Anzeige

Archiv Juli 2006

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Guten Appetit!

Wenn Starköche wie der Brite Heston Blumenthal gefrorene Gemüseschäume kreieren, sind große Nebelschwaden die spektakuläre Begleiterscheinung. „Der Nebel entsteht durch flüssigen Stickstoff, der letzte Schrei in der Molekularküche und für die Kochkunst ungefähr so wichtig wie ein Auspuff an einem Segelflugzeug“, witzelte im... mehr

Allgemein

Deutsche Reserven

Das ausführliche Tabellenwerk mit aufschlussreichem erklärendem Textteil verdeutlicht die Rohstoff-Situtation in Deutschland: von Erdöl über Kohle, Kernenergie bis zu Industriemineralen. kja Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BUNDESREP. DEUTSCHLAND ROHSTOFFSITUATION 2004 Schweizerbart’sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart... mehr

Geschichte|Archäologie

Pionierarbeit in Mayaland

Ein außergewöhnliches Buch über ein außergewöhnliches Volk: die Maya. Die Darstellung des französischen Mesoamerikaforschers Taladoire brilliert mit vielen spannenden Details. Dabei ergänzen die Fotos des Bildkünstlers Courau den Text kongenial: eine Gesamtdarstellung der faszinierenden Maya-Welt für Neugierige genauso wie für... mehr

Astronomie|Physik

Leben ist kosmischer Alltag

Bei der Suche nach Leben im Kosmos ist der Raum für Spekulationen groß, und Laien fällt es schwer, Fakten von wilden Spekulationen zu trennen. Dabei hilft das Buch des Schweizer Biochemikers Hansjürg Geiger. In einem ausführlichen und weit verzweigten, dabei spannend und locker geschriebenen Exkurs stellt Geiger die neuesten Erkenntnisse und... mehr

Gesundheit|Medizin

Der Sitz der Genialität

Seit 300 Jahren suchen Anatomen danach, was in den Gehirnen von Genies anders ist als in denen von gewöhnlichen Menschen. Ein originelles, faktenreiches Buch über die Geschichte der Hirnforschung.... mehr

Gesellschaft|Psychologie Technik|Digitales

Danke auf Japanisch

Fast im Alleingang entwickelte Shuji Nakamura bei dem japanischen Unternehmen Nichia die ersten blauen Leuchtdioden – und schuf damit die Basis für eine neue Art von Licht. Während Nichia damit Milliarden verdient, wurde Nakamura mit einem Bruchteil davon abgespeist.... mehr

Allgemein

Lügen haben lange Beine

Wer trügt und täuscht hält sich angeblich beim Sprechen die Hand vor den Mund und weicht Blicken aus. Falsch, sagen Psychologen. Lügner verhalten sich ganz anders.... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Die klugen Köpfe Russlands bereichern die Welt

PERSPEKTIVE Mein Hausarzt stammt aus Moskau. Wie sein Bruder, der jetzt in Neuseeland lebt, und etliche seiner Kollegen hat er die Heimat nach dem Zerfall der Sowjetunion 1990 verlassen. Der Mann strahlt wenig Zuversicht aus, wenn wir auf Russland zu sprechen kommen: Wenn einem Land die intelligenten Köpfe fehlen, sei nicht mehr viel zu... mehr

Astronomie|Physik

Titanische Befruchtung

Falls es auf Saturns Großmond Titan Leben gab oder gibt, könnte das von der Erde stammen. Das schließt Brett Gladman von der University of British Columbia im kanadischen Vancouver aus seinen Computersimulationen der gewaltigen Meteoriteneinschläge auf der Erde. Bei Impakten von der Art des Einschlags am Ende der Kreidezeit vor 65 Millionen... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Persönlich

Forsche(nde)s Lernen Seniorenstudium? Darunter versteht man landläufig, dass Senioren an einer Hochschule Vorlesungen hören und Seminare besuchen. In Ulm hat Carmen Stadelhofer dem Begriff eine neue Dimension gegeben: „Senioren sollen und wollen nicht nur zuhören, sondern selber wissenschaftlich tätig sein. Forschendes Lernen nenne ich das... mehr

Astronomie|Physik

Wie der Fußball zum Würfel wird

„Was ist denn das für ein Ei!“, war Christophs spontane Reaktion, als er zum ersten Mal den neuen Weltmeisterschaftsfußball sah. Ich verstand nicht, was er sagen wollte: „Der Ball ist doch kein Ei, sondern rund wie eine Kugel!“ „Kugelrund war der Ball noch nie“, war die Antwort meines Sohnes, „aber bis jetzt sah er... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Bierproleten gegen Weingenießer

