November 2007 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 2007

Umwelt+Natur

Kultige Dekoration

Im afrikanischen Mali wurden rituelle Skulpturen häufig mit einem Überzug aus Blut verziert, haben französische Forscher mit Hilfe einer neuartigen Methodenkombination nachgewiesen: Alle sieben untersuchten Tier- und Menschenfiguren aus dem späten 19. Jahrhundert wiesen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Verjüngungskur für Mäusehaut

Das Blockieren des Proteins NF-kappa B wirkt bei Mäusen dem Alterungsprozess der Haut entgegen. Das berichten Wissenschaftler um Howard Chang von der Universität in Stanford. Durch das Blockieren des Proteins in der äußersten Hautschicht verhielt sich bereits nach zwei... mehr

Geschichte+Archäologie

Der große Unterschied

Die ausgewachsenen Männchen des Vormenschen Paranthropus robustus scharten die Weibchen ganz ähnlich um sich wie heutige Gorillas. Die männlichen Vertreter dieser Vormenschenart wuchsen zunächst eher langsam und wurden sehr viel später erwachsen als die Weibchen. Dafür... mehr

Astronomie+Physik

Geblitzt: Rasender Sternhaufen

Das Zentrum der Milchstraße ist eine ungemütliche Gegend für Sternhaufen. Durch die Anziehungskräfte des riesigen Schwarzen Lochs, das sich im Herzen der Galaxie befindet, werden Ansammlungen von Sternen schnell auseinandergerissen. Jetzt haben Astronomen um Andrea... mehr

Astronomie+Physik

Die raue Schwester der Erde

Die Venus ist trotz der harschen Bedingungen in ihrer Atmosphäre der Erde ähnlicher als bislang gedacht: An den Polen des Planeten bilden sich Luftwirbel, wie sie im Winter auch auf der Erde auftreten. Außerdem gibt es Anzeichen für elektrische Entladungen in den Wolken... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Intelligenz aus tausend Genen

Das Intelligenzgen schlechthin gibt es nicht. Vielmehr scheint sich der erbliche Anteil der Intelligenz aus vielen kleinen Beiträgen einer großen Zahl von Genen zusammenzusetzen, legt eine Studie britischer Forscher nahe. Zwar gelang es ihnen darin, sechs Genvarianten zu... mehr

König, Hans-Joachim

Kleine Geschichte Lateinamerikas

Die Reihe „Kleine Geschichte“ im Reclam Verlag bietet kompakte Informationen in handlichem Format; im Falle Lateinamerikas auf stattliche 815 Seiten verteilt. Der Blick richtet sich nicht in erster Linie an ein Fachpublikum, sondern an historisch interessierte Laien, die Einblick... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Das Anti-Krebs-Gen

Amerikanische Forscher haben Mäuse gezüchtet, die keinen Krebs bekommen. Die Wissenschaftler um Vivek Rangnekar von der Universität von Kentucky aktivierten bei den Tieren ein Gen, das zum Absterben von Krebszellen führt, gesunde Zellen hingegen unbehelligt lässt. Die... mehr

Umwelt+Natur

Rutschgefahr bei Nässe

Eine fleischfressende Pflanze aus Borneo ist nur dann für Insekten gefährlich, wenn der Rand ihrer Blattkelchfalle etwa durch Regen oder Tau angefeuchtet ist. Dann rutscht die Beute wie ein Auto bei Aquaplaning weg und gerät so in den Kelch mit der Verdauungsflüssigkeit. ... mehr

Geschichte+Archäologie Gesellschaft+Psychologie

Wärme für Männer

In warmen Jahren werden mehr Söhne geboren, ein warmes Vorjahr hingegen begünstigt die Geburt von Töchtern. Das folgern finnische Wissenschaftler aus der Auswertung von Jahresmitteltemperaturen und dem Zahlenverhältnis der Geschlechter von Neugeborenen in Nordfinnland... mehr

Astronomie+Physik

Wie man Nachbaruniversen findet

Im August meldeten Radioastronomen den Fund eines riesigen Lochs im Weltall ? einer Blase mit einem Durchmesser von 900 Millionen Lichtjahren, in der sich wesentlich weniger Galaxien und Sterne befinden als in anderen Teilen des Universums. Nun hat eine Gruppe amerikanischer... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Brust mit Fingerspitzengefühl

