Juli 2008 - Seite 3 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Juli 2008

Astronomie+Physik Erde+Klima

Turbulenzen im Erdkern

Ein Blick auf die Oberfläche des Erdkerns ist den Geophysikern Nils Olsen und Mioara Mandea gelungen. Aus kurzfristigen Schwankungen des Erdmagnetfeldes entwickelten die beiden erstmals ein Bild davon, wie sich die Strömungen des flüssigen Eisens im äußeren Erdkern mit... mehr

Umwelt+Natur

Singvögel haben superschnelle Muskeln

Amerikanische Forscher haben im Stimmkopf von Singvögeln die bisher schnellsten Muskelbewegungen bei Wirbeltieren messen können. Diese Vögel können ihre Stimmmuskulatur 100-mal schneller kontrahieren, als der Mensch mit den Augen zwinkern kann. Die Wissenschaftler fanden ... mehr

Umwelt+Natur

Kein Ei ohne Bakterium im Wasser

Gelbfiebermücken legen ihre Eier bevorzugt in Gewässer mit bestimmten von Bakterien produzierten Substanzen. Diese zeigen den Mücken an, in welchen Gewässern sich Bakterien befinden, die wichtig für die Entwicklung der Larven sind und wirken gleichzeitig als Stimulans... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Die Katze biss sich in den Schwanz

Kontinente kann man nicht beliebig eng zusammenquetschen. Als der Superkontinent Pangäa begann, sich selbst zu verschlingen, zerfiel die Landmasse schließlich durch die entstehenden Spannungen ? so die Theorie von Gabriel Gutiérrez-Alonso und seinen Kollegen. Sie tauften... mehr

Wolle, Stefan

Der Traum von der Revolte – Die DDR 1968

Kurz vor der eigenen Verrentung begehen die grau gewordenen Protagonisten der 68er-Generation West derzeit den 40. Jahrestag ihrer Konstituierung mit einem Feuerwerk an Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen und dem schon rituellen Streit über Wohl und Wehe des damaligen... mehr

Schwarz, Hans-Peter

Axel Springer – Die Biografie

Die großen deutschen Verlagshäuser der Nachkriegszeit fangen an, ihre Geschichte aufzuarbeiten. Dabei feiert man vor allem die großen Journalisten und Verleger, die nicht nur die bundesdeutsche Presselandschaft, sondern auch die Demokratie mit ihrer Persönlichkeit, ihrem verlegerischen und... mehr

Reichardt, Sven/Zierenberg, Malte

Damals nach dem Krieg – Eine Geschichte Deutschlands 1945 bis 1949

Die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg empfanden die meisten Deutschen als harte Jahre. Jetzt erst gab es Hunger, zuvor hatte man auf Kosten der ausgebeuteten Länder gut gelebt. Die allermeisten Deutschen fühlten sich 1945 besiegt, nicht befreit. Von den NS-Verbrechen wollte man nichts wissen, und... mehr

Breuer, Stefan

Die Völkischen in Deutschland – Kaiserreich und Weimarer Republik

Der Begriff „völkisch“ ist seit mehr als einem Jahrhundert umstritten. In den 1870er Jahren wurde vorgeschlagen, mit dem Wort „völkisch“ das aus dem Lateinischen stammende Wort „national“ zu ersetzen. Doch bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde „völkisch“ zu einem... mehr

Mayer, Karl J.

Napoleons Soldaten – Alltag in der Grande Armée

Napoleons Kriege werden meistens aus der Feldherrnperspektive beschrieben, über seine hohen Offiziere erfahren wir manches, über die Masse seiner Soldaten nur wenig. Dem soll das Buch von Karl J. Mayer abhelfen. Hauptquellen sind bereits seit längerem gedruckte Aufzeichnungen und Briefe eines... mehr

Eickhoff, Ekkehard

Venedig, Wien und die Osmanen – Umbruch in Südosteuropa 1645-1700

Dieses Buch ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Longseller. Es erschien zum ersten Mal 1970; die vorliegende Ausgabe ist eine völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Ekkehard Eickhoff ist ein sehr ungewöhnlicher Historiker, er wurde 1927 in Berlin geboren, trat in den Dienst des deutschen... mehr