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser. Mit dieser Lenin’s chen Maxime untersuchten däni-sche Wissenschaftler, ob Wein tatsächlich gesünder ist als Bier. Studien legen dies nahe, doch die weiteren Ernährungsgewohnheiten der Getesteten wurden lediglich per Fragebogen erfasst. Und wer outet sich schon freiwillig als Fan von Fast-Food... mehr

Allgemein

Wissenschaft zählt nicht

Bei schwer kranken Patienten müssen die Krankenkassen auch für wissenschaftlich nicht anerkannte Therapien bezahlen. Das Bundesverfassungsgericht entschied damit zugunsten eines 18-Jährigen mit Muskeldystrophie – einer Erbkrankheit, die bei den meisten Patienten vor dem 30. Lebensjahr tödlich endet. Der Mann wurde von Kindheit an mit... mehr

Allgemein

Erbliches Risiko überschätzt

Bei den meisten Krebsarten wird angenommen, dass sie vererbbar sind und darum in Familien gehäuft auftreten. Doch der Einfluss der Gene könnte geringer sein, als bislang vermutet. Denn bei Angehörigen von Krebs-Patienten werden möglicherweise nur deshalb mehr bösartige Tumore entdeckt, weil diese – aufgeschreckt durch den Schicksalsschlag... mehr

Gesundheit|Medizin

Warme Füße schützen

Den Kopf halt kühl, die Füße warm, das macht den besten Doktor arm – diese Weisheit des Volksmunds hat jetzt eine wissenschaftliche Bestätigung gefunden. Forscher der britischen University of Cardiff haben 90 Studenten in der Erkältungssaison 20 Minuten lang barfuß in einem Bottich mit kaltem Wasser stehen lassen. Nach fünf Tagen bekamen... mehr

Gesundheit|Medizin

Keine Fritten für Mädchen

Frauen, die im Alter von drei bis fünf Jahren häufig Pommes frites gegessen haben, erkranken eher an Brustkrebs. Mediziner der Harvard Medical School in Boston/USA haben die Mütter von 582 Brustkrebspatientinnen und von knapp 1600 gesunden Frauen nach den Essgewohnheiten ihrer Töchter im Kindesalter befragt. Die statistische Auswertung ergab... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Wenn die Psyche Alarm schlägt

Mehr als zwei Millionen Mal pro Jahr wird in Deutschland der Notarzt alarmiert. Doch nicht immer muss ein körperliches Problem dringend versorgt werden. Viele Patienten leiden unter seelischen Krankheiten, und eine psychiatrische Betreuung könnte ihnen wesentlich besser helfen als der Notarzt. „Bisher wurde der Anteil an Patienten mit... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Betrug in Oxford

Die englische University of Oxford stand bisher für Qualität – und die Absolventen der Elite-Uni wurden heftig von Unternehmen umworben. Doch inzwischen sorgt man sich in Oxford über die Qualität der Abschlüsse. Immer häufiger kopieren Studenten Studien und Artikel aus dem Internet und verwenden sie ohne Angabe der Quellen in ihren... mehr

Technik|Digitales

Lotse und Entertainer

Navigationssysteme erleichtern das Autofahren auf unbekannten Strecken. Nun soll ein neues Gerät von Garmin dafür sorgen, dass die Reise unterhaltsamer und informativer wird. „nüvi“ hat die Größe eines Kartenspiels und ein 3,5 Zoll großes berührungsempfindliches Display. Was ihn von anderen digitalen Verkehrslotsen unterscheidet... mehr

Technik|Digitales

Internet-Gespräche ohne PC

Immer mehr Menschen telefonieren über das Internet. Der Grund sind vor allem die niedrigen Kosten: Die Angebote von einem Cent pro Minute sind von Festnetz-Betreibern kaum zu unterbieten. Allerdings hat das Internet bisher Telefongespräche nicht nur billiger, sondern auch umständlicher gemacht. Ursprünglich konnte man nur mit Headset und... mehr

Gesellschaft|Psychologie Technik|Digitales

Aus dem Web auf die Ohren

Das erste Internet-Portal, das Hörspiele speziell für Kinder anbietet, hat seit Kurzem geöffnet. Bei „Hoerbie“ lassen sich viele bekannte Hörspiele, Hörbücher und Liedersammlungen herunter laden. Per Mausklick kann man Klassiker wie Bibi Blocksberg ebenso wie die neuesten Geschichten und Musikstücke im MP3-Format erwerben – bis zu... mehr