Amerikanische Mediziner haben bei zwei Patienten mit amputiertem Arm den Tastsinn der verlorenen Hand an die Brustmuskulatur verlagert. Sie verpflanzen dazu die entsprechenden Nervenstränge. Werden nun die betreffenden Hautregionen an der Brust berührt, haben die Patienten... mehr

Geschichte+Archäologie

Trojanische Schafe

Vor 3.300 Jahren wurden im Mittleren Osten bereits Bakterien als biologische Kampfstoffe eingesetzt. Das schließt der kanadische Mikrobiologe Siro Trevisanato aus Schriften der Hethiter, deren Reich von der heutigen Türkei bis in den Norden Syriens reichte. Demnach trieben... mehr

Astronomie+Physik

Mit dem Meteoriten-Taxi durchs Sonnensystem

Früher galt die Theorie, Sporen von Mikroben könnten durchs All reisen und so von Planet zu Planet gelangen, als spekulativ. Mittlerweile gibt es jedoch eine Reihe von Experimenten, die zeigen: Solche Reisen sind prinzipiell möglich, und zwar mit Hilfe von Meteoriten. Auf... mehr

Astronomie+Physik

Mit dem Meteoriten-Taxi durchs Sonnensystem

Früher galt die Theorie, Sporen von Mikroben könnten durchs All reisen und so von Planet zu Planet gelangen, als spekulativ. Mittlerweile gibt es jedoch eine Reihe von Experimenten, die zeigen: Solche Reisen sind prinzipiell möglich, und zwar mit Hilfe von Meteoriten. Auf... mehr

Umwelt+Natur

Warum Keime Wasserfilter auch besser machen können

Bakterien können die Reinigungskraft von großtechnischen Wasserfiltern verbessern. Sie arbeiten dabei umso wirkungsvoller, je älter die Filtermaterialien aus Sand sind. Das haben australische Forscher um Bridget McDowall von der Universität in Adelaide in Laborversuchen... mehr

Giebel, Wieland (Hrsg.)

Berlin – damals und heute

Dass vor allem der Zweite Weltkrieg dem Stadtbild Berlins tiefe Wunde zugefügt hat, ist allgemein bekannt. Doch gerade vor diesem Hintergrund ist, alte und aktuelle Fotografien von Berliner Plätzen, Straßenzügen oder bekannten Gebäuden einander gegenüber zu stellen. Genau dieses Konzept liegt... mehr

Astronomie+Physik

Nach dem Urknall ist vor dem Urknall

Das Überleben der Menschheit ist wieder einmal bedroht. Übeltäter sind diesmal die Astronomen: Sie haben 1998 festgestellt, dass sich die Expansion des Universums beschleunigt. Nur wegen dieser Messungen könnte sich das ganze Universum von einer Sekunde zur nächsten ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Beben mit Ebbe und Flut

Die unter anderem im Westen Nordamerikas regelmäßig auftretenden extrem langsamen Erdbeben werden von Ebbe und Flut beeinflusst. Diese für Menschen nicht spürbaren Beben entwickeln eine ähnliche Energie wie starke, zerstörerische Erdbeben, verteilen diese jedoch auf... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ein Phantom im Spiegel

Die sogenannte Spiegeltherapie hilft Menschen mit Phantomschmerzen in amputierten Gliedmaßen: Durch eine geschickte Anordnung des Spiegels vor dem Körper entsteht für den Patienten die Illusion, der amputierte Körperteil sei noch vorhanden. Dadurch verschwindet der... mehr

Astronomie+Physik

Die Grenzgänger

Unter den immens dichten weißen Zwergen gibt es vereinzelte Exemplare mit einer Atmosphäre aus reinem Kohlenstoff. Acht dieser bislang unbekannten Exoten entdeckte ein Team um Patrick Dufour von der University of Arizona im Rahmen des Sloan Digital Sky Survey, einer Art... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Was Männer glücklich macht

Für Männer kommt es beim Gehalt nicht nur auf die Höhe an: Genauso wichtig für die persönliche Zufriedenheit ist es, mehr zu verdienen als der Kollege, haben Bonner Forscher gezeigt. Zurückzuführen ist dieser Effekt auf das Belohnungszentrum im Gehirn, denn dessen... mehr

Umwelt+Natur

Warum Streifenhörnchen nicht über die Straße laufen

Kleine Säugetiere meiden Straßen wegen der offenen Fläche und nicht aufgrund des Verkehrs. Das berichten kanadische Wissenschaftler, die das Verhalten von gut vierhundert Streifenhörnchen und Weißfußmäusen in der Natur beobachtet haben. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, ... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Wahnwitzige Kraxelei