Wende, Peter

Das Britische Empire – Geschichte eines Weltreiches

Längst hat das Empire zurückgeschlagen. Einwanderer aus den ehemaligen Kolonien und deren Nachkommen sind aus dem Straßenbild Londons und anderer britischer Städte nicht mehr wegzudenken. Im Zuge der Dekolonisation nach 1945 machten sie sich auf den Weg in das Land am Rand Europas, das fast... mehr

Blickle, Peter

Das Alte Europa – Vom Hochmittelalter bis zur Moderne

Das „Alte Europa“, von dem in diesem Geschichtsbuch die Rede ist, hat nichts mit dem abfällig gemeinten politischen Kampfbegriff zu tun, der auf eine Rede des US-amerikanischen Verteidigungsministers Donald Rumsfeld im Frühjahr 2003 zurückgeht. Für Peter Blickle, der lange Zeit an der... mehr

Fossier, Robert

Das Leben im Mittelalter

Leben interessiert! Seit sich die Geschichtswissenschaft von den Ideen und Strukturen wieder den Menschen zuwendet, treten die elementaren Dinge in den Blick: die Zyklen von der Geburt bis zum Tod, das Verhältnis zur Natur oder zu den Tieren, das Individuum und die Gruppe, das Wissen oder die... mehr

Ehlers, Joachim

Heinrich der Löwe – Biographie

Vom 12. bis zum 21. Jahrhundert erfüllte Heinrich der Löwe auf unterschiedliche Weise die historischen Sehnsüchte der Menschen. Als Herzog von Bayern und Sachsen wie als Eroberer im Land östlich der Elbe nahm er eine fast königsgleiche Stellung im staufischen Reich ein. Seine... mehr

Giese, Wolgang

Heinrich I. – Begründer der ottonischen Herrschaft

Heinrich I. ist eine schillernde Herrschergestalt, die Geschichtswissenschaft und Geschichtskultur immer wieder fasziniert und beschäftigt hat. Lange Zeit galt er als Schöpfer eines „Deutschen Reichs“, und der Nationalsozialismus hat bekanntlich einen regelrechten Heinrichskult entwickelt... mehr

Weinfurter, Stefan

Das Reich im Mittelalter – Heiliges Römisches Reich

1000 Jahre Geschichte in einem Buch von 320 Seiten spannend, anschaulich, zuweilen ironisch, stets kenntnisreich und mit souveräner Gewichtung der vielen Weg- und Wendemarken, die für die Entwicklung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation entscheidend waren, zu erzählen – das ist... mehr

Anke, Bodo/Révész, László/Vida, Tivadar

Reitervölker im Frühmittelalter – Hunnen – Awaren – Ungarn

Zu begrüßen ist das Erscheinen dieses reichbebilderten Bandes über die drei Reitervölker, die am Werden des frühmittelalterlichen Europa mitgewirkt hatten. Mit Recht und Gewinn zog man dafür archäologische Fachleute heran und tat dabei einen guten Griff. Bodo Anke betreute den ersten... mehr

Veyne, Paul

Die griechisch-römische Religion – Kult, Frömmigkeit und Moral

Braucht man ein weiteres Buch über die griechisch-römische Religion? Ja, und zwar diesen vorliegenden Essay des großen französischen Althistorikers Paul Veyne. Gewiss stellt es keine Einführung in das Thema für all jene dar, die sich erst einmal über Götter, Riten und Feste informieren... mehr

Hose, Martin

Euripides – Der Dichter der Leidenschaften

Vom Dichter Euripides kennen wir die Lebenszeit (ca. 480 – 406 v.Chr.), sonst so gut wie nichts – außer den 18 von ihm überlieferten Stücken. Davon also hat ein Buch über ihn zu handeln. Der Autor Martin Hose tut es in kurzen, geschickten Interpretationen der einzelnen... mehr