Technik|Digitales

Digitaler Wegweiser zur WM

Die Web-Adresse www.servingo.de sollten Fußballfans sich merken. Denn die Service-Plattform, die von mehreren Unternehmen und Instituten entwickelt und aufgebaut wurde, versorgt die Besucher der WM- Stadien und Veranstaltungsorte mit personalisierten und ortsabhängigen Informationen rund um die FIFA-Weltmeisterschaft. Empfangen lassen sich die... mehr

Technik|Digitales

Starke Rechenzwerge

„Ultra mobile PCs“ (UMPC) heißt eine neue Generation von tragbaren Mini-Computern. Sie sind deutlich kleiner und leichter als traditionelle Notebooks, aber größer als ein PDA. Der Q1 von Samsung wird das erste Exemplar von UMPCs sein. Er soll im Sommer auf den Markt kommen. Der Q1 ist technisch ein vollwertiger Computer – vom Format... mehr

Technik|Digitales

Multimedia – Wissen und Lernen auf CD-ROM

Wie entstehen die verschiedenen Farben – etwa in Pflanzen und Tieren, am Himmel oder am Fernsehbildschirm? Die drei CDs, an deren Produktion auch das Staatliche Naturkundemuseum in Stuttgart beteiligt war, bieten glänzende Aufklärung. In prägnanten, gut verständlichen Texten und zahlreichen, teilweise animierten Bildern und Grafiken erfährt... mehr

Technik|Digitales

Weit mehr als ein Spielzeug

Computerspiele sind ein beliebter Zeitvertreib nicht nur für Jugendliche. Spielkonsolen wie Playstation, Gamecube und Xbox stehen auch im Wohnzimmer vieler Erwachsener, die sich abends oder am Wochenende gerne beim virtuellen Formel-1-Rennen oder bei der Jagd auf animierte Monster entspannen. Entsprechend groß waren die Erwartungen, als... mehr

Astronomie|Physik

Das flächenländische Triumvirat

„Papa.“ Meine Tochter wurde lauter: „Papa!“ „Hmm“, brummte ich unwillig. „Nun hör doch mal zu.“ Christina rüttelte mich an der Schulter endgültig aus dem Schlaf. „Es ist Sonntag und ein Uhr mittags. Lass mich in Ruhe!“, schimpfte ich und drehte mich auf die andere Seite. Aber meine Tochter störte mein... mehr

Astronomie|Physik

Die 5 größten Rätsel der Astronomie

Je mehr wir wissen, desto mehr Fragen haben wir – diese Erkenntnis hat jeder Forscher irgendwann in seinem Leben. Das gilt auch für die Astronomie, trotz der rasanten Fortschritte in jüngster Zeit. bild der wissenschaft stellt die zur Zeit wichtigsten Fragen zum Weltall – und nennt die aktuellen Antwortversuche, Lösungsvorschläge und... mehr

Technik|Digitales

Abgeschmiert

500 000 Tonnen Schmieröl hätten wir einsparen können! So viel verbrauchen Motorfahrzeuge jährlich allein auf deutschen Straßen. 160 000 Tonnen davon gelangen nach offiziellen Schätzungen in die Umwelt. Außerdem wären über 30 Prozent weniger Partikel-Emissionen aus Dieselmotoren zu bejubeln gewesen. Dieser Batzen Rußpartikel entsteht... mehr

Allgemein

Triumph und neues Kopfzerbrechen

Das goldene Zeitalter der Astronomie hat erst begonnen. Denn obwohl die Astronomen viele der großen Fragen, über die sie sich noch vor einem Jahrzehnt den Kopf zerbrachen, inzwischen beantworten können, wissen sie heute kurioserweise auch, dass sie mehr als 95 Prozent des Universums noch gar nicht kennen.... mehr

Technik|Digitales

WWW statt UKW

Das Radio empfängt heute nicht nur Töne, sondern auch Texte und Bilder – über Antenne, Kabel oder Satellit. Künftig werden die Informationen digital übertragen.... mehr