Beim Versuch, die Eiger-Nordwand zu besteigen, kamen 1936 drei deutsche Bergsteiger ums Leben. Das Unglück schlug hohe diplomatische Wellen und führte zu kritischen Nachfragen, wie lange man die „wahnwitzige Kraxelei“ weiter zulassen dürfe.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Die Krone kehrt zurück

Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte die ungarische Stephanskrone unter mysteriösen Umständen in die Vereinigten Staaten. 1978 kehrte sie im Zeichen der Entspannungspolitik zwischen Ost und West zurück. Bis heute ist die Stephanskrone für die meisten Ungarn das Symbol... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

(Liebes-)Paare in der Antike

Als Caesar seine Beziehung mit Kleopatra begann, war dies nicht nur ein Thema, das die beiden Liebenden betraf, sondern eines, das politische Sprengkraft hatte. Für Augustus war seine dritte Ehefrau Livia Drusilla, in die er sich Hals über Kopf verliebt hatte, eine Stütze... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Ein Hang zum Sozialen

Schon mit sechs Monaten haben Babys einen Blick für soziales Verhalten: Sie fühlen sich stärker zu hilfsbereiten Menschen hingezogen als zu solchen, die andere behindern. Das schließen amerikanische Forscher aus einer Studie mit Kleinkindern, denen sie animierte Figuren... mehr

Astronomie+Physik

Ein ungewöhnliches Paar

Eine Erde ohne Mond ist für Menschen kaum vorstellbar, doch für kosmische Verhältnisse sind die beiden ein seltenes Paar. Trabanten, die wie der Erdmond in einer gewaltigen Kollision entstanden sind, dürften nur in fünf bis zehn Prozent aller Planetensysteme zu finden... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wo die Ästhetik wohnt

Italienische Hirnforscher glauben, im Gehirn eine Art objektive Instanz für Ästhetik gefunden zu haben. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Hirnregionen, die aktiv werden, wenn ein Betrachter in einem Kunstwerk klassische harmonische Proportionen wie den Goldenen... mehr

Umwelt+Natur

Im Trend: Naturbraun

Flüsse und Seen in nordeuropäischen und nordamerikanischen Quellgebieten werden immer brauner. Das haben Forscher bei Untersuchungen von 522 Flüssen in Finnland, Schweden, Norwegen, Großbritannien, Kanada und den USA herausgefunden. Die Entwicklung gibt jedoch keinen... mehr

August der Starke - ein Porträt

…nie von der Ambition beim Vergnügen stören lassen

Ein folgenreicher Kuss brachte August den Starken auf den Thronsessel des sächsischen Kurfürsten. Anders als seine Vorgänger bestimmte er die Richtlinien der Politik selbst, ohne dass dabei sein eigenes Vergnügen zu kurz gekommen wäre. Doch konnte fürstliche ... mehr

Polen-Litauen in der Zeit Augusts des Starken

Eine konfliktreiche Verbindung

Lange galt die „Sachsenzeit“ polnischen Historikern als Tiefpunkt der eigenen Geschichte. Erst jüngst wird die Herrschaft der Wettiner nuancierter bewertet. Zwar schwächten die Kriege Augusts des Starken die Wirtschaft erheblich, doch immerhin gelang es ihm, den... mehr

Kursachsen in der Zeit Augusts des Starken

Ein kompliziertes Gebilde

Die Zusammensetzung Kursachsens aus zahlreichen Herrschaften mit unterschiedlichen Traditionen und Rechten machte es den Herrschern schwer, ein einheitliches Regierungshandeln durchzusetzen. Und doch: Trotz Pestepidemien und Kriegen entwickelte sich im Zeitalter Augusts des... mehr

Höfische Kultur im Zeitalter Augusts des Starken

Ein recht bezaubertes Land

Die Prachtentfaltung, mit der sich August der Starke umgab, diente nicht ausschließlich dem eigenen Vergnügen: Je großartiger ein Fest oder ein Bau war, desto mehr Glanz fiel nicht nur auf den Herrscher, sondern auch auf sein Land, machte dessen finanzielle und politische... mehr

Beginn des Fernsehzeitalters in Deutschland

Flimmernde Bescherung

Mit dem Start des täglichen Fernsehprogramms Ende Dezember 1952 begann in Deutschland ein neues Kommunikationszeitalter. Aus bescheidenen Anfängen entwickelte sich in wenigen Jahren ein Massenmedium – mit tiefgreifenden Auswirkungen auf den Lebensalltag der Menschen in... mehr

Khoekhoen und Westeuropäer im südlichen Afrika

Wie bei den Hottentotten?

