Anzeige

Archiv Dezember 2007

Geschichte|Archäologie

Erfolgsgeheimnis: Passende Klamotten

Für das Aussterben der Neandertaler könnte ihr fehlendes Geschick mit Nadel und Faden beziehungsweise Knochenspitze und Sehne mitverantwortlich gewesen sein: Die Frühmenschen hatten nie gelernt, Kleidungsstücke so anzufertigen, dass sie sich in mehreren Schichten übereinander tragen ließen, und waren deshalb... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Das Hirn googelt

Die menschliche Erinnerung arbeitet bei der Suche nach Informationen ähnlich wie die Suchmaschine Google. Das haben amerikanische Psychologen in Vergleichstests gezeigt. Google basiert auf einem speziellen Verfahren namens PageRank, das nicht nur die Anzahl der Begriffe auf den Internetseiten, sondern auch deren... mehr

Technik|Digitales

Daten aus dem Nanoröhrchen-Wald

Nanoröhrchen könnten künftig als elektromechanische Datenspeicher verwendet werden: Wissenschaftler aus Großbritannien und Korea arbeiten an einem Verfahren, mit dem digitale Informationen mit Hilfe der nur Millionstel Millimeter kleinen Röhrchen aus Kohlenstoff gespeichert werden können. Bei der Herstellung solcher... mehr

Erde|Umwelt

Taufliegen können räumlich riechen

Taufliegen nehmen Gerüche mit zwei Nasen wahr und können so den Ursprung des Geruchs besser finden und sich leichter orientieren. Das haben amerikanische Wissenschaftler bei Experimenten mit Fliegen der Art Drosophila melanogaster herausgefunden. Die Forscher schalteten Geruchsrezeptoren im linken oder im rechten... mehr

Geschichte|Archäologie

Woher die Schlittschuhe kommen

Die Schlittschuhe wurden wahrscheinlich vor etwa 5.000 Jahren in Südfinnland erfunden. Das vermuten Wissenschaftler aus Großbritannien und Italien, die in Experimenten getestet haben, wie viel Energie sich durch die Fortbewegung auf aus Knochen gefertigten primitiven Schlittschuhen einsparen lässt. In dem kalten und... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Eine Pille gegen Zyankali

US-Forscher haben ein Gegenmittel gegen Zyankali und andere giftige Zyanide entwickelt, das in weniger als drei Minuten wirkt. Es kann im Gegensatz zu bisher gebräuchlichen Gegengiften oral, also in Form einer Tablette oder eines Pulvers, eingenommen werden und ist dank einer Wirkdauer von mehr als einer Stunde auch zur... mehr

Erde|Umwelt

Warum in die Ferne schweifen…

Schimpansenmännchen hängen auch als Erwachsene noch an den Gefilden ihrer Kindheit, haben US-Biologen entdeckt: Wenn sie alleine unterwegs sind, bleiben sie praktisch immer in den Gebieten, die auch ihre Mütter bevorzugt haben ? selbst wenn diese seit vielen Jahren tot sind. Die soziale Stellung des Männchens spielt... mehr

Pyta, Wolfram

Hindenburg – Herrschaft zwischen Hohenzollern und Hitler

Der Feldmarschall und Reichspräsident Paul von Hindenburg ist eine zentrale Gestalt der deutschen Geschichte. Er hatte maßgeblichen Anteil am Sturz der Monarchie im November 1918 und an der Machtübernahme Hitlers im Januar 1933. Wie lässt sich das Verhalten Hindenburgs an diesen beiden Wendepunkten erklären? Die bisherigen Interpretationen... mehr

Buttinger, Sabine

Mit Kreuz und Kutte – Die Geschichte der christlichen Orden

Die Autorin Sabine Buttinger widmet sich der Geschichte des klösterlichen Ordenslebens von seinen Anfängen bis heute. Sie schildert den Beginn in der ägyptischen Wüste im 4. Jahrhundert, die Entwicklungen der mittelalterlichen Orden (unter Auslassung der Ritterorden), die Einbrüche zur Zeit der Reformation und die Entstehung des... mehr

Schubert, Ernst

Räuber, Henker, arme Sünder – Verbrechen und Strafe im Mittelalter

Ernst Schubert ging es in seinem letzten, durch den Tod unvollendet gebliebenen Werk zu Verbrechen und Strafe im Mittelalter keineswegs um einen geradlinigen Überblick zum Rechtswesen dieser Zeit. Auf breiter Quellenbasis stellt er die Brüche und Übergänge vom Mittelalter zur frühen Neuzeit dar – die Unterscheidung von Buß- und... mehr