Astronomie|Physik

Sterile Neutrinos als Geburtshelfer

Noch ist unklar, wann und wie sich die ersten Sterne gebildet haben. Viele Forscher vermuten, dass das rund 400 Millionen Jahre nach dem Urknall geschah (siehe Beitrag „Wie entstanden die ersten Sterne?“ in der Titelgeschichte dieses Heftes). Falls sie aber bereits 20 bis 100 Millionen Jahre nach dem Urknall aufflammten, wofür andere... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Nachgefragt Thomas Dohmen

Führt Stress zum Versagen? Das hat der Wirtschaftswissenschaftler Thomas Dohmen vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit in Bonn untersucht. Seine Versuchskaninchen waren Fußballer. Die Ergebnisse seiner Studie lassen nichts Gutes für ein mögliches Elfmeterschießen der deutschen Nationalmannschaft bei der kommenden Weltmeisterschaft... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Wettersatellit überfliegt die Pole

Am 30. Juni soll eine Sojus-Rakete vom russischen Kosmodrom Baikonur aus Europas ersten Wettersatelliten, genannt METOP (Meteorological Operational Polar Satellite), ins All schießen. METOP, der auf einer niedrigen Bahn über die Pole fliegt, ergänzt die geostationären Satelliten der Meteosat-Reihe. Sie sind über dem Äquator stationiert und... mehr

Erde|Umwelt Geschichte|Archäologie

Tortillas im alten Peru

Die Peruaner haben bereits vor 4000 Jahren Mais angebaut und gegessen – 1000 Jahre früher als bisher angenommen. Das belegen Funde von US-Forschern am Cerro Aycano in den peruanischen Anden. Die Archäologen um Linda Perry vom Smithsonian National Museum of Natural History in Washington hatten unterhalb des Berggipfels die Ruine eines antiken... mehr

Erde|Umwelt

Wasser sorgt für Linksdrall

Die Natur bevorzugt die Linken – zumindest bei der Entstehung von Aminosäuren. Diese Moleküle, die Bausteine von Proteinen, können in zwei Formen existieren, die sich in der Anordnung der Atome unterscheiden: einer linksdrehenden (L) und einer rechtsdrehenden (R) Variante. Beide haben dieselben chemischen Eigenschaften und entstehen bei der... mehr

Gesundheit|Medizin

Vorsorge mit Licht

Eine neue Methode zur frühzeitigen Erkennung einer möglichen Krebserkrankung haben britische Wissenschaftler der Duke University in Durham vorgestellt: Das Team um Adam Wax bestrahlt mit einer speziellen optischen Sonde Zellschichten mit Licht. Trifft das Licht auf einen Zellkern, wird es gestreut. Dabei ist der Streuungsgrad bei einem... mehr

Gesundheit|Medizin

Kampf gegen Querschnittslähmungen

Ana Martin-Villalba vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg hat den erstmals verliehenen „Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis“ erhalten. Die Auszeichnung soll einmal jährlich für besondere Leistungen in der Biomedizin an einer deutschen Einrichtung vergeben werden und ist mit 60 000 Euro dotiert. Das Preisgeld... mehr

Allgemein

KURZ UND BÜNDIG

US-Forscher um Yifan Dai von der University of Pittsburgh haben Schweine genetisch so verändert, dass sie Omega-3-Fette produzieren. Diese Fette verringern wahrscheinlich beim Menschen das Risiko von Herzerkrankungen. Bisher konnten sie dem Körper jedoch nur über Nahrungsergänzungsmittel und bestimmte Fischarten zugeführt wer-den. Die... mehr

Technik|Digitales

Die Telefon-Klampfe

Gitarristen können bald ihre Fingerfertigkeit auf einem neuen Instrument unter Beweis stellen: dem Handy. Motorola hat ein Mobiltelefon zum Patent angemeldet, das auf seinem Display einen Gitarrenhals anzeigen kann, dessen Saiten mit den Zifferntasten „ angeschlagen“ werden. Die entstehenden Klänge werden über den Lautsprecher des... mehr

Erde|Umwelt

Dino mit Aussicht

Als Fossiliensammler vor vier Jahren in der mongolischen Wüste Gobi mehrere Knochen ausgruben – darunter sechs Wirbelknochen von der doppelten Größe eines Brotlaibs –, ahnten sie nicht, dass sie auf die Überreste einer unbekannten Saurierart gestoßen waren. Jetzt haben die US-Paläontologen Daniel Ksepka und Mark Norell vom American... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Immer weniger Schüler in Deutschland

