fibularhizoctonia ist ein Tarnkünstler: Da er fast genauso aussieht wie die Eier von Termiten, findet er in Termitenhügeln unbehelligt Unterschlupf. Die Insekten kümmern sich genauso um ihn wie um ihre eigene Brut, profitieren aber selbst nicht von ihrer Pflegebereitschaft. Zu diesem Ergebnis kommt der Biologe... mehr

Erde|Umwelt

Winziger Familienzuwachs bei den Karpfen

Zoologen haben auf Sumatra das kleinste bisher bekannte Wirbeltier der Welt entdeckt: einen Fisch aus der Ordnung der Karpfenartigen. Die Weibchen des in moorigen Tümpeln lebenden Mini-Fisches werden nur 7,9 Millimeter groß und sind damit einige Zehntel Millimeter kleiner als der bisherige Rekordhalter, der Korallenfisch... mehr

Bauer, Dieter R./Feld, Helmut/Köpf, Ulrich (Hrsg.)

Franziskus von Assisi – Das Bild des Heiligen aus neuer Sicht

„Franziskus, geh und baue mein Haus wieder auf, das, wie du siehst, ganz und gar in Verfall gerät.“ Diese Worte sprach der Überlieferung nach das Kruzifix der Kirche S. Damiano bei Assisi zu dem vor ihm betenden Franziskus und begründete damit den spirituellen Weg des reichen Kaufmannssohns (1181/82–1226). Dieser sah sich nach diesem... mehr

Le Goff, Jacques

Ritter, Einhorn, Troubadoure – Helden und Wunder des Mittelalters

Wieder einmal ist es die Bildwelt des Mittelalters, die den französischen Historiker Jacques Le Goff beschäftigt. In Fortführung seiner Bilderstudien („Das Mittelalter in Bildern, 2002) orientiert er sich am mittelalterlichen Begriff der imago. Neben materiellen Bildern betrachtet er so auch Gedanken- und Sprachbilder, Bilder der Phantasie... mehr

Schmieder, Felicitas

Die mittelalterliche Stadt

Die Stadt gehört zu den Phänomenen der mittelalterlichen Geschichte, die noch heute besonders deutlich das Leben in Europa prägen. Lange Zeit vor allem in eine Entwicklungslinie bürgerlicher Freiheit und kommunaler Selbstverwaltung gestellt („Stadtluft macht frei“), wird die mittelalterliche Stadt in der aktuellen Forschung wieder... mehr

Dalarun, Jacques (Hrsg.)

Das leuchtende Mittelalter

Es gibt wohl kaum ein Medium, das uns so viele Informationen über das Weltbild des mittelalterlichen Menschen vermittelt wie die auf Pergament oder auf Papier geschriebenen und mit einer Fülle von Illustrationen ausgestatteten Handschriften. Sie sind eine schier unerschöpfliche Quelle, wenn es darum geht, dem Alltagsleben der Menschen auf die... mehr

Edson, Evelyn/Savage, Emilie/Brincken, Anna-Dorothee von den

Der mittelalterliche Kosmos – Karten der christlichen und islamischen Welt

Historiker neigen dazu, Karten eher stiefmütterlich zu behandeln. Um so verdienstvoller ist es, daß die Autorinnen – zwei Historikerinnen und eine Orientalistin – das Thema in weite Zusammenhänge einordnen und darlegen, wie griechisches Denken über die Welt im abendländisch-christlichen und im morgenländisch-islamischen Bereich... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Katastrophale Zeiten für Jungen

In extremen Krisenzeiten stoßen die Körper schwangerer Frauen eher männliche als weibliche Föten ab. Dieses evolutionäre Programm soll die Chance der Frauen für die Weitergabe ihrer Gene erhöhen. Zu diesem Schluss kommen amerikanische Wissenschaftler in einer statistischen Auswertung historischer Lebensdaten der... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Kugelige Lichtgestalt

Britische Wissenschaftler haben mikroskopisch kleine Kunststoffkügelchen mithilfe eines Lichtfelds in einem regelmäßigen zweidimensionalen Gitter angeordnet. Das Kugelgitter weist wie natürliche Kristalle auch eine reiche Dynamik wie etwa die Bildung von Fehlstellen oder Diffusionsvorgänge auf. Es kann daher als ein... mehr