Barbero, Alessandro

Karl der Große – Vater Europas

An Arbeiten über Karl den Großen herrscht kein Mangel. Die Übersetzung eines italieni-schen Werkes aus dem Jahr 2000 lässt daher lohnende Besonderheiten erwarten. Tatsächlich bemüht sich Alessandro Barbero, dem modernen Leser die fremde Welt des frühen Mittelalters leicht verständlich zu erklären. Er behandelt ebenso ausführlich wie... mehr

Fried, Johannes

Zu Gast im Mittelalter – Essays

Das Mittelalter, wie es eigentlich gewesen, ist nicht mehr. Erst rangen ihm immer neue Methodenwenden immer neue Facetten ab. Jetzt erschüttert die Gedächtniskritik die Fundamente der Geschichtswissenschaft. Die Quellen weisen uns nicht mehr den Weg zur einzigen und richtigen Vergangenheit, sind vielmehr Momentaufnahmen im beständigen Fluss der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Unbemerkter Katzenjammer

Menschen benutzen zur Verarbeitung von emotionalen Tierlauten genau die gleiche Gehirnregion, die sie zum Verständnis freudiger oder ängstlicher Laute ihrer Mitmenschen verwenden. Während jedoch fröhliche oder traurige Laute anderer Menschen mühelos als solche erkannt werden, bleibt die Bedeutung der Tierlaute den... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Forscher machen Leberfibrose rückgängig

Amerikanischen Forschern ist es gelungen, das Einwuchern von Bindegewebe in die Leber bei Leberfibrose rückgängig zu machen und das gesunde Lebergewebe wiederherzustellen. Die Wissenschaftler um Martina Buck von der Universität von Kalifornien in San Diego schalteten in bestimmten Zellen der Leber ein Eiweiß aus, das... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Wer Omas und Opas liebste Enkel sind

Großeltern mütterlicherseits bemühen sich stärker um den Kontakt zu ihren Enkeln als Großeltern väterlicherseits. Das haben Forscher aus Großbritannien und Belgien herausgefunden, als sie die beim Besuch der Enkel zurückgelegten Wegstrecken miteinander verglichen. Wichtig für den Sozialkontakt sei demnach, ob die... mehr

Erde|Umwelt

Der wahre Wert des Pferdes

Hohe Deckgebühren für einen Hengst sind kein Zeichen für gute Rennpferdgene. Das schließen britische Forscher aus einer Studie, in der sie die Deckgebühren für mehrere Hengste mit den Preisgeldern der jeweiligen Nachkommen verglichen. Wer als Rennpferdezüchter für viel Geld seine Stute von einem Hengst decken... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wie Hirnschrittmacher funktionieren

Amerikanische Forscher haben entdeckt, warum Hirnschrittmacher bei Parkinsonpatienten das Zittern verringern: Die elektrischen Impulse, die von den Elektroden direkt ans Gehirn abgegeben werden, regen die Bildung einer Substanz namens Adenosin an, die die umliegenden Hirnbereiche unempfindlicher gegenüber stimulierenden... mehr

Astronomie|Physik

Dreifach-Crash mit ästhetischem Wert

Astronomen haben drei Galaxien entdeckt, die in einem gewaltigen Zusammenstoß gerade miteinander verschmelzen. Die rund 650 Millionen Lichtjahre entfernte Dreierformation erinnert an einen Vogel mit langen Schwingen. Während zwei der Galaxien, die den Körper des Vogels bilden, schon länger bekannt waren, besteht der... mehr

Allgemein

Wie das Gehirn moralische Entscheidungen trifft

Manche Situationen stürzen Menschen in moralische Dilemmas: Sollen sie etwa ein Leben opfern, um fünf andere zu retten? Wie sie sich entscheiden, hängt nicht nur vom Verstand ab, konnten Hirnforscher jetzt mit Hilfe von Menschen mit Hirnverletzungen zeigen: Auch die Emotionen spielen eine wesentliche Rolle. Dabei sind... mehr

Allgemein

Wie das Gehirn moralische Entscheidungen trifft

Manche Situationen stürzen Menschen in moralische Dilemmas: Sollen sie etwa ein Leben opfern, um fünf andere zu retten? Wie sie sich entscheiden, hängt nicht nur vom Verstand ab, konnten Hirnforscher jetzt mit Hilfe von Menschen mit Hirnverletzungen zeigen: Auch die Emotionen spielen eine wesentliche Rolle. Dabei sind... mehr