Seit Jahren wird der Geburtenrückgang in Deutschland beklagt und die damit verbundene Gefährdung der sozialen Sicherungssysteme, etwa der Renten. Eine Umkehr dieses Trends ist nicht in Sicht – das belegen auch die weiter sinkenden Schülerzahlen. Im laufenden Schuljahr besuchen rund 9,5 Millionen Kinder und Jugendliche die allgemein bildenden... mehr

Erde|Umwelt

Gähnen – nachgeäfft

Anscheinend lassen sich auch niedere Affen von einem herzhaften Gähnen anstecken, wie britische Forscher der University of Stirling um Annika Paukner beobachtet haben. Bisher war dies nur von Schimpansen bekannt. Paukner und ihr Team hatten einer Gruppe von 22 Bärenmakaken (Macaca arctoides) einen Film mit Artgenossen vorgespielt, die gähnten... mehr

Astronomie|Physik

Dunkle Geheimnisse

Nach der Theorie hat der Anteil der sichtbaren Materie im All gegenüber dem der ominösen Dunklen Materie im Lauf der Zeit zugenommen. Doch Beobachtungen von François Hammer vom Pariser Observatorium und seinen Kollegen fanden dafür keine Anzeichen. Mit dem Very Large Telescope der Europäischen Südsternwarte in Chile inspizierten sie 32 junge... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hydra leuchtet für die Forschung

Stammzellen gelten als Wunderwaffe der Medizin, da aus ihnen jede Form von Zellen entstehen kann. Forscher hoffen bislang, eines Tages mit Stammzellen Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder auch Krebs zu heilen. Möglich wäre auch die Züchtung körpereigener Transplantate, die vom Organismus nicht mehr abgestoßen werden. Doch bislang ist... mehr

Erde|Umwelt

Falsche Mäuse-Studien?

Nach einem Jahrhundert Forschung mit Labormäusen sollte man meinen, dass die Anatomie der Tiere hinreichend bekannt ist. Doch die kleinen Nager sind immer noch für Überraschungen gut. Hans-Reimer Rodewald von der Universität Ulm hat mit seinem Team nämlich ein neues Maus-Organ entdeckt: einen zweiten Thymus. Der stellt die Forscher jetzt vor... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Reparierter Sehnerv

Wenn ein Sehnerv bei einem Unfall beschädigt oder durchtrennt wird, gibt es bisher kaum Hoffnung, dass der Patient jemals wieder sehen kann. Zwar können die Axone – die faserartigen Fortsätze der Nervenzellen – wieder zum Wachsen angeregt werden, doch meist reicht das nicht aus, um die großen Lücken zu schließen. Jetzt haben US-Forscher... mehr

Geschichte|Archäologie

Ramses II. als Lügner entlarvt

Die ägyptische Bevölkerung litt unter dem Pharao Ramses II. (13. Jahrhundert vor Christus) offenbar an Unterernährung. Das belegen Funde österreichischer Archäologen und Anthropologen der Universität Wien. Die Forscher um Manfred Bietak hatten bei der Ausgrabung einer Palastanlage auf dem Areal der Stadt Tell el-Dab‘ a im... mehr

Astronomie|Physik

Küchenschaben-Hotel in luftiger Höhe

Der amerikanische Hotelier Robert Bigelow will sein Hotel-Imperium auf das Weltall ausweiten. Eine stark verkleinerte Testversion eines aufblasbaren Zimmers im All wurde am 12. Juli bereits von einer russischen Rakete in eine Erdumlaufbahn geschossen. Die etwa 4 Meter große Kammer blies sich in etwa 550 Kilometern Höhe... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wenn der Tupfer zwei Mal piepst

Funkchips sollen künftig verhindern, dass Chirurgen bei Operationen medizinische Instrumente oder Mulltupfer im Körper eines Patienten vergessen. Solche so genannten RFID-Chips werden heute unter anderem in Kaufhäusern genutzt, um Kleidung und Waren vor Diebstahl zu schützen. Am Ende der Operation könnte dann der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Doppelschlag gegen Lungenkrebs

Mit einer kombinierten Therapie aus Wärmbehandlung und herkömmlicher Bestrahlung können manche Lungenkrebspatienten deutlich länger leben. Auch die Zeit, bis es nach der Therapie zu einem Rückfall kommt, ist im Durchschnitt länger. Diese Ergebnisse beziehen sich auf Lungenkrebs im Anfangsstadium.... mehr