Erde|Umwelt

Warum Menschen und Schimpansen ähnlich ticken

Schimpansen sind wahrscheinlich näher mit dem Menschen verwandt als mit Gorillas und Orang-Utans. Hinweise hierfür haben amerikanische Evolutionsbiologen gefunden, als sie bei Affen und Menschen die Geschwindigkeit verglichen, mit der sich das Erbgut verändert. Demnach hat das menschliche Erbgut die langsamste... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ein Herz für Fliegen

Die winzigen Herzen von Taufliegen sollen in Zukunft dabei helfen, Risikogene für menschliche Herzkrankheiten zu identifizieren. Den Grundstein dazu haben nun amerikanische Forscher gelegt: Ihnen ist es erstmals gelungen, in das Herz einer lebenden, wachen Fliege zu blicken und ihren Herzschlag genau aufzuzeichnen. Dabei... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Reicher Stammzellsegen im Labor

Amerikanische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, adulte Stammzellen im Labor zu vervielfältigen. Diese vielseitigen Vorläuferzellen, die in verschiedenen Gewebearten von Erwachsenen vorkommen, gelten als ethisch unbedenkliche Alternative zu embryonalen Stammzellen. Bislang wurde ihr therapeutischer Einsatz jedoch... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Aller ertastbaren Dinge sind drei

Mit den Fingern können gleichzeitig bis zu drei Gegenstände intuitiv und ohne Abzählen ertastet werden. Zieht ein Durstiger also eine Anzahl Münzen aus der Hosentasche, um sie in einen Getränkeautomaten zu werfen, muss er ab vier Münzen bewusst zählen. Bis zu drei Münzen erfasst er jedoch spontan allein durch das... mehr

Erde|Umwelt

Wie Mücken winterfest werden

Eine antarktische Mückenart kann extrem niedrige Temperaturen bis zu minus 20 Grad Celsius überleben, wenn sie vorher einen kurzen Kälteschlag erhalten hat. Das haben amerikanische Zoologen entdeckt, die bei einer Expedition in die Antarktis Mückenlarven gesammelt hatten. Sie testeten verschiedene Kältebehandlungen an... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Reformator und Nationalheld: Jan Hus

Am 6. Juli 1415 wurde in Konstanz der Scheiterhaufen für Jan Hus entzündet. Zu offen hatte der tschechische Reformator die wenig christliche Lebensweise vieler Kleriker angeprangert, zu radikal waren seine Ansichten im Lauf der Jahre den Kirchenoberen geworden. In Tschechien gilt Jan Hus jedoch nicht nur als früher... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Röhrchen, streck dich!

Kohlenstoffnanoröhren lassen sich bei hohen Temperaturen um ein Mehrfaches ihrer Länge ausdehnen. Wissenschaftler vom Boston College haben diesen superplastischen Zustand in Experimenten mit Röhren bei einer Temperatur von etwa 2000 Grad Celsius entdeckt. Die Nanoröhren eignen sich daher zur Verfestigung von... mehr

Astronomie|Physik

Schnee am Olympus Mons

Warum sich auf dem Mars in niedrigen Breiten vor wenigen Millionen Jahren Gletscher bildeten, bereitete Planetenforschern seit den Viking-Missionen Mitte der 70er Jahre Kopfzerbrechen. Nun haben Forscher um Francois Forget von der Université Paris 6 mit einem Klimamodell die Lösung des Rätsels gefunden: „Die... mehr

Astronomie|Physik

Die Büchse ist geöffnet

Der erste Blick auf den Inhalt der Kapsel mit Kometenstaub, den die Sonde Stardust zur Erde gebracht hat, versetzte Planetenforscher in Begeisterung. „Es übertrifft alle Erwartungen, ein Riesenerfolg“, sagte der wissenschaftliche Leiter des Projektes, Donald Brownlee von der University of Washington in Seattle.... mehr

Astronomie|Physik

Kosmischer Staub erzählt seine Lebensgeschichte

Wissenschaftler haben in Meeressedimenten die Überreste eines mehr als 150 Kilometer großen Asteroiden entdeckt. Dieser Veritas genannte Asteroid war vor etwa 8,3 Millionen Jahren mit einem anderen Himmelskörper kollidiert und auseinandergebrochen. Während einige der großen Bruchstücke noch heute die Sonne umkreisen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Kongruente Dreiecke im Urwald

Alle Menschen haben unabhängig von ihrer Bildung und Muttersprache ein Grundverständnis für Geometrie. Zu diesem Ergebnis kommen französische und amerikanische Wissenschaftler bei Geometrietests mit Ureinwohnern aus dem Amazonas-Regenwald. Obwohl die isoliert lebenden Probanden keine Schulbildung hatten, konnten sie... mehr

DAMALS 02/2006

Maria Stuart – Königin von Schottland

Die Hinrichtung einer Königin war ein Präzedenzfall mit unabsehbaren Folgen. Darüber war sich auch Elisabeth I. von England im klaren, als sie das Todesurteil für Maria Stuart nach langem Zögern und unter dem Druck ihrer Berater unterschrieb. Der aufgeheizte konfessionelle Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten und die befürchtete... mehr

Maria Stuart Königin von Schottland

Märtyrerin oder Mörderin?

Maria Stuart war schon zu Lebzeiten eine umstrittene und zugleich faszinierende Herrscherfigur – und sie ist es bis heute geblieben. Dabei schwankte das Urteil nicht zuletzt vor dem Hintergrund der konfessionellen Blickrichtung.... mehr

Schottland, England und Europa zur Zeit Maria Stuarts

Zwischen allen Stühlen

Die Rahmenbedingungen für Maria Stuarts Herrschaft in Schottland konnten schlechter nicht sein: Der sich verschärfende konfessionelle Gegensatz und die mangelnde Unterstützung des traditionellen Verbündeten Frankreich, das mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hatte, schwächten die Monarchin und machten sie... mehr

John Knox

Schottlands eiserner Reformator

John Knox war der erbittertste Gegen?spieler Maria Stuarts in Schottland. Für den radikalen Reformator, der „Weiberherrschaft“ generell grauenvoll fand, war die Königin eine Hure und Götzendienerin.... mehr

Der Sohn: Jakob VI./I. (1566–1625)

Der Schöpfer des „Union Jack“

Welche Ironie der Geschichte: Nach dem Tod Elisabeths erbte der Sohn der enthaupteten Maria Stuart den englischen Thron. Den nicht besonders guten Ruf, der ihm in England bis heute anhaftet, hat Jakob I. nicht verdient.... mehr

Das Geschützwesen in Spätmittelalter und früher Neuzeit

Die Übermacht der Artillerie

Wie kaum eine andere Erfindung revolutionierte die bewegliche Artillerie die Kriegführung im frühneuzeitlichen Europa. Fortan entschieden Organisation und militärische Ressourcen über Sieg und Niederlage.... mehr

Eine assyrische Verschwörung im Jahr 670 v. Chr.

König Asarhaddon in Bedrängnis

Die assyrische Dynastie überdauerte zwar Jahrhunderte, die einzelnen Herrscher lebten jedoch gefährlich. Vor allem Nachfolgeregelungen führten immer wieder zu Revolten – wie auch Asarhaddon erfahren mußte, der gleich zweimal in seinem Leben mit einer solchen Situation konfrontiert wurde.... mehr

Astronomie|Physik

NASA: Plutomission vor dem Start

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA will innerhalb der nächsten Stunden eine Raumsonde ins All schicken, die den äußersten Planeten unseres Sonnensystems erkunden wird. Die Mission soll dabei insbesondere die Frage klären, ob Pluto eine Atmosphäre besitzt und somit in der Tat eines der Merkmale eines Planeten... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schadenfreude mit dem kleinen Unterschied

Männer empfinden mehr Schadenfreude als Frauen ? jedoch nur bei Menschen, die sie als unfair kennengelernt haben. Diesen geschlechterspezifischen Unterschied haben britische Neurowissenschaftler entdeckt. Dazu ließen sie ihre Probanden zusehen, wie sympathischen oder unsympathischen Menschen Schmerz zugefügt wurde und... mehr

Astronomie|Physik

Hinter dem Ereignis-Horizont

Schwarze Löcher verschlingen bekanntlich alles, was ihnen in die Quere kommt, sogar Licht. Da sie keine feste Oberfläche besitzen, ließ sich der Punkt, von dem an kein Entkommen mehr möglich ist ? der so genannte Ereignis-Horizont ? bislang nicht nachweisen. Das gelang Forschern um Ron Remillard vom Massachusetts... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wie Kälte Leben rettet

Amerikanische Notfallmediziner wollen verletzte Menschen auf 10 Grad Celsius abkühlen und sie so für ein bis zwei Stunden in einen Tiefschlaf ohne Herzschlag und merkliche Gehirnaktivität versetzen. Damit könnte wertvolle Zeit für die Behandlung schwerer Wunden gewonnen werden. Die Forscher um Hasan Alam vom... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Hörbares Luftschnappen

Die ersten Landtiere konnten wahrscheinlich durch ihr Ohr atmen. Zu diesem Ergebnis kamen schwedische Biologen, als sie einen versteinerten Schädel des ausgestorbenen Tieres Panderichthys untersuchten, einem im Wasser lebenden engen Verwandten der ersten Landwirbeltiere. Dabei entdeckten die Forscher ein für Fische... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Kreditkarte mit Gehirn

Clevere Anordnungen magnetischer Nanoteilchen können logische Operationen durchführen und somit die Grundbausteine einer neuartigen, energiesparenden Magnetlogik bilden. Das haben Forscher der Universität von Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana herausgefunden. Die magnetischen Schaltkreise könnten zudem einmal direkt... mehr

Astronomie|Physik

Diamantenfieber im Kosmos

Winzige Diamanten im Weltraum verwandeln blaues und gelbes Licht in rotes Licht und rufen dadurch einen diffusen Schein hervor, der Astronomen seit langem Rätsel aufgibt. Das berichteten Huan-Cheng Chang und Kollegen von der Academia Sinica in Taiwan vergangene Woche auf einer Tagung der American Astronomical Society in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ein gesundes Herz ? dank Ben Stiller

Eine Komödie im Fernsehen oder Kino verbessert deutlich messbar die Durchblutung. Das haben amerikanische Wissenschaftler bei Tests mit zwanzig Freiwilligen gezeigt, denen sie Filme wie „Kingpin“ oder „Verrückt nach Mary“ mit Ben Stiller und Cameron Diaz zeigten. Tragische Szenen wie im... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Bekömmlicher Buchstabensalat

Wörter bleiben auch dann problemlos lesbar, wenn die Reihenfolge der Buchstaben vertauscht wird ? vorausgesetzt, der erste und der letzte Buchstabe bleiben an ihrer Position. Das hat ein britisch-amerikanisches Forscherteam in einer Studie mit 30 Studenten gezeigt und damit eine Behauptung wissenschaftlich bestätigt, die... mehr

Allgemein

Computer-Tomographie (CT)

Computer-Tomographie (CT) Ein moderner Computer-Tomograph besitzt einen Ring von etwa 1,5 Meter Durchmesser, auf dem sich gegenüberliegend eine Röntgenröhre und Detektoren befinden. Bei der Untersuchung kreist der Ring um den Patienten, der auf seiner Liege kontinuierlich vorgeschoben wird. Die Röhre sendet einen Fächer von Röntgenstrahlen... mehr

Allgemein

• Die Computerkriminalität in

• Die Computerkriminalität in Deutschland nimmt zu. Delikte wie Betrug und Spionage werden sehr häufig mithilfe elektronischer Medien verübt. • Mit eigens für diesen Zweck entwickelten Programmen und Werkzeugen machen sich darauf spezialisierte Dienstleister auf die digitale Spurensicherung. • Sie nutzen die Tatsache, dass sich selbst... mehr

Allgemein

Computerforensiker verwenden für

Computerforensiker verwenden für die Rekonstruktion der Daten die gleichen Software-Werkzeuge wie bei der Datenrettung. Dabei handelt es sich um teils kommerziell erhältliche Programme, die die scheinbar gelöschten Daten wieder finden, aber auch um eigene Entwicklungen der Datenrettungslabors, die Dritten nicht zugänglich sind. Wenn ein... mehr

Allgemein

COMMUNITY Lesen

Alexander Geschonnek Computer-Forensik dpunkt.verlag, 2004, € 38,– ISBN 3-89864-253-4 Internet Informationen zur Computerforensik auf der Homepage von Kroll Ontrack: www.krollontrack.de/services/ computerforensik/ Informationen des Hambuger Computerforensik-Dienstleisters Ibas: www.datenrettung.de/computer-forensik Polizeiliche... mehr

Allgemein

„Ganzkörper-CT: Strahlenbelastung

„Ganzkörper-CT: Strahlenbelastung wie bei Hiroshima“ überschreibt das Internet-Portal www.medizinauskunft.de einen Artikel über eine Studie von US-Radiologen. Eine Radiologische Gemeinschaftspraxis in München dagegen handelt das Thema Strahlung in ihrem „Informationsblatt für das Aufklärungsgespräch“ mit dem Satz ab: „Die... mehr

Allgemein

COMMUNITY internet

Informationen über die nominierten Projekte sowie über alle bisherigen Preisträger: www.deutscher-zukunftspreis.de fernsehen Die Preisverleihung wird am 11.11.05 auf PHOENIX ab 12.00 Uhr übertragen. Das ZDF bringt am selben Tag eine Sondersendung nach dem heute-journal ab 22.15 Uhr.... mehr

Allgemein

Die CD-ROM „Albert Einstein und

Die CD-ROM „Albert Einstein und seine Relativitätstheorie“ ist im bdw-shop zum Preis von 39,80 Euro erhältlich. Bestellnummer: 800689. Anfordern können Sie die CD unter www.wissenschaft-shop.de, telefonisch unter 0711/7594-333, per Fax unter 0711/7594-566 oder per Post. Eine Bestellkarte finden Sie auf Seite 79. Wer sich für Albert... mehr

Allgemein

eine interaktive animation, entwickelt

eine interaktive animation, entwickelt von Physikern der Uni Tübingen, macht erlebbar, wie sich der Anblick einer städtischen Umgebung verändert, wenn man mit fast Lichtgeschwindigkeit hindurch radelt. Zu den Veränderungen tragen drei verschiedene physikalische Phänomene bei. Zum einen bewirkt der „ Geometrie-Effekt“, dass die Form... mehr

Allgemein

COMMUNITY Internet

Homepage des Instituts für Theoretische Astrophysik der Universität Tübingen: www.tat.physik.uni-tuebingen.de/ index_d.html Homepage des Einstein-Hauses in Bern: www.einstein-bern.ch bild der wissenschaft-shop: www.wissenschaft-shop.de... mehr

Allgemein

Krebs-Früherkennung ist ein Tausch

Krebs-Früherkennung ist ein Tausch von Risiken: Auf der einen Seite soll sie das Risiko verringern, an Krebs zu sterben. Doch da kein Test perfekt ist, geht man auf der anderen Seite das Risiko ein, von einer Fehl- oder einer Überdiagnose betroffen zu sein. Welche dieser beiden Waagschalen schwerer ist, das ist eine ganz individuelle... mehr

Allgemein

Christian Wulff, Ministerpräsident

Christian Wulff, Ministerpräsident von Niedersachsen, ist ein Anhänger der Früherkennung von Prostatakrebs. „Es ist sehr wichtig, dass auf die Notwendigkeit der Krebsvorsorge in der Öffentlichkeit hingewiesen wird“, rät der 45-jährige Politiker seinen Geschlechtsgenossen: „Die Zahl von jährlich 40 000 neu an Prostatakrebs... mehr

Allgemein

Wenn ein prostatakrebs entdeckt

Wenn ein prostatakrebs entdeckt wurde, haben Männer die Wahl zwischen zwei Optionen: Sie können den Tumor durch Operation oder Bestrahlung behandeln lassen – oder erst einmal abwarten und ihn regelmäßig kontrollieren. Im Sommer dieses Jahres haben schwedische Ärzte einen Vergleich der beiden Strategien veröffentlicht. Das Ergebnis löste... mehr

Allgemein

• Nachdem sich das Abtasten der

• Nachdem sich das Abtasten der Prostata als nutzlos erwiesen hat, soll jetzt der PSA-Test Krebs erkennen. • Doch der PSA-Test ist ungenau und kann zu einer „ Überdiagnose“ mit sinnlosen Folgebehandlungen führen. • Patienten sollten sich über Vor- und Nachteile von Früherkennungsmethoden informieren, bevor sie einen Test... mehr

Allgemein

COMMUNITY Lesen

Die Stiftung Warentest beauftragte medizinische Gutachter mit der Bewertung fast aller Krebs-Früherkennungsmethoden, die heute routinemäßig von Ärzten angeboten werden. bdw-Autor Klaus Koch hat die Ergebnisse in einem allgemeinverständlichen Ratgeber zusammengefasst: Klaus Koch Untersuchungen zur Früherkennung – Krebs Stiftung... mehr

Allgemein

Erhöhte Temperatur und Mattigkeitsgefühl

Erhöhte Temperatur und Mattigkeitsgefühl – keine Seltenheit nach einer Grippe-Impfung. Viele Patienten beschleicht daher das Gefühl, nach der Impfung mit einer Grippe in abgeschwächter Form zu kämpfen, was jedoch nicht stimmt: „Die Viren im Impfstoff sind nicht nur abgetötet“, erklärt Susanne Stöcker vom Paul-Ehrlich-Institut... mehr

Allgemein

COMMUNITY

INTERNET Robert-Koch-Institut (RKI) über Grippe, Statistiken und Pläne zur Pandemiebekämpfung: www.influenza.rki.de/agi www.rki.de (dort dem Link „Infektionskrankheiten“ folgen) Paul-Ehrlich-Institut (Bundesamt für Sera und Impfstoffe) über Grippeimpfstoffe: www.pei.de Faktensammlung „Influenza“ der... mehr

Allgemein

„Habemus Hereditatem“

Das Gütesiegel „Weltkulturerbe“ ist heiß begehrt. Doch es bringt nicht nur Vorteile, sondern auch Verpflichtungen. Welche, erklärt der Limes-Experte Ulrich Pfeifle.... mehr

Allgemein

Limes, lernt der Lateiner, bedeutet

Limes, lernt der Lateiner, bedeutet so viel wie Grenzweg oder Schneise. Heute sind damit normalerweise die Grenzen des Römischen Reiches gemeint, die nicht von Meer und Flüssen umspült wurden. In Obergermanien und Rätien wurden sie durch Palisaden, Graben und Wall beziehungsweise eine Mauer markiert, im Norden Britanniens durch den steinernen... mehr

Allgemein

Die Totenruhe ist gesichert. Um

Die Totenruhe ist gesichert. Um Gräber und Mauern zu erkunden, die der Boden im Laufe der Jahrhunderte dem Bick entzogen hat, müssen Wissenschaftler längst nicht mehr zum Spaten greifen, sondern können mit modernstem Gerät in die Erde schauen. Im bayerischen Ruffenhofen haben Geophysiker des Landesamtes für Denkmalpflege auf diese Weise –... mehr

Allgemein

COMMUNITY LESEN

Dietwulf Baatz Der Römische Limes Archäologische Ausflüge zwischen Rhein und Donau Gebr. Mann Verlag 2000 € 20,90 Martin Kemkes u.a. Am Rande des Imperiums Der Limes – Grenze Roms zu den Barbaren Jan Thorbecke Verlag 2002, € 18,– INTERNET Informationen rund um Aktivitäten und Auftritte der Römertruppe von Alexander Zimmermann finden... mehr

Allgemein

Draufgänger waren fehl am Platz.

Draufgänger waren fehl am Platz. Denn mit Abenteuer hatte die Arbeit am Limes wenig zu tun. Die meiste Zeit ging es ruhig zu an der Grenze zwischen Römischem Reich und germanischem Gebiet. Barbaren, also jene, die „Bar-Bar“ – „unverständlich“ – redeten, ließen sich nur selten blicken. Dichte Wälder und bis zu eine... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ Elek|tro|op|tik  〈f.; –; unz.〉 die gesamten optischen Erscheinungen von Festkörpern, die durch elektrische Felder verursacht werden

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Zimt|baum  〈m. 1u; Bot.〉 1 Angehöriger einer Gattung der Lorbeergewächse mit mehreren als Kulturpflanzen wichtigen Arten: Cinnamomum 2 〈i. e. S.〉 auf Sri Lanka heim. Baum, aus dessen Rinde ein Gewürz gewonnen wird: C. zeylanicum … mehr

Heiß|lei|ter  〈m. 3; Phys.〉 Stoff, der den elektr. Strom in heißem Zustand wesentlich besser leitet als in kaltem; Sy Thermistor … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]