Allgemein

Wie das Gehirn moralische Entscheidungen trifft

Manche Situationen stürzen Menschen in moralische Dilemmas: Sollen sie etwa ein Leben opfern, um fünf andere zu retten? Wie sie sich entscheiden, hängt nicht nur vom Verstand ab, konnten Hirnforscher jetzt mit Hilfe von Menschen mit Hirnverletzungen zeigen: Auch die Emotionen spielen eine wesentliche Rolle. Dabei sind... mehr

Astronomie|Physik

Ein extra schöner Weihnachtsvollmond

An Weihnachten lohnt sich ein Blick in den Himmel: Hoch oben am Firmament strahlt ? bei gutem Wetter ? der Vollmond so hell wie selten. Er erreicht fast seine maximal mögliche Höhe über dem Horizont von 70 Grad bezogen auf Frankfurt am Main. Erst im Jahr 2023 wird der Vollmond das nächste Mal so hoch stehen und die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Warum Küssen besser ist als Händeschütteln

Wer sich während der kommenden Festtage vor ansteckenden Krankheiten schützen will, sollte seine Gäste eher mit einem Kuss als mit einem Händedruck willkommen heißen. Denn Erkältungen oder auch Magen-Darm-Erkrankungen übertragen sich am meisten über Hände, Händeschütteln und den gemeinsamen Kontakt mit... mehr

Astronomie|Physik

Ein Schwefelhauch auf dem Mars

Das Gas Schwefeldioxid (SO2) spielte eine Schlüsselrolle für das Klima auf dem Mars vor vier Milliarden Jahren: Als starkes Treibhausgas in der Atmosphäre des Planeten stabilisierte es die Temperaturen. Damit wurde das Klima anders als auf der Erde, wo Kohlendioxid mit das Wettergeschehen steuert, durch einen aktiven... mehr

Astronomie|Physik

Rätselhafter Schuss im Dunkeln

Mitten im Nirgendwo haben Astronomen eine extrem energiereiche Explosion entdeckt, einen sogenannten Gammablitz. Das Ereignis vom 25. Januar 2007 gibt den Forschern um Brad Cenko Rätsel auf: Normalerweise kommen Gammablitze aus dichten Staubwolken, in denen neue Sterne geboren werden. Astronomen nehmen an, dass die schnell... mehr

Erde|Umwelt

Eingehüllt in Schlangen-Deo

Amerikanische Erdhörnchen parfümieren sich mit Schlangenhaut, um sich vor Bissen von Klapperschlangen zu schützen: Sie nagen an Häuten, die die Schlangen während einer Häutung abstoßen, lecken sich danach das Fell und können so den eigenen Duft übertünchen. Das bewahrt sie vor allem vor nächtlichen Angriffen in... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Der Weg in die Diktatur

Am 30. Januar 1933 ernannte Reichspräsident Paul vonHindenburg den NSDAP-Vorsitzenden Adolf Hitler zum Reichskanzler. Im allgemeinen Sprachgebrauch gilt dieser 30. Januar als Tag der Machtergreifung durch die Nazis und Beginn des sogenannten Dritten Reichs.In den folgenden Monaten und Jahren markierte die Ausschaltung... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Schwedens Kanzler

Axel Oxenstierna entstammte einer alten schwedischen Adelsfamilie. Im 17. Jahrhundert wurde er als Reichskanzler zum Begründer der schwedischen Großmachtstellung der frühen Neuzeit.... mehr

Die Vielfalt asiatischer Handschriften in der Bayerischen Staatsbibliothek

Nicht nur Rama, Sita und Hanuman

Die „Stabi“ München zählt heute nach Umfang, Wert und Auffächerung ihrer 16500 orientalischen und asiatischen Handschriften in mehr als 50 Sprachen weltweit zu den führenden Institutionen. Im Januar 2008 gewährt sie Besuchern einen Blick in ihre Schätze.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 125

„Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen. “ Unsere Frage: Welcher berühmte Schriftsteller war so wenig angetan von der Sprache Goethes und Schillers? Lösung anzeigen... mehr

Geschichte|Archäologie

Wie der Vorfahr der Wale aussah

Paläontologen haben den letzten vierbeinigen Vorfahren der Wale entdeckt: Der Paarhufer namens Indohyus lebte vor 48 Millionen Jahren und hatte nur etwa die Größe eines Fuchses, ähnelte jedoch in der Gestalt heutigen Hirschen. Er lebte anders als bisher angenommen schon teilweise im Wasser, berichten die Forscher um... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Vielfalt durch Chaos

Wenn ein größerer Meteorit auf die Erde stürzt, bedeutet das für die Lebewesen auf dem Planeten meist nichts Gutes. Die Dinosaurier etwa wurden vor 65 Millionen Jahren durch eine solche Katastrophe komplett ausgelöscht. Allerdings können die kosmischen Projektile dem Leben auch nützen, berichten Forscher um Birger... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Experimente im Gehirn

US-Forscher haben entdeckt, warum auch der geübteste Sänger ein und dasselbe Stück nicht immer gleich gut singt. Dahinter steckt eine ausgeklügelte Lernstrategie des Gehirns: Es sorgt bewusst für winzige Variationen bei den notwendigen Bewegungen und registriert, welche Abweichung zu welchem Ergebnis führen. Dieses... mehr

Technik|Digitales

Nächster Tankstopp: Hochspannungsleitung

Unbemannte Aufklärungs- und Forschungsflugzeuge könnten sich künftig auf ihren Flügen in Hochspannungsleitungen einklinken, um Energie aufzutanken. Diese Idee wollen Entwickler des Forschungslabors der US-Airforce (AFRL) in Dayton im kommenden Jahr mit einem ersten Prototypen erproben. Experten sind jedoch skeptisch, ob... mehr

Perikles und Aspasia

Ein Faible für mächtige Männer?

Es war ganz offenbar Liebe, was den athenischen Staatsmann und Feldherrn Perikles und seine Frau Aspasia aneinander fesselte. Die Beziehung hielt allen Belastungen stand, die von außen an das Paar herangetragen wurden.... mehr

Xanthippe

Verbittert, aber nicht zänkisch

Will man den antiken Quellen uneingeschränkt Glaubenschenken, so gab es im klassischen Athen keinen Ehemann,der mehr unter seiner Frau zu leiden hatte als der berühmte Philosoph Sokrates.... mehr

Phaidra und Hippolytos

Eine tödliche Liebe

Die Geschichte der verschmähten Frau, deren Liebe nicht erwidert wird und die darum auf furchtbare Rache sinnt, findet sich bis heute in zahlreichen Erzählungen. In der griechischen Mythologie ist es die unerfüllte Liebe der kretischen Königstochter Phaidra zu ihrem Stiefsohn Hippolytos, die den Stoff für eine... mehr

Caesar und Kleopatra

Kühne Visionen einer Gott-Königin

Mit der Hilfe Caesars versuchte Kleopatra, Ägypten noch einmal zur Vormacht im östlichen Mittelmeerraum zu machen; ihr gemeinsamer Sohn Kaisarion sollte zum Begründer einer neuen äygptisch-römischen Dynastie werden. Doch auch Caesar ließ sich nicht nur von Emotionen leiten, wenn er der Königin den Hof machte.... mehr

Der römische Kaiser Augustus und Livia

Ein ideales Liebespaar

Um seinem Adoptivvater Caesarnachfolgen und die römische Monarchie begründen zu können, hatte sich Gaius Octavianus auch gegen Marcus Antonius durchzusetzen. Im Kampf der öffentlichen Selbstdarstellung propagierte er gegenüber dem politisch und persönlich mit der ägyptischen Königin Kleopatra verbundenen Gegner das... mehr

Museum am Burghof

Leben im Dreiländereck

Die Grenze fast vor Augen, widmet sich das Museum am Burghof in Lörrach der Geschichte des Zusammenlebens in der Region „TriRhena“, in der die Schweiz, Deutschland und Frankreich am Hochrhein aufeinandertreffen.... mehr

DAMALS 01/2008

Antike Paare. Liebe, Politik und unerfüllte Leidenschaft

Das Motiv der unerfüllten Liebe findet sich in zahlreichen Erzählungen von der Antike bis zur Gegenwart. Sie steht auch im Zentrum des oben abgebildeten biblischen Stoffes um Joseph und Potiphars Frau oder des griechischen Mythos von Phaidra und Hippolytos, die zu jenen antiken Paaren gehören, die im Zentrum unseres Titel‧themas stehen. Dazu... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gene fürs Gesicht