Erde|Umwelt

Wie stinkendes Fischöl Albatrosse vor dem Ertrinken bewahrt

Ein paar Tropfen Öl aus Hai-Leber können Seevögel davor schützen, sich in den Leinen von Fischerbooten zu verfangen: Wird das Öl hinter einem Boot ins Wasser getropft, hält es die Vögel davon ab, nach Ködern an den Fangleinen zu tauchen, haben neuseeländische Forscherinnen gezeigt. Auf diese Weise werden... mehr

Bücher

METROPOLEN DER ANTIKE

Wer wissen will, wie die großen antiken Städte und Stätten ausgesehen haben, kann mit diesem Buch auf Erkundungstour gehen: Es zeigt eindrucksvoll akribisch gezeichnete, archäologisch abgesicherte Stadtansichten…... mehr

Bücher

BEI DEN BIBERN

Ein äußerst kundiges Buch über die Architekten unter den Nagetieren – mit fantastischen Illustrationen. Ein Augenschmaus und dabei Biologieunterricht der besten Art für Leser ab 8.... mehr

Bücher

WELCHE KRANKHEIT IST DENN DAS?

Die häufigsten Krankheiten in einem Taschenbuch prägnant und verständlich erklärt. Ein hilfreicher Ratgeber für Patienten, die am Kauderwelsch des Arztes gescheitert sind.... mehr

Bücher

VOR UNS DIE SINTFLUT

Elisabeth Kolbert ist für ihr Buch über den Klimawandel um die ganze Welt gereist. Sie hat Gegenden besucht, wo die Umweltveränderungen bereits zu spüren sind – in Grönland, Alaska, den Niederlanden und…... mehr

Technik|Digitales

Blumen bringen Ordnung

Vom Computer selbst gestaltete Blumenmuster sollen künftig Ordnung in die Fülle der Musikdaten auf dem PC bringen. Bremer Studenten haben eine entsprechende Software entwickelt, die den Klang eines Musikstücks erkennt und mit diesen Informationen ein passendes blumenartiges Icon kreiert. In Tests waren diese kleinen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Rauchstopp zahlt sich bei Asthma sehr schnell aus

Raucher mit Asthma können überraschend schnell wieder besser durchatmen, wenn sie von ihrem Laster lassen. Schon nach sechs Wochen verbessert sich die Lungenfunktion um 15 Prozent, so dass die Lungen in kürzerer Zeit wieder mehr Luft aufnehmen können. Das haben Mediziner um Neil Thomson herausgefunden. Die Ergebnisse... mehr

Bernhard, Andreas (Hrsg.)

Karl Friedrich Schinkel. Führer zu seinen Bauten – Band I: Berlin und Potsdam. Band II: Aachen bis Sankt Petersburg

Handlich und kompakt ist dieser erste Führer zum architektonischen Gesamtwerk von Karl Friedrich Schinkel. In den beiden Taschenbuch-Bänden werden alle heute noch bestehenden Bauten des Architekten vorgestellt. Der erste Band führt zu den Bauten in Berlin und Potsdam, schlägt den Bogen von Aachen über die Mark Brandenburg und die ehemaligen... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Zähne als Lichtleiter

Wissenschaflter der Universität von Ulm haben herausgefunden, dass der Zahnbestandteil Dentin Lichtstrahlen leiten kann. Das Prinzip der Lichteinschließung beruht dabei allerdings nicht wie bei den bekannten Glasfaserkabeln auf Totalreflexion, sondern vielmehr auf Streuvorgängen an zylinderförmigen Einschlüssen in dem... mehr

Erde|Umwelt

Ratten mit Episodengedächtnis

Ratten erinnern sich detailgenau an Geschehnisse und haben deshalb wahrscheinlich ein Gedächtnis vom Ablauf von Ereignissen, sagen amerikanische Forscher. Die Tiere behalten persönliche Erfahrungen auf eine ähnliche Art wie Menschen im Gedächtnis, zeigen ihre Experimente. Die Erkenntnisse sollen zum besseren... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Goldesel im Miniformat

Goldnuggets könnten ihre Entstehung besonderen Bakterien verdanken. Diese nehmen das Edelmetall aus der Erde auf und lagern es Schicht um Schicht auf den winzigen Goldkörnchen ab. Darauf deuten die Ergebnisse australischer Wissenschaftler hin, die auf Gold ausgedehnte Bakterienkolonien entdeckt haben. Die beobachteten... mehr