Keine afrikanische Völkergruppe war wohl mit so vielen Vorurteilen konfrontiert wie die Khoekhoen, die man früher Hottentotten nannte. Redewendungen suggerierten, bei ihnen herrsche größte Unordnung und Zügellosigkeit. Was aber wissen wir wirklich von der Geschichte und... mehr

Umwelt+Natur

Buntes Treiben in antarktischen Gewässern

Meeresforscher haben in den Meeren um den antarktischen Kontinent eine unerwartete Fülle von Leben entdeckt. Unter Schelfeis und in der Tiefsee haben sich Lebensformen entwickelt, deren Vielfalt die Wissenschaftler völlig überraschte. Möglich wird dieser Artenreichtum... mehr

DAMALS 12/2007

August der Starke

Die Architektur des Dresdner Zwingers scheint geradezu typisch für August den Starken zu sein: eine grandiose Kulisse für die Lustbarkeiten des Kurfürst-Königs. Doch dahinter steckt mehr: Im Zeitalter des Barock dienten große Bauwerke oder prachtvolle Feste nicht allein dem... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 123

„Ich habe überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen. “ Unsere Frage: Wer war so pessimistisch, was den Nachwuchs seines Landes... mehr

Die Wissenschaftsbücher des Jahres 2007

Informativ, brisant, originell, spannend, sachkundig und unterhaltsam ? Wissenschaft ist alles andere als langweilig. Das zeigen auch die vielen hervorragenden Wissenschaftsbücher, die jedes Jahr erscheinen. Die besten von ihnen werden regelmäßig von bild der wissenschaft ... mehr

Astronomie+Physik

Neue Maße für die Sonne

Der Radius der Sonne ist rund 300 Kilometer kleiner als bislang angenommen. Dies entspricht zwar nur einer kleinen Korrektur von 0,04 Prozent, hat aber Auswirkungen auf das physikalische Verständnis unseres Zentralgestirns, sagen Astronomen um Margit Haberreiter vom... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Ein Skorpiongigant aus der Eifel

In der Gegend der heutigen Eifel lebten vor 390 Millionen Jahren 2,5 Meter lange Seeskorpione. Darauf deutet ein Fossil hin, das Forscher aus Großbritannien, Deutschland und den USA bei Prüm in der Westeifel entdeckt haben. Aus dem Fund, einer 46 Zentimeter langen ... mehr

Umwelt+Natur

Giftfrosch, gut abgehangen

Die australische Todesotter wartet nach dem Töten giftiger Frösche mit dem Fressen, bis sich deren Giftstoffe zersetzt haben. Das haben Ben Phillips und Richard Shine von der Universität von Sydney beobachtet. Die Schlange aus der Familie der Giftnattern tötet Frösche... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Die Tsunami-Fabrik

Im Nankai-Graben vor der Küste Japans ereignen sich immer wieder schwere Erdbeben. Nun haben amerikanische und japanische Forscher herausgefunden, welcher Teil der Störung für einen verheerenden Tsunami im Jahr 1944 verantwortlich war, bei dem 1.200 Menschen starben.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Rauchen geht ans Haar

Raucher bekommen früher und schneller Haarausfall und eine Glatze als Nichtraucher. Das schließen Wissenschaftler aus Taiwan aus einer Studie an insgesamt 740 asiatischen Männern. Das Rauchen könnte sich schädlich auf die haarbildenden Zellen oder den Hormonhaushalt ... mehr

Gesundheit+Medizin

Wie die Parkinson-Gentherapie wirkt

Eine vor einem halben Jahr vorgestellte Gentherapie gegen Parkinson verbessert die Bewegungsfähigkeit der Patienten, indem sie dauerhaft die Stoffwechselvorgänge im Gehirn verändert. Das haben die amerikanischen Mediziner, die ihren neuartigen Ansatz bereits im Juni... mehr

Allgemein

Musik bei Fuss

In jedem dritten deutschen Haushalt streifen Hunde oder Katzen umher. Bald könnte außerdem noch eine weiße Plastikkugel von der Größe eines Basketballs durch die Wohnung kullern: das neue Miouro iPod-Roboter-Soundsystem. Der rollende Audioplayer folgt seinem Besitzer durchs ganze Haus und... mehr

Allgemein

Sanft ERwacht

Gut gelaunt und erholt aufzuwachen, ist für viele ein Traum. Meist beendet am Morgen ein schrilles Klingeln oder penetrantes Piepsen die Nachtruhe. Angenehmer kann man sich durch das Wake-up Light HF 346I von Philips wecken lassen. Die spezielle Lampe macht den Schläfer durch künstliches... mehr

Allgemein

Vibrator am Handgelenk

Demnächst können Trendsetter mit einem gediegenen schwarzen Bluetooth-Armband neugierige Blicke auf sich ziehen. Dabei ist das BlueQ Wristband von BQ Wireless weit mehr als ein Schmuckstück: Der Träger wird von dem Armband per Vibration auf eingehende Mobilfunkanrufe hingewiesen. Zu bedienen... mehr

Astronomie+Physik Gesundheit+Medizin

Trendwende in der Krebs-Statistik

Neuer Optimismus kommt aus den USA, genauer gesagt von der Amerikanischen Krebsgesellschaft (ACS). Dort führt man Buch über die Vielzahl von Leiden, die unter dem Oberbegriff „Krebs“ zusammengefasst werden. Diese Organisation verbreitet nun zum ersten Mal seit Langem gute Nachrichten: Die... mehr

Allgemein

Präzisionswunder MEnsch

In Ihrer interessanten Titelgeschichte lassen Sie ausgerechnet das Wurfgeschoß, an dem sich die Evolution des Werfens parellel zur Hirnvolumenzunahme manifestierte, völlig unerwähnt: nämlich jenes rundum geschärfte, rotierende Wurfmesser, das wir heute fälschlich als Faustkeil interpretieren... mehr

Allgemein

INHALT

6 Gehirnschäden durch Cannabis Zu Unrecht verharmloste Droge 7 Wir sind Regenmacher Menschengemacht: Die Zunahme sintflutartiger Niederschläge 9 Kostbare Münzen aus der Wikingerzeit Der Silberschatz von Harrogate 11 Jangtse-Delta verschwindet Der Drei-Schluchten-Damm sammelt Sedimente 11... mehr

Allgemein

Forscherkontakte, Internet-Links,

Forscherkontakte, Internet-Links, CD-ROMs und DVDs zum Thema, Veranstaltungen – ein Plus für bdw-Leser. Hier ist das Highlight zum Oktober-Heft: So naiv ist keiner, an reale Akrobatik zu glauben, wenn der Leinwandheld eines Actionfilms den Sprung vom Hochhaus überlebt – nichts als ein... mehr

Allgemein

44 SEITEN EXTRA

44 SEITEN EXTRA SO ENTKOMMEN SIE DER DIABETES-WELLE Sollte das „bild der wissenschaft plus“ Ihrem Heft nicht beiliegen, können Sie es kostenfrei anfordern bei: bild der wissenschaft Redaktionsassistenz 70765 Leinfelden-Echterdingen wissenschaft@konradin.de... mehr

Allgemein

Die feurige Zukunft der Welt

„Voraussagen sind schwierig, insbesondere wenn sie sich auf die Zukunft beziehen“, kalauerte der Physiker Niels Bohr. Und doch: Selbst die ferne Zukunft unseres Planeten lässt sich plausibel voraussagen. Klimaforscher und Biologen schätzen ab, wie lange überhaupt noch Leben auf der Erde... mehr

Allgemein

Das Welt-Bild von 1300

Apfelriecher, Sonnengucker und Menschen mit riesigen Unterlippen tummeln sich auf der Ebstorfer Weltkarte, der größten des Mittelalters. Das Original verbrannte im Zweiten Weltkrieg. Wissenschaftlern gelang jetzt die Rekonstruktion, in Buchform – und im Internet: Hier kann jeder per Mausklick... mehr

Allgemein

der trick mit dem dreh

Computer nutzen die Ladung von Elektronen: Damit lassen sich Rechenoperationen ausführen und Daten speichern. Doch der technische Fortschritt fordert immer mehr Rechenleistung – da stößt die herkömmliche Elektronik allmählich an Grenzen. Abhilfe soll eine neue Technologie schaffen: die... mehr

Allgemein

Kinderarbeit in Deutschland

Das Thema ist ein Tabu. Doch viele Kinder und Jugendliche fordern hierzulande ihr Recht auf Arbeit und Verdienst, sei es als Schauspieler oder Babysitter. Sie finden damit Unterstützung bei Sozialwissenschaftlern. Die sind überzeugt: Solange Arbeit nicht ausbeuterisch ist, schadet sie dem... mehr

Astronomie+Physik

Eine Formel Für Primzahlen?

Jeden Herbst besuche ich meinen Freund Franco in Italien. Dort arbeiten wir tagsüber im Mathematischen Institut der Universität. Nur zu gerne unterbrechen wir unsere Arbeit, um an der Bar ein Glas Wein zur Erfrischung zu trinken. In Wirklichkeit ist das aber keine Unterbrechung, sondern nur die... mehr

Gesellschaft+Psychologie

bild der wissenschaft im Oktober 2007

Spannende Berichte über die Astronomie gehören zu bild der wissenschaft wie die Ernte zum Herbst. Das ist so, seit Professor Heinz Haber 1964 dieses Magazin ins Leben gerufen hat. Daran werden wir sicher nichts ändern – schon deshalb nicht, weil astronomische Titelstorys (die verrücktesten... mehr

Erde+Klima

Insel unter Dampf

Island ist einer der „heißen Flecken“ der Erde. Ein großer Vorteil für die Insel: Bei der Geothermie ist sie weltweit führend. Nun soll überkritisches Wasser zur Energieerzeugung genutzt werden.... mehr

Erde+Klima

Ozeanplatten entsteigen ihren Gräbern

Alle paar Hundert Millionen Jahre verklumpen die Kontinente zu einer riesigen Landmasse. Die ozeanischen Platten dazwischen werden dabei ins Erdinnere gedrückt. Doch viele Millionen Jahre später tauchen sie wieder auf.... mehr

Allgemein

SEIT 40 MILLIONEN JAHREN liegt

SEIT 40 MILLIONEN JAHREN liegt ein „Hot Spot“, ein heißer Fleck, am Mittelozeanischen Rücken im Nordatlantik. Der Meeresboden weitet sich dort zurzeit um knapp zwei Zentimeter pro Jahr. Diese Konstellation führte zu gewaltigen Basaltergüssen (rosa), die im Laufe der Zeit die... mehr

Allgemein

Ein paar Fischer bemerkten als

Ein paar Fischer bemerkten als Erste den Ausbruch. Dunkler Rauch quoll aus dem Meer, nur 120 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavik entfernt. Das war am 14. November 1963. In den nächsten Monaten wuchs eine Vulkaninsel aus dem Atlantik, der an dieser Stelle rund 100 Meter tief ist. Sie erhielt den... mehr

Allgemein

· Island hat die größte Vulkandichte

· Island hat die größte Vulkandichte weltweit. · Die Isländer decken bereits 72 Prozent ihres Primärenergieverbrauchs aus regenerativen Quellen. · In wenigen Jahren soll überkritisches Wasser, das besonders energiereich ist, zur Stromerzeugung genutzt werden.... mehr

Allgemein

Agust Gudmundsson ist Isländer

Agust Gudmundsson ist Isländer und arbeitet seit 2003 als Professor für Vulkanologie an der Universität Göttingen Haben Sie selbst schon in der Blauen Lagune gebadet? Ich nicht, aber viele meiner Freunde haben das getan. Es ist die beliebteste Touristenattraktion in Island. Selbst im Winter... mehr

Allgemein

Ein paar Fischer bemerkten als

Ein paar Fischer bemerkten als erste den Ausbruch. Dunkler Rauch quoll aus dem Meer, nur 120 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavik entfernt. Das war am 14. November 1963. In den nächsten Monaten wuchs eine Vulkaninsel aus dem Atlantik, der an dieser Stelle rund 100 Meter tief war. Sie erhielt den... mehr

Allgemein

COMMUNITY FERNSEHEN

Wie realistisch die Actionszenen in aktuellen Kinofilmen sind, hat auch die Kollegen vom TV-Wissensmagazin „nano“ interessiert. In Zusammenarbeit mit bild der wissenschaft haben sie einen Fernsehfilm dazu produziert. Er wird am Donnerstag, 27. September, um 18.30 Uhr das erste Mal in 3Sat... mehr

Allgemein

Bei seinem Flug zur Sonne soll

Bei seinem Flug zur Sonne soll das Raumschiff Ikarus II im Film „Sunshine“ mit einem riesigen Hitzeschild (linker Bildrand) vor der tödlichen Strahlung geschützt werden. Während es in Erdnähe nur Temperaturen von 22 Grad Celsius trotzen muss, sind es auf halber Strecke schon 286 Grad... mehr

Allgemein

Im Innern der Erde geht es turbulent

Im Innern der Erde geht es turbulent zu. Wie in einem Kochtopf gibt es Bereiche, in denen heiße Materie nach oben steigt und andere, in denen kalte Materie nach unten sinkt. Diese Wärmekonvektion im Erdinnern ist die Antriebskraft für die Bewegung der tektonischen Platten auf der Erdoberfläche... mehr

Allgemein

Der Pazifische Superplume soll

Der Pazifische Superplume soll dafür verantwortlich sein, dass vor etwa 700 Millionen Jahren der Superkontinent Rodinia zerbrach. Die Grafik zeigt, wie er aus den heutigen Landmassen zusammengesetzt war. Der Superplume lag zwischen Australien, der Antarktis und Nordamerika, sind Geophysiker aus... mehr

Allgemein

COMMUNITY Internet

Homepage von eye square: www.eye-square.com/deutsch Fachgebiet Kommunikationswissenschaft und Journalistik der Universität Hohenheim: www.media.uni-hohenheim.de Institut für Praktische Journalismusforschung in Leipzig: www.journalismusforschung.de... mehr

Allgemein

· Nur etwa jeder dritte Leser

· Nur etwa jeder dritte Leser kommt über den ersten Abschnitt eines Zeitungsbeitrags hinaus. · Die Art, wie man Medien nutzt, hat sich durch Internet und Privat-TV stark verändert. · Eindrucksvolle Bilder und eine emotionale Darstellung spielen beim Wahrnehmen von Informationen eine zentrale... mehr

Allgemein

bdw-Chefredakteur

bdw-Chefredakteur Wolfgang Hess zur Anpassung von bild der wissenschaft an die heutigen Lesegewohnheiten. Seit 44 Jahren ist bild der wissenschaft erfolgreich am Markt – aktuell sogar sehr erfolgreich: Im Vergleich zum zweiten Quartal 2006 hat unser Titel bei der Verkaufsauflage um gut 10 000... mehr

Allgemein

Tachistoskopie

Tachistoskopie Die Testperson sieht eine Anzeige, Titelseite oder ein Logo für den Bruchteil einer Sekunde und muss sagen, was sie wahrgenommen hat. Für ein bekanntes Logo, etwa von BMW, reicht eine Hundertstelsekunde. Die Marktforscher verlängern die Sichtbarkeit schrittweise auf eine Sekunde... mehr

Allgemein

COMMUNITY Lesen

Christian Stöcker Second Life-Eine Gebrauchsanleitung für die digitale Wunderwelt Goldmann Verlag 2007, € 7,95 ISBN 978-3-442-12983-6 Internet So findet man ins Second Life: www.secondlife.com Homepage des Betreibers Linden Lab: www.lindenlab.com Größtes deutschsprachiges Internet-Forum für... mehr

Allgemein

Die Grundidee von Second Life

Die Grundidee von Second Life ist, ein „Metaversum“ zu schaffen, wie es in dem Roman „Snow Crash“ von Neal Stephenson beschrieben wird. In diesem etwas anderen Universum treffen Menschen aufeinander, beschäftigen sich mit Spielen und betreiben Handel. 1999 begannen das in San... mehr

Allgemein

Niclas Ehemann studiert Technikjournalismus

Niclas Ehemann studiert Technikjournalismus in Bonn. Er ist Mitarbeiter bei der Firma Primforge, die Unternehmen dabei hilft, ihren Auftritt in Second Life zu gestalten. Was hat Sie dazu gebracht, sich bei Second Life anzumelden? Ein Referat mit dem Thema „Second Life – schöne neue... mehr

Allgemein

· Unternehmen nutzen Second Life,

· Unternehmen nutzen Second Life, um Marketingstrategien zu testen. • Second Life verrät, was im Internet künftig möglich ist. · Produkte, die man im Zweiten Leben einkauft, bekommt man real geliefert.... mehr