Das Wiedererkennen von Gesichtern und Orten ist stärker von den Genen abhängig als das Erkennen anderer Gegenstände oder von geschriebenen Worten. Diesen Schluss ziehen Wissenschaftler um Thad Polk aus einer Studie mit eineiigen und zweieiigen Zwillingen. Die Forscher hatten die Hirnaktivität der Probanden beim... mehr

Astronomie|Physik

Angriff in neuen Dimensionen

Amerikanische Astronomen haben ein Schwarzes Loch entdeckt, das einen gewaltigen Teilchenstrahl auf eine benachbarte Galaxie schleudert. Dieser sogenannte Jet bombardiert das Sternensystem fast in Lichtgeschwindigkeit mit riesigen Mengen von Energie in Form von Teilchen und Gammastrahlung ? ein von Astronomen bisher noch... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Wie man fliegende Teppiche baut

Fliegende Teppiche könnte es zumindest in einer Miniaturausführung tatsächlich geben, haben US-Physiker gezeigt: Gelänge es, eine dünne Folie ausreichend schnell in Schwingungen zu versetzen, könnte sie in der Luft schweben und sich dabei sogar vorwärtsbewegen. Menschen mit einem solchen Teppich zu befördern sei... mehr

Erde|Umwelt

Die perfekte Welle

Orcas in der Antarktis haben eine raffinierte Technik für die Robbenjagd entwickelt: Sie schließen sich in Gruppen zusammen und erzeugen gemeinsam so große Wellen, dass die Robben von ihren Eisschollen gespült werden. Das haben Wissenschaftler um Ingrid Visser von der neuseeländischen Orca-Forschungsvereinigung in... mehr

Erde|Umwelt

Warum ältere Menschen weniger Durst haben

Australische Forscher haben entdeckt, warum ältere Menschen bei warmem Wetter eher zur Dehydrierung neigen als jüngere: Sie empfinden nach dem Trinken schneller ein Sättigungsgefühl und nehmen daher weniger Wasser zu sich. Verantwortlich dafür ist eine Kombination aus alternden Nerven in Mund, Rachen und Magen sowie... mehr

Erde|Umwelt

Mit Affen kann man rechnen

Rhesusaffen können rechnen: In Experimenten von amerikanischen Wissenschaftlern zählten sie zwei Gruppen von Punkten zusammen und konnten das Ergebnis einem dritten Bild von Punkten richtig zuordnen. Diese rechnerische Leistung funktioniert ohne Worte und ist Teil einer mathematischen Grundausstattung, die sowohl Affen... mehr

Bücher

WELTATLAS DES KLIMAWANDELS

Um Fakten geht es im WELTATLAS DES KLIMAWANDELS. Die Geographen Kirstin Dow und Thomas Downing haben viele Informationen durch Grafiken anschaulich gemacht. Sie liefern Karten und Diagramme zu allen wichtigen…... mehr

Bücher

DER UN-WELTKLIMAREPORT

bild der wissenschaft hat die vielen Bücher zum Thema Klimawandel kritisch unter die Lupe genommen. „Testsieger“ wurde DER UN-WELTKLIMAREPORT: Er basiert auf den Untersuchungen des IPCC, des Intergovernmental…... mehr

Allgemein

Das Weltrekord-Kraftwerk

Nahe Ingolstadt entsteht ein neues kombiniertes Gas- und Dampfkraftwerk. Hier sollen 60 Prozent der im Erdgas enthaltenen Energie zu Strom werden – das ist Weltrekord. bild der wissenschaft dokumentiert in einer aufwendigen Fotoreportage den Bau der Anlage und berichtet über die Technologien hinter dieser Effizienz-Revolution.... mehr

Allgemein

kosmische Boten von Leben und Tod

Raumsonden und Teleskope verhalfen den Astronomen in den letzten Monaten zu vielen überraschenden Erkenntnissen, die das Bild der Kleinkörper im Sonnensystem revolutionieren. Die Kometen und Planetoiden stammen aus der Urzeit der Planetenentstehung. Vor Milliarden von Jahren streuten sie die Saat des Lebens auf die Erde: biochemische... mehr

Allgemein

Psychisch Kranke als Therapeuten

Die Idee klingt gut: Menschen, die eine psychische Krankheit überwunden haben, sollen mit ihrer Erfahrung anderen Kranken helfen, über ihr Leiden hinwegzukommen. Doch funktioniert das auch? Und ob, lautet die Antwort einer Bremer Initiative. Die ehe- maligen Patienten bringen wert- volles Wissen mit, das manchem besser hilft als Tabletten.... mehr

Allgemein

zurück zum geschmack

Züchter entdecken alte Apfelsorten wieder, die besonders aromatisch und widerstandsfähig sind. Um aus dem Erbgut der Oldies schöpfen zu können, werden Samen und ganze Äste in riesigen Genbanken tiefgefroren. Molekularbiologische Analysen helfen dabei, Erbmerk- male gezielt in moderne Sorten einzukreuzen. Die Resultate sind ausgesprochen... mehr

Allgemein

Eiskaltes Leben

Im Meer um den Festlandsockel der Antarktis warten biologische Sensationen. Weil große Schelfeisplatten abgebrochen sind, können die Forscher das Leben unter dem Eis erkunden. Dabei sind sie in der antarktischen Tiefsee auf artenreiche Lebensgemeinschaften gestoßen. Abwärtsströmungen sorgen dort für ein überraschend üppiges Nahrungsangebot.... mehr

Gesundheit|Medizin

Dicke überleben eher

Übergewichtige Menschen bekommen zwar häufiger einen Herzinfarkt als normalgewichtige, doch die Langzeitfolgen sind bei ihnen weniger drastisch. Das ist das überraschende Ergebnis einer Studie deutscher und schweizerischer Ärzte. Sie hatten 1700 Patienten mit Angina pectoris oder Herzinfarkt einen Bypass oder eine Gefäßstütze (Stent)... mehr

Gesundheit|Medizin

Schmerzkanal für den Notfall

Wissenschaftler aus Erlangen haben herausgefunden, wieso blau gefrorene Ohren, Nasen oder Fingerkuppen so stark schmerzen können. Normalerweise öffnen sich bei Schmerzreizen feine Natriumkanäle in der Membran von Nervenzellen. Die elektrische Ladung der einströmenden Natrium-Ionen löst den Nervenimpuls aus. Doch unterhalb von zehn Grad... mehr

Gesundheit|Medizin

Kopfschuss im Morgengrauen

Am Morgen war Mister Moylan mit höllischen Kopfschmerzen aufgewacht. Zuerst glaubte er, ein Blutgefäß in seinem Gehirn sei geplatzt. Seine Frau brachte ihn sofort ins Krankenhaus. Dort eröffnete ihm eine erstaunte Schwester: „Sieht aus, als ob jemand auf Sie geschossen hat!“ Der Mann aus Florida wies das vehement von sich. Doch die... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Anschauen ist erlaubt

Nachbarn einer Altenpflegestätte haben keinen Anspruch auf Entschädigung, bloß weil die Bewohner des Heims ihnen in den Garten schauen können. Das Oberlandesgericht Karlsruhe wies die Klage eines Hausbesitzers ab, der sich durch die Blicke beeinträchtigt sah: Er fühle sich wie auf dem Präsentierteller und könne sich in seinem Garten nicht... mehr

Allgemein

Peter Schlemihls Schatten

letzten Donnerstag kam Doris in einem roten Kleid und mit neuer Frisur zur Arbeit. „Was hast du denn vor?“, fragte ich erstaunt. Sie trägt normalerweise Jeans und T-Shirt. Doris ist 45 und immer noch auf der Suche nach ihrem Traummann. Da ihre Ansprüche aber mit zunehmendem Alter steigen, wird die Suche immer schwieriger. „Ich habe ein... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Mit Abi zum Anthroposophen

Mediziner der Universität Düsseldorf haben insgesamt 700 Patienten aus schulmedizinischen und anthroposophischen Praxen nach ihrem Bildungsabschluss befragt. Das Ergebnis: Vor allem Akademiker scheinen ein Faible für wissenschaftlich nicht anerkannte Methoden zu haben. Besonders bei Frauen erfreuen sich die alternativen Ärzte großer... mehr

Gesundheit|Medizin

Feinstaub gibt Kindern eins auf die Ohren

ohrenschmerzen – ein Schrecken für Eltern mit kleinen Kindern. Oft steckt eine Mittelohrentzündung dahinter. Ist ein Infekt abgeklungen, steht oft schon der nächste vor der Tür. Schuld daran ist möglicherweise die erhöhte Feinstaubbelastung durch den Straßenverkehr, wie Wissenschaftler des Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit... mehr

Technik|Digitales

Klangvoll unterwegs

Ob Handy, MP3-Player oder Laptop – digitale Musik kann man inzwischen auf fast allen tragbaren Geräten speichern und überallhin mitnehmen. Will man die Musik allerdings mit anderen teilen oder sie ohne einen Kopfhörer genießen, scheitert das meist an fehlenden oder zu schwachen Lautsprechern. Das US-amerikanische Unternehmen Parrot schafft... mehr

Allgemein

1. PREIS EINZELFOTO Auf der Kippe

steht nicht nur das Boot der Archäologin, sondern standen auch die Grabungsarbeiten im jetzt stillgelegten Braunkohlebergbau Zwenkau bei Leipzig. Im Zuge der Abbauarbeiten fraßen sich die Braunkohle-Bagger durch die Landschaft und setzten die Archäologen unter Zeitdruck. Dabei brachten sie in der mit rund 87 Hektar größten Grabungsstelle... mehr

Allgemein

Jörg Gläscher

bevorzugt das „langsame Fotografieren“. Er verwendet dazu eine 20 Jahre alte, mechanische Hasselblad, die trotz digitaler Ergänzung etwas Zeitaufwand erfordert. „Zeit nehme ich mir auch zur Gestaltung der Bilder“, betont der in Leipzig lebende Fotograf. Am meisten schätzt Gläscher (41) Aufträge, bei denen es um Porträts oder... mehr

Allgemein

Lang lebe das Licht

„Wissenschaft ist auf den ersten Blick selten so verständlich und spektakulär, wie sich das ein Fotograf wünscht“, sagt Sven Döring. Deshalb schraubte er kurzerhand die Abdeckungen der Kästen ab: Man hätte sonst von den organischen Leuchtdioden nicht viel gesehen. Abgesehen von einem schwachen, akzentuierten Blitz ist die Beleuchtung... mehr

Allgemein

In Gottes Hand

„Wenn nichts mehr geht, dann beten wir eben“ – der Satz schoss Andreas Müller durch den Kopf, als er die Ikone inmitten der Anzeigetafeln eines ukrainischen Atomkraftwerks hängen sah. Saporoschje ist das größte Kraftwerk Europas, sechs Blöcke sind auf dem Gelände untergebracht. Alle Gebäude wurden von Geistlichen gesegnet – auf... mehr

Allgemein

Sven Döring

„Als Fotograf versuche ich, Wissenschaft allgemein verständlich in populären Magazinen darzustellen“, sagt Sven Döring. Fotojournalist zu werden, war schon immer sein Traum gewesen. Der Vater machte es vor: Er war erst Bildreporter und später Theaterfotograf an der Dresdner Semperoper. Dem elfjährigen Sven schenkte er die erste... mehr

Allgemein

Andreas Müller

kaufte seine erste Spiegelreflexkamera nach dem Abitur. Er brach auf, um Indien zu erkunden und entdeckte dabei die Faszination des Fotografierens. „Das könntest du doch zu deinem Beruf machen“, überlegte der geborene Rheinländer. Und er begann eine Ausbildung bei einem Werbefotografen. Inzwischen begeistert sich Müller für... mehr

Astronomie|Physik

Codewort 0011100

Vor einigen Wochen besuchte ich meine Kollegin Luigia. Sie ist Professorin an einer italienischen Universität. Wir kommen immer schnell auf die Mathematik zu sprechen, auch wenn wir nur in der Sonne sitzen, das italienische Essen genießen und einen Kaffee trinken. Dabei kam mir schon öfters der Verdacht, dass Luigia auf etwas Bestimmtes hinaus... mehr

Allgemein

LUST AUF KARTEN

Ein exzellenter Schüleratlas: Die über 500 Karten und Modellgrafiken sind außerordentlich scharf und detailreich abgebildet. Dazu kommen thematische Karten der vielfältigsten Art und eine gut gemachte CD-ROM. kja HAACK WELTATLAS Klett-Perthes Gotha 2007 274 S. mit CD-ROM, € 29,90 ISBN 978-363-49620-7 Unter Haien Ein Krimi für Kinder von... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

Geliebt, geklont, gescheitert

Mit der Liebe der Menschen zu ihren vierbeinigen Hausgenossen lässt sich eine Menge Geld verdienen. Das wissen Hersteller von schicken Hunde-Wintermäntelchen und von Katzennahrung mit Fellglanzgarantie schon lange. Wie viel müsste erst drin sein, wenn man „Unsterblichkeit“ für die kleinen Lieblinge verkaufte? Hier witterte im Jahr 2000... mehr

Allgemein

TÖDLICHE FORSCHUNG

Die Verleihung der Nobelpreise ist der feierlichste Akt, den die Wissenschaft kennt. In Liza Marklunds Krimi „Nobels Testament“ durchbricht eine Killerin das Zeremoniell, schießt beim Ball den Medizin-Preisträger nieder und tötet seine Tanzpartnerin, ein Mitglied des Nobelpreiskomitees. Der Preisträger war wegen seiner... mehr

Gesundheit|Medizin

FRIEDENSSTIFTER IM IMPFKRIEG

Impfen – ja oder nein? Die einen fürchten schwerwiegende Folgen von Infektionskrankheiten, die anderen fürchten vielmehr die Folgen der Impfungen selbst und führen zudem ins Feld, dass der kindliche Körper die Auseinandersetzung mit Krankheitserregern zur Reifung brauche. Jetzt gibt es ein faktenreiches, für Laien gut verständliches Buch... mehr

Gesellschaft|Psychologie

EIN LOB DEM BAUCH

Wie kann man zur Halbzeit eines Bundesliga-Spiels mit möglichst geringem geistigem Aufwand den Sieger vorhersagen? Zwei Schritte genügen: Als Erstes schaut man, wie oft die beiden Mannschaften in der Vergangenheit gewonnen haben. Liegt eine deutlich vorn, tippt man auf sie. Ansonsten setzt man auf die mit dem besseren Halbzeit-Ergebnis. Die... mehr

Allgemein

Die Erde wird WIE EIN STERN GLÜHEN.

Die Erde wird WIE EIN STERN GLÜHEN. „Um nicht diesen Flammentod zu sterben, müsste sie heute 22,5 Millionen Kilometer weiter von der Sonne entfernt sein.“ Prof. Klaus-Peter Schröder + + + Seite 42... mehr

Allgemein

INHALT

8 Rütteln am Stammbaum des Menschen Homo habilis ist kein Vorfahr von Homo erectus 9 Arznei in Spinnenseide Eine Kapsel für gezielten Transport 9 Dämpfer für Probiotik Wenige Präparate wirken tatsächlich 11 Schwarze Löcher sorgen für neue Sterne Sie verteilen schwere Elemente im All 12 USA nach wie vor Spitze Die Universitäten von... mehr

Allgemein

28 SEITEN EXTRA

Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2007 Sollte das „bild der wissenschaft plus“ Ihrem Heft nicht beiliegen, können Sie es kostenfrei anfordern bei: bild der wissenschaft Redaktionsassistenz 70765 Leinfelden-Echterdingen wissenschaft@konradin.de... mehr

Allgemein

Forscherkontakte, Internet-Links,

Forscherkontakte, Internet-Links, CD-ROMs und DVDs zum Thema, Veranstaltungen – ein Plus für bdw-Leser. Hier ist das Highlight zum November-Heft: Auch 2007 grassiert die Vogelgrippe. Tierische Verdachtsfälle werden aus ganz Deutschland an die Ostsee geschickt: auf die kleine Insel Riems. Dort untersuchen Wissenschaftler am... mehr

Technik|Digitales

Dünner als ein Haar

Ob als feines Steuerseil, das den Scan-Kopf in einem Kopierer bewegt, oder verwoben zu einem Sicherungsnetz für Brücken und Treppen – Spezialseile aus Süßen findet man fast überall.... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Da|ten|high|way  〈[–hw] m. 6; IT〉 technisch hochentwickeltes Kabelnetz (meist unter Nutzung der Glasfasertechnik) zur schnellen Übertragung von Datenmengen od. zur Telekommunikation allgemein, z. B. das ISDN–Netz der Deutschen Telekom; Sy Datenautobahn; … mehr

Auf|lö|sungs|zei|chen  〈n. 14; Mus.; Zeichen: ♮〉 Zeichen, das die Erhöhung od. Erniedrigung eines Tones aufhebt

Ge|schwin|dig|keits|mes|ser  〈m. 3〉 nach dem Prinzip eines Drehzahlmessers (Staudruckmessers) arbeitendes Messgerät, das zur Anzeige der Geschwindigkeit von Fahr– u. Flugzeugen dient; Sy Tachometer … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]