Astronomie|Physik

Der Schleier lüftet sich

Nach zwei Monaten im Orbit um den zweiten Planeten des Sonnensystems liefert die Raumsonde Venus Express erste überraschende Erkenntnisse: Am Südpol der Venus befindet sich ein kompliziert aufgebauter, länglicher Wolkenwirbel, außerdem ist die Atmosphäre auf der Nachtseite wesentlich dicker als auf der Tagseite.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Stoff aus Algen blockiert Papillomaviren

Das in vielen Lebensmitteln vorhandene Geliermittel Carrageen hat eine gute Wirkung gegen das Humane Papillomavirus (HPV). Dieses durch Geschlechtsverkehr übertragene Virus kann bei Frauen zu Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen führen. Im Reagenzglas verhindert Carregeen das Andocken des Virus an menschliche Zellen... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Und wenn sie nicht gestorben sind…

Die Tyrannosaurier hatten einen ähnlichen Lebensverlauf wie Säugetiere: Sie starben entweder sehr jung oder erst im höheren Alter. Zu diesem Schluss kommen kanadische Biologen um Phillip Currie anhand von Knochenfunden, die aus einer großen Fundstätte in Alberta stammen.... mehr

Technik|Digitales

Kalte Getränke dank Sonnenlicht

Amerikanische Forscher arbeiten an Wasserflaschen, die durch Sonnenlicht gekühlt werden. Dazu verbinden die Wissenschaftler Solarzellen mit einem elektrisch betriebenen Kühlelement zu einer Sandwichschicht. Zum Kühlen von Wohnräumen über die Fensterscheiben oder die Hauswänden funktioniert die Technik bereits. Mit... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Atome in Reih und Glied

Wissenschaftlern der Universität Bonn ist es gelungen, sieben einzelne Atome in Reih und Glied aufzureihen. Dazu verwendeten die Forscher eine so genannte Laserpinzette, die aus Laserlicht stehende Lichtwellen erzeugt. In den Tälern dieser Wellen können dann die Atome festgehalten und bewegt werden wie Eier in einem... mehr

Erde|Umwelt

Sperma aus der Petrischale

Mit künstlichem Sperma haben Göttinger Wissenschaftler Mäuse gezeugt. Den Forschern ist es erstmals gelungen, aus embryonalen Stammzellen männliche Spermien zu erzeugen und damit Eizellen künstlich zu befruchten. Dieses Wissen könnte einmal bei der Behandlung unfruchtbarer Männer angewandt werden, die keine reifen... mehr

Technik|Digitales

Leben und Sterben im Netz

Auf einer Internetseite veröffentlichte Schlagzeilen werden von der Hälfte aller Leser innerhalb von 36 Stunden angeklickt. Dies haben amerikanische Wissenschaftler zusammen mit Kollegen aus Ungarn bei der Unteruchung einer Nachrichtenseite herausgefunden. Dabei stellte sich heraus, dass die Besucherzahl einer jeden... mehr

Technik|Digitales

Musik aus der Flasche

Ein amerikanischer Erfinder hat einen Lautsprecher in Form einer flüssigkeitsgefüllten Flasche entwickelt. Die ölige Flüssigkeit enthält winzige magnetische Partikel, die durch einen Magneten im Innern der Flasche in Bewegung versetzt werden und diese Bewegung an die Flaschenwand abgeben. Diese strahlt somit... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bakterienkolonie im Ohr

Bakterienkolonien können die Ursache für chronische Mittelohrentzündungen bei Kindern sein. Als so genannte Biofilme überziehen sie die Schleimhäute im Mittelohr und können dazu beitragen, dass die Erkrankung immer wieder aufflammt. Das haben amerikanische Forscher um Garth Ehrlich vom... mehr

Erde|Umwelt

Große Tiere werden in der Tiefsee kleiner….

In der Tiefsee lebende Tiere sind im Vergleich zu ihren Verwandten im flachen Wasser meist größer oder kleiner. Dabei scheinen sich große Meerestiere zu verkleinern, kleine hingegen zu vergrößern, wenn sie sich an die veränderte Umwelt anpassen müssen. Diese Beobachtung machten amerikanische Forscher, als sie die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Kleiner Meeressaurier mit furchterregendem Gebiss

In den Gewässern in der Nähe der Antarktis, wo heute Wale, Robben und Pinguine vorherrschen, zogen in der Kreidezeit noch Meeresreptilien ihre Bahnen: Forscher um Benjamin Kear von der University of Adelaide stellen einen 2,50 Meter langen Saurier namens Umoonasaurus vor, der vor 115 Millionen Jahren vor der australischen... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Ordnung durch Schütteln

Selbst komplexe Systeme wie etwa in Bewegung versetzte körnige Materialien lassen sich mithilfe der bekannten Gesetze der Thermodynamik beschreiben. Das haben Forscher aus den USA und Frankreich mit einem einfachen Experiment gezeigt. Die Erkenntnis ist für viele Wissenschaftler überraschend, da die durch Kollisionen... mehr

Erde|Umwelt

Gemeinsames Gesumme

Stechmücken kommunizieren mit ihren Geschlechtspartnern über das Fluggeräusch. Treffen sich ein Männchen und ein Weibchen der Art Toxorhynchites brevipalpis im Flug, passen beide ihr Summen an das ihres Partners an. Finden sich hingegen zwei Individuen gleichen Geschlechts, verändern diese die Frequenz ihres... mehr

Erde|Umwelt

Je größer, desto wärmer

Die Körpertemperatur der Dinosaurier war abhängig von ihrer Körpergröße, vermuten amerikanische Forscher. Demnach reichten die Temperaturen der Urtiere von 25 Grad Celsius bei einem zwölf Kilo schweren Exemplar bis zu 41 Grad bei einem Saurier mit 13 Tonnen Gewicht. Die Theorie der Wissenschaftler beruht auf... mehr

Havemann, Nils

Fußball unterm Hakenkreuz – Der DFB zwischen Sport, Politik und Kommerz

„Die Welt zu Gast bei Freunden“ – das Motto der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft unterstreicht den Willen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), das Land als weltoffenen Gastgeber zu präsentieren, der mit seiner Vergangenheit umzugehen weiß. Dabei tat sich der nationale Verband mit seiner eigenen Geschichte lange schwer und... mehr

Thompson, Angela

Bleib immer neben mir – Ein deutsches Frauenleben

Viele der Themen, die in diesem Buch geschildert werden, sind schon häufiger in der Erinnerungsliteratur dargestellt worden, bezeichnen sie doch Schlüsselszenen einer ganzen Generation: das Erleben der Kriegsjahre, das Trauma der Flucht, die Mühsal des Neuanfangs in der Fremde. Dazu die Entfremdung der selbständig gewordenen Frau vom... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Drogenkonsum liegt in den Genen

Genetische Faktoren könnten eine wichtige Rolle beim Konsum von Drogen wie Marihuana oder Kokain spielen. Das schließen amerikanische und norwegische Forscher aus einer Studie an 1.400 norwegischen Zwillingspaaren. Nach den Ergebnissen der Wissenschaftler entfallen bei der Neigung zum Drogenkonsum mehr als 58 Prozent auf... mehr

Astronomie|Physik

Langsamer Kreisel im All

Astronomen aus Italien und Frankreich haben einen ungewöhnlich langsamen Neutronenstern entdeckt. Obwohl der Himmelskörper erst vor zweitausend Jahren entstanden ist, dreht er sich nur in knapp sieben Stunden einmal um seine eigene Achse. Üblich sind bei solchen jungen Neutronensternen hingegen bis zu 600 Umdrehungen in... mehr

Besier, Gerhard/Lindemann, Gerhard

Im Namen der Freiheit – Die amerikanische Mission

Gott habe die Amerikaner als die „Haupt-Organisatoren der Welt“ vorgesehen, er habe sie „zu Experten im Regieren gemacht“, damit sie „unter wilden und erschöpften Völkern die Regierung übernehmen“. Diese Aussage des Senators Albert Beveridge aus Indiana stammt aus dem Jahr 1900 und klingt dennoch seltsam vertraut. Die... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ska  〈m.; – od. –s; unz.; Mus.; Jazz〉 aus Jamaica stammender Musikstil, der Elemente traditioneller karibischer Musik mit Jazz verbindet, Vorläufer des Reggae; →a. Scat … mehr

Ker|rie  〈[–ri] f. 19; Bot.〉 in Ostasien heimischer, auch nach Europa eingeführter Zierstrauch mit goldgelben Blüten: Keria japonica [nach dem engl. Botaniker W. Kerr … mehr

Mai|ling|lis|te  〈[m–] f. 19; IT〉 Liste mit E-Mail-Adressen registrierter Mitglieder, die dem Austausch von Informationen u. Meinungen (meist zu einem bestimmten Thema) dient [→ Mailing … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]