Lehmann, Gustav Adolf

Perikles – Staatsmann und Stratege im klassischen Athen

Perikles (494/93–429 v. Chr.) biographisch zuverlässig zu erfassen ist schwer, weil die wenigen literarischen Quellen aus seiner Wirkungszeit in die verschiedensten Richtungen interpretierbar sind und die spärlichen Inschriften eine Korrektur der vielfach tendenziösen Nachrichten aus späterer... mehr

Weiner, Tim

CIA – Die ganze Geschichte

Das Buch des Pulitzer-Preisträgers Tim Weiner, Journalist der „New York Times“, hat Furore gemacht. Sein Thema ist der Auslandsnachrichtendienst der USA, die „Central Intelligence Agency“ (CIA). Tim Weiner formuliert seine Thesen gleich zu Beginn: Die CIA habe bei der Aufgabe, „die Welt... mehr

Burkhardt, Kai

Adolf Grimme – Eine Biografie

Während der „Adolf-Grimme-Preis“ als Auszeichnung für hervorragende Fernsehproduktionen einer breiten Öffentlichkeit bekannt ist, lässt sich dies vom Leben seines Namensgebers nicht behaupten. Umso mehr ist zu begrüßen, dass nun eine neue Biographie vorliegt, die das bemerkenswerte... mehr

Brielmaier, Peter/Moosburger, Uwe

Regensburg – Metropole im MIttelalter

Die Innenstadt Regensburgs mit ihren beeindruckenden romanischen und gotischen Bauten sowie der berühmten Steinernen Brücke gehört seit Juli 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wer sich über die Geschichte der mittelalterlichen Stadt informieren möchte, kann nun zu dem empfehlenswerten Bildband... mehr

Knapp, Ulrich

Stätten deutscher Kaiser und Könige im Mittelalter

Ob Pfalz oder Königshof, Kaiserdom oder Reichskloster, all diese Gebäude bezeichnen Stätten mittelalterlicher Herrschaftsausübung. Viele waren dem Verfall preisgegeben, bis man im mittelalter- und nationalbegeisterten 19. Jahrhundert Restaurierungen und Neugestaltungen vornahm. Wo liegen die... mehr

Fornasier, Jochen

Amazonen – Frauen, Kämpferinnen und Städtegründerinnen

Faszination und Grauen verbanden sich mit den kriegerischen Frauen der Antike, den Amazonen. Jochen Fornasier befasst sich in einem schönen Bildband mit diesem Mythos und fördert viele überraschende Facetten zutage, wenn er die antiken Quellenaussagen zu Heimat, Verbreitung, Kleidung und... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Lichttherapie gegen Triefnase

Durch Bestrahlung der Nasenschleimhaut mit UV-Licht sollen die lästigen Symptome des Heuschnupfens bekämpft werden. Experten sind sich weitgehend einig über die Wirksamkeit des Verfahrens – nicht allerdings über mögliche gefährliche Nebenwirkungen des UV-Lichts.... mehr

Umwelt+Natur

Augenlos ins Licht

Der Fadenwurm Caenorhabditis elegans kann Licht auch ohne Augen wahrnehmen. Das haben amerikanische Wissenschaftler um Shawn Xu von der Universität von Michigan in Ann Arbor festgestellt, als sie den Kopf beziehungsweise den Schwanz der Tiere mit Licht bestrahlten und diese... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Babylächeln macht high

Das Lächeln ihres Babys wirkt auf Mütter wie eine Droge: Es aktiviert das Belohnungszentrum im Gehirn, haben amerikanische Forscher um Lane Strathearn vom Baylor College für Medizin durch Hirnscans herausgefunden. In ihrem Versuch zeigten die Wissenschaftler den Müttern... mehr

Astronomie+Physik

Warum Asteroiden mit der Zeit rund werden

Asteroiden machen im Laufe der Jahrmillionen die gleiche Transformation durch wie Steine am Strand: Aus unregelmäßig geformten Bruchstücken mit scharfen Kanten werden mit der Zeit rundliche Knollen. Schuld daran ist die Erosion, wie eine Bestandsaufnahme unter mehr als... mehr

Schmitz, Winfried

Haus und Familie im antiken Griechenland

Mit dem vorliegenden Buch eröffnet der Oldenbourg Verlag eine neue Reihe mit dem Titel „Enzyklopädie der griechisch-römischen Antike“. Gekennzeichnet ist sie zum einen durch die Beibehaltung der schon in der Reihe „Grundriss der Geschichte“ bewährten Dreiteilung von Darstellung... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Leben vor 4,2 Milliarden Jahren?

Schon während der ersten, turbulenten Jahrmillionen der Erdgeschichte könnte der Planet belebt gewesen sein. Darauf deutet die chemische Zusammensetzung von 22 winzigen Diamantkörnchen hin, die in 4,2 Milliarden Jahre alten Zirkonkristallen aus Australien eingeschlossen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ein Chip für die Krebsüberwachung

Ein kleiner Mikrochip kann Krebszellen aus einer Blutprobe herausfischen: Die Zellen bleiben dabei an speziell präparierten Mikrostrukturen haften und können danach von Medizinern weiter untersucht werden. Bei Lungenkrebspatienten haben amerikanische Forscher um Shyamala... mehr

Astronomie+Physik

Woraus der Merkur besteht

Der Planet Merkur hat eine Hülle, die sich dynamisch verändert. Das zeigen Messungen der Raumsonde Messenger. Ein Sensor an Bord der Sonde fand in den Bereichen rund um den Planeten nicht nur geladene Partikel der Elemente Natrium, Silizium und Schwefel, sondern auch... mehr

Astronomie+Physik

Dellen im Sonnensystem

Das Sonnensystem hat keine runde Form, sondern weist an seinem äußeren Rand leichte Dellen auf. Das haben amerikanische Forscher um Edward Stone vom California Institute of Technology in Pasadena mit den Messdaten der Raumsonden Voyager 1 und 2 herausgefunden. Die Sonden... mehr

Umwelt+Natur

Logistik, die mitdenkt

Blattschneiderameisen schneiden Blattstücke in eine Form, die sie problemlos über eine Strecke mit Hindernissen transportieren können. Das haben australische Forscher gezeigt, als sie die Insekten in einem Experiment vor eine Herausforderung stellten: Sie blockierten den... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Das vergessene Treibhausgas

Ein Gas, das in industriellen Mengen bei der Produktion von Flachbildschirmen verwendet wird, könnte die globale Erwärmung verschlimmern: Stickstofftrifluorid (NF3) wirkt als Treibhausgas 18.000-mal so stark wie Kohlendioxid und hat eine Lebensdauer von 550 Jahren. Es wird... mehr

Baur, Eva Gesine

Freuds Wien – Eine Spurensuche

Bisher konnten Wienreisende, die sich auf der Spur Sigmund Freuds befinden, schnell enttäuscht werden. Denn fast alle Domizile, in denen sich der Erfinder der Psychoanalyse aufhielt, sind zerstört. Nicht einmal eine letzte Ruhestätte kann man besuchen, da sich die Urne Freuds in einem Londoner... mehr

Wagner, Wilhelm J.

Bildatlas der österreichischen Zeitgeschichte 1918-1939

Mit seinem großformatigen Bildatlas gibt Wilhelm Wagner einen Überblick über die österreichische Geschichte zwischen den beiden Weltkriegen. Der Band ist in die drei Themenblöcke „Das Ende des Habsburgerreiches“, „Die Erste Republik“ und „Der Ständestaat“ gegliedert, wobei der... mehr

Technik+Digitales

Die exakteste Kugel der Welt

Eine internationale Forscherallianz hat die eine fast perfekte Kugel geschaffen. Sie besteht aus hochreinem Silizium, hat einen Durchmesser von etwa zehn Zentimetern und eine maximale Rauheit von unter einem Nanometer (Millionstel Millimeter). Vergrößert auf die Erdkugel... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wo die Hirnhälften zusammenlaufen

Ein internationales Forscherteam hat erstmals eine Karte der Großhirnrinde im Gehirn in sehr hoher Auflösung aufgenommen. Dargestellt ist darin die Verschaltung der Nervenfasern in diesem Teil des Gehirns, das für höhere Funktionen des Denkorgans verantwortlich ist. Die... mehr