Allgemein

Die Geschichte der Igus GmbH begann

Die Geschichte der Igus GmbH begann in einer Doppelgarage im Kölner Vorort Mülheim. Dort fabrizierte das Ehepaar Günter und Margret Blase Zubehör für komplexe technische Kunststoffteile. Erst rund 20 Jahre später begann das Unternehmen – mit Frank Blase, dem Sohn der beiden Firmengründer... mehr

Allgemein

Gleitlager kommen meist dann zum

Gleitlager kommen meist dann zum Einsatz, wenn sich eine Stange oder ein Zylinder, im Fachjargon Welle genannt, entweder dreht (radiale Bewegung) oder vor- und zurückschiebt (lineare Bewegung). Die Welle steckt in einem Loch, der Bohrung. Damit sie sich dort möglichst reibungsfrei bewegen kann... mehr

Allgemein

Gründung: 15.10.1964

Gründung: 15.10.1964 Unternehmensleitung: Frank Blase (Geschäftsführer) Harald Nehring Gerhard Baus Mitarbeiter: 1450 Umsatz 2006: 230 Millionen Euro, weltweit 26 Niederlassungen und 50 Stützpunkte in 21 Ländern Internet: www.igus.de E-Mail: info@igus.de... mehr

Allgemein

· Das Unbewusste ist flinker als

· Das Unbewusste ist flinker als der bewusste Verstand. · Nur etwa 0,1 Prozent dessen, was unser Hirn denkt, wird uns bewusst. · Die hohe Verarbeitungskapazität des Unbewussten hilft insbesondere bei komplexen Entscheidungen.... mehr

Allgemein

· Das Gehirn lernt von selbst,

· Das Gehirn lernt von selbst, am liebsten durch Ausprobieren und Suchen nach Regeln. · Ein hirneigenes Belohnungssystem sorgt dabei für gute Stimmung. · Leichter Stress ist gut fürs Lernen, Dauerstress schädigt Nerven und Gedächtnis und macht das Gehirn unflexibel.... mehr

Allgemein

Auf engste Verflochten sind im

Auf engste Verflochten sind im Gehirn Strukturen, die mit Lernen und Gedächtnis zu tun haben, und Zentren, die Affekte und Gefühle vermitteln. Mitten durchs Hirn schlängelt sich der Hippocampus, der zentrale Organisator aller bewusstseinsfähigen Gedächtnisinhalte (Fakten, Episoden... mehr

Allgemein

Der 1958 in Darmstadt geborene

Der 1958 in Darmstadt geborene Arzt ist der bekannteste Lernforscher Deutschlands. Er hat ein Diplom in Psychologie und zwei Doktortitel: in Medizin und in Philosophie. Spitzer ist verheiratet, hat fünf Kinder und nennt als Hobbys die Sportfliegerei und das Musizieren mit selbstgebauten... mehr

Allgemein

COMMUNITY AUSSTELLUNGEN

Bahnbrechende Natur ist auf dem Schöneberger Südgelände, einem Naturpark auf dem ehemaligen Rangierbahnhof Tempelhof, zu bestaunen. Geöffnet von 27. April bis 28. Oktober 2007, jeweils Freitag und Samstag 13–19 Uhr, Sonntag und Feiertag 11–19 Uhr. Kontakt: 030/757 654 35 Die Hauptstadt –... mehr

Allgemein

· Ebenso wie den Menschen zieht

· Ebenso wie den Menschen zieht es wilde Tiere in die Städte, weil sie dort Wohnraum, Nahrung und Sicherheit finden. · Gefahr für den urbanen Artenreichtum droht erst dann, wenn die Verdichtung zunimmt. · Ökologen fordern darum: Hände weg von städtischen Brachflächen!... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Der Tod kam verheerend schnell

Das schlimmste Massenaussterben unseres Planeten dauerte weniger als 30.000 Jahre weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Eine Alterskarte für Europa

Karte zeigt Bevölkerungsstruktur auf unserem Kontinent weiter

Wissenschaftslexikon

Kom|par|se  〈m. 17; Theat.〉 Darsteller einer kleinen Rolle, stummer Mitspieler [<ital. comparsa ... mehr

Cy|ber|at|ta|cke  〈[sb(r)–] f. 19; IT〉 = Cyberangriff [<Cyber… ... mehr

Ka|ryo|ga|mie  〈f. 19; unz.; Biol.〉 der eigentliche Befruchtungsvorgang, die Verschmelzung von Ei– u. Samenkern; Sy Kernfusion ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige