Anzeige

Archiv Juli 2007

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Reißfestes Papier aus Graphen

US-Forschern ist es gelungen, einatomare Schichten aus Kohlenstoff und Sauerstoff in großem Maßstab herzustellen und diese Schichten zu einem papierartigen Material zu verweben, das gefaltet, zerknittert und sogar gestreckt werden kann, ohne zu zerreißen. Das Papier könnte unter anderem Anwendungen in der Verfestigung... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hautkrebsvorsorge: Sport und Kaffee

Regelmäßige Bewegung und täglich ein bis zwei Tassen Kaffee könnten helfen, das Hautkrebsrisiko zu senken. Darauf deutet zumindest eine Studie mit Mäusen hin, in der amerikanische Forscher das Ausmaß der Hautschäden nach UV-Bestrahlung unter verschiedenen Bedingungen verglichen. Das Ergebnis: Zwar regen sowohl Sport... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wie Folsäure Umweltschäden repariert

Nahrungsergänzungsmittel wie Folsäure können ungeborene Kinder vor schädlichen Umweltchemikalien schützen. Das schließen amerikanische Forscher aus Fütterungsversuchen mit trächtigen Mäusen. Die zum Beispiel in Lebensmittelverpackungen vorkommende Chemikalie Bisphenol A (BPA) führte bei den Mäuseembryonen zu... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Laser reinigt Blutkonserven

Amerikanische Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, um Viren im Blut mit Laserlicht effektiv abzutöten. Extrem kurze Lichtpulse versetzen dabei die Hülle des Virus in Schwingung und verletzen sie dadurch so, dass das Virus inaktiv wird. Blut- oder Gewebezellen bleiben unter der Bestrahlung hingegen unversehrt... mehr

Goll, Jürgen/Exner, Matthias/Hirsch, Susanne

Müstair – Die mittelalterlichen Wandbilder in der Klosterkirche

Das Val Müstair zwischen dem Ofenpass und dem Südtiroler Vinschgau ist ohne Zweifel eines der schönsten Täler des gesamten Alpenraums. Kaum 1700 Menschen leben hier in einer friedlichen Landschaft, umgeben von satt grünen Wiesen, Arvenwäldern und hoch aufragenden Felsen. Doch es ist nicht nur die unberührte Natur, die Besucher in das Tal... mehr

44 v. Chr.

Tod Ptolemaios‘ XIV.

Gemäß bester Familientradition heiratete Kleopatra VII. nach dem Tod des Vaters ihren jüngeren Bruder. Obgleich sie mit Ptolemaios XIII. den Titel „geschwisterliebende Götter“ führte, endete die angebliche Harmonie nach wenigen Jahren in einem blutigen Bürgerkrieg. Erst Iulius Caesar stellte den Frieden wieder her, indem er Ägypten... mehr

1. Juni 1217

Aufbruch zum Kreuzzug

Nachdem Papst Honorius III. im Jahr 1216 den Stuhl Petri bestiegen hatte, drängte er auf einen Kreuzzug, dessen Beginn er auf den Juni 1217 festsetzte. Der römisch-deutsche König Friedrich II. hatte 1215 ein Kreuzzugsgelübde abgelegt, dennoch war er nicht mit von der Partie, als Johann von Brienne, König Andreas II. von Ungarn und Herzog... mehr

24. August 1516

Ägypten unter osmanischer Herrschaft

Das gesamte Spätmittelalter über wurde Ägypten von den Mamelucken beherrscht. Als Militärsklaven türkischer Abstammung sind diese bereits im 9. Jahrhundert belegt. 1250 war es ihnen gelungen, den letzten Sultan der Aijubiden zu besiegen und im Land der Pharaonen selbst die Herrschaft zu übernehmen. Kriege, Missernten und Hungersnöte machten... mehr

August 1636

Rätsel um die Hieroglyphen

„In einem alles“, so lautete der Leitspruch des Jesuiten Athanasius Kircher (1602 –1680). Tatsächlich schien in seiner Person alles Wissen seiner Zeit versammelt. Er war ein Universalgelehrter, der Werke unter anderem zur Medizin, Mathematik und Geologie veröffentlichte. Außerdem beherrschte er mehrere Sprachen und konstruierte... mehr

19. Mai 1798

Napoleon bricht nach Ägypten auf

Nach dem Frieden von Campoformio mit Österreich im Oktober 1797 war England die einzige europäische Großmacht, die vor der schlagkräftigen französischen Revolutionsarmee noch nicht kapituliert hatte. Das in Paris herrschende Direktorium reagierte unverzüglich: Eine Armee gegen England wurde ausgehoben und der Oberbefehl dem in Italien... mehr

2. Oktober 1845

Ende der Lepsius-Expedition

Im Juli 1845 erhielt der General‧direktor der Königlichen Museen zu Berlin Post aus Kairo. Der Absender, der Ägyptologe Karl Richard Lepsius, legte ihm darin einen ausführlichen Plan vor, wie er zukünftig seine gesammelten ägyptischen Altertümer im neuen Museum ausgestellt zu sehen wünschte. Sie sollten eine wissenschaftliche und... mehr

Blume, Dieter/Werner, Matthias (Hrsg.)

Elisabeth von Thüringen – Eine europäische Heilige. Band 1: Katalog, Band 2: Aufsätze

Der 800. Geburtstag der heiligen Elisabeth von Thüringen wird in diesem Jahr auf vielfältige Weise gewürdigt, unter anderem mit einer großen Ausstellung auf der Wartburg. Im Michael Imhof Verlag ist dazu ein zweibändiger Katalog erschienen. Der erste Band enthält Aufsätze, die nicht nur das Leben Elisabeths vorstellen, sondern ein Panorama... mehr

Erde|Umwelt

Desinfektion unter Druck

Britische Forscher haben eine Heißdampf-Spritzpistole entwickelt, mit der Keime im Krankenhaus effizient abgetötet werden können. In dem Handgerät läuft eine sehr schnelle chemische Reaktion ab, bei der ein Substanzgemisch in wenigen Sekunden in bis zu 800 Grad heißen Wasserdampf umgesetzt wird. Das Gerät benötigt... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Zwei neue Risikogene für Multiple Sklerose

Erstmals seit mehr als dreißig Jahren haben drei internationale Forscherteams neue genetische Risikofaktoren für Multiple Sklerose (MS) entdeckt. Es handelt sich dabei um zwei Gene, die den Bauplan für Erkennungsproteine, so genannte Rezeptoren, auf der Oberfläche von Immunzellen tragen. Bestimmte Varianten dieser... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Was die Ohren über das Kindstodrisiko verraten

Ein Hörtest bei Neugeborenen könnte helfen, das Risiko für plötzlichen Kindstod vorherzusagen. Das vermuten amerikanische Forscher, die 31 unerklärliche Todesfälle von Säuglingen untersucht haben. Bei den betroffenen Kindern hatten Ärzte kurz nach der Geburt das Hörvermögen überprüft. Dabei schnitten alle... mehr

Astronomie|Physik

Schwarzes Loch im Doppelpack

Im Herzen der Milchstraße versteckt sich womöglich nicht nur ein Schwarzes Loch, sondern gleich zwei. Dem Astrophysiker Youjun Lu von der Universität von Kaliforninen in Santa Cruz zufolge gibt es einen einfachen Test, um das herauszufinden: Ein Doppelsternsystem, das sich mit halsbrecherischer Geschwindigkeit aus dem... mehr

Erde|Umwelt

Ein Schwamm gegen Schwermetalle

Mit einem neuen Filtermaterial können amerikanische Forscher sehr effizient Schwermetalle aus Wasser herausfischen. Das Material hat die Struktur eines Schwamms mit kleinsten Poren. Deren Oberfläche ist so beschaffen, dass große Schwermetallatome an ihnen haften bleiben und nicht mehr abgelöst werden können, haben die... mehr

Geschichte|Archäologie

Mumifizierter Leberschaden

Forscher haben in einer koreanischen Mumie fünfhundert Jahre alte Hepatitis-B-Viren entdeckt. Die Krankheitserreger befanden sich in der Leber einer mumifizierten Kinderleiche, die bei der Verlegung eines Friedhofes in Südkorea freigelegt wurde. Wissenschaftler um Mark Spigelman von der Hebräischen Universität in... mehr

Hansmann, Wilfried/Walter, Kerstin/Monheim, Florian

DuMont Geschichte der Gartenkunst

Wunschbilder vom irdischen Paradies – so sind Gärten und Parkanlagen oft gesehen worden. Sie können Rückzugsort der Kontemplation, Schau-platz heiteren Beisammenseins oder gestaltete Landschaft sein. Der Bildband von Wilfried Hansmann, Kerstin Walter und Florian Monheim führt die Leser durch mehr als drei Jahrhunderte der Gartenkunst, von... mehr

Bücher

DuMont Geschichte der Gartenkunst

Wunschbilder vom irdischen Paradies – so sind Gärten und Parkanlagen oft gesehen worden. Sie können Rückzugsort der Kontemplation, Schau-platz heiteren Beisammenseins oder gestaltete Landschaft sein. Der Bildband von Wilfried Hansmann, Kerstin Walter und Florian Monheim führt die Leser durch mehr als drei Jahrhunderte der Gartenkunst, von... mehr

Frühsorge, Gotthardt/Schreckenberg, Christoph (Hrsg.)

Die Lebensgeschichte des Johann Christoph Pickert

Einen derartigen Text findet man wirklich selten! Ein einfacher Soldat erzählt von seinen Kriegserlebnissen in der preußischen Armee während der napoleonischen Kriege und bietet damit die so rare „Sicht von unten“. Er berichtet von Kanonendonner und Kampfgewühl, von blutenden Füßen, knurrendem Magen, Läuseplage und Heimweh, aber auch... mehr

Ausbüttel, Frank M.

Germanische Herrscher – Von Arminius bis Theoderich

Während Publikationen über römische Herrscher die Regale der Buchhandlungen füllen, sind die Bücher über germanische Herrscher vergleichsweise weniger gut vertreten. Diesem Übel hilft nun ein Band von Frank M. Ausbüttel ab. Elf Porträts von großen Germanen hat er zusammengestellt, unter ihnen so bekannte wie Ariovist, Arminius oder... mehr

Barow-Vassilevitch, Daria

Elisabeth von Thüringen – Heilige, Minnekönigin, Rebellin

Liebevoll gestaltet wurde auch die neueste, durchaus empfehlenswerte Biographie über Elisabeth von der Mediävistin Daria Barow-Vassilevitch. Sie ordnet Elisabeths Leben überzeugend in den Kontext von religiösen Bestrebungen und Frömmigkeitsidealen nicht nur von Frauen des Mittelalters ein. Stärker als bei Reber werden auch die Konturen der... mehr

Albrecht, Thorsten/Atzbach, Rainer

Elisabeth von Thüringen – Leben und Wirkung in Kunst und Kulturgeschichte

Auch der schön gestaltete Bildband von Rainer Atzbach und Thorsten Albrecht erschien schon 2006. Zunächst beschreibt Rainer Atzbach lebendig und quellennah die Lebensstationen Elisabeths von Ungarn über die Wartburg und Eisenach bis schließlich Marburg. Der zweite Teil des Bandes befasst sich mit den Darstellungen Elisabeths in der Kunst des... mehr

Reber, Ortrud

Elisabeth von Thüringen – Landgräfin und Heilige

In diesem Jahr wird des 800. Geburtstags der Elisabeth von Thüringen gedacht, doch schon ein Jahr zuvor erschienen mehrere Publikationen zu der populären Heiligen, so etwa die Biographie von Ortrud Reber. Sie ist von der Identifikation der Autorin mit ihrer Protagonistin geprägt. Reber stellt zu Beginn die unterschiedlichen Quellen vor, auf die... mehr

Clark, Christopher

Preußen – Aufstieg und Niedergang 1600-1947

Christopher Clark hat recht: „Die Geschichte des preußischen Staates ist zugleich die Geschichte der Geschichte des preußischen Staates, denn der preußische Staat erfand seine Geschichte sozusagen erst beim Erzählen und entwickelte nach und nach eine immer ausgefeiltere Darstellung seines bisherigen Werdegangs und seiner Ziele in der... mehr

Cilento, Adele

Byzantinisches Sizilien und Süditalien

Die Geschichte des Mittelmeeres ist römisch, griechisch-byzantinisch und islamisch geprägt – von drei ganz unterschiedlichen Kulturkreisen, Gesellschaftsformen und Denkweisen. In Süditalien trafen sie aufeinander und beeinflussten sich gegenseitig. Das opulent und qualitativ hochwertig bebilderte Buch „Byzantinisches Sizilien und... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Kombitherapie gegen Rückenmarksverletzungen

Amerikanische Mediziner haben eine unerwartet einfache Möglichkeit gefunden, die Folgen von Rückenmarksverletzungen zu verringern: eine Kombination von kleinen Einschnitten an der verletzten Stelle mit einem Bewegungstraining und Bestrahlungen, wie sie beispielsweise auch bei Krebspatienten eingesetzt werden. Auf diese... mehr

Astronomie|Physik

Kosmische Chemiestunde

Zwei Forscherteams haben in mehrere hundert Lichtjahre von der Erde entfernten kosmischen Wolken organische Moleküle mit negativer Ladung entdeckt. Die größte dieser Verbindungen, ein Teilchen namens Octatetrainyl-Anion, besteht aus acht Kohlenstoff- und einem Wasserstoffatom. Derartig große Moleküle galten bisher als... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Das Juck-Gen

Forscher haben ein Gen für das Wahrnehmen von Juckreiz entdeckt: Mäuse, denen das Gen für einen bestimmten Rezeptor fehlt, kratzen sich deutlich weniger als normale Tiere, die demselben Juckreiz ausgesetzt sind. Die amerikanischen Wissenschaftler hoffen, schon bald eine Substanz zu finden, die den Rezeptor auch beim... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Öl beim Hürdenlauf

Wenn ein Strahl einer öligen Flüssigkeit senkrecht auf die Oberfläche einer Pfütze der gleichen Flüssigkeit auftrifft, dringt er mitnichten einfach in diese ein. Forscher der Universität in Austin im US-Bundesstaat Texas haben vielmehr herausgefunden, dass der Strahl wie von Geisterhand wieder aus der Flüssigkeit... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Spontane Mutationen verursachen Autismus

Spontane Mutationen im Erbgut sind für etwa fünfzig Prozent aller Autismusfälle verantwortlich. Das schließen amerikanische Wissenschaftler aus einer Stammbaumanalyse betroffener Familien. Ihren Berechnungen zufolge weist jeder zweite autistische Junge von Geburt an eine Genveränderung auf, die weder der Vater noch die... mehr

Erde|Umwelt

Die ältesten Isländer

Die riesigen Gletscher, die sich während der Eiszeiten über die Nordhemisphäre schoben, löschten nicht alles Leben aus: In Island müssen winzige Flohkrebse die Frostperiode im Grundwasser unter dem Eisschild überlebt haben, fanden die Biologen Bjarni Kristjánsson und Jörundur Svavarsson heraus.... mehr

Astronomie|Physik

Ein neuer Weggefährte für den Mars

Astronomen haben auf der Umlaufbahn des Mars einen weiteren so genannten Trojaner entdeckt. Bisher waren nur zwei solche kleinen Felsbrocken bekannt, die dem Planeten konstant auf seiner Bahn um die Sonne folgen. Ein weiterer Trojaner eilt dem Mars in einem Winkel von etwa sechzig Grad voraus. Der Planet hat die Asteroiden... mehr

Erde|Umwelt

Fit dank Wettrüsten

Konkurrenz um die Gunst eines Weibchens macht Spermien schnell und kräftig: Je promiskuitiver eine Art ist, desto zügiger und kraftvoller bewegen sich die männlichen Keimzellen. Das haben amerikanische Biophysiker an Rhesusaffen, Gorillas, Schimpansen und Menschen nachgewiesen, von denen sie jeweils einzelne Spermien in... mehr

Erde|Umwelt

Hirn-Doping mit Testosteron

Das Gehirn entwickelt sich nicht nur durch äußere Faktoren wie Üben und Lernen, sondern auch unter dem Einfluss von Hormonen. Das haben amerikanische Forscher bei Dachsammern beobachtet, bei denen sich jedes Jahr zur Paarungszeit die für den Gesang zuständigen Hirnregionen vergrößern. Dieses Wachstum zeigen auch... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mehr Sonne, weniger Multiple Sklerose

Häufiges Sonnenbaden in der Kindheit kann das Risiko mindern, später an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken. Das schließen amerikanische Forscher aus einer Studie mit eineiigen Zwillingspaaren, von denen jeweils nur ein Geschwisterteil unter MS litt. Auf welche Weise die Sonne vor der Autoimmunerkrankung schützt, ist... mehr

Wagner, Gottfried/Peck, Abraham

Unsere Stunde Null – Deutsche und Juden nach 1945. Familiengeschichte, Holocaust und Neubeginn. Historische Memoiren

„Vielleicht musste ich Churbn [den Holocaust] verstehen, bevor ich mich selbst verstand.“ Abraham J. Peck, Historiker an der Universität von Southern Main in Portland/USA und Sohn zweier Holocaust-Überlebender, und Gottfried Wagner, Musikwissenschaftler, Regisseur und Urenkel des großen Komponisten, haben in ihrem Band „Unsere Stunde... mehr

Astronomie|Physik

Saturn feiert den Sechzigsten

Die Großfamilie der Saturnmonde hat weiteren Zuwachs bekommen: Britische Forscher haben mit der Raumsonde Cassini den sechzigsten Trabanten des Gasriesen entdeckt. Damit schließt Saturn zu seinem Nachbarn Jupiter auf, von dem derzeit 63 Monde bekannt sind. Der neu entdeckte Saturnmond hat einen Durchmesser von rund zwei... mehr

Erde|Umwelt

Wie Krabben ihren Müll loswerden

Winkerkrabben nutzen die regelmäßige Häutung, um überschüssiges Blei aus ihrem Körper zu entfernen. Das zeigen Vergleiche zwischen Tieren aus verschmutzten und relativ sauberen Meeresregionen. In den stärker belasteten Gebieten lagerten die Krabben das giftige Schwermetall in ihren Panzer ein, bevor sie ihn... mehr

Siebold, Heinz/Schindelbeck, Dirk

Eine Bank wie keine andere – 140 Jahre Volksbank Freiburg. Ein historisches Lesebuch

Dass der Jubiläumsband einer Bank nicht nur für deren Kunden und Mitarbeiter interessant sein kann, zeigt das historische Lesebuch von Heinz Siebold und Dirk Schindelbeck zum 140-jährigen Jubiläum der Volksbank Freiburg. Auf seine Kosten kommt auch, wer an Freiburger Stadtgeschichte, an der Wirtschaftsgeschichte der vergangenen 140 Jahre und... mehr

Gassert, Philipp/Häberlein, Mark/Wala, Michael

Kleine Geschichte der USA

Gewiss sind die Vergangenheit und die Gegenwart der USA mit Europa aufs engste verbunden, wo doch das Gesicht des Landes bis weit in das 20. Jahrhundert hinein von den vielen europäischen Einwanderern mit ihren Sprachen und Kulturen geprägt wurde. Doch als die zweitälteste Republik der Welt hat Amerika eine eigene Geschichte. Die Autoren der... mehr

Berger, Klaus/Beinert, Wolfgang/Wetzel, Christoph/Kehl, Medard

Bilder des Himmels

Man kann mit „Himmel“ den sichtbaren oder den unsichtbaren meinen, was im Englischen durch den Unterschied zwischen sky und heaven ausgedrückt wird. Um den metaphysischen Himmel geht es in dem Band „Bilder des Himmels“. Die vier Autoren – drei Theologen und ein Kunsthistoriker – untersuchen die Darstellung des Himmels in Kunst und... mehr

Demandt, Alexander/Engemann, Josef (Hrsg.)

Konstantin der Große

Um den verschiedenen Deutungen des konstantinischen Wirkens gerecht zu werden, bietet der von Alexander Demandt und Josef Engemann herausgegebene Ausstellungskatalog einen dezidiert interdisziplinären Zugang. Neun Themenbereiche stellen die Politik des Kaisers ebenso vor wie die Heeresverfassung, Verwaltung, Recht und Gesellschaft oder Alltag und... mehr

Piepenbrink, Karen

Antike und Christentum

Das Eingreifen Konstantins in innerchristliche Kontroversen um Donatisten oder Arianer analysiert Karen Piepenbrink in ihrem Einführungsband zu „Antike und Christentum“. Sie stellt heraus, wie der Kaiser, dem vor allem an der Einheit des Christentums gelegen gewesen sei, seine Synodalgewalt geltend gemacht habe. Unter Konstantin, der sich als... mehr

Meier, Mischa (hrsg.)

Sie schufen Europa – Historische Portraits von Konstantin bis Karl dem Großen

Hartwin Brandt, der im vergangenen Jahr eine vielbeachtete Konstantin-Biographie vorgelegt hat unterstreicht auch in dem von Mischa Meier herausgegebenen Sammelband „Sie schufen Europa. Historische Portraits von Konstantin bis Karl dem Großen“ den Machtwillen Konstantins, den er stets über persönliche Glaubensvorstellungen gesetzt habe. Als... mehr

Hermann-Otto, Elisabeth

Konstantin der Große

Elisabeth Herrmann-Ottos Buch über Konstantin, im Duktus sachlicher, manchmal etwas trocken gehalten, wägt stärker ab. Sie stellt Konstantin als klugen Machtpolitiker heraus. Wie dem Kaiser der Sonnengott zum Christengott geworden sei, das könne man letztlich anhand der tendenziösen und widersprüchlichen Überlieferung nicht entscheiden... mehr

Schmitt, Oliver

Constantin der Großre (275-337) – Leben und Überleben

Als großer Feldherr, einflussreicher Alleinherrscher, als erster christlicher Kaiser und gar als Stammvater Europas, so wird Konstantin der Große in Historiographie und Erinnerungskultur gesehen. Einig sind sich alle über die enorme Bedeutung der kaiserlichen Politik für den Aufstieg des Christentums; nicht nur durch die vielfältige... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Der langsame Aufstieg der Schreckensechsen

Ein Fossilienfund in New Mexico wirft ein neues Licht auf die Frühgeschichte der Dinosaurier: Wie Forscher um Randall Irmis von der Universität von Berkeley in Kalifornien berichten, lebten die ersten Dinosaurier 15 bis 20 Millionen Jahre lang gemeinsam mit ihren Vorfahren. Bislang hatten Paläontologen angenommen, dass... mehr

Technik|Digitales

Dem Täterschweiß auf der Spur

Infrarotlicht und Gelatine könnten Kriminaltechnikern in Zukunft helfen, noch mehr Informationen als bisher aus einem Fingerabdruck herauszuholen. Das schließen britische Forscher aus einer Reihe von Experimenten, in denen sie Fingerabdrücke mithilfe von Gelfolien sicherten und die Folien anschließend im Labor... mehr

Achtung Gegenverkehr!

Tom Levine: Planet Auto

Gebundene Ausgabe – 383 Seiten Riemann; 1. Auflage(März 2007) – 18,- € ISBN: 3570500772 Jetzt bestellen: AMAZON   © natur.de – Jan Berndorff... mehr

Erde|Umwelt

Mehr Ballast! Weniger Ballast!

Unlängst vor dem Eingang zum Dallmayr fiel mir die Parallele zum ersten Mal so richtig auf. Ein dicker 7er BMW mit einem beleibten Herrn, der sich etwas ungelenk aus dem Wagen hievte, weil er seiner Frau entgegen gehen wollte, die mit einem schicken Tütchen (vielleicht mit „Prodomo“) aus dem hübschen... mehr

Interview mit dem Mann aus dem Eis

„Frisch wie vor tausend Jahren“

Gletschermann Ötzi über seinen Zustand, die letzte Mahlzeit vor seiner Ermordung und seinen Mumienkollegen. Servus, Ötzi, was macht die Luftfeuchtigkeit? 98 Prozent, alles im grünen Bereich. Und sonst? Der Rummel könnte allmählich mal aufhören. Sie meinen die vielen Untersuchungen? Oder die 250000 Besucher pro Jahr... mehr

Die Stützen unseres Daseins

R. McNeill Alexander: Knochen

Gebundene Ausgabe – 208 Seiten Spektrum; 1. Auflage(September 2006) – 48,- € ISBN: 3827417279 Jetzt bestellen: AMAZON... mehr

Technik|Digitales

Ein unschlagbarer Dame-Spieler

Forscher haben das erste unbesiegbare Computerprogramm für das Brettspiel Dame entwickelt. Nach fast 19 Jahren Arbeit ist es dem Kanadier Jonathan Schaeffer und seinem Team gelungen, das Brettspiel vollständig zu analysieren und zu lösen. Wer gegen das Programm mit dem Namen Chinook antritt, kann sich ein Unentschieden... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Das Geheimnis des Möbiusbandes

Eine Gruppe von Mathematikern des University College in London hat eine neue Methode zur Beschreibung der geometrischen Form gefalteter Oberflächen entwickelt. Auf diese Weise konnte die genaue dreidimensionale Gestalt eines Möbiusbandes aus der Breite und Länge des dem Band zugrundeliegenden Rechtecks berechnet werden... mehr

Erde|Umwelt

Gehirnwäsche im Bienenstock

Bienenköniginnen benutzen Drogen, um junge Arbeiterinnen einer Art Gehirnwäsche zu unterziehen und sie dadurch gefügiger zu machen: Sie sondern einen Duftstoff ab, der gezielt das Lernen aus negativen Erfahrungen blockiert, haben neuseeländische Biologen beobachtet. Damit verhindern die Königinnen, dass ihre... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mehr Leukämien in der Nähe von Kernkraftwerken

In der Nähe von Kernkraftwerken erkranken mehr Kinder und Jugendliche an Leukämie. Das schließen amerikanische Wissenschaftler aus einer Studie, in der sie die Ergebnisse von 17 verschiedenen Untersuchungen zum Einfluss von Kernkraftwerken auf das Krebsrisiko zusammengefasst haben. Laut der Auswertung ist das Risiko, an... mehr

Baberowski, Jörg/Doering-Manteuffel, Anselm

Ordnung durch Terror – Gewaltexzesse und Vernichtung im nationalsozialistischen und im stalinistischen Imperium

Das Buch der beiden Historiker Jörg Baberowski und Anselm Doering-Manteuffel mit dem Titel „Ordnung durch Terror“ ist ein ungewöhnlich anregender Essay. Zugespitzte Formulierungen werden nicht gescheut, Provokationen riskiert, Erwiderungen gleichsam auf den Plan gerufen. Nun fehlt es seit den Jahren des Kalten Krieges nicht an vergleichenden... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Das maurische Spanien

Fast 800 Jahre lang standen große Teile der Iberischen Halbinsel unter muslimischer Herrschaft. Bis heute gehören die Alhambra in Granada und die Mezquita von Córdoba als herausragende Zeugnisse dieser Zeit zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Spaniens. (Bild: Interfoto/AISA)... mehr

Geschichte|Archäologie

Stammbaumforschung mit Köpfchen

Es gab nur eine einzige Wiege der Menschheit. Diesen Schluss ziehen britische und japanische Forscher aus einer Studie, in der sie die Schädelformen von mehr als 6.000 Menschen unterschiedlicher Abstammung miteinander verglichen. Die Ergebnisse bestätigen die Theorie, dass alle anatomisch modernen Menschen von einer... mehr

Erde|Umwelt

Wie Steaks das Klima belasten

Die Herstellung von einem Kilogramm Rindfleisch belastet das Klima so stark wie 250 Kilometer Autofahrt. Das folgt aus einer japanischen Studie zur Umweltbilanz von Rindern. Nicht nur die Tierhaltung an sich, sondern auch die Produktion und der Transport des Futters sowie die Rinder selbst produzieren Treibhausgase und... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Die große Flut

Eine gewaltige Flutwelle hat vor einigen hunderttausend Jahren Großbritannien vom europäischen Festland getrennt. Das sagen britische Wissenschaftler, die am Boden des Ärmelkanals die Überreste eines riesigen Flusstals entdeckt haben, das ihrer Ansicht nach durch diese Flutwelle entstanden sein muss. Als sich das Tal... mehr

Astronomie|Physik

Woher Iapetus seine Kurven hat

Die merkwürdige Walnuss-Form des Saturn-Mondes Iapetus ist ein Überbleibsel aus seiner bewegten Jugend: Vor 4,5 Milliarden Jahren drehte sich der Trabant alle 5 bis 16 Stunden einmal um die eigene Achse. Durch diese schnelle Drehung nahm der Mond die Form einer abgeplatteten Kugel ein, die am Äquator dicker ist als an... mehr

Schönheit im Alten Ägypten

Vollendung und Vollkommenheit

Mit keiner antiken Kultur waren die Aspekte Schönheit und ewige Jugend so sehr verbunden wie mit der des Alten Ägypten. Das Streben nach Vollendung und Vollkommenheit, dem eine besondere Vorstellung von Schönheit zugrunde lag, war ein Leitgedanke der ägyptischen Kultur.... mehr

Die altägyptische Heilkunst

Jeder Ort ist voll von Ärzten

Altägyptische Ärzte und ihre Heilkunstbesaßen hohes Ansehen und genossen weit über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf. Oft wandten sich daher auch ausländische Herrscher in medizinischen Angelegenheiten an den Pharao.... mehr

Mumien und Mumifizierung in der ägyptischen Kultur

Aufbewahrt für alle Zeiten

Aus keiner anderen Kultur haben sich so viele Mumien erhalten,nirgendwo ist die Mumifizierung früher und flächendeckenderzur Anwendung gekommen als in Ägypten.... mehr

Mumifizierung - ein weltweites natürliches Phänomen

Konserviert in Wüste, Moor und Eis

Der im Eis der Alpen über Jahrtausende erhalten gebliebene „Ötzi“ ist daswohl berühmteste Beispiel einer „Naturmumie“, deren Erhalt nichtkunstvoller Einbalsamierung, sondern dem Zusammenspiel klimatischer undgeologischer Faktoren zu verdanken ist. Für solche natürlichen Mumifizierungengibt es zahlreiche... mehr

Jenseitsvorstellungen im Land der Pharaonen

Die Welt der Toten

In vielen Religionen herrscht die Vorstellung, nach dem Tod oder einer späteren Wiederauferstehung werde über den Verstorbenen Gericht gehalten. So auch in Ägypten: Der Verstorbene musste durch eine Prüfung seines Lebens und Charakters bestätigen, dass er sich rechtmäßig im Totenreich aufhielt.... mehr

Die Entdeckungen des Unterwasserarchäologen Franck Goddio

Der Jäger des versunkenen Schatzes

Der antike Hafen von Alexandria und die Städte Heraklion und Kanopus in der Bucht von Abukir waren infolge mehrerer Naturkatastrophen unter Nilschlamm und Wasser begraben worden. Der Meeresarchäologe Franck Goddio revolutionierte unser Wissen über diese Stätten.... mehr

DAMALS 08/2007

Im Land der Pharaonen

Die Faszination des Alten Ägypten ist ungebrochen. Schon in der Antike haben Besucher ihre Namen in den Königsgräbern hinterlassen, und im 19. Jahrhundert fanden die ersten Schätze aus dem Land am Nil ihren Weg in die großen europäischen Museen. Wissenschaftler und Abenteurer begaben sich auf die fieberhafte Suche nach den Totenstädten der... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Wärme unter Kontrolle

Forscher aus Finnland und Italien haben ein Verfahren entwickelt, mit dem der Fluss von Wärme zwischen zwei Kontakten mithilfe einer angelegten Spannung gesteuert werden kann. Das neue Gerät gleicht daher einem elektronischen Transistor, steuert allerdings nicht nur den Transport von elektrischen Ladungen, sondern auch... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Warum Erkältungen müde machen

Schweizer Wissenschaftler haben herausgefunden, warum Erkältungen und andere Krankheiten so häufig mit starker Müdigkeit einhergehen: Eine der Waffen, die das Immunsystem für den Kampf gegen Infektionen aktiviert, wirkt gleichzeitig auf die Innere Uhr ein und dämpft deren Funktion. Die Folge ist ein verminderter... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Frühreife Dinos

Die Dinosaurier waren schon geschlechtsreif, bevor sie ihre volle Körpergröße erreicht hatten: Sie begannen sozusagen als Jugendliche, sich zu paaren und auch Brutpflege zu betreiben, haben amerikanische Paläontologen herausgefunden. Damit ähnelt der körperliche Reifungsprozess dem der Krokodile und unterscheidet sich... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Kriegslust in der Kälte

Die Bewohner Ostchinas waren im vergangenen Jahrtausend immer dann besonders kriegerisch, wenn Kälteperioden im Land herrschten. Das haben Wissenschaftler von der Universität Hongkong bei der Analyse von Klimadaten und historischen Aufzeichnungen entdeckt. Sie führen den Klimaeffekt darauf zurück, dass sich bei... mehr

Astronomie|Physik

Wie sich eine Supernova ernährt

Eine internationale Gruppe von Astronomen hat herausgefunden, wie gewaltige Sternenexplosionen, so genannte Supernovae, mit Treibstoff versorgt werden können: Zumindest bei der Supernova 2006X bestand das Treibstoffreservoir aus einem Roten Riesen, der einen stetigen Strom von Materie an den explodierenden Weißen Zwerg... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Ein Roadrunner aus China

Wissenschaftler haben in China mindestens 110 Millionen Jahre alte fossile Fußspuren eines rätselhaften Laufvogels entdeckt. Kopfzerbrechen bereitet den Forschern vor allem dessen seltsame Fußform: Zwei Zehen weisen nach vorn, zwei nach hinten ? im Gegensatz zu den meisten Vögeln, bei denen drei Zehen nach vorn und... mehr

Erde|Umwelt

Kreative Ausweichtaktik

Das menschliche Gehirn kann neue Bewegungsabläufe nicht nur durch Nachahmung lernen, sondern sucht unabhängig vom puren Imitieren auch selbstständig nach Lösungen. Das haben Forscher in Tests mit Probanden gezeigt, die ohne Arme und Hände geboren worden waren. Beobachteten die Freiwilligen einen Menschen beim Anheben... mehr

Geschichte|Archäologie

Warum zwei Beine besser sind als vier

Die Vorfahren des Menschen haben den aufrechten Gang vor allem deswegen entwickelt, weil sie sich damit energiesparender fortbewegen konnten als auf vier Beinen. Das schließen amerikanische Wissenschaftler aus einer Studie, in der sie den Energieverbrauch von Schimpansen und Menschen beim Gehen verglichen. Demnach... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Die Batterien, die Spannung in die Luft bringen

Blitze entstehen, wenn sich die Spannung zwischen einer Gewitterwolke und der Erdoberfläche entlädt. Bisher machten Wissenschaftler für das Nachladen dieser Spannung ein globales elektrisches System verantwortlich, das sie sich ähnlich vorstellten wie einen herkömmlichen Stromkreis. Doch immer mehr kristallisiert sich... mehr

Allgemein

Bevor man ein Gerät wirklich „fernbedienen“

Bevor man ein Gerät wirklich „fernbedienen“ kann, muss es in Bereitschaft sein, um das Einschalt-Signal überhaupt verarbeiten zu können. Eine Faustregel lautet: Je mehr Fernbedienungen auf dem Tisch liegen – oder je mehr unterschiedliche Geräte man auf seiner Universal-Fernbedienung programmiert hat –, umso höher ist der... mehr

Allgemein

· Motoren, die Wasserstoff verbrennen,

· Motoren, die Wasserstoff verbrennen, zeichnen sich durch Leistungsfähigkeit aus, Brennstoffzellen bieten dagegen einen deutlich höheren Wirkungsgrad. · Das Problem: Die Herstellung von H2 ist teuer, seine Speicherung schwierig.... mehr

Allgemein

Energiedichte verschiedener Kraftstoffe

Energiedichte verschiedener Kraftstoffe in Kilowattstunden pro Kilogramm Wasserstoff 33,3 Rohöl 11,6 Benzin 12,0 Diesel 11,9 Methanol 5,5 Methan 13,9 Erdgas 10,6–13,1 Propan 12,9 Butan 12,7 Stadtgas 7,6 Ein dickes Plus des Wasserstoffs im Vergleich zu anderen Kraftstoffen ist seine unschlagbar hohe Energiedichte. Sie ist dreimal so groß wie... mehr

Allgemein

COMMUNITY Lesen

Ein Sachbuch, das eine Fülle an Informationen über die Chancen erneuerbarer Energien bietet: E. Schwanhold, Dr. B. Kummer (Hrsg.) Nachhaltige Energiepolitik, Herausforderungen der Zukunft Honnefer Verlagsgesellschaft 2006, € 34,80 Internet Die Sandia National Laboratories sind nicht nur firm in neuester Militärtechnik, sie befassen sich auch... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Syn|al|la|ge  〈[–ge:] f. 19; Rechtsw.〉 gegenseitiger Vertrag [<grch. synallage … mehr

Mo|dal|no|ta|ti|on  〈f. 20; unz.; Mus.; 12./13. Jh.〉 Notation nach den sechs rhythm., den antiken Versfüßen nachgebildeten Modi, die die Länge eines Tones nur ungefähr festlegten, abgelöst durch die Mensuralnotation

Man|dor|la  〈f.; –, –dor|len; bildende Kunst〉 mandelförmiger Heiligenschein um die ganze Gestalt (Christi od. Mariens) [ital., ”Mandel“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]