Umwelt+Natur

Die Eintagsfliege unter den Wirbeltieren

Auf Madagaskar lebt eine Chamäleonart mit einzigartigem Lebenszyklus: Spätestens fünf Monate nach dem Schlüpfen sind alle erwachsenen Tiere tot. Ein internationales Forscherteam unter Leitung des Zoologen Kristopher Karsten fand heraus, dass die Tiere den überwiegenden ... mehr

108

Via Traiana erbaut

Stabilität, Nützlichkeit und Schönheit: Das waren die drei Prinzipien, die dem römischen Architekturtheoretiker Vitruv zufolge beim Bauen beachtet werden sollten. Als Musterbeispiel dafür gilt die Via Appia, die „Königin der Straßen“. Nach und nach verlängert, verband sie Rom mit der... mehr

16. Juli 1228

Heiligsprechung des Franziskus

Nach langer, schwerer Krankheit starb Franziskus von Assisi am Vorabend des 4. Oktober 1226 im Kreis seiner vertrautesten Brüder in Portiuncula, dem Ort, an dem sein Orden der Minderbrüder seinen Ausgang genommen hatte. Sein letzter Wunsch, dort auch begraben zu werden, wurde ihm jedoch versagt... mehr

1. Juli 1523

Märtyrer der Reformation

Das Augustinerkloster in Antwerpen stand in enger freundschaftlicher Verbindung zum Kloster in Wittenberg und zu der Universität, wo der Reformator Martin Luther sein Wirken begonnen hatte. Dessen Gedanken und Schriften wurden in Antwerpen denn auch breit rezipiert: Unter dem dortigen Prior Jakob... mehr

19. Juli 1553

Maria wird Königin

König Eduard VI., einzig legitimer Sohn Heinrichs VIII., hatte nur etwa sechs Jahre über England geherrscht, als er 1553 im Alter von nicht einmal 16 Jahren starb. In dieser Zeit hatten er und insbesondere der Thronrat, der die eigentlichen Regierungsgeschäfte leitete, das Werk Heinrichs VIII... mehr

25. Juli 1828

Bösendorfer gründet Klavierwerkstatt

Franz Liszt, Arthur Rubinstein, Friedrich Gulda: Lang ist die Liste der Pianisten, die auf einem Bösendorfer-Klavier spielten. Einen solch fulminanten Aufstieg hatte sich der junge Ignaz Bösendorfer wohl nicht träumen lassen, als er am 25. Juli 1828 von der Stadt Wien das Dekret über die... mehr

17. Juli 1918

Ende des Zarismus

Es geschah in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 1918. Ein bolschewistisches Exekutionskommando ermordete die letzten Mitglieder der Romanow-Dynastie sowie vier verbliebene Bedienstete und verscharrte sie in einem kleinen Waldstück bei Jekaterinburg. Damit war ein eindeutiges Zeichen gesetzt: Der... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

"Wolkenfraß" gibt Rätsel auf

Forscher entdecken neuartigen, seltsam geradlinigen Wolkenschwund vor Afrikas Westküste weiter

Schadet Handystrahlung dem Gedächtnis?

Studie findet Einbußen im figuralen Gedächtnis bei vieltelefonierenden Jugendlichen weiter

Pseudo-Fachjournale auf dem Vormarsch

Mehr als 5.000 deutsche Forscher haben schon in "Predatory Journals" publiziert weiter

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Wissenschaftslexikon

Bounce  〈[bns] f. od. m.; –; unz.; Mus.〉 Art der Jazzmusik, bei der der Rhythmus besonders betont wird [zu engl. bounce ... mehr

♦ Mi|kro|struk|tur|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 Gebiet der Technik, das sich mit der Entwicklung u. Anwendung kleinster mechanischer Bauelemente u. Strukturen befasst; →a. Nanotechnologie ... mehr

Schlei|fen|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 krautiger od. halbstrauchiger Kreuzblütler, beliebte Gartenpflanze; Sy Iberis ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige